weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Stuttgart, Koffer, Park
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 15:56
@ARWEN1976
Ja klar, wenn sie den Falschen hätten, oO, wäre peinlich. Auch schon vorgekommen ;)
Aber in der letzten Woche scheint sich rel. viel getan zu haben, hinter den Kulissen. Vor 1,2 Tagen war ja auch von DNA-Treffern und zwei Verdächtigen die Rede, die intensiv verhört wurden, die aber vorerst wieder auf freien Fuss gesetzt werden mussten.
Jetzt ist es immerhin ein dringender Tatverdacht und ein SEK hat den TV dingfest gemacht. Hört sich erst einmal recht substantiell an, finde ich.
Denke und hoffe aber auch schwer, dass im Lauf des Tages noch was durchsickert, worauf sich der dringende Tatverdacht begründet. Schaun mer mal :)


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 15:58
Inspektor schrieb:Laut Artikel hatte er aber einen festen Wohnsitz, hielt sich aber häufig im Obdachlosenmilieu auf
Ah danke, dass Detail hatt ich übersehen, danke fürs Update.
Und wie von Anfang vermutet einer aus dem unmittelbaren Umfeld der beiden Opfer.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 16:00
@z3001x
@Inspektor
Mich würde nicht wundern, wenn das eine Verwechslung beim Abschreiben gewesen wäre und sich mal auf Sylvia bezog, behalten wir das im Auge.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 16:02
Schdua-ga-dr schrieb:WAS????? Man präsentiert jemand als Mörder und sagt dann: Über die Tat (also wohl auch den Tatort) und das Motiv wissen wir nichts????????????
Die Polzei sagt manchmal nicht alles und manchmal ist es auch nicht ganz die Wahrheit.

Ich hatte mal mit einem Kripomenschen gesprochen (wichtigmach) in einem Fall, wo es um ein toxologisches Gutachten ging, dessen Ergebnis angeblich noch ausstehen würde und heiss erwartet würde.
Da hat der Kommissar nur amüsiert gelacht und meinte das Gutachten hätten sie längst, aber das Ergebnis bliebe intern. Tatsächlich wurde es auch nicht öffentlich gemacht und der Umstand aber auch nicht von der Presse hinterfragt, von wegen Gaggern aber nicht legen.
Schdua-ga-dr schrieb:Mich würde nicht wundern, wenn das eine Verwechslung beim Abschreiben gewesen wäre und sich mal auf Sylvia bezog, behalten wir das im Auge.
Bist ein ungewöhnlich kritischer Geist :D


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 16:11
@z3001x
Das kenne ich, im Fall Bögerl haben sie für die ersten 9000 Hinweise sagen wir mal ein Jahr gebraucht und dann hieß es 10 weitere Monate lang das Gleiche "es sind noch ca 200 Hinweise nicht bearbeitet.")
Die sind einfach nicht weniger geworden und gleichzeitig hieß es aber vorher mal: Die Hinweise werden vorsortiert und dann der Wichtigkeit nach abgearbeitet.
Also waren die letzten 200 ohnehin Müll. Aber an der einen Stelle wurde immer so getan, also ob man in die letzten 200 noch gar nicht reingeschaut hätte und die tollsten Sensationen stündlich eintreffen könnten.....und jeder der vorher kritisiert, sich die Finger verbrennen kann.....
Naja OK, ich will aber jetzt auch nicht nach dem Haar in der Suppe suchen, das mit Jubel über eine Aufklärung bei der man aber nicht das Geringste über die Tat berichten kann, ist jedoch keine übertrieben Kritik, leider wurde dieser kritische Geist anhand der Realität ausgeformt und oftmals bestätigt...
Entweder man weiß nichts oder man weiß was aber das ist peinlich, denke ich mal.
Aber OK, das ist ein Verdacht, behalten wir es im Auge.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 16:16
@Schdua-ga-dr
Kommt aber auch vor, dass man einigen Hinweisen nicht die Bedeutung beimisst,
die ihnen gebührt. Und dann wundert man sich, wenn man tausende DNA vergleicht
und nichts findet.

Mich ärgert, dass die Bevölkerung zur Mitwirkung aufgerufen wird, aber Informationen
über Erfolg oder Misserfolg ausbleiben. Geäußerten logische Zusammenhängen wird
(zumeist, nicht immer) nachgegangen, aber der mitarbeitswillige Bürger wartet
vergeblich auf die Resonanz.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 16:17
@z3001x
Ja, absolut, da bin ich bei Dir und ich finde es auch gut, daß so schnell ein dringend tatverdächtiger ermittelt werden konnte.
Warten wir mal ab, was da noch kommt, ich bin wirklich gespannt!


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 16:45
@ramisha
Ja, denn wenn sie sich äussern, gehen sie eben auch das Risiko ein nach dem Motto "Si tacuisses, philosophus mansisses", dass wenn man nichts sagt genügend Leute sich selbst eine tolle Erfolgsschichte ausdenken, wie es gewesen sein könnte, wenn man aber redet, Ernüchterung einsetzt wie wenn das Kind erfährt dass es keinen Weihnachtsmann gibt.
Im Fall Mirco hat man zügig eine Pressekonferenz angesetzt und dabei 1:1 die Lügen des Täters als Erkenntnisse der Soko verbreitet, die Tat sei aus "Berufstress" geschehen, eine "Vergewaltigung ohne sexuelles Motiv", ein "stressbedingter Ausrutscher" da wären schon viele Pädos im Gefängnis froh gewesen, wenn ihnen die Mithäftlinge so Ausreden geglaubt und "mildernde Umstände" gegeben hätten.
Davon mussten sie dann Tage später zurückrudern, als das konstruierte Berufstressmotiv widerlegt wurde, wobei es doch eigentlich ohnehin klar war, dass das eine Ausrede ist, Berufstress hin oder her.
Diese Ausreden 1:1 als Analyse weiterzugeben ist wie wenn man nicht sagt, der Mörder hat im Wahn gehandelt, weil er meinte der Nachrichtensprecher habe beim Verlesen der Nachrichten eine ihm geltende Andeutung gemacht, weshalb er dessen Komplizin, seine Nachbarin, töten musste. Da berichtet doch auch niemand 1:1 die Nachbarin sei Komplizin des Nachrichtensprechers gewesen, sondern das wird unter der Prämisse "Wahn" erwähnt, die Soko Mirco hat aber die Prämisse "Ausrede" weggelassen und es wie Fakten berichtet.

Also wenn man redet, wird man messbar, es schwindet der Schein und Realität macht sich breit, ich wünsche mir das in dem Fall so wie Du auch.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 16:52
Typisch Presse! Zunächst fand man die DNA ja am TATORT. Als den Journalisten dann wohl auffiel, dass dieser ja scheinbar noch gar nicht ermittelt ist wurde daraus der FUNDORT...so streut man Fehlinformationen und der einfache Mann glaubt's!


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 16:59
@ARWEN1976
Vermutlich sind Ermittlungen in dem Milieu auch irgendwie "herausfordender", weil die typischen Spuren die Ottonormal-Verbraucher bzw. -Krimineller hinterlässt, erst einmal fehlen.
Also normale bürgerliche Personen haben Telefon, Email, Auto, Zugverbindungen, Kreditkarten, Wohung, berufl. Umfeld, Internet, Facebook, werden in Shopping-Malls, Fussgängerzonen, Bahnhöfen, Parkhäusern aufgezeichnet... etc, womit man sie oft rel einfach tracen kann, weil sie rund um die Uhr Spuren produzieren :D.

Obdachlose oder Leute aus der Nähe dieses Milieus haben oft alles davon nicht, oder nur sehr reduziert (stell ich mir zumindest so vor). Und bewegen sich oft auch in geschlossenen Zirkeln, so dass man erst einmal in deren Strukturen reinkommen muss, um überhaupt einen Ermittlungsansatz aufzubauen.
Ausserdem würd ich denke dass von ausserhalb wenig Einblick in die Szene existiert, und selbst Leute die öfters an deren Aufenthaltsorten vorbeikommen, die einzelnen Personen gar nicht so auseinanderhalten können oder wollen, so dass auch von der Seite evtl gar nicht so viel Verwertbares an Tipps&Hinweisen kommen dürfte...Also so stell ich mir das vor ;)

Bin aber auch sehr sehr gespannt, wie es hier weitergeht. Wenn das ein Missgriff sein sollte, wär's wirklich peinlich, und würde auch darauf hindeuten, dass das Hauptmotiv der Soko gewesen sein könnte, endlich eine Erfolgsmeldung vermelden will.
Aber im Moment würde ich denken, dass ein dringend Tatverdächtiger, der aus dem Umfeld der Toten stammt, erst einmal sehr reell klingt.
Ganz so ohne weiteres passiert das auch nicht, dass U-Haft, SEK und dringender Verdacht ins Rennen geworfen werden.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 17:01
Im Fall der in zwei Koffern gefundenen Leichen haben die Ermittler einen Tatverdächtigen festgenommen. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Stuttgart mit.
Top-Nachrichten

Festnahme in Stuttgart: Verdächtiger wegen Koffer-Leichen geschnappt. (Quelle: dpa)

Der 47 Jahre alte Mann wurde in einer Wohnung in Stuttgart-Mitte am Mittag gestellt - er ließ sich widerstandslos festnehmen. Ein Spezialeinsatzkommando war im Einsatz.

Auf die Spur kamen die Ermittler dem Mann nach eigenen Angaben nach umfangreichen Ermittlungen im Umfeld der Opfer. Die näheren Umstände der Tat sowie das Motiv seien aber weiter unklar.
Spuren in die Obdachlosenszene

Die beiden Toten, ein 50 Jahre alter Mann und eine 47-jährige Frau, waren am 1. Juni in den Gepäckstücken hinter einer Betonwand im Schlossgarten der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg entdeckt worden. Sie sollen sich in der Vergangenheit häufig in der Obdachlosenszene aufgehalten haben.

Mit der Lösung des Falls, der auch Thema in der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY - ungelöst" war, ist die Sonderkommission "Damm" betraut. Sie bestand zuletzt aus 40 Beamten. Am Sonntag hatten die Ermittler einen Mann, dessen DNA am Fundort entdeckt wurde, nach einer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.


http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_69859790/festnahme-in-stuttgart-verdaechtiger-wegen-koffer-...


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 17:10
Ich gehe auch davon aus, dass der Festgenommene zumindest Mitwisser war.
Aber wenn er z.B. abtauchte, Tage BEVOR die Leichen gefunden wurden, so spricht das DANN für Tatwissen, WENN das Abtauchen mit der Tat zu tun hatte.
Das ist offen, so wie Folgendes:
Tatwissen bedeutet eben in so einem geschwätzigen Milieu nicht automatisch schon Täterschaft und schon gar nicht alleinige Täterschaft, schon gar nicht wenn man über die Tat selbst überhaupt nichts weiß.
War er nur Zeuge, Mitwisser, Mitläufer und hat Angst vor dem Haupttäter? Da ist alles offen.
Hier muss nur einer so schlau gewesen sein Handschuhe anzuziehen und schon verzerrt das die ganze Tatrekonstruktion, wenn sie sich nur auf Kontaktspuren gründet...


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 17:18
lavie schrieb:so streut man Fehlinformationen und der einfache Mann glaubt's
Vor kurzem gab es mal einen Artikel bei SWR.de, da wurde über einen Gerichtsprozess berichtet und darüber, dass sich der Angeklagte über den "E-My-Code" seines Handys verraten hätte.
Gemeint war der IMEI-Code, also die Geräteidentifizierung eine Handys. Aber den Begriff kannte der Schurnalist wohl nicht.

Oder bzgl des Mordes an der Polizistin Kiesewetter 2007 in Heilbronn gab es ein Zeitlang die Schlagzeile "Fahnder übersahen Hinweis beim Heidelberger Polizistenmord". Da hat dann ein Schmierenblatt vom nächsten kopiert und man kann es heute noch nachlesen.

Qualitätsjournalismus. Muhaha.

Der Presse misstrau ich definitiv mehr als der Polizei.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 17:29
Der jetzt vorläufig Festgenommene war also "untergetaucht" .
War da nicht neulich , von einem "untergetauchten" Polen die Rede?


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 17:33
@z3001x
Schön dass das mal erkannt wird, wenn das soweit ist muss ich aber auch gleich was dazusagen. Ich will keine negativen Gefühle oder Hass aus Hetze etc. erzeugen, weder gegen Behörden noch Medien. Meine Mittel und meine Ziele müssen immer "wahrheitsorientiert" sein, also das Negative das ich aufdecken will und das Positive, das ich erreichen will ist immer gekoppelt an das Thema Wahrheit. Das war bisher so und das soll zukünftig so sein.
Dadurch gibt es auch nie falsche Feindbilder.
Medien gaukeln der Bevölkerung oft etwas vor und wo sich durch Aufdeckung von Wahrheit etwas verbessern läßt ist das wunderbar, auch wenn es manchen Leuten unbequem ist. Aber oft denken Leute ich würde vielleicht durch Hass getrieben sein, aber das ist nicht so.
Oft hatte ich bei Diskussionen den Eindruck dass die Leute zu unkritisch Medien und Behörden aus der Hand fressen, hier scheint es grad schön ausgewogen zu sein, ich kann so zustimmen und sage das Obenstehende hier nur rein vorsichtshalber und nicht weil etwas an Deinen Aussagen zu kritisieren wäre, so wie Du sagst ist es und sogar oft noch schlimmer.....


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 17:33
Schdua-ga-dr schrieb:Auf die Spur kamen die Ermittler dem Mann nach eigenen Angaben nach umfangreichen Ermittlungen im Umfeld der Opfer.
Oder die 1000 Euronen haben gelockt.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 17:48
@Bigmäc
Ich kenne das Polen-Thema nur von hier

http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/stuttgart-ueberregionale-nachrichten_artikel,-1000-Euro-Belohnung-...
In der Obdachlosenszene am Ostendplatz kursieren derweil Gerüchte, die Polizei habe vier Männer mit polnischer Staatsangehörigkeit im Visier, die mit dem 50-Jährigen Streit gehabt haben sollen. Mit einem der Polen soll das spätere Opfer offenbar besonders im Clinch gelegen haben. Der 50-Jährige habe dessen Ausweisung aus Deutschland vorantreiben wollen und gedroht, ihn zu denunzieren, heißt es. Die 47-Jährige soll mit den beiden Männern in einer Art "Dreiecksbeziehung" gestanden haben.
Ob der sich versteckte weil er Angst vor Abschiebung hatte, die gar nicht begründet war und dann wird er zum Mörder erklärt? Sowas wäre Spekulation, aber was die Tat angeht gibt es ja bis heute auch sonst überall nur Spekulation.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 18:01
@Schimpanski
Das kommt auch noch hinzu, ein normaler Zeuge setzt viel mehr aufs Spiel wenn er z.B. so lügen würde, wie viele Leute es meiner Meinung nach ZU UNRECHT den 4 (!) Zopfmann-Zeugen im Fall Bögerl unterstellt haben.
In der dortigen Gaststätte im gleichen Kaff hat man vor meinen Ohren die völlig plausiblem Aussagen dieser mehreren Zeugen völlig zerrissen und als Lügen dargestellt, die Leute standen in ihrem Kaff am Pranger ohne Grund, wurden fast geächtet.
(Diese Hetzer selbst sind für mich hundertmal verdächtiger Dreck am Stecken zu haben als die Zopfmann-Zeugen, es gab gar keinen Anlass für normale Menschen so zu reagieren)
Also ein normaler Zeuge hat gesellschaftlich viel zu verlieren, wenn er für € 1000,- was erfinden würde (was ich im Fall Bögerl ja nicht glaube), aber vielen Pennern wäre sowas wohl egal, wenn er mit dem Geld davonkäme. Die Belohnung ist hier ein zweischneidiges Schwert und macht nicht nur alles leichter.

P.S. Bin jetzt weg für heute


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 19:00
Gerade auf RTL ,Täter ist gefast!


melden
Anzeige

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

16.06.2014 um 19:05
@fast alle

Bei aller Kritik an Polizei und Presse darf man nicht vergessen das erstere nicht ermittelt um uns zu entertainen...und was die Presse betrifft muss uns allen klar sein das es nur um Auflagen geht...


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden