weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

980 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Vermisst, Gewalt, Kind, Entführung, Vergewaltigung, Missbrauch, Überfall, Sextäter

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

22.03.2018 um 13:56
So ein Gefängnisausbruch ist zwar nicht strafbar. Allerdings:
Ausbrecher dürfen in Deutschland auf der Flucht gemäß § 100 Strafvollzugsgesetz angeschossen werden, daher kann es durchaus vorkommen, dass diese auch unbeabsichtigt tödlich getroffen werden.
Sollte der Entwichene gefasst werden, werden erhöhte Sicherheitsmaßnahmen angewandt; der Gefangene ist zum Beispiel bis auf weiteres von Vollzugslockerungen ausgeschlossen.
Wikipedia: Gefängnisausbruch


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

22.03.2018 um 15:23
@seli
vielen Dank für die Info
seli schrieb:Wie am letzten Freitag (16.03.) mitgeteilt, suchte die Polizei nach einer vermissten 15-jährige Jugendlichen. Diese konnte gestern wohl behalten angetroffen werden.
Ich frage mich nur, warum nach ihr so oft gefahndet wird?


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

23.03.2018 um 10:54
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/vechta-wegen-totschlags-verurteilte-tizia-l-nach-flucht-gefasst-a-1199496.html

Tizia L, die aus dem Frauenknast in Vechta geflohen ist, wurde gefasst.


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

24.03.2018 um 19:27
Heute morgen wurde in Köln-Godorf ein Geldtransporter überfallen. Kurze Zeit später wurde das Fluchtfahrzeug ausgebrannt aufgefunden:
Köln (ots) - Am Samstagmorgen (24.März) hat ein Unbekannter den Fahrer (60) eines Geldtransporters in Köln-Godorf mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt. Die Täter flüchteten mit der Beute in einem Auto. Kurze Zeit später brannte das vermutliche Fluchtfahrzeug im Stadtteil Immendorf.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 60-Jährige gegen 8.45 Uhr auf dem Weg zu seinem Geldtransporter auf dem Gelände eines Möbelhauses auf der Godorfer Hauptstraße, als sich ihm ein Unbekannter näherte. Der Mann bedrohte den Fahrer mit einer Waffe und forderte Geld. Mit der herausgegebenen Beute flüchtete der Räuber zu einem Pkw. Darin wartete ein Komplize mit laufendem Motor. Der BMW entfernte sich über die Godorfer Hauptstraße in zunächst unbekannte Richtung.

Gegen 9 Uhr meldeten Zeugen ein brennendes Auto auf einem Feld gegenüber der Immendorfer Grundschule auf der Godorfer Straße. Sie gaben gegenüber den alarmierten Polizisten an, dass zwei Männer von dem Wagen zu Fuß in Richtung Stormstraße davongelaufen seien. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem brennenden BMW um das Fluchtfahrzeug der Räuber handelte.
Die Polizei sucht nun dringend Zeugen und fragt:
Wer hat den Raubüberfall auf dem Gelände des Möbelhauses gesehen? Wer kann Angaben zu den flüchtigen Männern machen? Wer hat verdächtige Beobachtungen am Brandort des Fluchtwagens gemacht?

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (st)
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3899855


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

25.03.2018 um 15:57
Am Montag, den 19.03.2018 wurde nach
einer Demonstration (Montagsdemo in Hamburg) eine Person schwer verletzt.

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.03.2018, 20:00 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Stephansplatz, U-Bahnhof Stephansplatz

Der unbekannte Täter soll auf das Opfer eingestochen haben und unerkannt
entkommen sein.

Die Polizei fahndet nun mit einem Lichtbild aus der Videoüberwachung, vorher soll
nach Antrag der Staatsanwaltschaft das Amtsgericht dem zugestimmt haben.

Die gesuchte Person wird wie folgt beschrieben:
- männlich 20 - 30 Jahre alt,
- 190 - 200 cm groß,
- deutsches Erscheinungsbild,
- brillen Träger,
- rote Mütze, dunkle Kapuzen-Jacke

Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Bild ist auf Quelle zu sehen.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3899604


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

25.03.2018 um 16:15
Öffentlichkeitsfahndung in Hamburg nach einer männlichen unbekannten Person.
Die Person steht in Verdacht drei Sexualdelikte begannen zu haben.

Bild ist in Quelle zu finden.

Die unbekannte Person soll in:

Hamburg (ots) - Tatzeiten: a) 20.01.2018, 01:30 Uhr,
b) 24.01.2018, 23:55 Uhr,
c) 25.01.2018, 23:15 Uhr

Tatorte: a-c) Hamburg-Wilhelmsburg, Groß-Sand, Gert-Schwämmle-Weg, Trettaustraße

mehrere Frauen sexuell belästigt haben.

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3899635


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 08:31
Zum Vermisstenfall des jungen Mannes aus Lahr, welcher hier auch schon erwähnt wurde...

https://m.bo.de/lokales/ortenau/kanufahrer-findet-leiche-im-altrhein-bei-schwanau-ottenheim

In Ottenheim Nähe Lahr wurde eine Leiche im Altrhein entdeckt. In dem Zusammenhang wird natürlich geprüft, ob es sich um den Vermissten 18-jährigem aus dem benachbarten Lahr handeln könnte 😕 selbst wenn er es nicht ist, jemand muss es ja sein. Wir leben hier eher ländlich und Leichenfunde sind zum Glück sehr selten. Aber wenn, dann ist der Schock natürlich groß.


melden
melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 09:45
@kunigunde
Fass doch noch bitte kurz zusammen, um was es geht.


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 09:47
@hallo-ho
"Kinderpornographie
Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main – Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) – und das Bundeskriminalamt fahnden gemeinsam nach einem unbekannten Tatverdächtigen, der im Verdacht steht, jedenfalls zwei Kinder mehrfach schwer sexuell missbraucht, Bild- und Videoaufnahmen des Kindesmissbrauchs hergestellt und diese in der Folgezeit über das Internet verbreitet zu haben. Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Bundeskriminalamt gehen davon aus, dass die Tathandlungen in Deutschland stattgefunden haben."

Quelle:http://blaulichtmyk.de/oeffentlichkeitsfahndung-des-bka/


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 09:51
@kunigunde
Dein Link funktioniert leider nicht. Ich habe diese Pressemitteilung gefunden.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7/3900578


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 09:55
http://blaulichtmyk.de/oeffentlichkeitsfahndung-des-bka/

komisch @pinkpony bei mir ging er...


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 09:58
Ah zu dicht geschrieben.. Es gibt sehr markante Fotos des Täters.

Echt übel:
"Der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und dem Bundeskriminalamt liegen über 3800 Bild- und Videodateien vor, die den schweren sexuellen Missbrauch von zwei Kindern durch den unbekannten Tatverdächtigen in mindestens 12 Fällen zeigen. Bei den Opfern handelt es sich um zwei Jungen im Alter von etwa 7 und 10 Jahren. Die Bild- und Videoaufnahmen sind vermutlich seit Oktober 2014 gefertigt worden und sind im Dezember 2017 auf einer kinderpornographischen Plattform im sogenannten Darknet veröffentlicht worden"

Hoffe er kann schnell ermittelt werden.


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 11:53
Er könnte geschiedender Familienvater sein, da im Schrank einige Kinderporträts zu sehen sind.


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 16:52
https://www.mz-web.de/burgenlandkreis/leiche-aus-saale-geborgen-handelt-es-sich-um-die-vermisste-ilka-h---29927928
Am Montagvormittag wurde nach Zeugenhinweis eine weibliche Wasserleiche bei Schönburg aus der Saale geborgen. Wie die Polizei mitteilte, sei aufgrund der Gesamtumstände davon auszugehen, dass es sich hierbei um Ilka H. handelt, die seit dem 30. Januar 2018 vermisst wird. – Quelle: https://www.mz-web.de/29927928 ©2018
Ich weiß, daß sie hier irgendwo gepostet ist, finde sie aber nicht


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 20:21
@kunigunde

Gut dass es so scharfe Fotos von ihm gab, ist leider nicht oft der Fall!
Quelle: Bild

Wiesbaden/Viersen – Der Kinderschänder, der vom BKA gejagt wird und zwei Jungen (7 und 10) über Jahre missbraucht haben soll, ist identifiziert!
Nach BILD-Informationen handelt es sich um den Taxifahrer Dirk K. (45) aus der 75 000-Einwohner-Stadt Viersen bei Düsseldorf (NRW). Mehrere eindeutige Hinweise gingen beim BKA, der Polizei und der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ein!

Das BKA sucht nach diesem Mann: Er soll zwei Kinder sexuell missbraucht haben

Laut Fahndern wurden in dem Apartment Gegenstände gefunden, die auch auf den Filmaufnahmen der Missbrauchshandlungen zu sehen sind.


Ein Ermittler: „Offensichtlich hat sich der Tatverdächtige kurz vor dem Zugriff abgesetzt.“

► Der 45-Jährige ist geschieden, hat selbst zwei Kinder, die aber nicht die Opfer sein sollen. Oberstaatsanwalt Georg Ungefuk (39): „Der unbekannte Tatverdächtige soll zwei Kinder über drei Jahre mehrfach schwer sexuell missbraucht haben, sie dabei gefilmt und das Bild- und Videomaterial im Darknet verbreitet haben.“


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 20:23
Zeugen gesucht in einem Tötungsdelikt in Koblenz:
Ich hoffe, es finden sich Zeugen od. Personen die ihn kannten. Echt traurig.


https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/3901412
Foto vorhanden auf Quelle:

Koblenz (ots) - Am 23.03.2018 wurde der 59-jährige obdachlose Gerd Michael STRATEN im Bereich des "Pulverturms" auf dem Koblenzer Hauptfriedhof tot aufgefunden. Er wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Er wurde zuletzt am Nachmittag des 22.03.2018 im Bereich des Saarplatzes lebend gesehen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hielt sich das Opfer bereits seit mehreren Jahren auf dem Hauptfriedhof auf und übernachtete dort regelmäßig. Tagsüber war er häufig im Bereich des Hauptbahnhofes und der Innenstadt zu Fuß unterwegs.

Die Kriminaldirektion Koblenz hat folgende Fragen:
- Wem ist die Person Gerd Michael STRATEN bekannt?

- Wer kann Angaben zu seinem Umfeld und Kontaktpersonen machen?

- Wer hat auffällige Feststellungen im Bereich des Hauptfriedhofes
gemacht?

- Wer kann Angaben zu Streitigkeiten zwischen dem Opfer und
anderen Personen machen?

- Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Kriminaldirektion Koblenz (Tel.: 0261/1031) oder an jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2013
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 21:01
Ach Leute, so schwer kann es doch nicht sein.

Bitte keinen Linkspam. Ein Satz und ein Link ist kein Beitrag. Die Regeln sollten doch so langsam bekannt sein.

Nach wie vor befindet sich dieser Thread in der Krimirubrik und hier wird auch eine Diskussion erwartet. Leider wird der Thread aber hauptsächlich als Newsticker genutzt. Wie ich schon einmal schrieb, wir drücken da gerne mal ein Auge zu, aber es sollte nicht überhand nehmen. Ansonsten könntet ihr auch auf FB eine Gruppe aufmachen, aber das ist nicht der Sinn von Allmy. Der Thread kann auch gerne nach UH, dann könnt ihr (fast) machen was ihr wollt. Es liegt an euch.


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

26.03.2018 um 21:08
Vor kurzem gab es in Koblenz noch einen Mord,im gleichen Millieu. Das Opfer verkehrte ua mit Obdachlosen am Netto Markt und auch am Hauptbahnhof. Zwar wurde ein Verdächtiger gefasst,dennoch halte ich einen Zusammenhang für möglich.Hier das Fahndungsplakat in Bild,es hängt hier immer noch überall aus.
https://www.bild.de/regional/frankfurt/fahndungen/moko-jagt-killer-von-orzan-54924262.bild.html

Der Festgenommene bestreitet die Tat:
http://www.der-lokalanzeiger.de/toetungsdelikt-in-koblenz-neuendorf-im-dezember-2017/


melden

Aktuelle Fahndungen nach Straftätern

27.03.2018 um 05:52
Sie haben den Kinderschänder gefasst!
https://www.bka.de/DE/IhreSicherheit/Fahndungen/Personen/UnbekanntePersonen/Oeffentlichkeitsfahndung3/Sachverhalt.html

Ich hoffe wirklich ,dass in Zukunft öfter eine Öffentlichkeitsfahndung angeordnet wird,besonders in ähnlichen Fällen ,in denen Gefahr besteht ,das weitere Opfer dazukommen.
Repekt vor den Ermittlern ,die das Material sichten müssen-sicher auch eine Tätigkeit ,die sehr belastend ist.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt