Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

299 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Tote, Kassel, Leichenfund, Fulda, Nordhessen, Radweg, Wesertor
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 19:11
@Letstalk
Ganz genau das dachte ich mir auch. Deswegen vermute ich eher, dass die Leiche da nicht abgelegt wurde, sondern, dass die Frau dort möglicherweise sogar ermordet wurde.


melden
Anzeige
Letstalk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 19:14
@demented
Das habe ich auch angenommen. Da wundert es mich nur, dass wenn sie bereits einige Tage tot dort gelegen hat, die Hunde der Spaziergänger nicht eher angeschlagen haben und unruhig geworden sind.


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 19:16
@Letstalk
Das ist in der Tat seltsam. Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass die Leute den Hund immer zurückziehen.
"Bello, komm da weg." Aber wie wahrscheinlich ist es, dass alle Leute mit einem angeleinten Hund dort spazieren gehen.

Wie siehts eigentlich nachts dort aus? Laufen da nachts viele Leute rum?


melden
Letstalk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 19:20
@demented
Diese Frage, wie viele Leute da nachts rumlaufen, müsste ein wirklich Ortskundiger beantworten. Ich kenne nur Kassel Wilhelmshöhe, den Habichtswald zum Teil und die Therme...
Den Leichenfundort kenne ich nicht.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 19:28
@hahnundhenne
@Letstalk
Das stimmt schon. Meine Freundin studiert Philosophie und hat (oder hatte? müsste sie fragen) eine über 60jährige, pensionierte Mitstudentin - die Dame hat nach ihrem Arbeitsleben einfach aus Interesse studiert
Es gibt auch viele, die zuerst eine Ausbildung absolviert haben und im Anschluß studieren, ect.
Ich habe aber in diesem Falle eher an eine Gaststudentin gedacht, die evtl. noch nicht so viele soziale Kontakte hatte und da kam mir das Alter irgendwie zu "alt" vor, ich weiß auch nicht warum.
Es war jedenfalls so, daß ich den Gedanken wieder verworfen haben, aber nur vom Gefühl her.

Ja, der Habichtswald - da gibt es wirklich abgelegene Ecken und die würden sich eher anbieten. Da bin ich ganz bei Dir @Letstalk .

Das ist auch mit ein Grund, weshalb ich überlegt habe, ob es evtl. eine Besucherin sein könnte, die hier auf Urlaub oder Besuch war. Seit der Bergpark zum Naturerbe erklärt wurde, kommen doch ein paar Leutchen mehr und Anfang Mai sind auch die Wasserspiele gestartet, was noch einmal ein Anreiz ist.
Es kann ja auch eine Tagestouristin gewesen sein (Kassel ist jetzt nicht wirklich soooo der Ort, an dem man einen 2-wöchigen Jahresurlaub verbringt...)

Was mich aber auch beschäftigt: in den Artikeln steht "bereits mehrere Tage tot", aber gestern im Maintower sprach man von "verwester Leiche". Ich bin mir unsicher, ob diese Formulierung nur unglücklich war, denn bereits im folgenden Satz wurde ebenfalls von "mehreren Tagen tot" gesprochen.
Allerdings führt der Weg auch direkt an der Fulda entlang und bei gutem Wetter - gerade, wo es bei uns sehr durchwachsen Sonne/Regen/milde Temperaturen - kommen da natürlich die Insekten ganz gut durch.

@demented
Wie es nachts dort ist, weiß ich nicht, da müssten wir unseren @Dobie fragen, der kennt sich dort besser aus.
Ich kenne die Ecke nur vom Radweg und tagsüber her. Man sieht dort schon mal putzige Gestalten, aber der Radweg selbst ist sehr schön, bis auf ein paar Ecken, weil er etwas weiter hinten durch ein Biotop führt.
Zumindest tagsüber ist man meist aber nie alleine und begegnet immer irgendjemandem - mit Hund, Rad, Spaziergänger. Die Kleingartenanlage ist ja auch nicht weit und alles auch nicht wirklich sehr weit von der Innenstadt entfernt.
Ich hatte zumindest nie Angst oder ein mulmiges Gefühl, wenn ich dort durchgefahren bin, da gibt es einsamere, verlassenere Strecken, wo ich mich eher sputen würde.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 19:40
Ach so, was mir noch eingefallen ist: meine Hunde hätten allesamt gewühlt, vermutlich schon recht früh und ich hätte vermutlich meine liebe Not gehabt.
Kann sein, weil ich immer (Wasser)Jagdhunde hatte, ich weiß es nicht, aber sobald sie etwas gewittert haben, waren sie erstmal in Aktion.
Das ist mir vorhin schon eingefallen, als in dem einen Artikel stand, daß etliche Hunde vorher keinerlei Auffälligkeiten gezeigt haben und ich überlegt habe, ob die Leiche evtl. erst später dort abgelegt worden sein könnte?
Oder wurde sie doch genau dort schon umgebracht und es war wirklich nur Zufall, daß keiner der anderen Hunde beim "Zeitung lesen" darauf gestoßen ist?

Und wo ich auch in´s Grübeln gekommen bin, daß ist die Sache mit den Gartenabfällen. Die müssen ja irgendwoher kommen und mich würde mal interessieren, wo diese Gartenabfälle z.B. in der Kleingartensiedlung gelagert wurden, ob es da einen zentralen Platz für Gartenabfälle gab? Wo man sie hätte entwenden können?
Das weiß ich leider nicht.. Oder aber, es gibt dort Ecken, wo "wild" entsorgt wird - das ist mir aber bewusst nie wirklich aufgefallen.
Aber irgendwoher müssen sie ja kommen?
Das spricht dann wirklich wieder für jemanden, der sich dort auskennt.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 19:42
Gerade ist auch aktualisiert worden:
Polizei veröffentlicht Fotos von T-Shirt des Opfers
Verbrechen im Wesertor: 3000 Euro Belohnung
08.05.15 - 19:25


Kassel. Die Identität der ermordeten Frau, die am Fulda-Radweg im Stadtteil Wesertor entdeckt worden ist, steht immer noch nicht fest. Die Polizei hofft nun auf Hinweise.

Für Hinweise, die zur Aufklärung des Tötungsdelikts führen, hat die Staatsanwaltschaft zudem eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt, teilte Dr. Götz Wied, Sprecher der Staatsanwaltschaft, mit.

Dass es sich bei der Toten um eine als vermisst gemeldete Frau aus Kassel oder aus der Region handeln könnte, schließt die Polizei mittlerweile aus. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner passen die Beschreibungen der aus Nordhessen als vermisst gemeldeten Frauen nicht zu der Getöteten. Man gleiche derzeit ab, ob bundesweit eine Frau vermisst wird, auf die die Beschreibung passt. Die Frau ist zwischen 30 und 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und sie hat dunkle, glatte lange Haare.

Auch mit Hilfe einer DNA-Analyse beim Landeskriminalamt in Wiesbaden habe die Identität der Frau nicht geklärt werden können, sagt Werner auf Nachfrage. Bundesweit habe es keinen Treffer in einer DNA-Datenbank gegeben. Jetzt suche man europaweit weiter.

Darüber hinaus verteilen die Ermittler der Sonderkommission Hafen ab heute rund um den Fundort der Frauenleiche, zwischen dem Kleingartenverein Schützenplatz und dem Klärwerk, Handzettel, um Hinweise auf die Identität der Toten zu bekommen. Wie die Frau ums Leben gekommen ist, darüber schweigt die Polizei. "Aus ermittlungstaktischen Gründen geben wir die genauen Todesumstände nicht bekannt", sagt Werner.

Die zur Aufklärung des Kapitalverbrechens gebildete Sonderkommission „Hafen“ hat jetzt Fotos von dem T-Shirt veröffentlicht, das die Frau zuletzt getragen hat.

Bei dem T-Shirt handelt es sich um ein schwarzes Baumwoll-Shirt mit weißem und goldenem Aufdruck des Herstellers „Keen Berly“ in der Größe XL. Auf der Vorderseite ist ein Flügelsymbol mit einer darüber befindlichen verschnörkelten Schrift aufgedruckt, auf dem Rücken befinden sich mehrere goldfarbene Schriftzüge.

Darüber hinaus verteilen die Ermittler in den nächsten Tagen rund um den Fundort der FrauenleicheHandzettel, um Zeugenhinweise zu bekommen.

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zur Identität der Frau geben? Wurde die Frau in der Vergangenheit im Kasseler Stadtteil Wesertor gesehen? Wer hat vor dem Auffindetag (Mittwoch, 14 Uhr) verdächtige Beobachtungen auf dem Fulda-Radweg gemacht?

Hinweise werden an die Soko Hafen unter Tel. 0561-9100 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Für Hinweise, die zur Aufklärung des Tötungsdelikts führen, hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt.

Lesen Sie auch:

- Leiche an der Fulda: Frau wurde umgebracht
Quelle: http://www.hna.de/kassel/wesertor-ort123033/identitaet-getoeteten-frau-weiter-unbekannt-4983925.html


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 19:58
Der Maintower von heute ist auch inzwischen online gestellt. Wenn Ihr weiter runter scrollt, könnt Ihr den Bericht separat anklicken und müsst nicht die gesamte Sendung ansehen:

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=3142

Es wird hauptsächlich der Mann interviewt, der den Leichnam entdeckt hat, nachdem ihn die Spaziergängerin angesprochen hat, deren Hund am Fundort angeschlagen hat.
Er beschreibt auch, in welchem Zustand der Leichnam war (Embryohaltung, Arm angewinktelt, Verfärbungen), als er realisiert hat, daß es sich um eine Tote handelt.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 23:14
Weiß man was die frau unten herum getragen hat ?.. jeans oder so ?....oder gar nichts ?..


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

08.05.2015 um 23:54
das mit den Gartenabfällen beschäftigt mich auch...die Tote lag ja darin/ war damit bedeckt. ..es wird ja aber wohl niemand Abfälle auf die Leiche geschüttet haben. Oder?
Oder wurden vorhandene Abfälle genommen, um sie zu verdecken? dann mus demjenigen aber klar gewesen sein, dass das nicht lange unentdeckt bleibt.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 00:05
@Fyra
In der Nähe ist doch ein Kleingartenverein.
Könnten die Abfälle von dort stammen?
Wenn ja, kann die Kripo das vielleicht anhand der Pflanzenreste
zuordnen, eventuell sogar von welcher Parzelle sie stammen.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 00:13
@spookytooth an den Kleingartenverein denke ich da auch...Evtl könnte man darüber nämlich auch die Liegezeit eingrenzen. Denn jetzt im Frühjahr wird so ein Abfallplatz wahrscheinlich gut frequentiert.
Wirkt so, als sollte die Tote schnell gefunden werden oder aber es war eine absolut unüberlegte und kopflose Tat.
Nach gut geplant riecht das alles nicht....


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 00:50
Hatte gestern im ZDF oder der ARD am Nachmittag ein Interview mit einem der Kleingärtner von dort gesehen, der sprach davon, dass der Verein einen Abfallsammelplatz für Grünabfälle hat und dass dieser öffentlich zugänglich sei. Der Täter muss deswegen nicht unbedingt einer der Kleingärtner sein.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 09:25
@Lars01
Super, vielen Dank!
So in etwa hatte ich es mir auch vorgestellt, daß es dort eine gemeinsame Sammelstelle für Gartenabfälle gibt, an der man sich ggf. "bedienen" konnte.
Sehr weit weg ist es ja nicht von der Kleingartenanlage und wenn der Kleingärtner sagt, daß diese Stelle öffentlich zugänglich ist, vermute ich, daß die Sachen von dort entwendet wurden, um den Leichnam abzudecken.

Ich will mal sehen, ob ich in der Mediathek etwas finde. Wenn Du schreibst, ARD oder ZDF war es sicher "Brisant" oder "Hallo Deutschland", das kommt, glaube ich, immer nachmittags.

In der HNA gibt es im Moment nichts neues, der letzte Artikel ist von gestern Abend.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 10:13
@ARWEN1976

Danke für das Einstellen. Hat mich erst einmal erschrocken, da die sehr grobe Beschreibung auf meine Schwester sowie ein paar Bekannte passen würde, die in Kassel leben, aber die sind wohl alle zum Glück wohl auf.

Bist Du schon lange in Kassel? Ich erinnere mich irgendwo in dieser Gegend an einen Einkaufsmarkt, den es da vor ca. 30 Jahren mal gab, damals in Kassel stadtbekannt, den Massa Markt. Die Marke gibt es wohl schon lange nicht mehr, aber erinnerst Du Dich daran? Ist das die gleiche Gegend?


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 10:18
@Rick_Blaine
Den Massa-Markt kenne ich noch, da war ich noch ganz klein, wo wir ab und zu mal einkaufen waren, ehe er geschlossen wurde.
Der ist aber da unten in der Nähe gewesen, das stimmt. Zwar etwas weiter stadteinwärts, aber im Stadtteil Wesertor.

Gott sei Dank sind Deine Bekannten und Schwester wohl auf!! Da wird einem wirklich erstmal ganz anders, wenn man sowas liest.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 10:23
Und ob.

Nun, dann ist es wohl die Gegend. Ich war da vermutlich so vor 30 Jahren zum letzten Mal, daher kann es heute da ganz anders aussehen, aber damals erinnere ich mich daran, dass die Gegend sehr heruntergekommen war und fast ausschliesslich von Türken bewohnt wurde.

Sollte das heute immer noch so sein, und nimmt man dann an, dass das Opfer in dieser Gegend wohnte, spräche das eventuell für eine eher sozial schwache Person oder Ausländerin. Anders gesagt, eventuell eine Person mit sehr wenigen Kontakten und Verbindungen in Kassel, vielleicht noch nicht lange in der Stadt, die entsprechend vielleicht überhaupt noch nicht von irgendjemandem vermisst wird.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 10:38
Also, so richtig toll ist das Viertel wirklich nicht, da hast Du Recht. Da nutzt auch die Uni nichts, die nicht ganz so weit entfernt ist.

Ja, es ist schon komisch und könnte mir auch vorstellen, daß es sich um eine Ausländerin handeln könnte. Ich bin wirklich mal gespannt, wann es dazu neue Erkenntnisse geben wird und welches Ergebnis die Datenbankabfrage ergeben wird. Hier im Umkreis war der Abgleich ja negativ, keine vermisste Frau, auf die die Tote hindeuten konnte.


melden

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 11:03
Wo ist heute in Kassel eigentlich der "Strich?" Früher war das in der Wolfhager Strasse, ist er da immer noch oder gibt es im Wesertor auch so etwas?


melden
Anzeige

Leichenfund in Kassel am 06.05.2015 - Monika S., obdachlos, ermordet

09.05.2015 um 11:17
Der Strich ist immer noch unten an der Wolfhager, aber es gibt auch noch Nebenstrichs - so nenne ich es jetzt mal. Wo die sich mittlerweile befinden, weiß ich nicht (früher z.B. am Weinberg oder hinter der Hauptpost an unserer Schule).

Ich glaube aber, ich weiß, worauf Du hinaus willst, denn der Gedanke kam mir auch schon: eine Person, die nicht gemeldet war. An sowas habe ich auch schon gedacht, weil es einfach so seltsam ist, daß keiner diese Frau zu vermissen scheint. Andererseits gibt es solche Fälle ja leider :(
Z.B. die Tote aus Hannover oder oben bei Hamburg, da gab es doch auch einmal eine weibliche Leiche, die nie identifiziert werden konnte.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt