weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 11:16
@Karindoa999
Völliger Unsinn. Allein mir sind zwei Personen bekannt, die bei finya lange Beziehungen gefunden haben, die eine Bekannte hat vor Kurzem sogar geheiratet.


melden
Anzeige

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 11:20
@Swagger


Kann bestimmt sein,aber ich denke das ist eher die Ausnahme!
Wie gesagt, ich war vor 9 Jahren dort angemeldet, vielleicht hat sich das Niveau ja geändert.

Es geht hier ja nun auch um Nicole und sie hat ja wohl bei FS sexuelle Treffen gehabt,so wurde es zumindest bei xy dargestellt.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 11:37
Swagger schrieb:@Karindoa999
Völliger Unsinn. Allein mir sind zwei Personen bekannt, die bei finya lange Beziehungen gefunden haben, die eine Bekannte hat vor Kurzem sogar geheiratet.
Dazu zählt meine Freundin auch.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 11:43
Wie gesagt, es kann ja auch alles sein. Ich will ja auch nicht behaupten, dass man dort nicht den Partner für das Leben findet, aber ich bin halt der Meinung, dass dort viele Männer/ Frauen nur auf das eine aus sind und das war meiner Meinung nach, der größte Teil.

Es ist auch nur meine Erfahrung und auch von Bekannten.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 11:47
Zurück zu Nicole:

Das Stichwort "Auftragstötung" war hier schon einmal von Nordlicht (der Bekannten) von Nicole erwähnt und wurde auch ausgeschlossen.

Dennoch finde ich es bemerkenswert, dass sie als Mensch, der eigene Selbsttötungsgedanken hatte, dann sie quasie beerdigt wird (wie in einem Friedwald)
Worauf ich hinaus will: ich gehe davon aus, dass der Täter mehr über ihr Innenleben wußte; er hat sich damit mit seinem Gewissen ggf. so arrangiert, dass er ihr dann noch ein Grab gegeben hat und sich gesagt hatte : naja, sie hat mir ja auch so oft schon erzählt, wie unglücklich sie ist.

Das klingt jetzt erst einmal sehr weird, aber evtl. hilft das ein Gespür für den Täter zu erhalten.

Wenn ich mich in Nicole einfühle, ja, sie sehnte sich nach Liebe und Anerkennung und vielleicht auch nach den dunkleren Seiten der Sexualität (?). Ich komme darauf, da sie einen wildfremden Mann in ihre Wohnung gelassen hat. Vielleicht hat sie an der Stelle auch zuviel mit dem Feuer gespielt.

Nunja, das wissen wir ja nun auch alles schon - sorry, für die Wiederholungen.
Mir fällt es gerade schwer, auf den für mich wichtigen Punkt dabei zu kommen.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 12:00
@egali

Finde ich einen sehr guten Gedanken, mit dem Grab.
Vielleicht dachte der Täter ihr eventuell damit einen Gefallen zu tun.
Sein schlechtes Gewissen zu beruhigen.
Das könnte gut sein.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 12:16
Karindoa999 schrieb:Nicole hatte wohl einfach nur die Hoffnung, dass sie bei einem Treffen die große Liebe finden würde, dabei wurde sie wohl nur sexuell ausgenutzt. Ich denke sie hat einfach nur Anerkennung gesucht.

Und einem falschen die Sache mit dem Erbe erzählt. Ich denke,dass die Tat geplant war. Alleine schon wegen dem sauber ausgeschteten Grab. Ich denke nicht,dass der Mörder dieses nach der Tat so ordentlich ausgegraben hat,denn man ist nach so einer Tat ja auch in Hektik, Aufregung nicht entdeckt zu werden.
So stelle ich mir das auch vor. Es soll ja diese Ausnahmen geben, dass sich die einen oder anderen finden/gefunden haben.
Aber alleine wegen eines Sexsabenteuers wird eine Frau in dem Alter wie Nicole doch nicht umgebracht und ihre Leiche so gut versteckt ?

Ich finde, hier könnte das eine mit anderen zu tun haben, über ein Date an Geld zu kommen, aber das vorbereitete Grab will da für mich irgendwie nicht passen.

Wenn jetzt noch kurz vor dem Termin des Gerichtsvollziehers das Auto weg gewesen wäre, könnte ich mich noch mehr damit anfreunden, es war so jemand..... doch die andere Seite, wer aus ihrem Umfeld ihren Bewegungsradius kannte, gerade durch ihre beiden Hunde, der könnte sie zuvor auch länger beobachtet haben, könnte mitbekommen haben, dass sie auf Partnersuche war, diesen Umstand ausgenutzt hat so nach dem Motto, sie trifft sich auch mit anderen Männern, da gerate ich nicht so schnell in Verdacht ?

Für mich bleibt die Frage, gab es bei ihr noch was zu holen oder wer profitiert sonst noch durch ihr Ableben ?


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 12:27
Es wurde hier auch schon mal diskutiert, ob die Verwandten etwas damit zu tun haben könnten !
Das denke ich allerdings nicht, auch wenn die gerade nicht gut auf Nicole zu sprechen waren.
Ausserdem sieht es ja wirklich so aus,als hätte sie ein Date gehabt, sie war geschminkt und war etwas aufgeregt!

@bellady

Sehe ich auch so,nur wegen eines Sexabenteuers bringt keiner jemanden um, es sei denn sie wusste irgendetwas über diesen Mann, aber das wäre jetzt zu weit hergeholt
Es ging wohl wirklich um Geld, da angeblich welches
in ihrer Wohnung gefehlt hat, Soweit ich mich erinnern kann.
Weiß jemand noch den ungefähren Betrag der angeblich entwendet wurde?


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 12:28
Karindoa999 schrieb:Es ging wohl wirklich um Geld, da angeblich welches
in ihrer Wohnung gefehlt hat, Soweit ich mich erinnern kann.
Weiß jemand noch den ungefähren Betrag der angeblich entwendet wurde?
Wo steht denn das ?


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 12:31
Das stand in einem Link. Ich muss nochmal gucken ob ich den finde.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 12:34
Danke, ich habe einen Hinweis zum Geld, das ggf. entwendet werden sollte in ihrer Wohnung keinen Hinweis gefunden - darum ja auch die stetige Frage nach dem Motiv.

Oder: es war eben unbekannt,wieviel Bargeld sie in der Wohnung hatte und sie hat zum Date einen bestimmten Betrag mitgenommen. Das wurde hier schon einmal diskutiert.

Aber muss man dann gleich den Menschen töten ?

Vielleicht war es auch ein Triebtäter, der Lust daran hatte, sie umzubringen.

Ich finde man dürfte auch einfach mal umliegende JVA nach Freigängern untersuchen und diese sind doch auch in Börsen vertreten.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 12:38
http://www.weser-kurier.de/region_artikel,-Ermittler-vermuten-Raubmord-an-Nicole-Stindt-_arid,283239.htm

In diesem Artikel steht, dass die Ermittler davon ausgehen,dass es sich um einen Raubmord handeln könnte, da wohl einiges an Bargeld in ihrer Wohnung gefehlt hat,was dort von ihrem Erbe eigentlich noch hätte liegen müssen.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 12:43
Ups. ..der funktioniert nicht mehr. Aber in diesem steht es auch


http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/blaulicht/gross-ippener-habgier-als-motiv-fuer-mord-an-nicole-stindt_a_1,0,81253...


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 15:43
Karindoa999 schrieb:In diesem Artikel steht, dass die Ermittler davon ausgehen,dass es sich um einen Raubmord handeln könnte, da wohl einiges an Bargeld in ihrer Wohnung gefehlt hat,was dort von ihrem Erbe eigentlich noch hätte liegen müssen.
Ja, stimmt, dieser Ansatz wurde eine Zeitlang verfolgt.
Ich finde es sehr erschütternd, mir vorzustellen, dass Nicole auf der Suche nach dem richtigen Mann an ihrer Seite dabei vielleicht so sehr getäuscht und auf verabscheuungswürdigste Art und Weise hintergangen, ihr Vertrauen missbraucht wurde.
Am Abend des Treffens war sie voller Vorfreude, sie hatte sich extra zurechtgemacht.
Es ist so bedauerlich, dass sie keine Freundin hatte, der sie hätte erzählen können, mit wem sie sich trifft.
Ich denke, auch das war dem Täter bewusst, und er hat ihre Einsamkeit knallhart ausgenutzt.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 16:05
@Alicet

Ja, da stimme ich dir zu. Es ist einfach nur traurig, ob Sie sich der Gefahr nicht bewusst war? Ich glaube nicht,dass sie nur auf Sex aus war,sondern wirklich nur den richtigen Mann gesucht hat.

Aber was mich immer noch beschäftigt, woher wusste die Polizei, dass Bargeld in der Wohnung gefehlt hat? Vielleicht hat sie das Geld komplett von ihrem Konto abgehoben und es handelte sich um eine größere Summe!? Aber das kann ich mir auch nicht vorstellen, da ihr Auto versteigert werden sollte.
Vielleicht hatte sie auch einfach nichts mehr.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 17:23
Das Problem war wohl, dass Nicole wildfremden Menschen und Männern offen von ihrer Erbschaft erzählt hat. Das wurde ihr letztendlich zum Verhängnis.

Zu den Datingportalen:

Meine Tochter war früher auch bei Finya und anderen Portalen.
Das Niveau war erschreckend niedrig. Die meisten Männer waren nur auf der Suche nach Sex.
Innerhalb eines Monats bekam sie ungefragt etliche nicht jugendfreien Bilder.

Sie hätte davon locker ein ganzes Album ausfüllen können
"CLUB DER EINSAMEN GEMÄCHTE"


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 18:42
zulu67 schrieb:Innerhalb eines Monats bekam sie ungefragt etliche nicht jugendfreien Bilder.
Die gibt es leider auf jeder Plattform.
Manche Singlebörsen unterscheiden sich bestimmt im Niveau, aber pauschale Aussagen sind da doch eher weniger zielführend. Wahrscheinlich hat auch schon die "niveauloseste" Singleplattform glückliche Ehen (und Kinder, Familien, ...) hervorgebracht.


Ich habe einige Gedanken, zu den Themen die auf den letzten Seiten besprochen wurden. Ich hoffe es wird nicht zu wirr und lang.

Erbe:

Oft wird ja gesagt, sie wäre mit ihrer Erbschaft hausieren gegangen.
Natürlich weiß ich genau so wenig wie ihr alle, aber ich glaube das gar nicht so direkt. Ich vermute eher, dass es eben oft Thema wurde und sie es vielleicht eher nebenbei eingestreut hat, wenn sie nicht lügen wollte.
Beim Kennenlernen spricht man ja durchaus darüber, was man so beruflich macht. Da sie hier nichts vorweisen konnte, musste sie zwangsweise erzählen, dass sie nicht arbeitet, wenn sie nicht lügen wollte. Wenn das Thema damit noch nicht abgeschlossen war, kam man über den Umweg von wegen "Oh, ist bestimmt nicht einfach finanziell gesehen" auf das Erbe. Ich schätze sie so ein, dass sie einfach ehrlich erzählt hat, wenn es dazu kam. Vielleicht hat sie sich durch das Internet auch anonymer und daher sicherer gefühlt, das so "leicht" zu erzählen, wenn es denn so war.

Die Vermutung, dass Bargeld aus der Wohnung fehlt, finde ich auch echt schwierig. Es weiß doch niemand, ob sie es nicht einfach verprasst hat, jemandem geliehen/es verschenkt hat, es in wichtige Tieraztbesuche der Hunde gesteckt hat etc. Ich glaube kaum, dass alle ihre Rechnungen kontrolliert wurden, um das irgendwie abzuschätzen.
Entweder weiß also wirklich niemand, ob oder wie viel Geld fehlt und man glaubt es halt mal, weil müsste bestimmt noch was vom Erbe übrig sein, oder es muss so viel gewesen sein, dass es nur geklaut worden sein kann, und nicht für andere Investitionen draufgegangen ist.
(Für mich sind "keine Durchwühlungsspuren" in der Wohnung auch kein Argument, einen "Einbruch", wenn auch mit Schlüsseln, auszuschließen. Wer genug Zeit hat, kann auch eine fremde Wohnung aufs kleinste Eck durchsuchen, ohne irgendwas zu verwüsten, was man hinterher sehen würde.)


Der Treffpunkt des Dates bereitet mir Kopfzerbrechen.
Falls sie sich so spät abends (es war noch nicht mitten in der Nacht nach dem Hundeplatzbesuch, aber wurde dann schon langsam dunkel) wirklich mit jemandem im Wald oder in Waldnähe getroffen hat, muss sie schon extrem viel Vertrauen in diesen Menschen gehabt haben oder ihn gut gekannt haben (oder gedacht haben, ihn zu kennen). Oder sie hatte Hemmungen, war aber vernarrt und hat es sich schöngeredet.
Weil es eben auch bald dunkel wurde, glaube ich, dass sie sofort nach der Hundeschule dorthin fuhr, um evtl. gemeinsam spazieren zu gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich dann erst an einem Bahnhof trifft, um danach zum Wald zu fahren. Mittags bestimmt, aber so spät noch?
Hier schließe ich mich deshalb auch denen an, die vermuten, dass der Täter ihr Auto erst später am Bahnhof abstellte und nicht sie selbst.
Bei dieser Theorie kommt aber wieder die Frage auf, wie sich der Täter an den Ort begeben hat. Falls er mit dem eigenen Auto gekommen ist, musste er das UND das von Nicole wieder wegbringen. Zwei Autos gleichzeitig zu fahren ist unmöglich. Mit einem kommt man sehr praktisch weg, aber nicht mehr zurück, um das zweite zu holen.
Hier weiß ich noch nicht was ich für wahrscheinlicher halte. Es läuft irgendwie darauf hinaus, dass er entweder aus der Nähe kommt, größere Strecken mit einem Fahrrad zurückgelegt hat (?) oder eine Abholung hatte. In Bremen direkt gibt es ja ÖPNV, aber dort am Wald bestimmt nicht...
Muss ich mir noch Gedanken machen und die Karte mit den Entfernungen noch mal genauer studieren.


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 19:44
Ich habe mir gerade den XY Beitrag nochmal angeschaut... das war doch bestimmt wer aus dem persönlichen Umfeld? Kann mir nicht vorstellen, dass eine Internet Bekanntschaft sie getötet und vergraben hat...


melden

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

12.07.2018 um 20:41
@E_M
Ja.
Die Art,wie Nicole in ihr Grab gelegt wurde,lasse Rückschlüsse zu emotionalen zu.

Ich denke auch,daß es kein wildfremder war.
Ich finde auch interessant, daß die Personen, mit denen Nicole schrieb, aus einem Umkreis von 50km kamen.
Das könnten also auch durchaus Leute aus ihrem Ort gewesen sein können.
Damals wie heute konnte man sicher auch ein fakeprofil anlegen.

Eigentlich gab es auch nicht viele Personen,die überhaupt sagen konnten, ob sie mehr geschminkt war als sonst.Oder ob sie ein Date hatte,bzw . davon sprach.

Als ich mir den Bericht ansah,war ich regelrecht erstaunt,wie redeselig die Damen der Hundeschule waren.
Damals stand in den Berichten,daß nichtmal wer sagen konnte, ob sie nett war.Sie war halt ' eine Kundin wie jede andere'.

@nordlicht schrieb hier vor ein paar Monaten,daß das Auto vorher inseriert gewesen sei.
Auch,daß es mal eine verdächtigte Person gegeben haben soll und auch, daß Nicole gesagt oder geschrieben habe, daß sie von wenig Geld Leben musste.

Ob das Auto, bzw. eine Verbindung dazu, der Schlüssel sein kann?
Hat sie vielleicht doch jemanden vorher Geld geliehen, was sie an dem Abend wieder bekommen sollte?
Wollte sie das Auto an dem Abend vielleicht selber verkaufen?

Ich glaube jedenfalls nicht, daß sie das Auto selber im parkverbot parkte.
Derjenige, der es dort parkte, wollte bestimmt, daß es schnell abgeschleppt wird, um von Nicole und den Hunden abzulenken,bzw. es so aussehen zu lassen, als ob sie mit dem Zug weg sei.

Hättet ihr an dem Abend ,bevor der GV das Auto abholen sollte, gute Laune?
Ne.
Ich glaube eher, daß Nicole irgendeinen Plan hatte, um ihr dringend gebrauchtes Auto ,behalten zu können.

Irgendjemand hat ihr etwas in Bezug auf das Auto versprochen.

Und ich glaube nicht so ganz, daß diese Person ein wildfremder von fs gewesen sein soll.

Wo ist eigentlich ihr Portmonee?
Dieses wurde nie erwähnt.


melden
Anzeige

Mordfall Nicole Stindt (August 2009)

13.07.2018 um 09:59
Ja, es ist komisch,das der Mord kurz bevor ihr Auto versteigert werden sollte geschah.
Aber wo ist das ganze Geld hin?

Wenn sie das Geld wirklich verliehen hat,dann bestimmt nur an jemanden den sie vertraute, oder einer der ihr ernsthaft Hoffnungen gemacht hat. Glaubwürdig!

Aber alles Geld was sie besaß? In der Wohnung wurde ja,laut Polizei, kein Geld mehr gefunden.

@wightlight


Ich meine irgendwo gelesen zu haben,dass der Schlüssel und ihre Brille bis heute verschwunden sind,aber von einem Portmonee war nie die Rede, kann mich auch irren.


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden