Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

1.242 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Ungelöst, Gelsenkirchen, Kapitalverbrechen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:12
Der Halbbruder wird ein Mitläufer gewesen sein, der zu seinem Vater aufgeschaut hat und das alles für gut und richtig empfunden hat.


melden
Anzeige

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:13
@diegraefin
Comtesse schrieb:Dann ist er bestimmt auch der, der vom Kindergarten benachrichtigt wurde.
Ich habe auch irgendwo gelesen, dass er die Vermisstenanzeige aufgegeben hat.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:17
Er ist von der Kita benarichtigt worden und hat die vermissten Anzeige aufgegeben.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:18
bei aller Tragik - es war Madelein, die sich mit dem Stiefvater=Kindsvater getroffen hat. Sie wurde dazu nicht gezwungen. Die Dame, die sie vom Frauenhaus kannte, nannte Madeleins Verhalten wohl zu Recht NAIV.
es war eine riesen Dummheit, dass sie sich mit den beiden Männern getroffen hat. sie hat dafür mit dem Leben bezahlt.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:20
@lawine
Wo steht denn, dass sie die beiden freiwillig getroffen hat?


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:20
Ich denke, die ganze Familie war dem Mann irgendwie hörig oder fühlte sich von ihm abhängig, ein Patriarch, wie er im Buche steht. Solche Fälle gab es ja schon öfter. Tragisch ist hier, dass Madeleine scheinbar eine willensstarke junge Frau war, die es geschafft hat, aus eigenem Willen und eigener Kraft heraus, sich aus dieser Abhängigkeit (die immer auch mit großen Ängsten verbunden ist, die der Patriarch ein Leben lang bewusst anzufachen weiß bei den von ihm abhängigen Personen) zu befreien, ohne Unterstützung und Hilfe (wahrscheinlich gab ihr die Liebe zu ihrer Tochter die Kraft dazu), und dass dieses in meinen Augen wirklich bewunderswerte starke kämpferische Mädchen seinen Mut und seine Entschlossenheit, für ihr eigenes Kind das Richtige zu tun, nun mit seinem Leben bezahlen musste. Um so mehr, wenn man bedenkt, dass sie von kleinauf dieser Maschinerie aus Abhängigkeit und Angst ausgesetzt war und es gar nicht anders kannte - aber doch muss sie in sich selbst das Bewusstsein gehabt haben, dass es anders richtig ist. Es ist traurig, dass so ein wertvoller Mensch sterben musste durch die Hand eines Menschen, der der Getöteten in nichts das Wasser reichen konnte.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:23
@lawine

Wer weiß, womit sie sie gelockt haben. Aussöhnung, Aussprache, Frieden schließen etc.! Das Problem ist ja bei solchen Beziehungen, da ist durch die familiären Bande nicht nur Hass, Enttäuschung, Angst etc., da ist leider immer auch gleichzeitig unter all dem noch Liebe und Hoffnung, Wunsch nach Harmonie etc.! Das wurde hier wahrscheinlich auch ganz bewusst ausgenutzt, um sie zu dem Treffen zu bewegen.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:26
@diegraefin: das vermute ich auch mal, das sie scheinheilig gelockt wurde


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:26
Sie schrieb auch irgend wo das ein Kind Mutter und Vater braucht. Sie aber noch nicht soweit sei. Sie hatte wohl möglich ein Bild einer heilen Familie Zukunft im Kopf was ihr aber dann zum Verhängnis wurde


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:26
Meiner Meinung nach steht bisher nirgends was von einem freiwilligem Treffen... die beiden können sie auch abgepasst haben und "freundlich" gebeten haben mit zu kommen. Aber gut möglich, dass ich was überlesen habe.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:27
@obskur
ich seh das genauso!


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:29
Ich meine das irgend wo mal stand das sie sich mit ihrem Stiefvater und Bruder in Gelsenkirchen getroffen hat und das sie dann gemeinsam nach Essen sind wo sie wohl auch eine Nachbarin gesehen hat.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:30
Stiefvater und Halbbruder hätten sie auch gewaltsam ins Auto zerren können, und weg waren sie....


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:30
@lawine

das habe ich so wie du es darstellst nirgendwo gelesen. Hast du eine Quelleangabe?

ich sehe es genauso wie @diegraefin - schön beschrieben.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:31
richtig @Don.B! die polizei hat dies so berichtet, das sie wissen, das madeleine sich mit den beiden getroffen hat und sie dann nach essen gefahren sind. hätte man sie abgepaßt und quasi gezwungen, hätte sich die polizei sicherlich anders ausgedrückt.


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:33
@All

Madeleine hat ihn ja (so wie ich es mitbekommen habe) auch als Vater des Kindes "akzeptiert"....
!!! Auch wenn das bestimmt nicht "so" gemeint ist.....So unvorstellbar das auch für uns ist !!!
Sie wollte dem Kind den leiblichen Vater auch nicht vorenthalten....

Deshalb halte ich ein Treffen - unter welchem Vorwand auch immer für nicht ausgeschlossen....


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:33
@MrWinkle
Woher soll die Polizei wissen, ob sie da freiwillig mit ist oder gezwungen wurde? Sie kann sich ja leider dazu nicht mehr äußern und die beiden Täter äußern sich bisher auch nicht dazu, abgesehen davon, könnte man deren Version nicht unbedingt Glauben schenken.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:34
Ich glaube auch nicht, dass es zur Sache tut, ob sie frei- oder unfreiwillig mitgegangen ist. Gestorben wäre sie in jedem Fall. Oder denkt ihr, ein "nein, ich möchte nicht mit" hätte gereicht, um davon zu kommen....?


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:36
Ich gehe mal davon aus das die Polizei einen Informanten hatten da die Haftbefehle auf Mord ausgestellt waren und Madeleine auffinden erst nach der Festnahme war.


melden
Anzeige

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

21.02.2014 um 16:36
@wentesing

Nö, aber es geht um die Aussage von Lawine
lawine schrieb:es war eine riesen Dummheit, dass sie sich mit den beiden Männern getroffen hat. sie hat dafür mit dem Leben bezahlt.


melden
670 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt