weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Lübeck, Marco, 17 Jähriger
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 20:53
@Katinka1971

Dann besteht das große Risiko, dass er sich irgendwo verkrochen hat, irgendwann, weil er müde war und kalt hatte und weit entfernt vom ursprünglichen Ziel erfroren ist.

Sicherlich nicht.


melden
Anzeige

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 20:54
@Vernazza2013


Ich wünsche es ihm nicht. Aber die Gefahr besteht schon, wenn er wirklich betrunken gewesen sein sollte und sich verlaufen hat.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 21:01
Aber wenn doch der direkte Weg nach Hause von dem Bunker aus 15 Min. dauerte und er aber
diesen nicht nahm, dann könnte sich doch auf den Weg nach Stockelsdorf aufgemacht haben,dort jemanden zu besuchen .

Wenn diese Wegstrecke 3 Stunden zu Fuss dauerte wie @jerry142 berichtete, dann könnte er doch da unterwegs bei jemandem in Auto gestiegen sein, denn 3 Stunden bei Nacht ,kann schon sein ,dass ihm das doch zu weit war zu Fuss....

Dann wären die beiden Zeugen und der von der Tankstelle, nicht die letzten,die ihn gesehen haben....


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 21:24
@Gazo

Es sind zwar Waldflächen und Niedermoore in der Nähe, aber der "Bunker" liegt nicht im Wald.

Es ist ein Gebiet mit Mischnutzung. Es gibt dort ein Wäldchen. Der Rest hat eher den offenen Charakter eines Parks. Die Straßen tragen Namen und sind auch ohne Geländefahrzeug befahrbar. Allerdings weiß ich nicht, ob und wie weit aktuell dort Straßenbeleuchtung vorhanden ist. Und wie sie geschaltet ist, die Stadt Lübeck muss sparen.

Waldgebiete erstrecken sich westlich und nordwestlich. Die sind schon ein wenig unübersichtlicher.

Südlich schließt sich die Palinger Heide an. Die kenne ich (noch) nicht, damals verlief da noch die Grenze.

@bellady

Stockelsdorf liegt nordwestlich von Lübeck auf der anderen Seite der Trave. MEIN Weg wäre dann über die Speckmoorstraße, dann weiter Wesloer Straße gewesen.

Google maps bietet da einen guten Überblick.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 21:24
@Granola
Granola schrieb:Das hätte dann die Polizei entschieden!
Ich hätte aber auf alle Fälle den Jungen in diesem Zustand nicht nachts alleine gehen lassen.
Es ist nur ein banaler Anruf ,sonst nichts.
Warum kann man das nicht für einen Menschen tun?
Das sagt mein gesunder Menschenverstand.
mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass kein Tankstellenangestellter befugt ist, einen Jugendlichen, der sich ncihts zu Schulden kommen lies, bis zum eintreffen der Polizei in Gewahrsam zu nehmen. Insofern ist die Vorstellung, der Tankstellenverkäufer hätte die Polizei rufen sollen etwas zu sozialromantisch.
Aber solltest du in der Adventszeit/Winterszeit auf Betrunkene, Bettler, Obdachlose stoßen, kannst du gern die Polizei rufen. Sie befinden sich nämlich ebenfalls in Lebensgefahr (jedenfalls mindestens so sehr wie ein betrunkener Jugendlicher auf dem Heimweg, der nachts an einer Tankstelle nach einem Weg fragt.)


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 21:38
@lawine


Wenn deutlich erkennbar war, dass er in einer Notlage war und nicht mehr zurechnungsfähig, dann wäre ihm das durchaus zumutbar gewesen.

Wenn er aber "normal" wirkte, gab es sicher keinen Grund dafür.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 21:39
@Katinka1971

Aber die Gefahr besteht schon, wenn er wirklich betrunken gewesen sein sollte und sich verlaufen hat.

Sehr wahrscheinlich war es für ihn, nicht die erste Feierlichkeit in seinem heranwachsenden Leben.

Wir wissen deshalb ferner nicht, inwiefern überhaupt Alkoholkonsum,
entscheidend, für sein Verschwinden hinterher, "zuständig" gewesen ist.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 21:45
@Vernazza2013


Ich denke trotzdem, dass man das irgendwo als Möglichkeit mit in Erwägung ziehen muss.

Da er verschwunden ist, weiß man auch nicht, wie und ob er wirklich betrunken war, ob er wirklich Drogen konsumiert hat. Die Öffentlichkeit wird sicher auch nicht erfahren, ob es das erste Mal war oder ob man bereits weiß, wie er in so Fällen reagiert.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 21:50
@Katinka1971
Ich denke trotzdem, dass man das irgendwo als Möglichkeit mit in Erwägung ziehen muss.

Taktvolle Rücksichtsnahme, weil wir seinen persönlichen Bereich, ganz und gar nicht kennen.


melden
kopischke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:09
Meine Theorie in dem Partybunker ging es heiß her, entweder war es ein Unfall oder so ähnlich, jedenfalls verstarb er bei einer Schlägerei oder was auch immer, an selbst gebranntem Schnaps, zu harten Drogen oder Ähnlichem, wie es auf solchen Bunkerpartys schon mal vorkommen kann, die Kumpels haben ihn dann beiseite geschafft, ist nur eine Theorie von mir, aber wer weiß so oder so ähnlich kann es gewesen sein.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:21
Lübeck. Im Fall des vermissten 17-Jährigen aus Lübeck befragt die Polizei jetzt zwei wichtige Zeugen. Die beiden Männer, 25 und 34 Jahre alt, hätten sich nach einem Medienaufruf am späten Mittwochnachmittag beim Zentralen Kriminaldauerdienst gemeldet, wie die Polizei am Abend mitteilte. Von dem vermissten jungen Mann aus Lübeck fehlt mehr als zehn Tage nach seinem Verschwinden weiterhin jede Spur, sagte Polizeisprecher Stefan Muhtz. Die Polizei hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:25
@Vernazza2013


Es wäre trotzdem ein Unfall.

Ich will auch gar nicht wissen, ob er schon öfter betrunken war oder nicht.

Ich fände es aber wichtig, das Suchgebiet auszuweiten.

Vielleicht liegt er ja irgendwo weiter weg und ist in einer hilflosen Lage und kann sich nicht selbst Hilfe rufen.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:25
@kopischke

Gewagt.

Sollen nicht etwa 30 Jugendliche an der Veranstaltung teilgenommen haben?

Bei selbstgebranntem Schnaps würde ich mehr als nur ein Opfer vermuten.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass alle ihr Schweigen bewahren würden, sofern es einen Unfall gegeben haben sollte.

Es ginge auch einfacher: Der Junge lässt sich mitnehmen, wird aber vor seinem eigentlichen Ziel wieder abgesetzt, weil ihm übel wurde.

Es wurde ja schon angemerkt, dass die Nacht ein wenig frisch war. Und Alkohol wärmt nicht, das ist eine Sinnestäuschung. Er bewirkt eher das Gegenteil.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:28
@Katinka1971
Vielleicht liegt er ja irgendwo weiter weg und ist in einer hilflosen Lage und kann sich nicht selbst Hilfe rufen.

Seien wir aufgeschlossen..wer glaubt noch zur Zeit daran..


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:29
@jerry142



Ich bezweifle, dass so ein Schweigen wirklich durchzuhalten wäre bei so vielen Personen.

In dem Falle, dass jemand ihn mitgenommen und wieder rausgeworfen hätte, kann man nur hoffen, dass derjenige gefunden wird und seiner gerechten Strafe zugeführt wird.

Wie du sagst, Alkohol wärmt nicht, es weitet die Adern und ist in Verbindung mit Kälte gefährlich. Zumal auch schon eine Unterkühlung gefährlich ist.


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:30
@Vernazza2013



Die Chance sinkt wohl mit jedem Tag. Aber aufgeben würde ich die Hoffnung nicht.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:35
@Katinka1971
Die Chance sinkt wohl mit jedem Tag.

Er ist seit dem 24.11.2013 verschwunden.

Wir können nur die Hoffnung haben..

Die seitdem temporal zergeht...


melden

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 22:43
Moin,
ich kenne den Partybunker habe Anfang des Jahres Paar mal da gefeiert und kenne auch die Leute die den Bunker angemietet haben, ich kenne aber den Marco K. nicht.

Zu dem Partybunker: Er liegt schon etwas abgelegen und ja ich selbst hätte mich da auch zu Anfang fast verlaufen.

Zu den Leuten die den Partybunker gemietet haben: Es sind alles Jungs um die 18 herrum alles sehr vernünftige Leute für ihr Alter , haben alle einen Beruf/Ausbildung/Schule, die sind alle recht verantwortungsbewusste Gastgeber.

Als ich da mal zu viel getrunken habe haben sich alle vorbildlich um mich gekümmert. Da hat mich keiner alleine oben gelassen.

Aber wie es nunmal auf Partys so ist wird es besonders zum Schluss unübersichtlich viele sind betrunken manche kommen manche gehen da kann es schnell mal passieren das es nicht auffällt wenn einer alleine raus geht. Je mehr Leute da sind desto weniger wird logischerweise auf den einzellnen geachtet, auf Fotos die jetzt nicht mehr im Netz zu finden sind sah es aus als ob dort ,,volles Haus'' war.

Als ich da gefeiert habe habe ich die jüngeren zum Bus bzw bis vor die Haustür gebracht.

Nicht auszuschliessen ist wohl ein tragisches Unglück, das junge Leute nach dem Feiern verschwinden kommt ja nun leider traurigerweise gelegendlich vor und oft werden sie in irgendwelchen Gewässern gefunden weil sie betrunken da irgendwie hinneingeraten sind Gewässer gibt es hier in Lübeck viele. Letztendlich gibt es tausende Möglichkeiten was passiert sein kann.

Genauso kann er auch einfach nur abgehauen sein was sich wohl jeder wünscht in dieser situation ,man hofft natürlich das es ihm gut geht und er gesund und munter wieder auftaucht. Das er nicht im Wald gefunden wurde ist doch ein gutes Zeichen wenn er wirklich betrunken da umher irrte wäre er nicht weit gekommen und die Polizei hätte ihn gefunden.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 23:01
@Lübecker1234
Das er nicht im Wald gefunden wurde ist doch ein gutes Zeichen wenn er wirklich betrunken da umher irrte wäre er nicht weit gekommen und die Polizei hätte ihn gefunden.

Als "Ortskundiger", kannst Du zweifellos, die geographische Lage "gehobener" beurteilen.

Wo ist die "Achillesferse" in diesem Vermisstenfall?

Sein unter Umständen hoher Alkoholkonsum?


melden
Anzeige

Todesfall - 17jähriger Marco K. aus Lübeck

04.12.2013 um 23:31
Um ganz erlich zu sein ich kann nur spekulieren,möglich ist alles und nichts. Spekulieren bringt eig.nicht viel.

Ich weiss nicht ob und wieviel der Junge getrunken hat. Sollte er aber echt sehr betrunken gewesen sein würde ich es nicht ausschliessen das er da irgendwo umherrgeirrt ist.

So gut kenne ich die Gegend da auch nicht war nur 4 oder 5x höchstens da.

Zum Partybunker hin ist eine geteerte Strasse folgt man die kommt man Schlutuper Tannen raus oder in der anderen Richtung Endhaltestelle von der Buslinie 11. Einfach mal bei Googel Mapps Schlutup Förenholz eingeben und dann reinzoomen das verschafft einen überblick wie es da in etwa aussieht.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden