Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Stuttgart, Koffer, Park

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:00
@Mirfälltnixein

Kein Ding, passiert schon mal.
Für mich kämen ausser Containern auch sonstige entsprechende Unterkünfte in Betracht. Gibt ja immer wieder Unternehmer, die ihre billigen Arbeitskräfte in Unterkünften hausen lassen, die alles andere als menschenwürdig sind.


melden
Anzeige

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:13
Neuester Artikel:
Weibliches Opfer identifiziert
SIR, 06.06.2014 14:38 Uhr
"Nach vier Tagen steht nun auch die Identität des zweiten Opfers der Koffermorde fest: Es handelt sich um eine 47-Jährige aus Stuttgart. Eine zweite DNA-Probe hat die Anfangsvermutung der Polizei bestätigt."

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.koffermorde-im-schlossgarten-weibliches-opfer-identifiziert.2b52a4bb-e8da-43ea-...


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:23
Nach ersten Erkenntnissen kannten sich die beiden Opfer schon länger und sind häufiger gemeinsam gesehen worden. Dass es sich bei dem Mord um eine Eifersuchtstat handelt, kann die Polizei nicht ausschließen. Die Beamten ermitteln in alle Richtungen.
Nach wie vor bitten die Beamten der Soko Damm die Bevölkerung um Mithilfe - insbesondere Bewohner des Stuttgarter Ostens und solche, die sich rund um den Ostendplatz aufhalten.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.koffermorde-im-schlossgarten-weibliches-opfer-identifiziert.2b52a4bb-e8da-43ea-...

Die ermitteln hauptsächlich im Ostendmilieu.
Das mit den Lohnsklaven glaube ich nicht - wegen der Sprachbarrieren.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:27
Wenns um Sex geht ist die Sprache egal...


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:27
@Schimpanski

Ein bisschen Verständigung geht immer und wenn jemand auf Baustellen arbeitet, ist er oft recht lang oder immer mal wieder hier - ausserdem müssen ja auch Anweisungen verstanden werden und man muss einkaufen usw. Und manchmal sprechen Dinge mehr gemeinsame Sprache als Worte, hier könnte es zB Alkohol gewesen sein.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:27
@Grasdackel

Stimmt , da auch .


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:29
@Bigmäc
billigen Arbeitskräfte ist gut...Vorallem haben wir in den letzten Jahren, seit hier alles alte abgerißen wird und überall neue Betonklötze hingepflastert werden, extrem viel Schwarzarbeit und so. Der Zoll ist ständig auf den Baustellen unterwegs hat aber nach eigener Aussage kaum eine Chance da viel zu tun, da die einfach sofort wieder in ihre Heimat verschwinden und morgen andere an ihrer stelle stehen. Diese Arbeiter sind bestimmt nicht sehr komfortabel einquartiert. Und Koffer haben sie bestimmt auch dabei.

Denke allerdings eher nicht, dass von diesen Arbeitern jemand damit was zu tun hat.
So wie ich das aus den Zeitungsberichten rausgelesen habe wurden die Opfer ja nicht einfach mal so eben umgebracht damit sie tot sind (z.B. erschoßen oder so. ) sondern totgeschlagen und mit mehreren Messerstichen verletzt und erstochen. Das deutet in meinen Augen (ist jetzt aber nur Laien gequacke) auf eine Tat von jemandem hin der mit den Opfern abrechnen, sich an ihnen rächen, es ihnen heimzahlen,... wollte. Also war da eine Beziehung zwischen Opfern und dem/den Tätern.
Es war denke ich eben persöhnlicher als "ey du willst nicht f*en? ich bring dich um" oder so den das wäre vielleicht in einer schlägerei geendet aber gleich doppelmord?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:30
Die beiden Opfer wurden vom Täter/von den Tätern offenbar als Paar gesehen. Dir Täter haben sich nicht die Mühe gemacht, die Leichen getrennt abzulegen, was sicherlich die Ermittlungen erst mal erschwert hätte. Entweder wussten/beobachteten die beiden etwas, was sie nicht wissen/sehen sollten oder jemand war eifersüchtig. Die Nähe des Ablageorts zum Lebensmittelpunkt der beiden dürfte schon darauf hinweisen, dass das Verbrechen auch dort geschehen ist. Vielleicht fühlte sich jemand durch sie in der Nachbarschaft gestört.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:35
Hier mal der Streetview-Link zu der besagten Containersiedlung:
https://www.google.de/maps/@48.79437,9.19273,3a,75y,121.04h,92.71t/data=!3m4!1e1!3m2!1stYlukHKNMSjGZ5_e9u2Q4Q!2e0

Im Hintergrund sieht man die Bäume der Allee (Fundort).


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 15:36
@Mirfälltnixein

Und ich tendiere durchaus zu einem möglichen Doppelmord nach dem beschriebenen, spekulierten Vorgeschehen. Schon deshalb eher als zu einer "einfachen Schlägerei" , weil für das entsprechende Klientel eine mögliche Anzeige wegen Körperverletzung oder versuchten Missbrauchs sicher viel weitreichendere Folgen gehabt hätte, als nur ne Geldstrafe. Und wenn jemand von seinem Arbeitsplatz so abhängig ist wie es viele Billigarbeiter sind, könnte da aus der Existenzangst heraus schon massiver reagiert werden, als mit ner "Ohrfeige" .


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 18:23
Noch was zum Rösslekoffer: Kann es nicht sein, dass ein netter Vater damals, als der Koffer neu angeschafft wurde, seiner kleinen Tochter zu liebe, die sich für Pferde und/oder Reitsport interessierte, die Pferde aufgesprüht oder gepinselt hat? Die elementare Frage stellt sich: wem fehlen seit ein paar Tagen zwei große Koffer? Ob sie sogar der getöteten Lebensgefährtin gehörten, bevor ihr Abstieg ins Milieu begann?
Motivsuche: Wenn es die "Lebensgefährtin" vom "Schwarzen Peter" war, kann es sehr wahrscheinlich um Kleinkram gehandelt haben. Einer machte der Freundin zu viel Avancen oder sie wollte was mit einem anderen Kerl anstellen und das mögliche Trio drehte im Suff durch? Ergebnis ist bekannt.
Oder die Opfer konnten einem Dritten was geklaut haben und es gab eine zu heftige Racheaktion?
Oder waren sie für eine Drückerkolonne beschäftigt und wollten diesen Scheißjob nicht mehr länger machen oder hatten (zu) schlechte Ergebnisse? Es gab ja mal vor Jahren in Aalen/Ostalbkreis so ein gelagerter Fall, wo jemand mehrere Menschen einer Drückerkolonne meuchelte, weil der Erfolg ausblieb. Dass sie was gesehen haben, was sie nicht sehen sollten, ist nicht abwegig, aber doch nicht mehr als eine dünne Vermutung. Weiß man, ob die Leichname unversehrt gewesen sind. Also, ob sie "nur" erschlagen und erstochen waren und ein Spinner denen Organe oder ähnliches entnahm? Ich ziele auf illegalen Organhandel bzw. -diebstahl. In dieser grausamen Welt gibt es nichts, was es nicht gibt!


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 19:16
ODLzD

Also für mich deutet vieles auf die Bauarbeiter-Containersiedlung neben dem Ufa-Palast als Tatort hin.

Den Tätern war es egal wenn die Leichen gefunden werden, da sie in keiner Beziehung zu den Opfern standen.

Die Leichen durften aber nicht in allzu räumlicher Nähe zum "Wohnort" der Täter gefunden werden. Die räumliche Trennung sind die Gleisanlagen.

Der Ablageort im Park macht nur dann Sinn wenn der Zugang über die Gleise erfolgte. Von allen anderen Richtungen hätte es vorher genauso "gut" geeignete Ablageorte gegeben. Niemand läuft mit ner Leiche im Koffer weiter als nötig.

Vom Containerdorf bis zum Fundort sind es nur 200 Meter.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 19:25
@Grasdackel
Zu den Bauarbeitern fehlt mir der konkrete Bezugspunkt für solch eine Tat. Ich habe mal ein Sozialpraktikum bei der AWO gemacht und die gesamte Trinker bzw. Obdachlosenszene hatte wenig bis gar keinen Kontakt zu ausländischen Leiharbeitern oder Asylanten. Die bleiben und Verkehren jeweils unter sich.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 19:36
Hmm, im Bezug auf die bzw. den speziell uns bekannten Koffer, kam mir anfangs eher spontan die Idee, daß der (evt./mögliche/vermutliche ehemalige Besitzer) diesen als Wiedererkennungsmerkmal mit dem Stuttgarter Rössl besprüht hat (auch wieder Spekulation: wenn es dies wirklich darstellen sollte, aber ich nach den Postings von hier schon der Meinung).
Das ist kein großer Akt: Schablone, Sprühfarbe - fertig.
Gerade auf Flugreisen, wenn die Koffer über die Bänder laufen und man ansteht, sollte er evt. durch den Aufdruck auffallen und dadurch schneller greifbar/individueller sein.
Von dem Gedanken komme ich persönlich nicht los, das dieser Aufdruck schlicht als Erkennungsmerkmal gedacht war und Verwechselungen vermeiden sollte.
Irgendwann hatte er vielleicht ausgedient und wurde auf irgendwelchen Wegen entsorgt - verkauft, verschenkt, Sperrmüll, e*ay, Kleinanzeige... da gibt es so viele Möglichkeiten.
Es scheint ja auch ein älteres, nicht mehr im Handel befindliches, Modell zu sein und man erkennt auch Gebrauchsspuren auf den Fotos (wenn sie nicht vom Verbringen der Leiche stammen sollten).

Ich hoffe daher, der ehemalige Besitzer (wenn es diesen geben sollte) meldet sich oder jemand, dem dieser Koffer bekannt sein könnte.

Ansonsten bin ich sehr ratlos, was den Fall betrifft.
Im Prinzip denke ich momentan nur, daß dieser Koffer seinen Besitzer gewechselt hat. Ich habe absolut keinen Plan, was dort vorgefallen sein könnte und ob der Täter ein Bauarbeiter, Obdachloser oder Verrückter gewesen sein könnte :(


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 19:45
@ARWEN1976
Diakonieladen wäre auch eine Möglickeit zur Herkunft der Koffer.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 19:51
@Schimpanski
Ich frag mich halt warum die Koffer genau dort abgestellt wurden. Wenn sowieso klar ist, dass sie gefunden werden, hätte man sie auch an einem der Eingangspunkte vom Park hinter einem Gebüsch deponieren können, falls man aus der Richtung kommt. Deshalb kommt für mich eigentlich nur der Weg über die Gleise in Frage. Und auf der anderen Seite der Gleise ist halt gleich die Containersiedlung. Klar, der Tatort kann natürlich auch woanders im Nordbahnhofsviertel sein. Aber da gibts bestimmt auch irgendwelche Ecken wo man die Koffer abstellen könnte. Warum sollte man dann sich die Mühe machen über die Gleise in den Park zu gehen?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 20:00
Die Frau war ja nun auch wegen Delikten polizeibekannt. Warum hat es dann so lange gedauert sie zu identifizieren? Beim Mann gings doch dadurch, dass er polizeibekannt war, total schnell!

Ich denke ja der Tötungsgrund ist total banale Eifersucht. Vielleicht der Ex oder ein Nebenbuhler. Oder ein Saufgelage ist ziemlich derbe ausgeartet. Gibt viele Möglichkeiten. Viel würd ich da aber nicht rein interpretieren.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 20:01
ARWEN1976 schrieb:Im Prinzip denke ich momentan nur, daß dieser Koffer seinen Besitzer gewechselt hat.
Ja, davon ist ja auszugehen.
Daher ists auch relativ egal, ob die Pferdle da nun draufgekommen sind, weil das Töchterle Pferdefan war/ist, oder man den Koffer besser am Gepäckband finden wollte und/oder Stuggi huldigen wollte.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 20:04
Grasdackel schrieb:Warum sollte man dann sich die Mühe machen über die Gleise in den Park zu gehen?
Ja, das ist schon unheimlich schwer, zwei Koffer mit ca. 60 Kg bzw. 80 Kg über die gesamte Gleisanlage zu wuchten. Ausserdem hätten sie dann die Koffer gleich auf den Gleisen liegen lassen können und der nächste ICE wäre drübergerollt.
Von Ostheim her mit den Rollen am Koffer ist das dagegen erheblich leichter.
Ziel könnte gewesen sein die Koffer so weit es geht und möglich ist vom Tatort wegzubringen.


melden
Anzeige

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

06.06.2014 um 20:05
Ich denke wenn man zwei Koffer mit Leichen hat möchte man die auf schnellstem und kürzesten Weg los werden und dabei am besten nicht gesehen werden. Deshalb vermute ich den Tatort in kurzer Entfernung zum Fundort. Man läuft doch nicht mit den Koffern durch halb Stuttgart und stellt sie dann im Park ab weils da so schön ist ;-)


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden