Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

677 Beiträge, Schlüsselwörter: Irland, Peter, Spion, Sligo, Unidentifizierte Leiche, Bergmann

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

13.10.2014 um 10:45
@HennyHow
Wer weiß schon, ob er nicht eine Krebsbehandlung gänzlich ablehnte? Solange es keine unerträglichen Schmerzen gibt, lässt sich so eine Erkrankung ignorieren.

Ob er überhaupt davon wusste, erkrankt zu sein?


melden
Anzeige
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

13.10.2014 um 11:02
prostata beschwerden merkt man ganz sicher.


er könnte ein ryke geerd hamer anhänger gewesen sein, weswegen er krebstherapie vermied.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

13.10.2014 um 11:07
@vielefragen

Eben nicht.

http://www.prostata.de/pca_krankheitszeichen.html

Im Frühstadium gibt Prostatakrebs keine eindeutige Warnung und verursacht allenfalls geringe, unbestimmte Symptome. Später kann es vor allem zu Beschwerden beim Wasserlassen und zu Knochenschmerzen kommen.

Das Prostatakarzinom löst in der Regel keine frühen Warnzeichen aus, weil es meist in der peripheren (äußeren) Zone der Prostata entsteht und somit weder schmerzhaft ist, noch die Harnröhre verengt (s. Entstehung und Formen des Prostatakarzinoms).


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

13.10.2014 um 11:08
Es gibt doch einige Menschen, die der Schulmedizin nicht trauen. Vielleicht war er somit gar nicht in medizinischen Händen. Dennoch will mir nicht in den Kopf, dass ihn niemand erkennt.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

13.10.2014 um 17:42
@Feelee
Naja, zumindest die Niere wird er sich nicht selbst entfernt haben. Auch bei den Herzinfarkten kann man davon ausgehen, dass er das nicht mehrmals selbst auskuriert hat.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

13.10.2014 um 22:01
ist bekannt,wie weit der Fortschritt der Krebserkrankung war?
Vielleicht wurde ihm gesagt,daß er nur noch so und solange zu leben hat?

oder auch nicht...er erfuhr die Diagnose vor kurzem,hat vielleicht einen Freund etc. genau an dieser Krankheit verloren und wollte dies nicht selber erleben.

Die Niere.
Ich weiß jetzt nicht,wie oft Nieren aus Krankheitsgründen(konnte man feststellen,ob es eine Nierenkrankheit,Unfall gab?)entfernt werden,aber es gibt auch Nierentransplantationen.Ob das hier weiterhelfen könnte?

Ich denke,er war ein recht einsamer Mann(wenig Kontakt zu seinen Kindern-wie das leider so üblich ist),der niemanden zur Last fallen wollte.

Jemand,der so weit vorplant(Etiketten aus Kleidung etc.)hat vermutlich zuhause seine Wohnung vorher schon gekündigt.

Ich finds traurig-hoffentlich hat er es sich wenigstens in seinen letzten Tagen an seinem Wunschort relativ schönmachen können....


melden
Twinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

13.10.2014 um 22:26
busenwunder schrieb:mir kam gerade beim lesen direkt ein ähnliches szenario wie bei der serie breaking bad in den kopf. er, totkrank, dreht irgend eine krumme sache...
Ist vielleicht gar nicht so abwegig. Möglich, dass er die Diagnose Krebs bekam, daraufhin eine Lebensversicherung abgeschlossen hat und dann ins Ausland gegangen ist um zu verschwinden. Sohn/Tochter sind eingeweiht, akzeptieren seine Entscheidung (ev. wegen finanzieller Not und sterben muss er ohnehin), melden ihn irgendwann als vermisst mit etwas anderer Beschreibung (Gewicht, Haare, etc) und irgendwann wird er für tot erklärt.
Ok, war jetzt wahrscheinlich etwas zuviel an Fantasie, ich gebs zu :)


Aber:
Es soll lebensmüde Menschen geben, die für immer verschwinden wollen. Könnte es nicht möglich sein, dass er nicht damit gerechnet hat wieder am Ufer angespült zu werden? Vielleicht ging er davon aus für immer im Meer zu verschwinden?

Dieser Film, so interessant er auch ist, war jedenfalls kaum in seinem Sinn. Sehen möcht ich ihn trotzdem auch ;)


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

27.10.2014 um 22:58
@Twinni
so aus der Luft gegriffen find ich deine Fantasie nicht. Diesen Gedanken hegten oder hegen bestimmt einige wenige Menschen, die Nichts zu verlieren haben und wenigstens ihre Liebsten in finanzieller Sicherheit wiegen wollen.

Ich wäre nicht verwundert, wenn es so einen Fall gibt, wenn auch nicht öffentlich.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

28.10.2014 um 00:46
Nochmal zur Nationalität: ich könnte mir gut vorstellen, dass er aus Schweden kommt. Zum einen klingt es wie eine Mischung aus deutschem und osteuropäischem Akzent, wenn Schweden Englisch sprechen (für ungeübte Ohren), dazu kommt, dass Bergmann dort auch ein gängiger Name ist. In Schweden wird viel deutsches Fernsehen über Satelit gesehen und oftmals sind das dann die österreichischen Kanäle von Pro7, Sat1, etc. Daher könnte der Bezug zu Wien und Österreich kommen, da auf diesem Kanälen dann die entsprechende Werbung für Österreich läuft, z.B. Möbelhäuser, Banken, Ausflugsziele,....


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

09.11.2014 um 19:39
Warum wurde bei dem unbekannten Toten nicht eine Isotopenuntersuchung vorgenommen; so hätten die Ermittler den Lebensmittelpunkt des Mannes relativ einfach ermitteln können. Mit dieser Untersuchung kann ja ziemlich genau das Herkunftsland eingegrenzt werden.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

09.11.2014 um 19:55
Hallo an alle :)

Lese hier schon von Anfang an mit.

Warum sollte einer mit LV Selbstmord begehen? Stirb er an Krebs sind die Kinder finanziell abgesichert. Er kann vorher sogar in ein Land "umziehen" in dem Sterbehilfe erlaubt ist und seine Kinder erben die LV. Das würde für ihn bedeuten, dass seine Nachkommen finanziell abgesichert sind, von Anfang an (einen Vermissten kann man erst nach einigen Jahren für tot erklären) und er hat ein "ordentliches" Begräbnis, sowie eine Grabstelle, bei der er kein Unbekannter ist.

Diese Theorie schließe ich für mich aus.
vielefragen schrieb am 12.10.2014:Möglich
wäre diese Theorie mMn nur, wenn er nichts von seiner Krankheit gewusst hätte.


melden
Twinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

09.11.2014 um 20:15
@suffy
Kann man denn eine LV überhaupt noch abschließen, sobald man eine schwere Krankheit, die früher oder später tödlich verläuft, diagnostiziert bekommen hat?
Möglicherweise hatte er ursprünglich keine LV. Nur so eine Idee :)


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

09.11.2014 um 20:18
@Twinni

Nein, normalerweise nicht, die Versicherung überprüft die Krankheitsgeschichte. In meinem Szenario hat er die LV schon früher abgeschlossen.

Die Theorie mit dem Selbstmord aufgrund der Diagnose schließt sich aus demselben Grund für mich selbst aus.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.11.2014 um 06:46
halten wir noch einmal fest.

4472 wäre der postleitzahlenbereich von enns, oberösterreich.
von dort mit dem zug nach wien, würde man in amstetten umsteigen. das klingt ähnlich wie aintstetten.
der unbekannte tote trägt die typischen züge österreichischer offiziersfamilien hochadeliger herkunft.

ein zweig einer solchen familie, nennen wir sie von x., lebte in schweden und norwegen, einer in deutschland, einer der von x., hatte im neunzehnten jahrhundert einen schlossartigen gutshof in österreich, zwischen amstetten, 4470 enns und steyr. immerhin hiess der bereits verstorbene österreichische nachkomme, der den stammbaum aller europäischen sippen des namens erforschte, berg... , er publizierte seine ergebnisse in einem ahnenforscherblatt und in gehobenen deutschen fachzeitschriften.
der erforscher der geschichte der schwedischen und norwegischen sippengeschichte heisst wiederum sehr ähnlich wie bergmann. seine ergebnisse stehen im internet auf einer eigenen webseite in schwedisch und deutsch.

die schwedischen und norwegischen nachkommen des stammes der von x., organisierten geschlechtstreffen in schweden, zu dem sie alle möglichen nachkommen aus ganz europa einluden.
meines wissens kamen einige deutsche der von x. zu den veranstaltungen neu dazu, während sich die liechtensteiner gleichen namens nach rostock begaben, um sich mit einer dortigen sippe auszutauschen.

ein deutscher firmeninhaber gleichen namens, aber ohne das adelige von, gründete in irland eine zweigniederlassung mit sitz in galway, das ist um die 140 km von sligo, wo der unbekannte die letzten tage verbrachte, entfernt.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.11.2014 um 07:27
@vielefragen
Danke für die Zusammenfassung. So ist es übersichtlicher.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.11.2014 um 07:51
immerhin finden sich anfang des 20.jhdts. einige schiffsreisen von einer irischen, phlippsburger familie gleichen namens, die von von bremen nach queenstwon, cork, reisten, in den verzeichnissen.
und eine reise eines vermutlich deutschen dieses namens, nach glengariff in ireland.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.11.2014 um 07:56
@suffy schrieb:
Hallo an alle :)

Lese hier schon von Anfang an mit.

Warum sollte einer mit LV Selbstmord begehen? Stirb er an Krebs sind die Kinder finanziell abgesichert. Er kann vorher sogar in ein Land "umziehen" in dem Sterbehilfe erlaubt ist und seine Kinder erben die LV. Das würde für ihn bedeuten, dass seine Nachkommen finanziell abgesichert sind, von Anfang an (einen Vermissten kann man erst nach einigen Jahren für tot erklären) und er hat ein "ordentliches" Begräbnis, sowie eine Grabstelle, bei der er kein Unbekannter ist.

Diese Theorie schließe ich für mich aus.

Möglich

wäre diese Theorie mMn nur, wenn er nichts von seiner Krankheit gewusst hätte.
Ich glaube er hat genau diese Dinge von denen du hier schreibst nicht gewollt.

- Hinterbliebene die sich um die Beerdigung, samt Drumherum kümmern müssen
- Hinterbliebene die sich jahrelang um ein Grab kümmern müssen

Um nur zwei Punkte zu nennen.

So ein Tod bringt eine Menge Kosten mit sich. Vielleicht hatte er dieses Geld nicht und hätte damit seine Lieben belasten müssen.

Ich kenne durchaus Leute die anonym und ohne Last für Ihre Angehörigen bestattet werden möchten. Ein "normaler" Tod bedeutet nunmal viel Aufwand und Kosten.

Er wollte einfach verschwinden ohne jemanden zu belasten. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass er (wie ich selber), der Meinung ist, dass man wenn man tot ist, einfach tot ist. Wenn nach meinem Tod jemand an meinem Grab steht und betet, während Maden sich langsam breit machen, dann hat nur derjenige etwas davon (ein besseres Gewissen oder so), aber ich ganz bestimmt nicht. Das einzige was mir wichtig ist, ist dass ich nach meinem Tod niemanden mehr belaste und irgendwelche Verpflichtungen aufbürge.

Eventuell hat er sich ja in den Briefen, die er vor seinem Tod schrieb erklärt oder zumindestens seine Nächsten nicht völlig im Ungewissen gelassen.

Meine Annahmen sind natürlich wirklich nur Annahmen, aber wenn jemand beschließt, auf diese Art und Weise zu verschwinden, dann wird er seinen Grund haben und ich respektiere das.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.11.2014 um 08:08
Wenn er zuvor seinen Angehörigen einen Brief inkl. Erklärung schrieb, dann haben sie auch keinen Grund, ihn als vermisst zu melden.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.11.2014 um 08:11
@Pira

Ich bezog mich ursprünglich auf Twinni's Post:
Twinni schrieb am 13.10.2014:Ist vielleicht gar nicht so abwegig. Möglich, dass er die Diagnose Krebs bekam, daraufhin eine Lebensversicherung abgeschlossen hat und dann ins Ausland gegangen ist um zu verschwinden. Sohn/Tochter sind eingeweiht, akzeptieren seine Entscheidung (ev. wegen finanzieller Not und sterben muss er ohnehin), melden ihn irgendwann als vermisst mit etwas anderer Beschreibung (Gewicht, Haare, etc) und irgendwann wird er für tot erklärt.
Deine Argumenten kann ich trotzdem nur zustimmen, auch wenn ich mit meinem Post eigentlich auf etwas anderes hinauswollte ;)


melden
Anzeige

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.11.2014 um 08:28
@suffy

Alles klar, jetzt verstehe ich :-)


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden