Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

1.251 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Polizei, Rätsel, Fahrrad, Braunschweig, 17 Jähriger, Tom Knorz

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

01.10.2019 um 17:49
grizzlyhai schrieb:Die 12 Minuten zwischen Alarm und der SMS lassen eigentlich einen Zusammenhang ausschließen, weil die Entfernung zu kurz ist.
Kein Flüchtender raucht noch gemütlich eine Zigarette und fährt dann mal langsam weg.
Ist vielleicht weit hergeholt, aber möglicherweise handelte es sich um einen stillen Alarm, den man nicht (sofort) bemerkt.
Andererseits müsste doch bei einem ausgelösten Alarm im Möbelhaus innerhalb kurzer Zeit der Wachschutz vorbeikommen, oder nicht?

Edit: Hab mir das gerade mal bei Maps angeschaut....der Wachschutz (wenn er denn kam) fuhr sicherlich über die Hauptstraße ins Gewerbegebiet. Daher wohl kein Zusammenhang.


melden
Anzeige

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

11.10.2019 um 20:26
grizzlyhai schrieb am 01.10.2019:Da der Autofahrer scheinbar niemanden sah, muss das ganze zwischen 3.59 und 4.03 Uhr geschehen sein.
Rein theoretisch könnte auch eine andere Person die SMS um 03:58 Uhr getippt und gesendet haben...


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

13.10.2019 um 08:31
Hanieschen schrieb am 13.09.2019:Dann hat man ihn ( persönliche Gründe, eifersüchtig o.ä) angegriffen. Vielleicht haben sie ihn an der Brücke vermutet weil er öfter da war?! Um innerliche Verletzungen zu verursachen ohne dabei auch äußere Schäden zu verursachen reicht ein Tritt in den Bauch oder eben Schlag auf den Kopf.
Dann haben sie ihn so liegen lassen und sind geflüchtet, was erklärt wieso man nach zwei Jugendlichen sucht da sie vielleicht bei ihrer Flucht vom Ort gesehen wurden.
Denke auch, dass es so gewesen sein könnte. Die Unfall-Theorie überzeugt mich nicht, dafür hätte er meines Erachtens nach mehr äußerlich sichtbare Verletzungen davontragen müssen.

Dieser Thread schiebt die Gewalttat-Theorie beiseite, gibt es dafür einen plausiblen Grund?


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

15.10.2019 um 13:38
Okersumpf schrieb:Dieser Thread schiebt die Gewalttat-Theorie beiseite, gibt es dafür einen plausiblen Grund?
Es gibt ja keine offiziellen Anhaltspunkte dafür. Ausgeschlossen ist rein gar nichts. Aber ich denke, die Polizei hätte vehement nach Personen gesucht, wenn es sich um Hieb-,Stich-oder Schussverletzungen gehandelt hätte.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

16.10.2019 um 10:50
Der "Unfall" fühlt sich nicht wie ein unglücklicher Zufall an, finde ich. Defekte Fahrradkette, Einbruchalarm in Tatortnähe, gesendete SMS, freier Oberkörper, kaum sichtbare äußere Verletzungen usw.

Was ist mit den Handys, die damals in Tatortnähe eingeloggt waren oder um Berichte über Personen, die dort gesehen wurden?

Viele Umstände des Todesfalls machen mich argwöhnisch. Ich glaube nicht, dass es ein Unfall war.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

16.10.2019 um 12:15
@Okersumpf

@grizzlyhai

Ich sehe es wie @grizzlyhai.
Es gibt keine offiziellen Anhaltspunkte dafür, daß es sich um eine Gewalttat handelt.

Ich glaube schon, daß die Ermittler alle Details zusammen verarbeitet haben und deshalb von einem Unfall ausgehen.
Leider war nicht alles 100%ig feststellbar.

Die Farbspuren auf dem Shirt könnten von einem Unfallauto stammen -oder eben auch nicht.

Wenn nicht, könnte es auch nicht unmöglich gewesen sein, daß T. vielleicht durch Alkohol warm wurde und er deshalb sein Shirt weit früher auszog.

Ebenso könnte es möglich sein, daß die Kette des Fahrrades lange früher -weit von der Todesstelle entfernt- abgesprungen sein könnte.

Vielleicht wurde ihm sehr warm durchs Schieben-oder gar tragen -seines Fahrrades?

Diese Theorien gab es hier bereits 2015 im Thread.

Anfangs, als der Thread eröffnet wurde, gingen einige hier noch von einer Gewalt-Prügeltheorie aus.
Möglicherweise auch von einem Unfall, bei dem T. von der Brücke fiel.

Es wurde dann nichts in dieser Richtung ermittelt, daß es so gewesen sein könnte.

Ich halte die Polizei für fähig, daß festgestellt worden wäre, wenn im Vorfeld etwas ganz anderes, nämlich eine Gewalttat , stattgefunden hätte.

Ein Quäntchen in jede Richtung bleibt natürlich offen.
Was das angeht, frage ich mich auch, warum sich die zweite Person unter der Brücke (vorausgesetzt, einer von beiden war T.)
niemals gemeldet hat?
Ebenso der Obdachlose?
Dann das 40-minütige Telefonat?
Ein Freund, der sich an nichts erinnert.....

Daß seine Kappe von der Gedenkstätte gestohlen wurde.. .. (muß nicht zusammenhängen )

Solange sich keine ernsthaften Zeugen melden, kann im Prinzip alles passiert sein.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

18.10.2019 um 13:40
Suppenhuhn79 schrieb am 26.09.2019:das würde bedeuten, dass Täter und Opfer sich kannten. Und die SMS sollte von der Tat ablenken.
Damit wäre auch die kurze Zeitspanne zwischen SMS und Auffinden erklärt.
Zumindest nicht undenkbar.

Für mich ist es auch völlig unerklärlich, warum er als Fußgänger nach dem (angeblichen) Zusammenstoß mit einem Fahrzeug keinerlei äußere Verletzungen (Schürfwunden, Blutergüsse etc.) hatte.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

18.10.2019 um 13:51
Okersumpf schrieb:Für mich ist es auch völlig unerklärlich, warum er als Fußgänger nach dem (angeblichen) Zusammenstoß mit einem Fahrzeug keinerlei äußere Verletzungen (Schürfwunden, Blutergüsse etc.) hatte.
Das ist ja das Gefährliche, dass es manchmal zu inneren Verletzungen kommt, die man aber äußerlich erstmal nicht sieht und woran viele dann versterben. Ich selbst hatte letztens einen Unfall mit einem E-Bike. Die linke Seite tat sehr weh, aber man konnte nichts sehen. Allerdings kann es innerlich schon ganz anders aussehen, so erklärte der Arzt und es auch nach Tagen noch zu schweren inneren Verletzungen nachträglich kommen. Gerade bei sogenannten "stumpfen" Verletzungen.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

20.10.2019 um 10:08
Gab es eigentlich einen technischen Versuch, das vermeintliche Geschehen zu rekonstruieren? Wurde ein Fachgutachten erstellt, welches eine Unfallsituation beschreibt, die angeblich zu den erlittenen Verletzungen führte?

Für eine lückenlose Aufklärung der Todesumstände wäre so ein Gutachten absolut notwendig, finde ich.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

20.10.2019 um 14:28
@Okersumpf
Ich habe davon nichts gelesen. Ich glaube auch nicht, dass das gemacht wurde. Es hat sich schon ziemlich früh alles Richtung tragischer Unfall abgezeichnet. Da es auch keine öffentliche Kritik der Eltern gab, scheint das plausibel zu sein. Was nicht veröffentlicht wird, sind Angaben über Alkoholgehalt oder ob Drogen im Spiel waren (zumindest nicht bei minderjährigen Opfern.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

30.10.2019 um 13:31
DS79 schrieb am 26.06.2015:So gehen beide zuerst in eine Bar um anschließend ab ca. Mitternacht in einem dunklen Park "abzuhängen" und ein paar Bier aus der Flasche zu konsumieren...
...gegen 3Uhr will man dann getrennt heim radeln obwohl er am Vorabend, gegenüber den Eltern, noch angab bei dem Kumpel zu übernachten!
Konnte denn geklärt werden, warum TFK nicht beim Kumpel übernachtete?
DS79 schrieb am 26.06.2015:Was hat man Anfang November (Temperaturen lagen noch bei angenehmen 14 Grad ohne Niederschlag) Nachts 2-3h an dieser Hütte gemacht? Ich denke der Abend wurde nur anhand der Angaben des Kumpels rekonstruiert und ob der sich an alles und vorallem genaue Zeitangaben erinnern kann ist zumindest ein wenig zweifelhaft!
Vermutlich wird es nachts etwas kühler gewesen sein als 14 Grad. Spoilerhttps://www.wetterkontor.de/de/wetter/deutschland/rueckblick.asp?id=29&datum=04.11.2014&t=2

Daher ist es für mich schwer nachvollziehbar, dass die Beiden über zwei Stunden draußen an einer Hütte (in BS-Kanzlerfeld) verbrachten.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

30.10.2019 um 14:08
Okersumpf schrieb:Daher ist es für mich schwer nachvollziehbar, dass die Beiden über zwei Stunden draußen an einer Hütte (in BS-Kanzlerfeld) verbrachten.
Rumsitzen/laufen, quatschen, rauchen. In dem Alter saß ich manchmal mit Kumpels bei Null Grad nachts im Stadtpark, obwohl wir auch irgendwo drin hätten sein können. So ungewöhnlich finde ich das für die Altersgruppe nicht.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

30.10.2019 um 23:50
Aus meiner Sicht wird hier in den letzten Beiträgen versucht, die gewonnenen Erkenntnisse aus den polizeilichen Ermittlungen auf den Kopf zu stellen. Ich glaube es wurde hier sehr akribisch ermittelt und die beschriebene Unfallflucht zweifelsfrei als Ursache für den Tod des Jungen festgestellt.

Die merkwürdigen Umstände, wie zum Beispiel Stichwort "Kleidung" und "Handy", sind sicherlich diskussionswürdig, jedoch wohl auch leicht erklärbar. Zu vermuten ist, dass der Junge wohl das Handy zum Unfallzeitpunkt noch in der Hand hielt und durch den Aufprall wohl weggeschleudert wurde. Er hatte ja noch kurz vor 04.00 Uhr eine SMS geschrieben und war vielleicht im Begriff noch eine weitere zu schreiben.

Die Kleidung kann sich durch eigenes Handeln aufgrund Angetrunkenheit erklären oder lässt sich auf ein Handeln seines unter Schock stehenden begleitenden Freundes zurückführen, der sich daran, wie wohl auch an das Unfallgeschehen, nicht mehr erinnern kann.

In der Regel erklärt der einfachste Weg solche Situationen und nicht die Phantasie, welche das Handeln eines ominsösen Mörders in Spiel bringt, welcher das Geschehen danach wie einen Unfall aussehen lässt.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

31.10.2019 um 04:24
@Triquetrum

Dem kann ich nur zustimmen


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

31.10.2019 um 11:01
Triquetrum schrieb:lässt sich auf ein Handeln seines unter Schock stehenden begleitenden Freundes zurückführen, der sich daran, wie wohl auch an das Unfallgeschehen, nicht mehr erinnern kann.
Zur Info. Der war nicht mehr dabei.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

31.10.2019 um 11:27
Wir müssen uns hier ja nicht auf eine gesamtgesellschaftlich sozialverträgliche 'Wahrheit' einigen, oder? Ich finde, die Eltern haben ein Recht darauf zu erfahren was tatsächlich an dem Morgen des 04.11.2014 zwischen 0:00 Uhr und 04:05 Uhr mit TFK geschah. Soviel sollte ein Menschenleben wert sein.

Zur Erinnerung: Der von der Polizei rekonstruierte Zeitablauf basiert in wesentlichen Teilen auf die Aussage eines einzigen Zeugen, der unter Alkoholeinfluss stand. Auch ist nicht eindeutig belegt, dass TFK um 03.58 Uhr der Verfasser und Absender der SMS war!

Ich habe daher erhebliche Zweifel an der Unfalltheorie.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

31.10.2019 um 11:43
Okersumpf schrieb:Wir müssen uns hier ja nicht auf eine gesamtgesellschaftlich sozialverträgliche 'Wahrheit' einigen, oder? Ich finde, die Eltern haben ein Recht darauf zu erfahren was tatsächlich an dem Morgen des 04.11.2014 zwischen 0:00 Uhr und 04:05 Uhr mit TFK geschah. Soviel sollte ein Menschenleben wert sein.
Wir müssen uns dabei aber auch nicht danach richten, was den Eltern am genehmsten wäre. Dass die sich damit schwer tun zu akzeptieren dass ihr Sohn im Suff verunglückt ist, ist absolut nachvollziehbar. Das ist leider keine besonders schmeichelhafte Todesursache und erklärt, warum so viele Eltern in ähnlichen Situationen an den Ermittlungsergebnissen der Polizei zweifeln.
Die "Lass-es-wie-einen-Unfall-aussehen"-Nummer hilft in dieser Situation allerdings auch nicht viel weiter. Denn dazu bräuchte man einen Täter und der bräuchte wiederum ein Motiv. Und wenn man anfängt über ein Motiv zu spekulieren das zu einem derartig aufwändig inszenierten Mord an einem 17-jährigen führen könnte, kann man auch leicht wieder auf Gedanken kommen, die wenig schmeichelhaft für das Opfer sein könnten.

Warum kann man also nicht einfach akzeptieren dass es mit ziemlicher Sicherheit das ist, wonach es aussieht? Ein tödlicher Unfall mit Fahrerflucht?


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

02.11.2019 um 14:44
Falstaff schrieb:Denn dazu bräuchte man einen Täter und der bräuchte wiederum ein Motiv.
... und nicht zu unterschätzen, ein zeitlicher Faktor, um dies so perfekt zu verwirklichen, dass die polizeilichen Ermittlungen wirklich nur diese Möglichkeit offen lassen. Deshalb nein, wie bereits geschrieben, dass ist hier nicht der Fall.
grizzlyhai schrieb:Zur Info. Der war nicht mehr dabei.
Möglich ... oder eben, aufgrund der vorhandenen Lücken in der Erinnerung, auch nicht.


melden

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

09.11.2019 um 10:58
Triquetrum schrieb am 02.11.2019:Möglich ... oder eben, aufgrund der vorhandenen Lücken in der Erinnerung, auch nicht.
Der Kumpel, der den überwiegenden Teil des Abends/der Nacht gemeinsam (zu zweit) mit TFK verbracht hat, wird sicherlich vor seiner Aussage zur Wahrheit ermahnt und über die strafrechtlichen Folgen einer unrichtigen oder unvollständigen Aussage belehrt worden sein.

Wenn das polizeilich angenommene Ablaufszenario auf der Aussage des/eines (Haupt-) Zeugen mit mglw. erheblichen Erinnerungslücken basiert, liegt es bei den Ermittlern und Staatsanwälten, diese 'Amnesie' genauer zu beurteilen und insbesondere zu untersuchen, ob die Aussage, dies oder jenes vergessen zu haben, auch plausibel bzw. glaubhaft ist.

Wikipedia: Glaubwürdigkeit_(Recht)


melden
Anzeige

Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

11.11.2019 um 21:46
Okersumpf schrieb:Wenn das polizeilich angenommene Ablaufszenario auf der Aussage des/eines (Haupt-) Zeugen mit mglw. erheblichen Erinnerungslücken basiert, liegt es bei den Ermittlern und Staatsanwälten, diese 'Amnesie' genauer zu beurteilen und insbesondere zu untersuchen, ob die Aussage, dies oder jenes vergessen zu haben, auch plausibel bzw. glaubhaft ist.
Und genau das, so denke ich, wurde auch gemacht. Kann man durchaus aus den getätigten Aussagen des ermittelnden Beamten zwischen den Zeilen herauslesen. Zumindest wird gegen den Freund eine mögliche Schuldfrage nicht in Erwägung gezogen.


melden
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt