weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Lübeck, Marco, 17 Jähriger
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 23:53
Esso-Tankstelle/Raststätte an der Bundesstraße 104 zwischen Schlutup und Selmsdorf:


Der Jugendliche fragte noch den Angestellten nach dem Weg nach Stockelsdorf und ging.

Laut Aussage des Tankstellen-Angestellten könnte es sich der Beschreibung nach bei dem Jugendlichen um Marco Kuster gehandelt haben.


Falls psychische und soziale Auffälligkeiten bedingt durch möglichen
erhöhten Alkohol-oder Drogenkonsum
(verwaschene Sprache, Gangunsicherheit, oder sonstige Beinträchtigungen)
bei Marco Kuster aufgetreten wären, hätte der "Pächter" dieses Verhalten,
optisch oder akustisch selbst als "Laie" , intuitiv wahrnehmen können..


melden
Anzeige
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

05.12.2013 um 07:00
Bemerkenswert finde ich dass an der Tanke zwar Aufzeichnungen gemacht werden, dass die aber so schlecht sind, dass man noch nicht mal einen 17 jährigen Jugendlichen von 1,70m darauf identifizieren (oder eben ausschließen) kann. Wozu sollen die Aufnahmen dann überhaupt gut sein? Nummernschilder dürften darauf dann ja schon zweimal nicht erkennbar sein.
Ich persönlich glaube nicht , dass Marco der Jugendliche an der Tankstelle war. Denn erstens sind sich die Zeugen selbst nicht sicher und zweitens ist es einfach unwahrscheinlich, dass ein Jugendlicher frühmorgens und bei Eiseskälte noch zu Fuß in einen 3 Stunden entfernten Ort gehen will. Zumal Marcos Freunde oder Familie ja evtl. wissen könnten, ob und was für einen Bezug der Junge zu dem Ort hat.

Ich halte es für wahrscheinlicher, dass da ein junger Autofahrer nach dem Weg gefragt hat.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

05.12.2013 um 19:31
@KonradTönz1
Ich persönlich glaube nicht , dass Marco der Jugendliche an der Tankstelle war.

Genau.

Falls er um 03.00 Uhr morgens angeblich den "Bunker" verlassen hat,
kann er nicht um kurz nach 2.00 Uhr morgens an der nachlesbaren
"Tanke" gewesen sein..


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 07:00
Vernazza2013 schrieb:Falls er um 03.00 Uhr morgens angeblich den "Bunker" verlassen hat,
kann er nicht um kurz nach 2.00 Uhr morgens an der nachlesbaren
"Tanke" gewesen sein..
Mh - gerade dieser scheinbare "Hard Fact" verunsichert mich jetzt aber. Ich weiß nicht wie das im Norden ist, hier im Süden dürfen Tankstellen jedoch nachts keinen Alkohol mehr ausschenken und schon garnicht an Jugendliche. Wenn allerdings die Regelungen um Hamburg herum anders sind, könnte der Junge ja durchaus nachts losgelaufen sein mit der ABSICHT Nachschub zu besorgen.

Dazu passen allerdings dann wiederum nicht die Schilderungen der Zeugen an der Tankstelle - denn der bezeugte Jugendliche hat ja nicht nach Alkohol sondern nach dem Weg gefragt. Und wenn es Marco gewesen wäre, wäre er danach wieder auf die Party zurückgekehrt. Das passt alles irgendwie nicht.

Was mich darüber hinaus wirklich sehr überrascht ist, dass es nicht gelingt einen Jugendlichen von der Größe und Statur Marcos (1,60-1,65) eindeutig zu identifizieren oder eben auszuschließen.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 11:24
@KonradTönz1
Das finde ich auch.
Vor allem denke ich würde sich der Jugendliche der an der Tankstelle war auch melden bei der Polizei.
So wie es die anderen 2 Zeugen auch getan haben.
Es sind höchstens zwei Kilometer zu dieser Tanke,Diesen Fußweg könnte er geschafft haben in seinem Zustand.Hoffentlich ist er nicht in diesen Teich gefallen.Es könnte sein dass er noch einmal zurück wollte.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 11:46
Granola schrieb:Es sind höchstens zwei Kilometer zu dieser Tanke,Diesen Fußweg könnte er geschafft haben in seinem Zustand.Hoffentlich ist er nicht in diesen Teich gefallen.Es könnte sein dass er noch einmal zurück wollte.
Zurück wohin? Wenn der Jugendliche an der Tankstelle Marco war, dann ist er ganz sicher nochmal zur Party zurückgekehrt, weil er dann um 2 an der Tankstelle und um 3 im Bunker zum letzten Mal gesehen worden wäre.

Eine Klitzekleinigkeit fällt mir noch auf: Auf dem Plakat steht, Marco sei zwischen 1,60 und 1,65 groß. Für eine Beschreibung die von Freunden oder gar von der Familie stammt, ist das eine auffällig ungenaue Größenangabe - da werden manche Phantome auf XY genauer beschrieben. Hat ziemlich sicher keine weitere Bedeutung, aber es ist auffällig...


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 13:59
Bislang konnte der Junge noch nicht aufgefunden werden. Auch am heutigen Tage wurde die Suche nach dem seit Sonntag (24.11.13) als vermisst geltenden Marco fortgesetzt. Auf Grund der besseren Witterungsverhältnisse konnte am heutigen Tage zur Suche auch ein Hubschrauber der Bundespolizei-Fliegerstaffel eingesetzt werden. Polizeitaucher führten ebenfalls wieder Suchmaßnahmen durch.Die Suche wurde auch auf den angrenzenden Bereich um den Ortsteil Schlutup ausgedehnt. Die Polizeitaucher waren im Bereich der Ortschaft Lauen eingesetzt. Auch aus diesem Bereich konnten bislang keine Erkenntnisse zum Aufenthaltsort von Marco erlangt werden. Bislang blieb die Suche nach Marco leider erfolglos.

Hinweise zum Aufenthalt von Marco Kuster werden auch weiterhin vom Kommissariat 11 unter der Telefonnummer 0451-1310 erbeten.

Auf Grund der starken psychischen Belastung für die Familie wird darum gebeten, von einer direkten Kontaktaufnahme zu der Familie des Marco Kuster abzusehen.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 14:46
Mich beschäftigt folgende Frage. Wie lange wohnt die Familie schon da, bzw. wie oft war Marko schon zum feiern im Bunker?

Mit 17 und einer gewissen ortskenntnis, falls er da geboren sein, sollte ist der Heimweg auch nach alkoholgenuss noch zu meistern. Ein Unfall kann sicher passieren aber man hätte bei der Suche auf der Strecke sowie im Teich gewiss einen Anhaltspunkt gefunden.

Die Tankstelle wo ein junger Mann in der Nacht gesichtet wurde liegt am anderen Ende und wenn jemand auf dem Weg vom "Bunker" nach Stockelsdorf dort vorbeikommt, dann ist er völlig unkundig.

Lt. Zeitungsartikel wurde die gegend bereits am Sonntag (Tag des Verschwindens) mit einem Hubschrauber überflogen. Evtl. wurde auch Wärmebildkamera eingesetzt, so dass ein verkrieschen oder liegen im Wald noch hätte entdeckt werden können.

Kennt er sich aber in der Ortschaft nicht so aus und biegt am Ende der Speckmoorstraße rechts statt links ab gehts über die B104 und dann in den Wald wo man sich verirren kann. Bis an die Stadtgrenze Lübeck ist es ein gutes Stück oder man driftet Richtung Palinger Heide ab und die ist sehr weitläufig.
Wie großräumig wurde gesucht?


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 16:35
Der Junge sieht aber definitiv jünger aus als 17 Jahre,noch dazu bei einer Größe von nur 1,65 cm.
Also ich würde ihn für 13 oder 14 Jahre halten.
Es kommt dazu die Dunkelheit.Dann sieht man nur die äußere Gestalt,angetrunken, vermutlich auch noch eine ziemlich kindliche ,nicht gerade selbstbewußte Stimme.
Das könnte auch in einem Verbrechen enden mit pädophilem Gedankengut .
Mal ganz ehrlich, der Junge wirkt auf mich sehr sehr unreif und naiv.Er könnte auch mal ebenso in ein fremdes Auto gestiegen sein.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 19:30
Mit seinem kindlichen Aussehen könnte das durchaus der Fall sein.
Muss zugeben, dass das auch einer meiner ersten Gedanken war.., als ich sein Bild sah.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 20:17
KonradTönz1 schrieb:Eine Klitzekleinigkeit fällt mir noch auf: Auf dem Plakat steht, Marco sei zwischen 1,60 und 1,65 groß. Für eine Beschreibung die von Freunden oder gar von der Familie stammt, ist das eine auffällig ungenaue Größenangabe - da werden manche Phantome auf XY genauer beschrieben. Hat ziemlich sicher keine weitere Bedeutung, aber es ist auffällig...
Mit 17 wächst man ja noch, und vielleicht ist es ein Weilchen her, dass zuletzt gemessen wurde, wie groß der Junge ist. Und dann hat man jetzt notegedrungen ausgehend von der letzten gesicherten Größenangabe einen ungefähren Wert angegeben.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

06.12.2013 um 21:50
@Granola
Mal ganz ehrlich, der Junge wirkt auf mich sehr sehr unreif und naiv.Er könnte auch mal ebenso in ein fremdes Auto gestiegen sein.

Ganz und gar nicht ausgeschlossen.

Vermutlich ist diese Party aufgrund von Alkoholkonsum zur Unzeit eskaliert
und keiner seiner anwesenden Freunde, ist bis zum heutigen Zeitpunkt in der Lage,
exakte Aussagen zu schildern, inwiefern Marco plante, nachher einen sicheren Heimweg
anzutreten(Bus, Taxi, Fahrgemeinschaft).


melden
Horex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

07.12.2013 um 01:43
Mal die Hand auf´s Herz:

Jeder, oder mindestens fast jeder, der hier Anwesenden hat schon wenigstens einmal stark alkoholisiert als Jugendlicher eine Party verlassen.....

Was macht man dann? Es gibt dabei zwei unterschiedliche Betrachtungsweisen:

Ist man mit mehreren oder allein auf dem Heimweg: Mit mehreren kommt man vielleicht nochmals auf die Idee, einen "Scheidetrunk" bzw. einen "Absacker" in einer Disco oder einem einschlägigen Lokal zu unternehmen......

Ist man aber allein unterwegs, wie in Marco´s Fall, und insbesondere wenn es noch so kalt und naß ist wie zur Zeit, will man gegen 3 Uhr nur noch auf dem kürzesten Wege nach Hause ins warme Bett.

Somit vermute ich mal, daß es sehr wahrscheinlich ist, daß das auch Marco wollte.... Vorausgesetzt natürlich, daß er an diesem Abend außer Alkohol und ggf. noch Gras nichts anderes zu sich genommen hat.....

Wenn dem so war, muß auf seinem 15minütigem Weg etwas geschehen sein. Nun habe ich keine Ortskenntnis. Aber wenn da sehr viel Wasser auf dem Heimweg ist, könnte es sein,daß er irgendwo mal Wasser lassen mußte und an ein Fluß- oder Seeufer ging, ggf. dann dort abrutschte.... oder daß er in den PKW eines Bekannten einstieg, der ihn zu einem Discobesuch einlud, oder aber auch in ein fremdes Fahrzeug einstieg, in dem der Fahrer unlautere Absichten hatte.....

Was genau passierte, läßt sich jedoch erst feststellen, sobald Marco gefunden wurde...


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

07.12.2013 um 12:52
Mir tun wie immer, wenn Kinder /Jugendliche verschwinden, die Eltern unendlich leid. Ihr Schmerz, Angst und Bangen und das ständige Hoffen auf einen guten Ausgang des Geschehens kosten unendlich viel Kraft. Deswegen wünsche ich den Angehörigen vor allem eines: genauso viel Kraft und Trost, wie sie täglich brauchen, hilfreiche Menschen und Ermittler, die alles und das Richtige tun, um den Jungen zu finden.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

07.12.2013 um 14:27
Wie man vom Aussehen auf die Naivität eines Menschen schließen kann müsst ihr mir mal erklären. Oder kanntet ihr den Marco um sowas beurteilen zu können?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

07.12.2013 um 15:23
@Blueday
Man kann natürlich anhand von Fotos nicht Rückschlüße auf den Caracter von
Menschen ziehen.
Die Frage ist wie war die Verfassung von Marco als er den Partybunker verließ.
Hatte er Zoff mit jemandem?
Verbrechen,gut man hat zumindest aus den Medien den Eindruck das man Heut zu
Tage auch eben mal für nichts erschlagen werden kann.
Nun gibt es aber keine Leiche nix,bedeutet der/die Täter müßten Marco in einem
Fahrzeug verbracht haben,nur was für ein Motiv ,Mord aus Langeweile,Raubmord,
Pädophilie?
Die Gegend mit den Gewässern ist eine gefährliche Angelegenheit im Dunkeln und
ggf. Betrunken .Bekifft,ich fürchte das da was passiert ist.
Vieleicht hat Marco doch irgend ein Problem das er erstmal mit sich selbst
ausmacht und wieder auftaucht,noch ist er nicht so lange fort das man das ausschließen
kann.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

07.12.2013 um 16:15
mal ehrlich, nicht jeder der einen jungen Mann im Auto mitnimmt, hat auch gleich böse Absichten. Ich selber nehme desöfteren Anhalter, egal welchen Alters und Geschlechts, mit.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er einem eigenen Fehlverhalten, wie Verlaufen, Hinlegen und Schlafen, in ein Gewässer gehen, zum Opfer fiel, ist deutlich größer als ein Anhaltermord.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

07.12.2013 um 17:10
@ granola das ist ja nun absolut Quatsch sorry das ich es so deutlich sage.

Ein Pädophiler hat ganz sicher kein Interesse an einen 17 Jährigen auch nicht wenn er wie 13/14 wirkt und aussieht, ein Pädophiler steht ausschliesslich auf Kinder VOR der Pubertät und dazu gehört ein 17 Jähriger der wie 13/14 wirkt ganz sicher nicht mehr dazu. Ein 17 Jähriger ist ein fast erwachsener junger Mann. Und allein aufgrund von Grösse und aussehen darauf zu schliessen das jemand naiv ist halte ich für sehr naiv, das Aussehen sagt doch nichts aus über den Character eines Menschen .

Einen Sexualmord mit Pädohintergrund kann man ausschliessen. Und selbst wenn er was sehr sehr unwarscheinlich ist missbraucht und getötet wurde dann ganz sicher nicht von einem Pädo.

Ich finde man sollte realistisch bleiben, ich denke entweder ist er untergetaucht also abgehauen aus was für Gründen auch immer und traut sich wegen dem Wirbel der um ihn gemacht wird nicht zurück, oder aber er ist verunglückt was keiner hofft.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

07.12.2013 um 17:27
Lübecker1234 schrieb:Ein Pädophiler hat ganz sicher kein Interesse an einen 17 Jährigen auch nicht wenn er wie 13/14 wirkt und aussieht,
Unabhängig von diesem Fall könnte ich mir vorstellen, dass ein jünger aussehender 17jähriger durchaus interessant für "solche" Männer sein kann..

Angenommen.. Marco wurde von so Jemanden mitgenommen, deser Jemand macht sich an ihn ran und erfährt dann das wahre Alter.. lässt er dann von ihm ab und lässt ihn wieder aussteigen?


melden
Anzeige

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

07.12.2013 um 17:33
Lübecker1234 schrieb:ich denke entweder ist er untergetaucht also abgehauen aus was für Gründen auch immer und traut sich wegen dem Wirbel der um ihn gemacht wird nicht zurück,
Durchaus möglich..
Lübecker1234 schrieb:oder aber er ist verunglückt was keiner hofft.
Dann müsste er doch aber auffindbar sein..


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden