weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 15:02
z3001x schrieb:
Was bedeutet eigentlich die Formulierung "Massive Gewalt gegen den Hals des Opfers", die aus der Polizeipressemitteilung stammt?


Versuch, das Opfer zu erdrosseln oder zu erwürgen, würde ich mal meinen.
Genau, um das "oder" ging es mir. Er hat im Fall Gabriele wohl ihren Schal verwendet.


melden
Anzeige

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 15:23
Mannheim – Sie haben den Killer!
Austauschstudentin Gabriele Z. († 20) aus Litauen wurde in Mannheim vergewaltigt, erwürgt und unter einer Brücke ins Gebüsch geworfen – jetzt hat die Polizei nach BILD-Informationen den mutmaßlichen Mörder gefasst!
Der Mann (40) wurde anhand einer Speichelprobe überführt. Die Mannheimer Staatsanwaltschaft und die Ermittler der „Soko Cäsar“ gaben am frühen Nachmittag erste Details in einer Pressekonferenz bekannt. Der Mann wurde in Grünstadt (Rheinland-Pfalz) festgenommen.
Der Mann stammt aus Bulgarien, ist nach eigenen Angaben verheiratet und hat zwei Kinder. Während des Verhörs soll der Kanalarbeiter keine Gefühlsregung gezeigt haben, so die Ermittler.
Laut Oberstaatsanwalt Oskar Gärtner bestreitet der Mann die Tat. Aber die Beweislage sei eindeutig: Seine DNA stimmt mit der überein, die bei der ermordeten Studentin gefunden wurde! In der Wohnung des Mannes fanden die Ermittler zudem Beweisstücke, die Gabriele Z. gehören, darunter ihr Handy.
Er soll die junge Frau aus sexuellen Motiven ermordet haben – gegen den Mann wurde am Sonntag Haftbefehl erlassen.
Auf das Konto des Killers sollen zudem zwei Überfälle auf Frauen in Speyer und Grünstadt gehen, erklärten die Ermittler.
► Gabrieles Mörder hat am 10. August 2013 – also nur 55 Tage vor der Tat – kurz vor Mitternacht in Speyer (Rheinland-Pfalz) eine 48-Jährige überfallen, konnten Ermittler anhand von DNA-Spuren rekonstruieren. Die Frau wehrte sich, der Täter ließ die Schwerverletzte am Leben. Er raubte ihr die Handtasche mit Handy und Geldbörse und rannte davon.
► Vor drei Tagen überfiel der mutmaßliche Mörder in Grünstadt zwei Mädchen (13, 17), wollte sie ins Gebüsch zerren. Die Teenager konnte entkommen. Auch hier wurde DNA-Material sichergestellt.
Die hübsche Psychologie-Studentin Gabriele Z. wurde in der Nacht zum 4. Oktober auf dem Heimweg unterhalb der Kurt-Schumacher-Brücke überfallen. Auch ihr wurde das Handy (Marke Huawei Ascend G 300) gestohlen. Der Täter vergewaltigte und erwürgte die Studentin.

http://www.bild.de/news/inland/mord/mannheim-studentin-vergewaltigt-ermordet-killer-gefasst-33050124.bild


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 15:24
war bestimmt nicht sein erster Mord. Bin mir da ganz sicher


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 15:32
Und wer hatte jetzt Recht? Ein krimineller, schlecht gebildeter (Kanalarbeiter) "Mitbürger mit Migrationshintergrund".

Was mich brennend interessieren würde ist wie er denn nun überführt wurde. War er vielleicht so blöd die geklauten Handys anzuschalten?

Wurde er auf der Rückfahrt von einer Überwachungskamera in der Straßenbahn erfasst und von der Zeugin identifiziert?

Wo bleiben die Informationen von der Pressekonferenz?


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 15:53
@jimmy82
Haben sie gesagt, dass er Kanalarbeiter ist?

Ich glaube, die letzten Posts sind die Infos von der Pressekonferenz.
Ich denke, er wurde überführt nach dem letzten Überfall auf die 2 Mädchen. Grünstadt hat knapp 10.000 EW, da werden sie sicherlich dahingehend ermittelt haben, dass er in Grünstadt wohnt und dann der Personenbeschreibung nachgegangen sein.


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 15:59
Er war Bauarbeiter. Er hat z.B. wohl dabei geholfen Gräben aufzuschaufeln um dann Kabel zu verlegen.

Der Überfall auf die zwei Mädchen wurde wohl erst nach der Festnahme ihm zugeordnet.


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 15:59
Gabriele Z. gehörten, beispielsweise ihr Handy und einen USB-Stick. Auch einen Fahrschein vom Tattag von Mannheim nach Grünstadt, entwertet um 22:21 Uhr, stellten die Ermittler bei dem Mann sicher. Offenbar fuhr er nach der Tat direkt nach Grünstadt.
Na,wenn das keine Beweise sind!!


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:01
Da hilft auch Schweigen bzw Abstreiten nichts mehr. Dazu noch die passenden DNA-Proben.
Gut, dass sie ihn gefasst haben.
Er soll wohl erst seit April diesen Jahres in Deutschland sein, in einem halben Jahr so eine Quote zu haben, spricht auch für sich..


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:02
Cherimoya schrieb:Haben sie gesagt, dass er Kanalarbeiter ist?
Das stand im Bild Artikel

Ja, also er hat das Handy, er hat den Fahrschein und die passende DNA und seine DNA ist auch noch bei anderen Übergriffen auf Frauen entdeckt worden und er ist vorbestraft. Da noch abzustreiten ist Dummheit. Mit einem Geständnis könnte er mit viel Glück vielleicht noch von "bis zum Tod Sicherungsverwahrt" auf "Gutachten nach 25 Jahren" runter kommen.


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:04
@jimmy82
Meinst du? Ich tippe eher auf die üblichen 15 Jahre.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:09
der kommt nicht mehr raus, besondere schwere der schuld, gemeingefährlich, wiederholungstäter, nach 20 Jahren kommt er in Sicherheitsverwahrung. Meine Meinung.
Gott sei Dank gefasst!


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:12
http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/soko-caesar/die-pressekonferenz-zum-nachlesen-1.1250134

Zum Nachlesen


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:12
Ich bin mir sehr sicher. In so einem Fall wird es die besondere Schwere der Schuld + Sicherungsverwahrung so gut wie garantiert geben. Er ist vorbestraft. Er hat vor und nach der Tat weitere Frauen angefallen. Es sind schon Leute wegen weitaus weniger schlimmen Sexualdelikten (ohne Mord) lebenslang (und damit meine ich bis zum Tod) in den Knast gekommen.


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:20
Die Überfälle des mutmaßlichen Täters waren vermutlich geplant, die Opfer jedoch jeweils zufällig ausgewählt
Das heißt wenn meine Freundin die nur wenige Meter vom Tatort entfernt wohnt da rum gelaufen wäre was genauso gut hätte sein können, denn sie ist schon oft nachts da rum gelaufen, dann wäre es ihr passiert. Das ist echt ein Schock!!!! Scheiße! Das macht einem bewusst wie schnell das Leben vorbei sein kann.
Er bewohnte eine Wohnung in Grünstadt und verkehrte oft in Mannheim und dem Jungbusch, so Soko-Leiter Würtenberger.
Und meine Vermutungen, dass es sich um das typische Klientel welches sich so in Jungbusch herum treibt handelt waren auch von Anfang an richtig! Jungbusch = Drecksloch.


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:29
Ob der Täter ein “Opfermuster” hatte, ist auch unklar. Es gibt Hinweise, dass ihn lange blonde oder brünette Haare angezogen haben. Ebenfalls unklar ist, ob er seine Beute verkaufen oder selbst nutzen wollte.
Brisant: Die Polizei hat erst nach der Festnahme am späten Samstagnachmittag bei der Untersuchung der gefundenen Speichermedien die Verbindung zum Überfall in Grünstadt vor drei Tagen feststellen können. Die Staatsanwaltschaft wird wegen Mordes anklagen – in den beiden anderen Fällen aktuell wegen schwerer Raubstraftaten. Eventuell werden die beiden Anklage noch in “versuchten Mord” geändert.
Die Ermittlungen in den Fällen Speyer/Grünstadt übernimmt die Staatsanwaltschaft Frankenthal.

http://www.rheinneckarblog.de/20/fahnungserfolg-fuer-polizei-mutmasslicher-moerder-von-gabriele-z-gefasst/38560.html


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:36
Mannheim. Gabriele Z. lief ihrem Mörder vermutlich zwischen 21:30 und 22 Uhr, so wird die Tatzeit angesetzt, in die Arme - oder er verfolgte sie ein kurzes Stück lang. Es könne ausgeschlossen werden, dass Täter und Opfer sich kannten. Mit diesen Informationen endete die Pressekonferenz von Polizei und Staatsanwaltschaft.
++Mutmaßlicher Täter seit einem Jahr in Deutschland
Mannheim. Der Verdächtige lebt seit einem Jahr in Deutschland. Er bewohnte eine Wohnung in Grünstadt und verkehrte oft in Mannheim und dem Jungbusch, so Soko-Leiter Würtenberger.
++ Überfall in Grünstadt erst nachträglich bekannt
Mannheim. Der Überfall in Grünstadt vor drei Tagen, bei dem ein 13- und ein 17-jähriges Mädchen angegriffen wurden, sich jedoch wehren und flüchten konnten, wurde erst im Zuge der Festnahme bekannt.
++Zwischenzeitlich über 60 Mitarbeiter
Mannheim. Zwischenzeitlich wurde die Soko Cäsar auf über 60 Mitarbeiter aufgestockt, teilte deren Leiter Würtenberger mit. 17 Tage lang hatten sie Tag und Nacht an der Festnahme gearbeitet.
++ Familie von Gabriele verständigt
Mannheim. Die Familie von Gabriele Z. wurde noch in der Nacht über die Festnahme informiert. Sie reagierte erleichtert.
++ Ungepflegte Erscheinung
Mannheim. Die zuletzt bekannt gegebene Beschreibung des Verdächtigen war nicht zutreffend. Die Polizei beschreibt ihn als muskulös, 1,75 Meter groß, jedoch eher ungepflegt. Das Opfer in Speyer, von dem die erste Beschreibung des Verdächtigen stammte, ist sehgeschädigt - der mutmaßliche Täter hatte ihr zusätzlich die Brille vom Kopf geschlagen, so dass sie kaum etwas sehen konnte. Ihren Angaben zufolge hatte sie bei dem Überfall das Gefühl, der Mann wolle sie töten.
++ Opfer zufällig ausgewählt
Mannheim. Die Überfälle des mutmaßlichen Täters waren vermutlich geplant, die Opfer jedoch jeweils zufällig ausgewählt.
++Fahrkarte als Indiz
Mannheim. Bei dem Verdächtigen wurde eine Fahrkarte von Mannheim nach Grünstadt gefunden - von Freitag, 3. Oktober, 22:21 Uhr. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese Fahrkarte unmittelbar nach der Tat abgestempelt wurde.
++Staatsanwalt: DNA-Spuren und Beweismaterial eindeutig
Mannheim. "Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei dem Verdächtigen um den Täter", sagte Oberstaatsanwalt Oskar Gattner. Die DNA-Spuren und das sichergestellte Beweismaterial seien eindeutig.
++Polizei: "Sehr gefährlicher Sexualstraftäter"
Mannheim. Die Ermittler sprechen von einem "sehr gefährlichen Sexualstraftäter". Bei der Festnahme und den anschließenden Verhören heute Nacht reagierte der Verdächtige kaum, auch nicht, als ihm Fotos des Opfers vorgelegt wurden.
++Gabriele wurde erdrosselt
Mannheim. Wie die Polizei jetzt mitteilte, wurde das Opfer Gabriele Z. mit ihrem Schal erdrosselt.
++Täter hat Familie
Mannheim. Der mutmaßliche Täter hat nach eigenen Angaben Familie in Bulgarien. Er sei verheiratet und habe nach eigenen Angaben zwei Kinder.
++ Kein Widerstand bei Festnahme
Mannheim. Der Verdächtige leistete bei der Festnahme keinen Widerstand. Er zeigte kaum Teilnahme, so Soko-Leiter Würtenberger.
++Handy von Gabriele gefunden
Mannheim. In der Wohnung des Tatverdächtigen fand die Polizei das Handy von Gabriele Z. und ein Speichermedium, das dem Opfer zugeordnet werden konnte.
++ Weiterer Angriff auf Mädchen
Mannheim. Auch ein 17-jähriges Mädchen soll vor drei Tagen in Grünstadt von dem Verdächtigen angegriffen worden sein. "Sie hatte Glück", sagte Ralf Würtenberger, Leiter der Soko Cäsar.
++ Verdächtiger bestreitet Tat
Mannheim. Der mutmaßliche Mörder hat bisher nicht gestanden. Wie Oberstaatsanwalt Oskar Gattner mitteilte, bestreitet der Verdächtige die Tat.
++ Beweismittel in Wohnung sichergestellt
Mannheim. In der Wohnung des Verdächtigen wurden umfangreiche Beweismittel sichergestellt, auch von dem Opfer Gabriele Z., wie gerade auf der Pressekonferenz bekannt wurde. (afs)
++ DNA des Verdächtigen passt zu Tatortproben
Mannheim. Die Mannheimer Polizei hat im Fall der ermordeten Gabriele Z. am Samstagabend einen Verdächtigen festgenommen. Wie die Ermittler gerade in einer Pressekonferenz bekannt gaben, handelt es sich um einen 40-jährigen bulgarischen Staatsbürger, der zuletzt in Grünstadt wohnte. Noch in der Nacht wurde dem Verdächtigen eine Speichelprobe entnommen. Am frühen Sonntagmorgen stand dann durch eine Überprüfung des Landeskriminalamts fest, dass seine DNA mit den am Tatort sichergestellten genetischen Spuren übereinstimmen. Die Pressekonferenz dauert noch an. (abo)
Sonntag, 20.10.2013

http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/soko-caesar/die-pressekonferenz-zum-nachlesen-1.1250134

Bitte komplett lesen - hier wird die PK wiedergegeben und man kann auch sehen, das einige , hier gepostete Dinge , schon wieder Gerüchte sind. Der Täter war zB nicht seit April diesen Jahres, sondern seit einem Jahr in Deutschland .


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:44
Die Täterbeschreibung hat also nicht gestimmt, und der Überfall in Grünstadt wurde erst nachträglich bekannt. Da wäre interessant, wie sie überhaupt auf ihn gekommen sind.


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:53
@nephilimfield
Da lässt sich die Kripo nicht in die Karten sehen.Ist auch gut so,denn Gabriele ist nicht der letzte Mord in Deutschland.


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:55
maikäferchen schrieb:Bitte komplett lesen - hier wird die PK wiedergegeben und man kann auch sehen, das einige , hier gepostete Dinge , schon wieder Gerüchte sind. Der Täter war zB nicht seit April diesen Jahres, sondern seit einem Jahr in Deutschland .
Meine Info mit April kommt direkt von der RNF-Seite. Kann auch nicht ahnen, was davon nun stimmt und was nicht.
Nach jetzigem Kenntnisstand hielt sich der Mann seit April 2013 in Deutschland, teilweise auch in der Rhein-Neckar-Region, auf.
rnf.de


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 16:55
Man weiß,er hat in Bulgarien gesessen,evtl.sind dort seine DNA gespeichert gewesen.


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 17:01
@minu16

Ja, an so einen internationalen DNA-Abgleich hab ich auch schon gedacht. Wenn es so war, ist das zum Glück schnell gegangen.


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 17:12
Das muss aber sehr schnell gegangen sein: Tat zwischen 21:30 und 22:00 und dann um 22:21 am Hauptbahnhof? Der ist ja nicht gleich neben der Brücke, da muss er doch ziemlich gerannt oder mit dem Taxi gefahren sein? Fahrkarte schon vorher gekauft, oder auch noch zwischendrin zum Automaten? Und die Zugverbindung um die Zeit habe ich auf Anhieb nicht gefunden.

Hat aber hoffentlich alles seine Richigkeit mit der Festnahme!


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 17:33
@Cherimoya
Maikäferchen schrieb:
Bitte komplett lesen - hier wird die PK wiedergegeben und man kann auch sehen, das einige , hier gepostete Dinge , schon wieder Gerüchte sind. Der Täter war zB nicht seit April diesen Jahres, sondern seit einem Jahr in Deutschland .


Meine Info mit April kommt direkt von der RNF-Seite. Kann auch nicht ahnen, was davon nun stimmt und was nicht.

Nach jetzigem Kenntnisstand hielt sich der Mann seit April 2013 in Deutschland, teilweise auch in der Rhein-Neckar-Region, auf.

rnf.de
Weiss man ja nicht, welche Angabe nun stimmt.
Evtl hiess es im Wortluat "seit diesem jahr" und die schreiben "seit einem Jahr".

In der internationalen Presse heisst es z.B. oft Gabriele, sei für ein 4-monatiges Austauschsemester in Deutschland, in Deutschland heisst es dagegen durchgängig, für ein Jahr. Das schreibt einer und alle anderen übernehmen es.

Möglicherweise wirds auch bewusst unscharf ausgedrückt.


melden

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 17:34
So ein hübsches Mädchen. Echt traurig.


melden
Anzeige
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall der Austauschstudentin Gabriele Z. (20j) aus Litauen

20.10.2013 um 19:03
Wie kam die 60-köpfige Soko dem Killer auf die Spur? Der Chef-Ermittler: „Nur so viel: Er machte einen Fehler, den nutzten wir aus. Mehr können wir aus ermittlungstechnischen Gründen nicht verraten.“ Die Eltern der ermordeten Studentin wurden noch in der Nacht telefonisch informiert.


Oberstaatsanwalt Oskar Gattner: „Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 40-jährigen Bulgaren, der erst seit April in Deutschland ist und auch Verwandte in Mannheim hat. Er ist bislang nicht vorbestraft, gab aber an, in Bulgarien schon im Gefängnis gewesen zu sein.“

http://www.bild.de/news/inland/mord/mannheim-studentin-vergewaltigt-ermordet-killer-gefasst-33050124.bild.html


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden