Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

657 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Dortmund, BUS, Grundschule, 1993, Herne, Kirchlinde, Fußgängerbrücke, Rahm, Cold-case, Jungferntal + 11 weitere +

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

03.09.2020 um 19:43
Zitat von simie
simie
schrieb:
So eindeutig ist die Indizienlage eben nicht. Gerade die Interpretation der DNS Spuren ist eben nicht eindeutig möglich.
Eine Hautschuppe an der Leistengegend von Nicole wurde eindeutig dem jetzigen Angeklagten zugeordnet. Es erscheint mir eindeutig, dass der Angeklagte Kontakt zum teilweise entblößten Körper des Opfers hatte.



melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

04.09.2020 um 11:50
Für mich - das ist jetzt meine persönliche Meinung - sprechen die Indizien eindeutig für die Schuld des Angeklagten. Wie sollen seine Hautschuppen sonst an den nackten Körper des Opfers gekommen sein (und es wurde NUR seine DNA gefunden)? Eine Sekundär- oder gar Tertiärübertragung ist einfach wesentlich unwahrscheinlicher. Dazu kommen noch die Überfälle auf Frauen, die der inkriminierten Tat sehr ähneln.
Wann geht eigentlich der Prozess weiter?



melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

11.09.2020 um 17:53
Zitat von nephilimfield
nephilimfield
schrieb am 04.09.2020:
Wann geht eigentlich der Prozess weiter?
Gestern waren die Vorstrafen von Ralf H. auf der Tagesordnung der Verhandlung. Der Angeklagte ist danach ein brutaler Gewalttäter besonders gegen junge Frauen.



melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

11.09.2020 um 20:21
@Silberkaute

Ich finde die Formulierung in dem Radio19 Artikel missverständlich:
Der Unterschied ist wohl, dass im Fall Schalla offensichtlich eine sexuelle Motivation eine Rolle spielte. Bei den anderen Übergriffen war das Motiv immer unklar geblieben.
Quelle: https://www.radio912.de/artikel/schalla-prozess-vorstrafen-des-angeklagten-bekannt-geworden-713248.html

Man kann keinen Unterschied in der Motivation feststellen, wenn das Motiv bei den anderen Überfällen unklar ist. Tatsache ist doch, der Angeklagte hat rund um den Mord andere Frauen brutal angegriffen und an Nicole Schalla wurde ausschließlich seine DNA gefunden. Ich hoffe doch, das Gericht lässt sich nicht von irgendwelchen Sophistereien rund um die Hautschuppen beeinflussen.

Kommt es mir nur so vor oder geht der Prozess schon wieder sehr schleppend weiter? Den Eltern bleibt wirklich nichts erspart. Jetzt fehlt nur noch, dass der Angeklagte wegen Totschlags verurteilt wird und aufgrund der Verjährung als freier Mann das Gericht verlässt. Das bringt mich übrigens wieder zu meiner Forderung, die Verjährung von Totschlag endlich aufzuheben. So ein Fiasko wie bei Lolita Brieger darf sich nicht wiederholen.



melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

11.09.2020 um 20:35
Zitat von nephilimfield
nephilimfield
schrieb:
Man kann keinen Unterschied in der Motivation feststellen, wenn das Motiv bei den anderen Überfällen unklar ist.
Leider wird über diesen Prozess nicht sehr detailliert berichtet. So kann man schwer beurteilen, ob die aktenkundigen Taten vergleichbar mit dem Angriff auf NS sind. Mund zuhalten und würgen sind schon zwei verschiedene Angriffsmuster. Ob allein die Hautschuppe ausreicht wird sich zeigen.



melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

24.09.2020 um 08:49
Beide Verhandlungstermine in dieser Woche finden wegen Krankheit nicht statt. Damit droht schon wieder eine Verzögerung des Prozesses.



melden