Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Berlin Hellersdorf Frau 18 Mord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:05
30


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:05
@asimo
Ich muss dich ein wenig berichtigen, der Mann ist 30 Jahre alt.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:06
Zitat von asimoasimo schrieb:Zudem wer mit 18 schon Halbglatze trägt, was ja nicht ungewöhnlich ist, hat er unter Umständen kein großes Selbstwertgefühl.
Könntest Du mir das bitte näher erklären? Warum haben die Leute, die Halbglatze tragen, kein Selbstwertgefühl?


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:10
@Feelee
Also ich kenne einen der hat auch seit er 19 ist schon ne halbglatze und leidet darunter, trägt immer eine kappe.
Aber der mann ist 30 und einen Tötungsdelikt mit einer frühen halbglatze zu erklären, halte ich nicht für sinnvoll.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:12
Zitat von LissieLissie schrieb:Das kann ich dir aus Erfahrung sagen, Suinx,
und zwar dachte er, er würde zwar lockerflockig sagen können,
ich war zwar da, aber ich habe damit nichts zu tun!
Das erscheint mir aber sehr, sehr naiv und leichtsinnig!

Selbst wenn man sich der Sache so sicher ist (im Glauben keine DNA hinterlassen zu haben), so hätte man doch keine plausible Erklärung, warum man an so einem abgelegenen Bahnhof um 1.30Uhr in der Nacht aussteigt? Da ist doch nichts -keine Discos, keine Gastronomie, nix! Wenn man aber "zu Besuch" sagen wollte, dann mußte man aber auch entsprechende Beweise (Name, Hausnummer, Tel) abliefern. Insofern scheint mir der Mann eine gestörte Persönlichkeit. Wie wohl alle Vergewaltiger...


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:17
weil ein Text hierzu noch nicht reingestellt wurde...die
Polizeimeldung vom 21.05.2015
Geständnis zum Mordfall an der 18-Jährigen in Kaulsdorf
Marzahn - Hellersdorf
Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin

Nr. 1222
Gestern Nachmittag meldete sich ein Mann auf einem Polizeiabschnitt in Hellersdorf, der sich auf den Videos der Öffentlichkeitsfahndung wiedererkannt hatte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und von der Mordkommission vernommen. Noch in der Nacht legt der 30-Jährige ein Geständnis zu der Tat ab. Auch auf Grund der Spurenlage ist der Mann, der in Lichtenberg wohnte, dringend verdächtig, einen Sexualmord begangen zu haben. Er wird heute einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt.
http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.313997.php


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:20
@MissEssen
Darum wollte ich ja mal erfahren, warum @asimo dies extra schreibt.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:31
Noch ein Artikel :
http://m.bild.de/regional/berlin/mord/hannas-moerder-gesteht-die-tat-41037064,variante=S.bildMobile.html

Damit haben sich diese er war es nicht auf dem Video Spekulationen ja erledigt.
Sehr gut dass der Täter so schnell gefasst wurde, jetzt kann er erstmal niemand anders etwas tun.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:45
Und wieder einmal wurde ein Täter dank Bilder aus einer Überwachungskamera gefasst, ich denke ohe die Fotos wäre dies nicht so schnell möglich gewesen, umso unverständlicher für mich, daß es soviele Gegner dieser Überwachungskameras gibt.Viele stellen sich auch, weil der Druck durch die Öffentlichkeitsfahndung zu groß ist.


1x zitiertmelden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:50
Dann hat der Trick ja gut funktioniert, den Täter erst mal in Sicherheit wiegen und berichten, es sei kein Sexualdelikt. Danach die Veröffentlichung der Videosequenzen und Bilder - und schwupp meldet sich der Gesuchte, weil er glaubt, er könne seine sexuellen Absichten unter den Teppich kehren. Mit Speck fängt man Mäuse.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 09:52
super erkannt!! Hammurapi!

Genauso ist es...


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 10:13
Ich bin durch Zufall über diese Seite hier gestolpert und möchte als erstes der Familie, den Angehörigen und Freunden von Hanna mein tiefstes Mitgefühl und Beileid aussprechen.
Ich selbst Mutter von 2 Kindern muss sagen das mich dieses Versprechen sprachlos macht, man hört in den Medien so oft davon und nun passiert es vor der Haustür.
Wir haben gestern an der Gedenkandacht teilgenommen und es läuft einem eiskalt den Rücken runter diesen Weg von wenigen Minuten, den man selbst schon so oft gelaufen ist zu laufen.
Es gehen einem soviel Fragen durch den Kopf, am schlimmsten und am quälenden aber doch die Frage nach dem Warum???
Da kommt ein Mensch und zerstört das Leben einer jungen Frau die noch soviel vor sich hatte, zerstört das Leben der ganzen Familie. Ich hoffe der Täter wird seine gerechte Strafe bekommen, aber was ist eine gerechte Strafe?
Das sie den Täter so schnell finden konnten und er nun auch geständig war, wirft hoffentlich etwas Klarheit ins Dunkle. Vieles was in Zeitungen oder in den Medien berichtet wurde waren Spekulationen. Was geschah darüber wusste die Polizei mit Sicherheit mehr als an die Öffentlichkeit kam, aber wahrscheinlich aus dem Grund um den Täter nicht die Chance zu geben etwas zu vertuschen oder ähnliches. Teilweise fand ich manche Spekulationen sehr weit hergeholt, und unangebracht. Manche Leute fragten warum sie denn auch alleine diesen Weg geht...auch da kann man wieder nur spekulieren, weil sie schnell nachhause wollte, weil es der kürzeste Weg war, weil sie diesen Weg so oft gegangen ist, weil sie nicht ahnte was passieren würde.
Viele schrieben,ob sie denn nicht gemerkt hätte das sie verfolgt wird, ...das alles wissen wir nicht, das kann jetzt nur noch der Täter beantworten. In Rücksichtnahme auf Familie, Bekannte und Freunde sollten manche Leute mit ihren Spekulationen sehr vorsichtig sein (damit meine ich jetzt nicht unbedingt jemanden aus diesem Forum, es gab einfach in anderen Foren Äußerungen die sehr respektlos schienen). Es ist so traurig und man findet auch gar keine Worte für all das, das die junge Frau soviel Leid in ihrem kurzem Leben erfahren musste, das tut mir so unendlich leid. Und es ist so makaber, das diese Tat nur wenige Meter von ihrem Zuhause, nur wenige Minuten die sie noch zurück hätte legen müssen, dann noch direkt neben dem Friedhof, geschehen ist. Was ist nur im Kopf von diesem Menschen vorgegangen? Wie kann man so grauenhaft, und eiskalt sein?
Es gibt keine Rechtfertigung für diese grauenhafte Tat, egal an welchem Ort, zu welcher Zeit und aus welchen Gründen!!!!!
Ich wünsche der Familie und allen Angehörigen viel Kraft und Unterstützung für die Zukunft. Wir werden heute erneut die Stelle besuchen und nochmals eine Kerze für Hanna anzünden.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 10:23
Zitat von seliseli schrieb:Und wieder einmal wurde ein Täter dank Bilder aus einer Überwachungskamera gefasst, ich denke ohe die Fotos wäre dies nicht so schnell möglich gewesen, umso unverständlicher für mich, daß es soviele Gegner dieser Überwachungskameras gibt.
Ich hab manchmal das Gefühl, dass es nur ein paar eingefleischte Datenschutzfundis gibt die es aber aufgrund ihrer Technik- und Netzaffinität bestens verstehen, eine breite Masse vor ihren Karren zu spannen. Besonders gut funktionieren solche Kampagnen, wenn man sie mit einem weitverbreiteten Antiamerikanismus verknüpfen kann - wie der aktuelle "Spähskandal" wieder zeigt.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 10:25
Also, ich muss mal ein Kompliment an die Polizei machen, 96 Stunden und der Täter ist geständig! So stelle ich mir Polizeiarbeit vor. Ohne großes Getöse Deckel drauf gemacht. Die Botschaft an alle Verbrecher: Es lohnt sich nicht, sie kriegen euch und ihr betretet das Reich der Schmerzen, Freunde. Im übrigen: Pro mehr Kameraüberwachung und auch in noch besserer Qualität!


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 10:29
Eventuell hatte der Täter Angst vor dem Facebook-Lynchmob.
Da soll es ja in der Vergangenheit zu kuriosen Szenen gekommen sein.
Mit 30 hält man sich sicher in sozialen Netzwerken auf und liest die Kommentare.

Mein Mitgefühl an die Familie der jungen Frau...


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 11:24
@seli
@KonradTönz

Das Thema Kameraüberwachung wird üblicherweise auf einem höheren Niveau als hier diskutiert. Es geht hierbei eben nicht nur um die Datennutzung zur Verbrechensaufklärung, die wohl jeder für wünschenswert hält, sondern um die Abwägung mit dem Schutz von Persönlichkeitsrechten bei der Aufzeichnung, Speicherung und Nutzung von Überwachungsdaten (inkl. Audio und Video) auch völlig unschuldiger Bürger. Diese hier aufflackernde Pauschalisierung und Polarisierung ist bei diesem Thema absolut fehl am Platz.


1x zitiertmelden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 11:35
@Hammurapi
Ich simme dir zu. Du könntest trotzdem noch mal stichwortartig zusammenfassen wie Überwachungsaufnahmen in Bahnhöfen (ohne Audio soweit ich weiß) die zudem nicht kontinuierlich ausgewertet werden, einen Konflikt mit den Persönlichkeitsrechten bewirken sollen, gerade in Abwägung mit der schnellen Auflösung von Kapitaldelikten. Wir reden doch nicht von Telefonüberwachung. Die Frage ist, wer hat wann und mit welcher Begründung Zugriff auf solche Überwachungsbilder. Sorry, wenns OT ist. Dann vllt. per PN. Würde es gern verstehen, was das Argument gegen solche Maßnahmen ist.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 12:01
Großes Zeitfenster ist also die Ankunft der Linie 5 am Bahnhof Wuhletal und die Auffindesituation durch die Passantin auf dem Weg zur Arbeit - d.h. 1:37 Uhr und 5:38 Uhr.
Sind 4 Stunden.
Eingrenzen könnte dieses Fenster der genaue Todeszeitpunkt von Hanna (der uns bisher nicht bekannt ist) oder falls die Spur zum Nachtbus korrekt ist (Fährte der Hunde), der Nachweis des Besteigen einer Fahrt der Nachtlinie durch den Täter (ist uns bisher auch nicht bekannt) oder der Zeitpunkt zu dem die eine wichtige Zeugin am Morgen einen Schrei gehört haben will und danach einen Mann mit schwarzen Haaren, blau-schwarzer Jacke, Jeans und einer blauen Mütze in der Nähe des Tatorts gesehen habe (auch dieser Zeitpunkt ist uns nicht bekannt).


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 12:03
Ich finde, wer nichts zu verbergen hat dem ist egal ob irgendwo Kameras an öffentlichen Orten aufgegangen werden...
Ich bin auch für mehr Kameras an öffentlichen Orten...
Auch an Spielplätzen u.s.w...

Ich glaube das würde so einiges ändern.


melden

Tötungsdelikt - Berlin Marzahn-Hellersdorf 18-jährige Tote nach Party

21.05.2015 um 12:20
@MissEssen

aber dann bitte Kameras, die auch eine gewisse Qualität liefern. Was da manchmal an Fahndungsfotos aus Überwachungskameras aus Bahnhöfen oder Bahn/Buss kommt, ist unterirdisch. Jede Handykamera macht da fast schon bessere Fotos.


melden