Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

5.520 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, April 2015, Lohmar + 2 weitere

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 14:36
@MettMax
Sorry, werde mich bemühen, detaillierter nach zu lesen ;)
Also hätte es seit dem abendlichen Schichtbeginn im Flugmodus sein können und der Akku war dann um 14.0 Uhr einfach leer.
Oder?


3x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 14:37
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Dazu habe ich hier schonmal etwas eingestellt.
Bis zur Android Version 4.2, also bis 2012, war die Programmierung des Flugmodus möglich. Wir wissen natürlich nicht, ob BA ein älteres Handymodell benutzte, das sie nicht updatete.

Möglich wäre das.
Zitat von DubiosxxxDubiosxxx schrieb:Also hätte es seit dem abendlichen Schichtbeginn im Flugmodus sein können und der Akku war dann um 14.0 Uhr einfach leer.
Oder?
Ein Handy im Flugmodus sendet keine Signale. Das Handy befand sich bis 14 Uhr (vielleicht plusminus wegen der Signalabstände) in der Funkzelle des Flughafens und wurde ab 14.00 Uhr in den Flugmodus versetzt. Wann der Akku ausging, ist unbekannt.


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 14:42
Zitat von DubiosxxxDubiosxxx schrieb:Also hätte es seit dem abendlichen Schichtbeginn im Flugmodus sein können
Demnach eher nicht.
Die letzte Einbuchung fand am Flughafen statt, laut Mobilfunkbetreiber hat das Handy am Tag ihres Verschwindens ab dem frühen Nachmittag keinen Kontakt mehr zur Funkzelle am Flughafen gehabt, die Lautzenhausen mit abdeckt, diese Funkzelle zuvor aber nicht verlassen.
Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/birgit-ameis--wie-eine-frau-in-deutschland-einfach-spurlos-verschwindet-7092658.html
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Bis zur Android Version 4.2, also bis 2012, war die Programmierung des Flugmodus möglich.
Und das hätten die Techniker der Polizei nicht bemerkt? Eine solche Programmierung?


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 14:48
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Und das hätten die Techniker der Polizei nicht bemerkt? Eine solche Programmierung?
Müssen sie dei Öffentlichkeit darüber unterrichten?


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 14:59
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Müssen sie dei Öffentlichkeit darüber unterrichten?
Wenn sich die Ermittler darüber wundern, das das Mobiltelefon im Flugmodus befindet?
"Das einzig Auffällige an ihrem Handy war, dass es im Flugmodus war, als wir es fanden", sagt Bernd Kreuter.
Bernd Kreuter, Chef der Mordkommission
Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/birgit-ameis--wie-eine-frau-in-deutschland-einfach-spurlos-verschwindet-7092658.html

Eine Gewohnheit dieses dann und wann in den Flugmodus zu stellen scheint bei ihr nicht bekannt zu sein.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:04
@Andante
Zitat von AndanteAndante schrieb:Wenn da nicht die Milchglasflasche auf dem Beifahrersitz wäre. Wir wissen nicht, ob die Flasche voll oder leer war. Wenn sie leer war: warum landete sie nicht im Altglascontainer, zusammen mit anderen leeren Flaschen (aus der Klappbox)?
Und wenn es keine anderen leeren Flaschen gab: hätte BA wegen einer einzelnen leeren Milchglasflasche in Lautzenhausen angehalten, um diese dort im Altglascontainer zu entsorgen? Das hätte sie auf jedem Autobahnparkplatz bequemer haben können.
Vielleicht könnte man sich (natürlich nur beispielhaft) darauf einigen: es handelte sich um eine halbvolle Pfandglasflasche 😉

Diese entnahm Frau Ameis dann auch der Klappbox, legte sie auf den Beifahrersitz, und ging mit der mit ein wenig Altpapier und etwas Altglas gefüllten Klappbox zum Container.

Um die Überlegung zum Thema Glasentsorgung meinerseits zum Ende zu denken, fehlte mir noch ein plausibler Grund, weshalb Frau Ameis das wenige Altglas ggf. nicht erst in Lohmar entsorgen wollte.
Das Geräusch der leeren gegeneinander klackernden Flaschen könnte beim Fahren nervig bzw. störend gewesen sein. Sie wusste um die Werstoffcontainer am Mühlenweg, und bog kurz nach der Losfahrt Richtung Lautzenhausen ab, um an den Containern zu halten.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:07
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Bis zur Android Version 4.2, also bis 2012, war die Programmierung des Flugmodus möglich. Wir wissen natürlich nicht, ob BA ein älteres Handymodell benutzte, das sie nicht updatete.
Sicher, dass nicht der Ruhemodus damit gemeint ist?

Habe noch ein altes Samsung Mini von 2010-11 (Android 2.xxx) hier und das hat nicht mal einen Flugmodus sondern nur einen Ruhemodus, den man einstellen kann.
Diesen Ruhemodus (Anrufe und Benachrichtigungen werden auf stumm geschalten / Einstellung benutzerdefinierte Anruflisten möglich) habe ich aber auch auf meinem neuem Handy, hat aber nichts mit dem Flugmodus zu tun, beim dem sich das Handy aus dem Netz abmeldet.

IMG 20201122 144724Original anzeigen (6,5 MB)


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:12
Zitat von AnkaijanAnkaijan schrieb am 16.11.2020:https://www.appoid.de/kostenlose-apps/timeriffic/

Hier ein Artikel von 2013. Ich wusste doch da ging das. Ich hatte das bei meiner Minizicke für die Schule eingestellt. Sie hatte damals ein Huawei J irgendwas.
Zitat von DubiosxxxDubiosxxx schrieb:Also hätte es seit dem abendlichen Schichtbeginn im Flugmodus sein können und der Akku war dann um 14.0 Uhr einfach leer.
Oder?
Findest du hier im thread und ich habe es auch selbst so gegooglet.....

Aber @MettMax hat natürlich Recht, dass sich die Äußerung der Ermittler nicht so anhört, als wäre etwas programmiert gewesen...


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:12
Ein Flugmodus ist nicht programmierbar. Eine Art Ruhemodus geht bei einigen Handys.


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:14
Zitat von NaturalJuiceNaturalJuice schrieb:Sicher, dass nicht der Ruhemodus damit gemeint ist?

Habe noch ein altes Samsung Mini von 2010-11 (Android 2.xxx) hier und das hat nicht mal einen Flugmodus sondern nur einen Ruhemodus, den man einstellen kann.
Diesen Ruhemodus (Anrufe und Benachrichtigungen werden auf stumm geschalten / Einstellung benutzerdefinierte Anruflisten möglich) habe ich aber auch auf meinem neuem Handy, hat aber nichts mit dem Flugmodus zu tun, beim dem sich das Handy aus dem Netz abmeldet.

Original anzeigen (6,5 MB)
Super. Genau sowas meinte ich.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:14
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Müssen sie dei Öffentlichkeit darüber unterrichten?
Indirekt haben sie ihre Auswertung der Funkzellen- und Handydaten kommuniziert:
kann das nur zweierlei bedeuten: Birgit Ameis ist noch einmal zurückgekehrt, um das Telefon in den Flugmodus zu schalten - oder es war ihr Mörder
Das manuelle Umschalten des Handys sollte mMn. als festes Ermittlungsergebnis berücksichtigt werden.

Die Funkzellenabfrage hat ergeben, dass das Handy ab 14.00 Uhr keine Signale mehr sendete (das macht ein Handy im eingeschalteten Zustand auch ohne aktive Nutzung). Der Grund für das Ende der Übertragung kann sein, dass das Handy ausgeschaltet wurde, dass die Funkzelle verlassen wurde oder die mobile Datenübertragung ausgeschaltet wurde, zum Beispiel durch Einschalten des Flugmodus.
Da das Handy die Funkzelle nicht verließ und sich beim Auffinden im Flugmodus befand, ist ein zwischenzeitliches Einschalten des Flugmodus die Erklärung für den Kontaktabbruch.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:16
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Ein Flugmodus ist nicht programmierbar. Eine Art Ruhemodus geht bei einigen Handys.
Stimmt, ich habe beim Ausschalten des alten Samsung Handys noch so eine Art "Offline-Modus" entdeckt, der wohl der Vorläufer vom Flugmodus war. (Ich habe das nie benutzt) Bei diesem hat man aber absolut keine Einstellungsmöglichkeiten. Ohne App und manipulieren des Handys mittels Root, wird man keinen Flugmodus automatisch aktivieren können.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:25
Mal eine doofe Frage (bin technisch nicht bewandert) - es kann nicht sein, dass der Wecker auf 14 Uhr gestellt war und die Tatsache, dass er nicht ausgeschaltet wurde, das Handy irgendwie in den Flugmodus versetzt haben könnte?
Zitat von HalinkaHalinka schrieb:War dir schon einmal schlecht und schwindelig? Ich glaube nicht, dass man da noch gezielt umherfahren kann. Das Örtchen ist ja auch nicht besonders groß, man könnte also auch am Straßenrand parken.
Das wäre das naheliegende. Zudem sie es ja nicht weit zu dem Apartment hatte - oder zum Bruder in der Arbeit.
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Guter Gedankengang. Ich persönlich fände das durchaus nachvollziehbar. Auch wenn es nur Cents sind, ich z.B. werfe nie eine Pfandflasche in einen Glascontainer. Vielleicht nur "aus Prinzip".
Aber man fährt dann nicht extra los, um diese eine Flasche abzugeben. Ich könnte verstehen, dass man Altglas etc. im Container entsorgt, aber nicht, dass man wegen der einen Flasche so einen Aufwand betreibt. Die würde man halt ausspülen und mit nach Hause nehmen.
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Sie hat in ihrem Apartment die Flaschen und Gläser in der besagten Klappbox gesammelt und will sie nun im Container im Mühlenweg wegwerfen. Sie fährt in den Mühlenweg ein und vergisst am Container anzuhalten.
Wenn man aber extra deswegen losfährt ... und wenn es passiert, dann ist es doch einfacher, umzudrehen und kurz vorm Container zu halten, als Flaschen und eine Box durch die Gegend zu tragen, zumal es ja kalt und regnerisch war. Zudem: Vermutlich stand die Box im Kofferraum, da ist es auch nicht sinnvoll, rückwärts einzuparken, wenn ich da dran möchte.
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Es irritiert mich trotzdem , dass der Bruder scheinbar vor 19 Uhr oder später nicht kontaktiert wurde, wenn die Frau nicht wie gewöhnlich nach Hause kommt.
Man weiß ja nicht, ob man es nicht versucht hat bzw. was die Absprache mit der Familie war. Wurde überhaupt zeitnah bemerkt, dass sie nicht kam? War der Ehemann auch noch beruflich eingespannt? Oder ging er davon aus, dass sie auf dem Weg noch etwas einkaufen würde?

Ich glaube, das ist in Ehen sehr individuell geregelt - es gibt Leute, die rufen wegen fünf Minuten an und andere melden sich erst nach Stunden.

Ich würde als Ehepartner auch erst mal Stau auf der Autobahn vermuten, oder, dass sie etwas länger geschlafen hat, oder, dass sie noch was besorgt ... Meist gibt es ja auch einen harmlosen Grund dafür, wenn sich gewohnte Abläufe verschieben.
Zitat von DubiosxxxDubiosxxx schrieb: Während der Wanderung entdeckte sie den Bereich des späteren Fundorts und fand dort etwas interessantes, was sie gerne mit nach Hause nehmen würde ( wurde schon einige Male erwähnt, vielleicht sogar die jungen Bäume?).

Wenn ich im Wald etwas mitnehmen möchte, parke ich aber am Wald und nicht weit weg davon (man kann ja praktisch bis an die Fundstelle der Leiche fahren). Zudem nehme ich meine Jacke mit, damit ich mich nicht erkälte.
Zitat von DubiosxxxDubiosxxx schrieb:Warum sollte sie ihrem Bruder also detailliert erzählen, was sie jetzt exakt nach Schichtende tun wird.
Man weiß natürlich nicht, was die Geschwister so reden, aber das wäre doch so ein normales Alltagsgespräch. "Ich lege mich nun noch etwas hin und dann fahre ich ... Frohe Ostern ...."
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Bei mir ist der Hausschlüssel am Schlüsselbund mit dem Autoschlüssel. Wie ist es bei Euch?
Getrennt, aber nur, weil ich Arbeitsschlüssel und Privatschlüssel trenne - ich habe immer Angst, dass ich die Arbeitsschlüssel verliere, daher nehme ich sie nur mit zur Arbeit und sonst sind sie daheim (machen glaube ich viele Leute so).
Zitat von mistermister schrieb:Niemals würde ich meine Haustürschlüssel, oder den Betriebsausweis der in den meisten Fällen auch als Schlüssel dient offen im Auto liegen lassen.
Das stimmt, das habe ich auch schon gedacht. Es sei denn ... sie wollte wirklich nur eine kurze Strecke fahren und den Schlüssel dann wieder griffbereit haben.
Zitat von autor77autor77 schrieb:Wenn Du vorhast, Dich umzubringen, spielt das keine Rolle mehr.
Das stimmt auch, aber wenn man es normalerweise nicht macht ... es gibt ja ganz viele unbewusste Vorgänge, die man halt immer so macht, ohne groß nachzudenken ... Da kostet es mehr Energie, es anders zu machen.



3x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:29
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Mal eine doofe Frage (bin technisch nicht bewandert) - es kann nicht sein, dass der Wecker auf 14 Uhr gestellt war und die Tatsache, dass er nicht ausgeschaltet wurde, das Handy irgendwie in den Flugmodus versetzt haben könnte?
Hm, mal schauen was die Polizei dazu sagt...
kann das nur zweierlei bedeuten: Birgit Ameis ist noch einmal zurückgekehrt, um das Telefon in den Flugmodus zu schalten - oder es war ihr Mörder.
Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/birgit-ameis--wie-eine-frau-in-deutschland-einfach-spurlos-verschwindet-7092658.html


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:36
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Etwas weiter oben, wo sie sich mit dem "Unbekannten" trifft und der dort vielleicht schon auf sie wartet, steigt sie dann in sein Fahrzeug um. Freiwillig. Sie nimmt die Box mit und bittet die Person, kurz am Container nochmal anzuhalten damit sie das Altglas einwerfen kann. Oder die Person sagt:"Komm, steig kurz ein, ich fahr Dich schnell runter zum Container."
Das wäre dann so um 8.30 Uhr morgens. Ihre Verabredung fährt sie zum Container. Wie geht es weiter? Hat sie Jacke und Tasche dabei? Ihr Auto abgeschlossen? Ihre Verabredung tötet sie, bringt sie in den Wald, aber ihr Handy, ihre Tasche und ihre Jacke bringt er zu ihrem Auto? Oder sind die Sachen bereits im Auto und der Täter geht nur zum Auto, um da nochmal das Handy in den Flugmodus zu stellen?
Zitat von HalinkaHalinka schrieb:Meine hatte ich ja bereits geäußert, dass ich vermute, dass sie irgendwo auf dem Flughafengelände bzw. auch irgendwo rund ums Appartment abgepasst wurde. Alternativ, dass sie noch etwas abgeben oder abholen wollte
Und auch hier: Wie geht es weiter, wer bewegt wann das Auto, das Handy, die Sachen?
Zitat von DubiosxxxDubiosxxx schrieb:Es sollte vom Auto ein schneller strammer Marsch/Jogging zum Fundort sein. Daher liess sie auch die Milchflasche auf dem Beifahrersitz.
In den frühen Morgenstunden war es noch recht kühl und sie wollte ja in maximal einer Stunde wieder zurück sein.
Beim Fundort selbst stürzte sie dann im Dickicht über eine dieser Baumstämme und zog sich tödliche Verletzungen zu.
Sie wäre dann bei null Grad und Nieselregen ohne ihre Outdoorjacke marschiert, sie hätte die Klappbox 3 km mitgeführt und das Handyumschalten ist nicht erklärt. Das passt nicht.
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Sie wusste um die Werstoffcontainer am Mühlenweg, und bog kurz nach der Losfahrt Richtung Lautzenhausen ab, um an den Containern zu halten.
Warum stand das Auto dann beim Parkplatz hinter dem Gemeindehaus und wo ist die Klappbox geblieben?


3x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:39
Die Polizei stuft den Brötchenzeugen ja als sehr glaubhaft ein.

Ich kann mir beide Szenarien nicht wirklich vorstellen - wenn ich in Suizidabsicht in den Wald gehe, ist mir doch alles egal. Wenn mir dann mein Handy einfällt ... sie war ein ganzes Stück vom Auto weg, dann kehre ich doch nicht nochmal um, um das Handy in den Flugmodus zu stellen (wobei: Wenn ich mir nicht sicher bin, kehre zum Auto zurück, entscheide mich dann um, dann vielleicht doch). Aber es ist doch ein ziemliches Hin und Her.

Als Mörder - wenn das Auto seit 9 Uhr da parkt, dann gehe ich doch nicht fünf Stunden später noch dort vorbei. Ich weiß ja gar nicht, wer mich beobachtet (und wenn es die Gemeindesekretärin ist, die sich ärgert, dass das Auto da parkt, obwohl es nicht soll).
Zitat von PalioPalio schrieb: Warum stand das Auto dann beim Parkplatz hinter dem Gemeindehaus und wo ist die Klappbox geblieben?
Ich habe eine generelle Frage zu der Klappbox - erinnere ich mich richtig: Die Klappbox war immer für Einkäufe im Auto und fehlt jetzt? Es kann aber auch sein, dass die Klappbox andersweitig entsorgt wurde (z.B. kaputt ging, weil etwas anderes darin transportiert wurde und sie hat sie einfach beim Apartmentausräumen entsorgt).


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:42
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Doch ausgerechnet an diesem Abend war der Ehemann nicht zu Hause und kam erst gegen Mitternacht zurück? Erst dann bemerkte er, dass seine Frau nicht da war. Er unternahm daher nichts mehr. Rief auch den Schwager nicht mitten in der Nacht an.
Also ich würde da am Rad drehen, egal zu welcher Uhrzeit, und versuchen meine Frau bze. ihr Umfeld zu erreichen.


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:48
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Ich habe eine generelle Frage zu der Klappbox - erinnere ich mich richtig: Die Klappbox war immer für Einkäufe im Auto und fehlt jetzt? Es kann aber auch sein, dass die Klappbox andersweitig entsorgt wurde (z.B. kaputt ging, weil etwas anderes darin transportiert wurde und sie hat sie einfach beim Apartmentausräumen entsorgt).
Auch hier gehe ich davon aus, dass nur kommuniziert wurde, wozu auch gründlich ermittelt wurde.
Ihr Bruder kann sich nicht erinnern, was in der Kiste lag, nur dass er sie am Abend seiner Ankunft im Apartment hatte stehen sehen.
Die Klappbox war also bis zuletzt im Apartment, sie wurde nicht im Müll gefunden (ich gehe davon aus, dass danach gesucht wurde). Die Milchflasche auf dem Beifahrersitz macht einen "fehlplatzierten" Eindruck, so als wäre sie schnell aus der Kiste genommen worden und nur bis zur Rückkehr auf dem Sitz zwischengelagert worden.


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:50
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Als Mörder - wenn das Auto seit 9 Uhr da parkt, dann gehe ich doch nicht fünf Stunden später noch dort vorbei.
Warum sollte der eventuelle Mörder auch 5 Stunden später da vorbei gehen müssen ?
Zitat von PalioPalio schrieb:sie wurde nicht im Müll gefunden (ich gehe davon aus, dass danach gesucht wurde).
Wo steht das denn bitte?


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

22.11.2020 um 15:56
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Wo steht das denn bitte?
Das ist die logische Folgerung daraus, dass die Ermittler keine Erklärung für das Verschwinden haben. Nach dem Verschwinden von BA wird der Bereich, an dem sie zuletzt gesehen wurde, sorgfältig abgesucht worden sein, und Ermittler wühlen da auch im Müll.
Im Renault fehlten nur der Autoschlüssel und die Plastik-Klappbox, in der Ameis immer ihre Lebensmittel transportierte. Ihr Bruder kann sich nicht erinnern, was in der Kiste lag, nur dass er sie am Abend seiner Ankunft im Apartment hatte stehen sehen.



1x zitiertmelden