weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Stuttgart, Koffer, Park
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 11:03
So ganz banal ausgedrückt, kann Prostitution in dem Fall eine Rolle spielen, aber muss nicht.
In anderen Fällen von Morden im Obdachlosenmilieu konnten die Täter bspw. gar kein Motiv nennen. Die haben zusammen gesoffen und sich plötzlich in die Wolle gekriegt und dann hat einer ein Küchenmesser genommen.
Oder es gab schon einen Groll gegen Peter G. (oder auch "Silvi") seitens der/s Täter/s, der aber nicht mit konkreten Befürchtungen (Arbeitsverlust) einher ging, sondern einfach auf allzu menschlicher Antipathie fusste. Auch denkbar.
Also es ist nicht immer alles so kompliziert und quasi filmreif ausgearbeitet, was das Zustandekommen von derartigen Verbrechen angeht. Oft erschreckend banal und aus dem Moment.

Also was @Laila19 sagte, erscheint mir auch recht nahe liegend
Laila19 schrieb:Ich denke es wird irgenteine sauf eskalation ect. sein


melden
Anzeige
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 11:38
@z3001x

Sehr gut ausgedrückt, so könnte man es stehen lassen, wenn man den Fall nicht aufklären muss/will und sich entscheiden MUSS, entscheiden für die plausibelste Variante.
Nicht hier, aber in der Realität.
Jede Gesellschaft ist so geordnet, dass die Besten führen, der stärkste Anführer wird, etc.
Du liebe Zeit, damit meine ich nicht unsere Diskussion hier, sondern die Realität.
Wenn die Polizei, die Behörden, die die öffentliche Mittel verwalten, von den fähigsten Analysten geleitet werden, dann OK, wenn nicht, muss die Gesellschaft dafür sorgen, dass im öffentlichen und allgemeinen Interesse die besten verfügbaren Leute an die richtigen Stellen kommen.
In jeden Rudel ist das so, in jeder menschlichen Gesellschaft seit es Menschen gibt war das so.
Nicht nur blinde Konkurrenz, Machtstreben und Selbstzerfleischung, sondern konstruktive faire Konkurrenz, der Beste muss aufsteigen, dann muss wieder Friede sein, so hat die ganze Gruppe die besten Überlebenschancen.

Hier kann man Deinen Beitrag als schönes Schlusswort einer Diskussionsetappe stehen lassen, in der Realität darf nicht zugelassen werden, dass die falschen Leute in Positionen wursteln, die sie sich über Klüngelei erschlichen haben, und nicht weil sie es sind, die im Interesse der ganzen Gesellschaft diese Position am besten ausfüllen können, weil sie dafür am begabtesten und fähigsten sind.
Wenn diese Konkurrenz fair und objektiv verläuft, ist sie hilfreich. Frauen sind hier sehr wichtig, sie stabilisieren eine Gesellschaft, sie sind darauf aus, dass ihre Jungen beste Lebenschancen haben. Deshalb sind sie dazu geneigt, bewährte Verhältnisse zu unterstützen, sie widerstreben einem Emporkömmling den sie als Eintagsfliege einschätzen, deshalb braucht es sehr viel und nicht nur einen kurzfristigen Erfolg, bis ein defacto momentan Stärkerer auch zu Verantwortung kommt.
Das hat alles seinen Sinn so, aber wie gesagt in der Realität muss es eine solche konstruktive Konkurrenz geben, nicht Kungelei und Manipulation darf entscheidend sein sondern faire Konkurrenz und dann Akzeptanz des Ausgangs und wieder an einem Strang ziehen ist sehr wichtig.
Und vielleicht will auch mal jemand gar nicht führen, sondern hat unter den Falschen, die an der Macht waren, nur so großes Unrecht erlitten, dass er deshalb die Konkurrenz annimmt, ohne den Machtinstinkt zu haben über das Durchsetzen der ihm wichtigen Gerechtigkeit hinaus, weiter an der Spitze zu bleiben?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 13:09
Der Thread wird immer uninteressanter mit euren lächerlichen Spekulationen ... ich als Stuttgarterin zieh mich zurück. Adieu


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 14:19
@tikilestrange
tiki, tick nicht aus, das dir missfallende Kapitel ist doch schon (einstweilen) geschlossen,
jetzt darfst Du wieder spek... äh Erkenntnisse fördern, hier ...
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.koffermorde-in-stuttgart-polizei-verfolgt-erste-konkretere-spur.9f7efac7-3a...

Im Fall der Stuttgarter Koffermorde verfolgt die Polizei nun eine erste konkretere Spur. DNA-Untersuchungen haben die Beamten zu einem oder mehreren Verdächtigen geführt.

Stuttgart - Die Polizei hat am Freitagnachmittag bekannt gegeben, dass die Soko Damm nach DNA-Auswertungen nun möglicherweise einer ersten heißen Spur nachgeht.

Polizeisprecher Thomas Ulmer hält sich aus ermittlungstaktischen Gründen aber noch bedeckt. So kann er nicht sagen, ob die DNA-Spuren an einem der beiden Koffer oder an den Leichen selbst entdeckt wurden. "Das ist Täterwissen", so Ulmer. Ebenfalls nicht veröffentlichen will die Polizei, ob es sich um einen oder mehrere Verdächtige handelt. "Wenn wir das preisgeben, könnte der oder die Betreffenden gewarnt werden und das wollen wir nicht", sagte Ulmer.

Nach wie vor unklar sei, wo der 50-Jährige, der auf den Spitznamen "Schwarzer Peter" hörte, und die 47-jährige "Silvie vom Ostenplatz" aus Stuttgart-Ost getötet wurden. Die Soko Damm ermittelt weiter. Hinweise nehmen die Beamten nach wie vor unter der Telefonnummer 0711/8990-5468 entgegen.
... leg los !


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 14:35
@Schdua-ga-dr
Der Stärkste ist nicht immer gleichzeitig auch der Beste.
Im Obdachlosenmilieu gibt es auch Hierarchien; und zwar hat da meistens der Stärkere das Sagen. Eine Platzhirschauseinandersetzung mit tödlichem Ende könnte ich mir in diesem Fall durchaus vorstellen.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 14:39
"Nach wie vor unklar sei, wo der 50-Jährige, der auf den Spitznamen "Schwarzer Peter" hörte, und die 47-jährige "Silvie vom Ostenplatz" aus Stuttgart-Ost getötet wurden."

Das muss doch ein Mords Geschrei gegeben haben. Das Keiner da etwas gehört hat? War die Tat doch irgendwo Draußen?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 17:00
@Schdua-ga-dr
Trotz Deiner Schelte scheint die Polizei voranzukommen. Ich schätze, Di oder Mi nächster Woche kennen wir die Täter. Ich bin echt mal gespannt auf das Motiv, den Tatort und die Hintergründe.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 17:32
@Inspektor
Das Labor wies einen Kontakt nach, aber die Polizei kann damit bisher nichts anfangen, einen Mord niemand nachweisen.
Es gibt
- keinen Tatort,
- kein Tatwerkzeug,
- keine Tatzeugen
und damit
- keinen dringenden Tatverdacht
- keinen Haftbefehl
- keinen Schutz der Bevölkerung vor den oder dem in Stuttgart freilaufenden Mörder(n)

Offenbar ist die DNA-Spur nicht zwangsläufig mit dem Mord in Verbindung zu bringen.
Wichtig wäre jetzt der Tatort, dazu muss zutreffend kriminalistisch gedacht werden um den Ort im Vorfeld zutreffend einzugrenzen, Hunde und Kriminallabor effektiv einzusetzen.
Bis zum jetzigen Moment wurde noch nicht der auch nur allerkleinste kriminalistische Erfolg erzielt, der auf richtiges Denken zurückgeht.
Bisher nicht, deshalb kann der Fall auch auf dem heutigen Stand stehenbleiben und in einem Jahr wird die Soko aufgelöst und es verläuft sich wie im Fall Bögerl, Nelli Graf, usw.

Nicht dass ich das wünsche, aber es muss streng getrennt werden zwischen kriminalistischer und fallanalytischer DENK-Arbeit und einem Treffer durch das Labor.
Was kriminalistische Denkarbeit angeht ist noch nicht ein einziger auch nur mikroskopisch kleiner Erfolg erkennbar, ausser die Beschaffung der Vergleichsproben ging über banale Routine hinaus, sondern dabei musste tiefgründig recherchiert werden.

So sieht die Realität aus, natürlich wünsche ich den Ermittlungserfolg, aber man muss nüchtern und realistisch sein, noch haben wir folgenden Stand:
1.) Die Gleistheorie wird nicht berücksichtigt und in dem Zusammenhang zu machende Spurensicherungen durch abschneiden und ins Labor mitnehmen bestimmter Äste an denen man sich auf dem Trampelpfad am Hang halten muss, wurden wie per Fotobeweis nachweisbar ist, nicht gemacht.
2.) In der Folge wurde bis heute kein Tatort ermittelt, ohne den die bisherigen Spuren wohl letztlich WERTLOS sind.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 17:48
@Schdua-ga-dr
Wir werden sehen. Ich bin nicht so pessimistisch wie Du. Und ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass die Polizei die Gleistheorie kategorisch ausschließt. Sie ermittelt einfach viel zielgerichteter im Umfeld der Opfer, was ich auch machen würde, wenn ich Ermittler wäre.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 18:08
@Schdua-ga-dr
Schdua-ga-dr schrieb:1.) Die Koffer-in-den-Park-roll Variante
Hast du das Loch mal gesehen der/die hatten eine richtige Baustellen Schaufel die nicht jeder zu hause hat, ich denke am ehesten irgendwo entwendet.

Also mit 2 Koffer und einer großen Schaufel zu Fuß durch den Park, kann man denke ich ausschließen oder das wäre doch zu auffällig und Riskant.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 18:11
Ist das Loch nun eigentlich von der SpuSi oder von den Tätern? Gibt ja das Foto wo 2 von der SpuSi mit Schaufeln dort graben...


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 18:49
@z3001x

Ich denke, dass das Loch von der Spusi stammt. Warum das allerdings von der Polizei nicht klar gestellt wird, kann ich nicht verstehen.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 18:50
Laut Polizeisprecher Ulmer weiß das nur der Täter.
Laut Foto grub dort die Spusi sowohl mit Spaten als auch mit Schaufel, zwei Beamte werden gezeigt wie beide mit ihrem jeweiligen Werkzeug gemeinsam unter Bodenniveau zu Gange sind.
Also was laut Ulmer nur der Täter weiß, weiß laut Foto nur Ulmer NICHT.
Mir sagte die Polizei (Man beachte dass ich den Namen des Beamten freundlicherweise bewußt weglasse) explizit am Telefon: "Die Polizei hat kein Loch gegraben."
Ich gehe aber einfach davon aus, dass es sich hier um ein polizeiinternes Missverständnis handelt das nur aufzuklären ist, wenn die Polizei konkret mit dem Foto konfrontiert wird und konkret dazu Stellung nimmt


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 19:09
... das erreichen können jedoch nur die Mainstreammedien, meine diesbezügliche Mail an die Presseabteilung der Polizei wurde nicht mal beantwortet.
Die Medien jedoch sind ja überhaupt erst Auslöser des Schlamassels, weil als die Journalisten nach der Spurensicherung zum Tatort durften (falls sie überhaupt dort waren und nicht nur einseitig das falsche Foto sahen) und die eigenen Fotographen schon weg waren, wie der Ochs vor dem Loch standen und sich etwas zusammenreimten.

Auch die Aufgabe von Polizeisprecher Ulmer ist nicht, an allen Tatorten gleichzeitig mit oder noch vor der Spurensicherung zu erscheinen und laut ihm vorliegender Akte war das Graben eines Loches ja keine angeordnete und durchgeführte Massnahme.

Im Grund ist er arme Mann hier ohne große Schuld in etwas reingestolpert und die dann erfolgte intellektuelle Fehlleistung, bei einem Tatort wo Blut eine Rolle spielte, dann als die Frage nun mal aufgekommen war, nicht von sich aus an grabende Massnahmen der Spurensicherung zu denken, haben sich später die Journalisten und Ulmer zu gleichen Teilen geteilt, sowas ist bereits Grundwissen für alle die mit Kriminalfällen zu tun haben, auch berichtend.

Weil aber sowohl der Polizeisprecher als auch die Journalisten gleichermassen auf dem Schlauch standen, versuchen sie es wohl heute ohne staubaufwirbelnde Korrektur gemeinsam auszusitzen und hoffen, dass die Bevölkerung dumm genug ist, es nicht zu merken.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 19:13
@Schdua-ga-dr
mir gefällt die dauerverachtung für die polizei in deinen darstellungen nicht.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 19:16
@vielefragen
Bin ich unsachlich, verdrehend, manipulierend oder unfair, oder handelt es sich um einen katastrophalen "Dauerjammer", der schlichtweg so ist wie ich ihn beschreibe?


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 19:34
@Schdua-ga-dr

du möchtest deine ansicht aufwerten, indem du andere abwertest.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 19:39
Beim nächsten Strafzettel mit beigefügtem Beweisfoto sollte ich das wohl anfechten mit der Begründung: "He, sie Sachbearbeiter, sie wollen sich hier ja nur aufwerten."
:)


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 20:43
Am Fundort von Leichen trägt die Spurensicherung immer die oberste Schicht Boden ab. Die werden protokolliert haben, ob da vorher schon ein Loch gegraben wurde oder nicht.


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

13.06.2014 um 23:09
@Schimpanski
@Schdua-ga-dr
@sommergold
Wenn das Loch von der SpuSi ist, gab's aber keinen Veruch die Koffer zu verbuddeln. Also wären sie einfach hinter der Mauer abgestellt worden. Gäbe ein ganz anderes Bild von den Tätern.
Zu doof, dass, zumindest mir, noch immer nicht richtig klar ist, was nun stimmt.
Offiziell, laut Pol-Sprecher, war das Loch bereits da, ein bisschen spricht dass "SpuSi-Schaufel-Foto" dagegen. Dass Erdreich routinemässig abgetragen wird, um die Blut-Einsickerungs-Tiefe zu ermitteln, glaub ich wohl, aber so viel bzw so tief?
Naja, wiedermal ein klarer Fall von weiss-man-nicht-so-genau :D


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden