Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

210 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mannheim, Wasserturm, Christi Himmelfahrt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 13:03
Liegt das nur an mir,oder geht es anderen Eltern auch so?
Ich würde meinen Sohn ausquetschen.
Bist du gefallen, hat dir jemand was getan, bist du krank, warst du besoffen, kannst du dich erinnern.
Nicht übertrieben, aber so daß er zumindest kurz mit dem Kopf nicken, oder schütteln kann.
Das würde ich auch noch machen, wenn er 50 wäre.
Ich verstehe das immer nicht.
Da wäre ich absolut hartnäckig. :-D


1x zitiertmelden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 13:06
Wenn er theoretisch die ganze nacht durch gemacht hat und dann den wagen holen wollte ließe sich ein körperlich fahriges verhalten, das zu einem sturzunfall im parkhaus führte, erklären. Das wäre auch eine erklärung dafür warum die beteiligten im KH sein verhalten/worte als merkwürdig empfanden.

Ich bin mir schon sicher das bei seiner einlieferung im KH eine blutprobe gemacht wurde um mögl. rauschsubstanzen festzustellen. Wenn es da auffälligkeiten gegeben hätte, die in zusammenhang mit seiner situation evtl. zu tun hätten, wäre das bestimmt mitgeteilt worden.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 13:10
@aero
"der Notarzt habe zudem zunächst angenommen, der Mann habe Alkohol oder Drogen konsumiert. Das sei aber nicht der Fall gewesen, wie sich später gezeigt habe."
http://www.wnoz.de/29-Jaehriger-stirbt-an-Hirnblutung-770d6cdb-a040-4a0c-acca-f6d05bb81fd2-ds


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 13:28
@stefan33
Ja, "der Notarzt hat das zunächst angenommen" und im KH wurde das dann aber nochmals endgültig festgestellt.
(Diese blutkontrollen sind generell bei unfallsituationen wo es zu viele fragen gibt; auch wenn man z.B. im privathaushalt einen unfall mit schwereren verletzungen hätte würde im KH auch wenn man sagt das man nichts getrunken etc. hat, automatisch eine blutuntersuchung durchgeführt werden)
Und wenn das tatsächlich so ist wie hier einige vermuten, nämlich das die polizei sich in einigen dingen nach ihrer(user) meinung zurückhält, dann hätte sie(polizei) hier (bei einer rauschmittelfeststellung im blut) ein leichtes seine verletzungen einem eigenverschulden zuzuschreiben.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 17:18
@aero
ich glaube, bzw. kann mir vostellen, dass ihm der Kreislauf zusammengeklappt ist oder ein Schwindelanfall und
er einfach absolut unglücklich auf den kopf gefallen ist.
Die Hämatome wohl wirklich vom Treppenklettern.

Ich frag mich aber weiterhin, warum er am Abend das Auto genommen hatte und nicht die Straßenbahn, zumindest aber eine Stelle, die nichts kostet, zufällig weiß ich, dass man in der Schwetzinger Vorstadt recht viele Parkmöglichkeiten findet. Richtig zu war er Nachts ja scheinbar nicht, wenn man um 12 auch keinen Alkohol mehr gefunden hat, er zudem so fit war das Auto wieder morgens zu holen.
Ich frage mich, ob er wirklich eine Kneipentour machte oder nicht doch etwas anderes.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 17:49
Ich hab auch schon an einen epileptischen Anfall gedacht.

Kommt ja vor durch Schlafentzug zB.
Wann er etwa nach Hause ist wird man sicher rausfinden können.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 17:59
@Vanilleduft
Wenn wir hier nur so dürftige infos haben, ohne über die persönlichkeit des verstorbenen (und seinem daraus resultierenden privat/alltagsleben) etwas zu wissen wird das erst mal eine undurchsichtige sache bleiben.
Warum ist er an diesem abend dort dorthin gefahren ?
Nimmt man´s genau ist die entfernung jetzt nicht so weit;
Diese fahrt war mit knapp 20km kein großer kraftakt.
http://www.entfernungsrechnerkm.com/suchen?from=Heidelberg+&to=Mannheim%2C+Deutschland


Wenn man (sagte ich oben schon mal) wüßte ob er jetzt die ganze nacht unterwegs war oder wie dieser abend ühaupt insgesamt abgelaufen ist ?..hat er, zwar ohne viel zu trinken aber auch ohne schlaf in dieser nacht durchgemacht ?

Sehr schwierig ist es hier für die familie alleine schon in bezug auf die entfernung der beiden orte die mit dem leben ihres verstorbenen angehörigen zu tun haben.
http://www.entfernungsrechnerkm.com/suchen?from=K%C3%B6ln&to=Heidelberg

Zum einen werden sie sich möglicherweise mit dieser unschönen angelegenheit befaßen am phaus in MA eine such/rechercheaktion zu starten; und andererseits die whg./privatstand ihres angehörigen auflösen müßen.
(Ich möchte mich gar nicht in diese lage versetzten. Mein aufrichtiges Beileid.)


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 18:06
@aero
Die beiden Städte sind direkt nebeneinander und bspw. über die A656 ratzfatz zu erreichen,
nimmt man die Vororte so gehen die beiden Städte fast direkt ineinander über,
weiterhin ist die Straßenbahnanbindung dort exzellent, das dürfte dir alles auch
@z3001x bestätigen können.
20km sind es vielleicht von Stadtkern zu Stadtkern, 20 km hört sich da nach einigem an,
was es aber nicht wirklich ist.

ich würde fast behaupten, dass das Stadtbahnsystem in der Region dort das Beste in ganz D ist, zumindest aber mit vorne dabei, da ist das Verhalten eher untypisch, dass man mit dem Auto fährt, va aber in der Tiefgarage parkt und Milliarden Euro bezahlt.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 18:24
@Vanilleduft
Also wie gesagt, von der fahrt dürfte er jetzt nicht körperlich beansprucht worden sein.
Sogar noch weniger wie ich zuerst vermutete.


Heute morgen um 01:43 beschrieb mir @z3001x freundlicherweise wie die bauliche lage ums phaus in einem radius von ca. 50m aussieht. So wie sich das anhörte scheint das so eine nobel-aber zumindest ein eleganteres viertel zu sein.
Ich kann mir nicht vorstellen das das phaus nicht von etlichen cams rundherum eingfangen wird.
Es ging mir dabei darum ob das vllt. von cams eingefangen wurde ob und wer da auf bildern zu sehen ist; ob man sieht das sich dort vor dem eintreffen des verstorbenen iwelche zwili. gestalten herumtreiben ?


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 18:51
@aero
Da hat er Recht, direkt gegenüber sind auch die Banken (uA Deutsche) und der Eingang in die Einkaufs"meile" Mannheims.
Die Augustaanlage mündet dort und ist führt direkt von der Autobahnverbindung 656 auf den Wasserturm zu.
300-400 m weiter ist der Hauptbahnhof etc.
Würde sagen, dass es dort auf jeden Fall belebt ist


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 19:05
Zitat von oBARBIEoCUEooBARBIEoCUEo schrieb:Liegt das nur an mir,oder geht es anderen Eltern auch so?
Ich würde meinen Sohn ausquetschen.
Bist du gefallen, hat dir jemand was getan, bist du krank, warst du besoffen, kannst du dich erinnern.
Nicht übertrieben, aber so daß er zumindest kurz mit dem Kopf nicken, oder schütteln kann.
Das würde ich auch noch machen, wenn er 50 wäre.
Ich verstehe das immer nicht.
Da wäre ich absolut hartnäckig. :-D
Der Mann war todkrank nach diesen Verletzungen, den hat jede Kommunikation sicher eine Heidenanstrengung gekostet. Ich glaube nicht, dass man da so hartnäckig ist und denjenigen dann so quält, wenn man merkt, er ist erschöpft und kann nicht mehr nach dem bisschen, was er schon mitgeteilt hat. Man rechnet ja auch nicht damit, dass er sterben wird sondern geht davon aus, wenn er Ruhe bekommt, erholt er sich auch schnell wieder. Er lag im Krankenhaus, man denkt dann doch, jetzt ist alles gut, hier wird ihm geholfen, er ist in Sicherheit und kann genesen... Hätten die Eltern geahnt, dass er stirbt, wären sie sicher auch hartnäckiger in der Befragung gewesen, aber so, da hätte ich meinem Kind auch keine unnötige Anstrengung zugemutet, sondern gedacht, er soll erst Mal gesund werden und dann kann er alles erzählen. Wozu es dann ja leider nicht mehr kam, aber das hat ja weder er selbst noch die Familie in dem Moment geahnt.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 19:20
@Vanilleduft
Diese gebäude ums phaus, so wie du das schilderst, müßte nach den heutigen sicherheitstechnikerkenntnissen gründlich mit schutzanlagen/cams etc. ausgestattet sein.
Aber man hat wirklich das gefühl das hier einiges zurück gehalten wird.
Wenn es sich um ein kind gegangen wäre (Gott sei dank ist das so bei ermittlungen) wären schon ganz andere anstrengungen unternommen worden.
Auch bei der frage wer sich vor der ankunft des verstorbenen evtl. um und im phaus aufgehalten hat.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 19:39
@Comtesse

Ja, die Eltern haben wohl so gehandelt, ich würde es trotzdem nicht tun.
Wie ich geschrieben hatte, ich meinte kein stundenlanges Verhör und ich denke z. B. nicht, dass immer alles gut wird, daher würde ich 1/2 Fragen stellen.
Aber jeder ist halt anders. ;-)


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 19:41
@all
Also ich muß da @barbie schon recht geben das man da schon nachhaken muß; sanft und mit gefühl, aber doch bestimmt.
Man muß auch mal bedenken was diese situation für die familie bedeutet; am wichtigsten sind neben dem genesen des sohnes (das grundsätzliche denken solange er noch lebt) antworten auf die fragen zu bekommen die sich da alle nach den vielen warum´s stellen.
Ich hatte diese frage hier auch schon mal gestellt; er soll noch 6 tage gelebt haben.
Wenn er am anfang sprechen und schreiben konnte ist es möglich das sich sein zustand danach immer weiter verschlechterte; aber ab wann war das ?
Ist er direkt nach der auskunft für die restlichen 6 tage die er noch lebte ins koma gefallen ?


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 19:55
@aero

Genau, zumindest die Frage kurz klären, Unfall, oder Überfall, wenn derjenige sich erinnern kann, das reicht doch schon. Man muss doch ungefähr wissen, was los war, geht zumindest mir so.
Und da das Leben kein Ponyhof ist, könnte ich dann auch nicht warten, bis es zu spät sein könnte. Ärzte sind ja auch keine Magier.
Naja, soll ja auch kein Vorwurf sein, ich wollte nur wissen, ob andere auch so denken.
Wie es sich mir mit diesem Fall wieder bestätigt, ist es besser, in manchen Situationen hartnäckig zu sein, kommt nur darauf an, wie man das anstellt. ;-)


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 20:10
@barbie
Ganz genau. Jedes wort das du da als Mutter sagst kann niemals angezweifelt werden.

@all
Das wäre vllt. nicht so schön für die familie anzusehen gewesen, aber wenn ein evtl. unfall, von ihm selbstverschuldet durch stolpern o.ä., aber dann von einer der cams mit aufgezeichnet worden; dann wäre die situation geklärt; dann gäbe es keine fragen.

Ich habe selber keine kinder, lag in meiner jugend öfters wegen (lausbuben)leichtsinnigkeiten im khaus.
Und ich weiß wie Eltern so etwas mitnimmt.(schande auf mein haupt)

Ich glaube wenn die familie näher an MA wohnen würde könnte und hätte sie auch schon aktionen mit plakaten und flyern gestartet, nachdem sie sich jetzt schon leicht enttäuscht an die presse gewandt haben.
Wer weiß ob er nicht beim kneipenbummel durch selfies und zufall iwo mitfotografiert wurde.
Vllt. könnte sich dann ijemand daran zurückerinnern wenn er iwo auf einem handybild mit drauf ist.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 20:34
@aero

Wer weiß ob er nicht beim kneipenbummel durch selfies und zufall iwo mitfotografiert wurde.
Vllt. könnte sich dann ijemand daran zurückerinnern wenn er iwo auf einem handybild mit drauf ist.


Zu welchem Zweck denn?
Er ist ja am nächsten Morgen in diesem Parkhaus zu Schaden gekommen und nicht abends beim Kneipenbummel.

Übrigens haben Deine Eltern Dir bestimmt die Aufregungen verziehen. :-D


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 20:35
Hallo@all!
Weiß man denn, wie und wo dieser Kneipenbummel gestartet ist?
Vielleicht ist das Opfer ja direkt von der Arbeit ins PH gefahren?
Ich selbst wohne in der MA-HD-Gegend und nutze selten die guten öffentlichen Verbindungen, sondern fahre mit dem Auto Mitten in die Stadt.
Und ist bekannt, wie er am Tattag zum PH kam - öffentlich, Taxi, eventuell zu Fuß?

Sorry, falls ich was überlesen habe...


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 20:49
@barbie
Zu dem zweck daß, er sich vllt. bei der tour mit iwem getroffen hat der evtl. etwas mit seinen späteren verletzungen zu tun haben könnte. Denn ich glaube um den sachverhalt aufklären zu können muß auch herausgefunden werden wie sein abend verlief...alles zu unregelmäßig und konfus als das es keine gründe zum nachfragen gäbe.

Zu meinen Eltern; ja, Gott sei dank können Eltern so was verzeihen.


melden

Rätselhafter Vorfall in Tiefgarage

12.06.2015 um 21:09
Ah, ok, jetzt kann ich mir ein Bild machen.

Kurios ist die Sache schon, jetzt zählen eventuelle Zeugen.
Ich finde es aber nicht ungewöhnlich, dass in einem Parkhaus, an einem Feiertagmorgen, nicht so viel los ist.
Ich hoffe für die Eltern, dass Licht ins Dunkle kommt.


melden