weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Stuttgart, Koffer, Park
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 20:10
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.koffermorde-in-stuttgart-verdaechtiger-streitet-vorwuerfe-ab.7cec0605-9767-4483...
Koffermorde in Stuttgart Verdächtiger streitet Vorwürfe ab
Oliver im Masche, 17.06.2014 19:18 Uhr

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stuttgart - Die Vernehmungen des 47 Jahre alten Mannes, der Ende Mai einen Stuttgarter und dessen Bekannte umgebracht haben soll, gestalten sich offenbar zäh. „Der Tatverdächtige streitet die Vorwürfe ab“, sagt ein Polizeisprecher. Allerdings habe sich der Mann bei den Fragen in Widersprüche verwickelt. Der 47-Jährige war am Dienstagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt worden. Wegen dringenden Tatverdachts sitzt der Mann, von dem DNA-Spuren am Fundort der Leichen entdeckt worden waren, nun in U-Haft. Er soll weiter vernommen werden.
Grauenhafter Fund im Schlossgarten
Dem Arbeitslosen aus dem Stuttgarter Osten wird vorgeworfen, an dem Doppelmord zumindest beteiligt gewesen zu sein. Gäste einer Grillparty hatten am 1. Juni abends im Unteren Schlossgarten hinter einer Betonwand zwischen dem Bahndamm und der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Allee austreten wollen, dabei aber zwei große Reisekoffer entdeckt, von denen einer Blutspuren aufwies. Die alarmierte Polizei öffnete die Gepäckstücke und entdeckte darin die Leichen eines 50 Jahre Mannes und einer 47 Jahre alten Frau.
Der Mann hatte keinen festen Wohnsitz. Seine Bekannte lebte in Ostheim. Beide verkehrten im Obdachlosenmilieu, vor allem am Ostendplatz, aber auch an anderen Treffpunkten in der Stadt.
Vergangen Woche rückt der Verdächtige ins Visier der Polizei
Zwei Wochen lang fahndete die Polizei vergebens nach möglichen Tätern. Vergangene Woche rückte aber der 47-Jährige ins Visier der Ermittler. Auf die Fährte gekommen waren sie dem Mann nach umfangreichen Ermittlungen im persönlichen Umfeld der Getöteten und mit Hilfe von DNA-Spuren, die die Polizei am Fundort der Leichen sichergestellt hatte. Der Tatverdächtige war bereits wegen mehrerer Gewaltdelikte, darunter auch gefährlicher Körperverletzung , aufgefallen.
Doch die Polizei traf den Mann nicht in seiner Wohnung an. Schließlich kam ans Licht, dass der 47-Jährige bei einem Bekannten in der Innenstadt untergetaucht sein soll. Ein Spezialeinsatzkommando stürmte daraufhin am frühen Montagnachmittag die Wohnung an der Sophienstraße. Der als gewaltbereit geltende Tatverdächtige war indes unbewaffnet und ließ sich widerstandslos festnehmen.
Zeuge: Habe keine Verbindung zu Kofferleichen gesehen
Der Mann, bei dem der 47-Jährige geschnappt wurde, erklärte derweil, dass sich der Tatverdächtige nur wenige Stunden bei ihm aufgehalten habe. Er habe zwar von dem Koffer-Leichen-Fall gehört, aber keine Verbindung zu seinem Bekannten gesehen. Laut Polizei handelt es sich bei dem Mann nicht um einen Verdächtigen.
Nach der Verhaftung des 47-Jährigen tappen die Ermittler bei den Hintergründen des Gewaltverbrechens im Dunkeln: So stellte sich bei einer Obduktion zwar heraus, dass die Opfer mit Schlägen und Stichen getötet worden sind. Aber über ein mögliches Motiv ist bislang nichts bekannt.
Zudem fragen sich die Ermittler, ob der Mann allein für die Taten verantwortlich ist oder ob er Mittäter gehabt haben könnte. „Bisher können wir keine der beiden Möglichkeiten ausschließen“, so der Polizeisprecher. Der Tatverdächtige sitze nun wegen des Verdachts eines gemeinschaftlichen Totschlags in U-Haft. Dies impliziere nur auf den ersten Blick, dass der Mann, die beiden Taten allein begangen haben könnte. „Diese Formulierung lässt aber alle Optionen offen“, so der Polizeisprecher.
Die 40-köpfige Ermittlungsgruppe „Damm“ arbeite derweil weitere der etwa 150 Spuren ab. Wie viele DNA-Spuren noch darunter sind, möchte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen aber nicht sagen.
Hintergründe sind nicht geklärt
Die Ermittler stehen bei weiteren Fragen vor einem Rätsel. So sind der Tatablauf und die Tatzeit ebenfalls bisher nicht geklärt. Auch wie die Leichname in den Koffern zur Fundstelle transportiert worden sind, ist unbekannt. Und selbst über die früheren Besitzer der beiden Koffer wissen die Ermittler nichts.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Soweit das. In dem Text zuerst die Hervorhebung eines besonderen Leckerbissen:
Gemeinschaftlich = allein
Kennen wir das nicht von "voll = hohl" beim Thema Alkohol?
Zudem fragen sich die Ermittler, ob der Mann allein für die Taten verantwortlich ist oder ob er Mittäter gehabt haben könnte. „Bisher können wir keine der beiden Möglichkeiten ausschließen“, so der Polizeisprecher. Der Tatverdächtige sitze nun wegen des Verdachts eines GEMEINSCHAFTLICHEN Totschlags in U-Haft. Dies impliziere nur auf den ersten Blick, dass der Mann, die beiden Taten ALLEIN begangen haben könnte.
Darüberhinaus jedoch soll der Journalist hier Gnade erfahren, denn in einer großen Verstandesleistung stellt er fest, dass 0+0=0
Die Ermittler stehen bei weiteren Fragen vor einem Rätsel. So sind der Tatablauf und die Tatzeit ebenfalls bisher nicht geklärt. Auch wie die Leichname in den Koffern zur Fundstelle transportiert worden sind, ist unbekannt. Und selbst über die früheren Besitzer der beiden Koffer wissen die Ermittler nichts.


melden
Anzeige

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 20:40
Der Haftrichter wird nicht umsonst der U-Haft zugestimmt haben. Der Tatverdächtige wird sich nun gut überlegen, ob er das Ganze allein ausbaden soll (falls es Mittäter gibt). Weil es keine bestimmte Tatzeit gibt, würde ihm selbst ein eventuelles Alibi herzlich wenig helfen.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 21:25
Schimpanski schrieb:Der Haftrichter wird nicht umsonst der U-Haft zugestimmt haben. Der Tatverdächtige wird sich nun gut überlegen, ob er das Ganze allein ausbaden soll (falls es Mittäter gibt). Weil es keine bestimmte Tatzeit gibt, würde ihm selbst ein eventuelles Alibi herzlich wenig helfen.
Ist Dir klar, dass Du von einem VERDÄCHTIGEN redest, den sehr wenige Indizien nur belasten und der selbstverständlich auch unschuldig sein kann?
Nochmal, es gab ZWEI wegen DNA-Treffern Festgenommene, einer wurde befragt und laufengelassen, einer wurde befragt und in Untersuchungshaft genommen.
WAS taugt hier also die Sache mit der DNA?
NICHTS über das Niveau eines HINWEISES hinaus, das kann in anderen Fällen anders sein, hier jedoch war die DNA nur ein Hinweis.
Der Verdächtige ist also letztlich nicht durch DNA überführt, sondern durch Phantasien der Ermittler, die "Widersprüche" erkannt haben, die vielleicht mit einer Täterschaft zu tun haben, vielleicht auch nicht.
Und was das Argument angeht:
Schimpanski schrieb:Der Haftrichter wird nicht umsonst der U-Haft zugestimmt haben
"Der Experte hat Recht, weil er Experte ist? Irren ist zwar menschlich und Experten sind auch nur Menschen, aber sie können nicht irren?
Sorry aber Du verwickelst Dich in Widersprüche und wie hast Du gesagt: "Weil es keine bestimmte Tatzeit gibt, würde selbst ein eventuelles Alibi herzlich wenig helfen."

Schimpanski, Du bist verhaftet! :D


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 21:44
Der Täter ist noch lange nicht gefunden.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 22:00
Inspektor schrieb:Der Täter ist noch lange nicht gefunden.
Die Tat wurde von den Profilern noch nicht mal verstanden, man hat gar keine Vorstellung, WANN, WO, WAS, WESHALB, WIE abgelaufen sein soll.
Vielleicht ist es der Festgenommene, vielleicht nicht, vielleicht ist der Täter auch längst anderweitig vernommen worden, aber man hatte einfach keinen Plan und keine Vorstellung von den Tathintergründen und daher die entscheidenden Fragen gar nicht gestellt, ist den entscheidenden Spuren gar nicht nachgegangen?
Bis heute thematisiert man in Zeugenaufrufen nur den Park, kam der Täter nicht durch den Park, haben wir mittlerweile nach diesen Aktionen einen kriminalistischen "Der-Kaiser-ist-nackt-Skandal", wie einen "Watergate-Skandal", einen Skandal wie bei den Hitler-Tagebüchern, der Barschel-Affäre oder dem Wattestäbchen- oder NSU-Skandal und ähnlichem, was eine Republik erschüttern muss.

Die Polizei spricht heute explizit nur Zeugen an, die Beobachtungen im Park gemacht haben, der Zeugenaufruf ist ganz scharf eingegrenzt und vielleicht hält schon das allein bis heute wichtige Zeugen ab, über die der Fall längst geklärt sein könnte.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 22:17
@Schdua-ga-dr
Ich habe gar nicht behauptet, dass er der Täter auch ist. Jedenfalls muss die Staatsanwaltschaft dem Haftrichter doch genügend Belastungsmaterial vorgelegt haben, um ihn in U-Haft nehmen zu können. Den anderen Verdächtigen mussten sie ja schließlich laufen lassen.
Was mich wundert ist, woher hat die Bild-Zeitung das "unvorteilhafte" Privatfoto?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 22:31
@Schdua-ga-dr
Naja, man kann alles skandalisieren. Man kann auch Politiker für Erdbeben und Tsunamis verantwortlich machen. Das ist wirklich Blödsinn, was Du teilweise schreibst. Die Polizei hätte den Fall vielleicht in einem Überwachungsstaat (mit CCTVs an jeder Straßenecke) bereits gelöst, aber nicht im Rechtsstaat Deutschland. Ich sehe bis jetzt keinen Fehler bei der Polizei. Hätten wir nur so Supermenschen wie Dich würden wir schon längst auf dem Mars leben. Aber leider sind alle anderen außer Dir dumm und unfähig.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 22:50
Laut Zeitungsberichten hatte die Polizei zunächst zwei Personen im Visier.
Beim Ersten brauchten sie kein SEK um ihn zu Vernehmen. Vermutlich wird die Polizei ihn kontaktiert haben und er kam freiwillig zur Vernehmung.
Beim Zweiten haben sie es vermutlich mehrmals versucht und ihn aufgefordert sich zu melden.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 22:55
Inspektor schrieb:Hätten wir nur so Supermenschen wie Dich würden wir schon längst auf dem Mars leben. Aber leider sind alle anderen außer Dir dumm und unfähig.
Diese Reaktionen kenne ich, sie haben emotionale Ursachen...
Das heilt wieder bei Dir, wenn ich weniger "präsent" bin....


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 23:02
Ich denke, die emotionale Ursache liegt bei Dir. Du genießt es, im Mittelpunkt zu stehen ganz im Sinne von Andy Warhols Aussage
In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes.


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 23:05
@Schdua-ga-dr
An deiner Stelle würde ich mich auch mal zurück halten,bist ja schon einmal ausgeschlossen worden,damals beim Nelli Graf Thread. Waren nicht so doll deine Spekulationen damals.
Außerdem nerven deine langen Posts auch oft ,denn außer Gemecker auf die Kripo kommt nicht so viel.
Deine These mit den Gleisen ist nicht schlecht,aber ich wette,das kann die Kripo auch.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 23:13
Inspektor schrieb:Ich denke, die emotionale Ursache liegt bei Dir. Du genießt es, im Mittelpunkt zu stehen
Das meinte ich, weil Du das so empfindest, hast Du geschrieben:
Inspektor schrieb:Hätten wir nur so Supermenschen wie Dich würden wir schon längst auf dem Mars leben. Aber leider sind alle anderen außer Dir dumm und unfähig.
Und wie man sieht hast Du eine interessante psychologische Rudel-Reaktion :D ausgelöst, manche warteten nur auf sowas, sicher mehr als nur @minu16 ....


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 23:16
Hoffentlich finden die irgendeinen Wanderarbeiter, ob Pole, Bulgare oder aus dem hinteren Obertschad, damit man hier in Ruhe lesen kann...

Wäre schon toll, wenn die Polizei alles transparent machen würde, aber so geht das ganze nunmal nicht. Und wenn ein wichtiger Zeuge was zu sagen hat, dann sollte er das ohne explizite Einladung mit viel "bitte bitte und Zucker obendrauf" tun. Die Polizei macht sicher nicht alles richtig, aber alles falsch auch nicht


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 23:26
@Schdua-ga-dr
Du schreibst von Skandalen, wo keine Skandale sind. Dass in der jetzigen Situation Tatort, Tatwaffe, Tathergang und Motiv nicht geklärt sind, kann man nicht der Polizei zum Vorwurf machen. Auch glaube ich nicht, dass der Zeugenaufruf mit Bezug auf den Park auch nur einen Zeugen abhält, der in der Nähe der Gleise, im Nordbahnhofviertel oder auf der Hackstraße irgendwelche verdächtigen Beobachtungen gemacht hat. Entweder es wurde tatsächlich nichts beobachtet oder der Täter ist so belanglos vorgegangen, dass man ihn nicht besonders wahrgenommen hat. Man sieht so oft Leute mit Trollies herumlaufen. Ich habe dabei bis jetzt noch nie an ein Verbrechen gedacht und mir noch nie die Situation gemerkt. Das wird der Grund für wenig Resonanz aus der Bevölkerung sein, nicht aber der etwas eingeschränkte Zeugenaufruf.


melden
Schdua-ga-dr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

17.06.2014 um 23:32
Wir halten fest:
Obwohl die Beiträge hier nacheinander gelistet werden, empfinden es manche so, das ich im Mittelpunkt stehen will. Das wiederum verursacht Minderwertigkeitsgefühle die sich in Aussagen äussern wie
Inspektor schrieb:Hätten wir nur so Supermenschen wie Dich würden wir schon längst auf dem Mars leben. Aber leider sind alle anderen außer Dir dumm und unfähig.
oder dass das "ruhige Lesen" gestört sei, auch weil "Post nervig lang" sind.

Deshalb sagte ich:
Diese Reaktionen kenne ich, sie haben emotionale Ursachen...
Das heilt wieder, wenn ich weniger "präsent" bin...

GUTE BESSERUNG :D


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

18.06.2014 um 00:44
Schdua-ga-dr schrieb:Das heilt wieder, wenn ich weniger "präsent" bin...
Bei Deiner pan-galaktischen Hyperintelligenz, wird Dein Geist noch im Forum präsent sein, wenn Du schon 3 Wochen nichts mehr schreibst. Letzteres kann man sich im Moment gar nicht so recht vorstellen ;). Aber ist ja auch nicht verboten, viel zu sagen zu haben, zumindest juristisch nicht ;) Hihi.

Sollte jetzt nicht unter der Gürtellinie sein. Gibt keine Regeln, wer wieviel schreiben darf.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

18.06.2014 um 07:24
Die Soko „Damm“ (40 Beamte) hat von Zeugen erfahren, dass Silvie H. am Donnerstagabend mit einem Taxi und einem unbekannten Begleiter in eine Gaststätte im Stuttgarter Osten gefahren war. Gegen 3 Uhr morgens verließen beide die Kneipe, fuhren wieder mit einem Taxi davon.
http://www.bild.de/regional/stuttgart/mord/tatverdaechtiger-gefasst-36432554.bild.html


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

18.06.2014 um 09:59
@Maschmeyer

http://www.bild.de/regional/stuttgart/mord/tatverdaechtiger-gefasst-36432554.bild.html
Stuttgart – Als Günter H. (47) von Kripo-Beamten gefesselt zum Haftrichter gebracht wurde, musste er in blauen Socken über den Gehsteig gehen. Die Schuhe sind jetzt im Kriminaltechnischen Labor, werden auf DNA-Spuren untersucht.
BILD berichtete über die Festnahme des Arbeitslosen, der den Obdachlosen Peter G. († 50) und dessen Bekannte Silvie H. († 47) erstochen und in Koffer gepackt haben soll. Die Kripo will nicht ausschließen, dass Peter G. einen Komplizen hatte.
Die Journalisten bekleckern sich echt nicht gerade mit Ruhm mit ihren andauernden Ungenauigkeiten. Jetzt hatte Peter G. schon einen Komplizen bei seinem eigenen Tod. Haben etwa Günter H. und Peter G. gemeinsam Peter G. umgebracht? :-)

Ob wohl Günter H. den gleichen Nachnamen wie Silvie H. trägt? Möglich wäre es ja.

Aber eines muss ich noch sagen. In der Trinkerszene in S-Ost lebt es sich nicht schlecht. Mit dem Taxi zur Kneipe, mit dem Taxi nachhause oder sonstwohin. Wow!


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

18.06.2014 um 10:03
Als Hure von polnischen Wanderarbeitern hat man halt Scheine ohne Ende...


melden
Anzeige

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

18.06.2014 um 10:15
Maschmeyer schrieb:Als Hure von polnischen Wanderarbeitern hat man halt Scheine ohne Ende...
Das ist doch Unfug.


melden
75 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden