Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

10.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, Frankfurt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 18:46
Zitat von Maine-CoonMaine-Coon schrieb:Auch keine Spuren auf dem Parkplatz

Was, wenn sie jemand auf dem Parkplatz angesprochen und in sein Auto gezerrt hat? "Dann kann es Spuren geben - ein abgerissener Knopf, ein Kettchen, Blut. Es muss aber keine geben. Wir fanden nichts", sagt Kreuter.
Doch weil ich nicht jeden Satz abspeichere. Aus dem Zitat geht leider nicht hervor welcher PP gemeint ist.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 18:47
Zitat von Maine-CoonMaine-Coon schrieb:Ganz luschtig ;) dass der PP am Gemeindehaus während der Hundesuche so gut beparkt gewesen zu sein scheint, wie sonst eher selten.
Das können auch die Ermittlerfahrzeuge sein. Luschtig.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 18:48
Ich lese schon etwas länger mit, einiges ist für mich nicht nachvollziehbar:
Zitat von DewDew schrieb:3.) Ein Arbeitgeber tut das nicht aus Menschenfreundlichkeit, sondern weil es sonst Probleme mit der BG gibt. Die Mitarbeiter zahlen dafür nichts.
Die Mitarbeiter zahlen nichts für die Unterkunft? Oder sie Zahlen nicht für die Reinigung und das regelmässige Wechseln der Bettwäsche?

Kann ich nirgendwo nachlesen, könnte mir jemand mit einer Quelle auf die Sprünge helfen?

Welche Rolle spielt die BG bei so einer Anmietung?


Vielen Dank für die Mühe.


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 18:49
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Doch weil ich nicht jeden Satz abspeichere. Aus dem Zitat geht leider nicht hervor welcher PP gemeint ist.
.. jo. Dafür hätte man tatsächlich einen Satz weiter lesen müssen ..
Was, wenn sie jemand auf dem Parkplatz angesprochen und in sein Auto gezerrt hat? "Dann kann es Spuren geben - ein abgerissener Knopf, ein Kettchen, Blut. Es muss aber keine geben. Wir fanden nichts", sagt Kreuter.
Gegenüber liegt ein Langzeitparkplatz für Urlauber.
Quelle: http://www.stern.de/panorama/stern-crime/birgit-ameis--wie-eine-frau-in-deutschland-einfach-spurlos-verschwindet-7092658.html
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Das können auch die Ermittlerfahrzeuge sein. Luschtig.
Bestens kombiniert ... und der THW-Wagen steht rückwärts ...


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 18:50
Zitat von Maine-CoonMaine-Coon schrieb:Was, wenn sie jemand auf dem Parkplatz angesprochen und in sein Auto gezerrt hat? "Dann kann es Spuren geben - ein abgerissener Knopf, ein Kettchen, Blut. Es muss aber keine geben. Wir fanden nichts", sagt Kreuter.
Nachtrag : aus diesem Satz darf man davon ausgehen, dass der PP am Gemeindehaus gemeint ist. Wie käme sonst ihr Auto (in der Annahme es handelt sich um den PP am Apartment) zum Gemeindehaus ?


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 18:52
Zitat von Maine-CoonMaine-Coon schrieb:.. jo. Dafür hätte man tatsächlich einen Satz weiter lesen müssen ..
Dann sollte man den Satz komplett mit Sinn zitieren , ansonsten macht die Bemerkung wenig Sinn
Zitat von Maine-CoonMaine-Coon schrieb:Bestens kombiniert ... und der THW-Wagen steht rückwärts ...
Ja und ? Worin besteht das Problem ?


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 18:52
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Ja und ? Worin besteht das Problem ?
Was für ein Problem?


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 19:41
@Enterprise1701
Es gibt die Zahnärztin S. C. , Hauptstr. 49. Clevere Idee der Ermittler. Es hätten Patienten auf dem PP Gemeindehaus parken können.

Die Zahnarzt Praxis hat ihre eigenen PP, ein parken hinter dem Gemeindehaus würde bei so einem Wetter nicht viel Sinn machen.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 19:47
@Spitzel1.0

Danke für die Info.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

19.10.2017 um 20:57
@Dew

Noch mal zum Apartment. Ich bezog mit auf die Grundrisse, die Maine-Coon um 9:45 gepostet hatte. Von der gesamten Länge des Flures aus scheinen viele Ensembles mit jeweils 2 Räumen mit einem gemeinsamen Bad abzugehen. Jedes Emseble mit besagten je 2 Räumen plus einem geminsamen Bad scheint als ein "Apartment" zu gelten, also nicht jeder Raum eines Ensembles für sich als "Apartment". Pro Ensemble/Apartment können da also immer 2 Bewohner logieren.

Irgendwer schrieb heute, dass Birgit A. und ihr Bruder sich möglicherweise ein Bett teilen mussten, was aber aus hygienischen Gründen unwahrscheinlich sei. Ich schloss daraus, dass die 2 Räume des Ensembles (fälschlich) als Schlaf-und Wohnzimmer interpretiert wurden. Habe das möglicherweise missverstanden.

Mir scheint logisch, dass der DWD jeweils 2 Mitarbeitern so ein Ensemble angeboten hat, so auch Birgit A. Und ihrem Bruder. Die Quartiere im Erdgeschoss werden grundrissmäßig nicht wesentlich anders ausgesehen haben als in den Etagen darüber. Ich weiß nicht, ob und inwieweit die Mitarbeiter Miete an den Arbeitgeber dafür bezahlen müssen. Kostenlos wird das nicht sein, so großzügig ist der öffentliche Dienst längst nicht (mehr), und ich weiß, wovon ich rede. Am wahrscheinlichsten ist, dass die Mitarbeiter die Wohngelegenheit als Sachbezug versteuern müssen.
Ich glaube deshalb nicht, dass der DWD darüber hinaus den Mitarbeitern auch noch einen Reinigungsdienst für die Apartments spendiert. Vielleicht gilt das aber nicht für die Flure, Fahrstuhl etc. Evtl. gibt es auch einen Hausmeister.

Interessant wäre natürlich auch, zu wissen, wer sonst noch in dem Gebäude zur fraglichen Zeit logiert hat, dh wer sonst von den Mitarbeitern vom Angebot des DWD Gebrauch gemacht hat, dort sehr kostengünstig zu wohnen. Oder ob auch an nicht beim DWD Beschäftigte Apartments vergeben wurden. Die Polizei wird das natürlich schon geprüft haben, gelesen habe ich darüber aber nichts weiter.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 01:42
PS: nach nochmaligem Durchdenken der Sache bin ich nun doch unsicher, ob von offizieller Seite jemals bestätigt worden ist, dass der Bruder von Birgit A. überhaupt im Gebäude 669 gewohnt hat. Dass die Geschwister sich im Dienst ablösten, o.k., aber das heißt ja noch nicht, dass der Bruder wie sie dort ebenfalls ein Quartier genommen hat. So steht es in dem sattsam bekannten Stern-Artikel ja auch nicht explizit.

Zu der in der Hauptstraße ansässigen Zahnärztin: wenn die Praxis zwischen Karfreitag und Ostermontag zu war und die Zahnärztin zwischendurch, insbesondere am Karsamstag, keine Notfallpatienten zu betreuen hatte: war wohl Fehlanzeige für die Ermittler.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 06:20
@Andante
Ich weiß jetzt nicht, wo es stand. Aber es hieß, dass Birgit A. das Apartment mit ihrem Bruder teilte. Das ist schon Fakt. Wie hätte er sonst bei seiner Ankunft, ihr Gepäck gesehen?


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 06:28
@Andante
DER PARKPLATZ NEBEN HAUS 669 Der Bruder von Birgit Ameis kam Freitagabend am Hahn an, am Vorabend seines Dienstes. Er parkte neben dem Auto seiner Schwester, einem roten Renault Scénic mit dem Kennzeichen SU-UA 256. Im Apartment standen noch die Taschen von Birgit Ameis. Sie muss sie am Samstagmorgen nach ihrer Schicht aus dem Quartier geholt und in den Kofferraum gepackt haben. Denn als ihr Bruder abends vom Dienst kam, waren die Taschen weg. Ebenso das Auto.
Hier ein Auszug aus dem o.a. Sternartikel. Aber es gibt auch noch eine Stelle, wo explizit genannt wird, dass sie mit ihrem Bruder ein Apartment teilte.

http://www.stern.de/panorama/stern-crime/birgit-ameis--wie-eine-frau-in-deutschland-einfach-spurlos-verschwindet-7092658.html

Aber komisch. Auf dem Foto von Gebäude 669 scheint jedes Apartment ein FEnster zu haben. Kaum vorstellbar, dass sich dahinter dann zwei Schlafzimmer verbergen sollen? Wer hat eigentlich die Info mit den zwei Räumen eingebracht und ist diese so richtig?


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 06:53
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:DER PARKPLATZ NEBEN HAUS 669 Der Bruder von Birgit Ameis kam Freitagabend am Hahn an, am Vorabend seines Dienstes. Er parkte neben dem Auto seiner Schwester, einem roten Renault Scénic mit dem Kennzeichen SU-UA 256. Im Apartment standen noch die Taschen von Birgit Ameis.
am freitag abend standen die taschen schon fertig gepackt ,richtig ?
wie sieht es dann nach dem dienst mit umkleiden und frischmachen aus ? waren die schmutzigen klamotten in der tasche ,die sachen die sie am freitag trug ?könnte sie sich noch umgezogen haben ,oder kam es dazu nicht mehr ?
es könnte ja sein das sie nach der letzten sichtung im appartement angekommen und sich umgezogen hat,oder es fehlen einige klamotten.
dazu müßte man wissen was sie beim dienst trug.


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 06:59
Zitat von zweiterzweiter schrieb:s könnte ja sein das sie nach der letzten sichtung im appartement angekommen und sich umgezogen hat,oder es fehlen einige klamotten.
dazu müßte man wissen was sie beim dienst trug.
Das wäre tatsächlich interessant, denn dann könnte man davon ausgehen, dass sie sich noch länger im Apartment aufgehalten hat und nicht bereits kurz nach ihrer Sichtung am Backshop das Gelände verlassen hat. Die Ermittler wissen wahrscheinlich Bescheid. Alle Details werden nicht an die Öffentlichkeit dringen.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 07:18
Das Bettzeug wurde sichergestellt und auf DNA, Blut, Sekrete untersucht. Nichts Auffälliges. Keine Schleifspuren auf dem Linoleum, niemand hatte hier übergründlich geputzt. Die Dusche, das Waschbecken, der Siphon: kein Hinweis darauf, dass sich hier jemand Blut abgewaschen hat
Sollte es in diesem Apartment tatsächlich nur ein Bett gegeben haben wie in dem Sternartikel erwähnt, dann frage ich mich aber schon, wie Birgit A. und ihr Bruder das gehandhabt haben. Birgit A. lag bis Freitagmorgen in diesem Bett, ihr Bruder dann Freitagnacht und Birgit A. dann eventuell wieder ab Samstagmorgen. Die Bettwäsche hätte ja ständig getauscht werden müssen. War die Bettwäsche, die von der Polizei auf Spuren untersucht wurde im Gepäck oder war die noch am Bett und hatte der Bruder darin schon eine Nacht geschlafen? Alles sehr schwer verständlich.
Das Apartment, das der Deutsche Wetterdienst für seine Mitarbeiter angemietet hat, liegt im Erdgeschoss, Nummer 104. Linoleumboden, ein schmales Bett, ein grauer Schreibtisch, zwei blaue Bürostühle, eine Küchenzeile, ein winziges Bad. Zweckmäßig. Und trist.
Diese Beschreibung aus dem Sternartikel passt nicht zu der Beschreibung von Bild 8.


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 07:55
Zitat von zweiterzweiter schrieb:Birgit Ameis.am freitag abend standen die taschen schon fertig gepackt ,richtig ?
Das ist wieder so eine Auslegungssache mit dem Interpretieren von uns. Der Bruder sah zwar die Taschen stehen, aber ob sie fertig gepackt waren wissen wir nicht. BA hatte an dem Freitagabend ihren 2ten Dienst. Es muss nicht bedeuten , dass BA ihre Taschen für die 2 Tage tatsächlich auspackte.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 07:57
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Birgit A. lag bis Freitagmorgen in diesem Bett,
Tat sie nicht , dass sie ebenso von DO - Frei Morgen Nachtschicht hatte. Korrekt ?


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 07:58
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Diese Beschreibung aus dem Sternartikel passt nicht zu der Beschreibung von Bild 8.
Korrekt. User @Dew bemerkte schon, dass es durchaus unterschiedliche Apartments geben könnte.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

20.10.2017 um 08:30
@Enterprise1701

Man sollte aber auch in solche Stern-Artikel nicht zu viel reininterpretieren. Die Stern-Reporter werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht die örtlichen Begebenheiten angesehen haben. Das ist doch alles nicht so exakt gemeint, wie hier versucht wird, es zu interpretieren, es soll nur ein ganz grober Überblick gegeben werden.

Ich denke @Robin76 hatte ab Freitagmorgen gemeint.


melden