Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Oehms

283 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Party, Karneval ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Oehms

22.10.2020 um 20:05
Zitat von WattWatt schrieb:in die Türkei abgesetzt habe.
Es gibt ja ein Phantom Bild von seiner Begleitung allerdings denke ich dass die Spur in die Türkei kalt ist.


melden

Mordfall Oehms

02.11.2020 um 15:08
Bei der Sendung Aktenzeichen xy Spezial über Cold Case Fälle, wird es am 4. November auch zu diesem Mord einen Beitrag geben.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117701/4751544?fbclid=IwAR3Pb254QB0iytmAiolbqdDw6fyEgeOKHuR_9tTSYldZdciU3z-ENUHGPYg
Gerolstein (ots)

In der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY-Spezial: Cold Cases" am kommenden Mittwoch, 4. November, um 20.15 Uhr im ZDF wird ein Fall der Trierer Kripo behandelt: Im Februar 1982 wurde der damals 19-jährige Ulrich Oehms aus Gerolstein Opfer eines Verbrechens. Die Tat wurde bis heute nicht geklärt. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt. Oberstaatsanwalt Dr. Eric Samel von der Staatsanwaltschaft Trier wird per Videostream live in die Sendung geschaltet.

Am 19. Februar 1982 findet ein Zeuge gegen 16.30 Uhr eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche in einer Lavagrube in der Nähe der Kasselburg bei Gerolstein. Bei dem Toten handelte es sich um den in Gerolstein lebenden 19-jährigen Ulrich Oehms. Aufgrund der Ermittlungen geht man davon aus, dass der junge Mann nicht am Fundort des Leichnams, sondern woanders getötet wurde. Anschließend hat der Täter den Körper des Toten in die Lavagrube transportiert und dort angezündet. Hoffnungen setzt die Polizei unter anderem auf die Veröffentlichung eines Phantombildes. Es zeigt einen etwa 20-jährigen Mann, der zusammen mit dem Getöteten zuvor in Gerolstein gesehen wurde. Der Mann war etwa 180 cm groß und schlank, er hatte mittelblondes vermutlich dauergewelltes Haar und trug eine blaue, blazerartige Jacke und eine blaue Stoffhose. Die Rolle dieses jungen Mannes ist bis heute unklar. Er kann zumindest ein wichtiger Zeuge für die Kripo sein. Staatsanwaltschaft und Polizei sind davon überzeugt, dass die Tat einen lokalen Hintergrund hat. Sie gehen davon aus, dass es Personen aus dem Umfeld des Opfers gibt, die entscheidende Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat sowie zur Täterermittlungen führen, ist eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Über die Zuerkennung und ggf. Verteilung der Belohnung an Berechtigte wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamtinnen und Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen. Die Belohnung kann ebenfalls unter Wahrung der Vertraulichkeit, z.B. über einen Mittelsmann ausgezahlt werden. Hinweise werden erbeten an die Kriminaldirektion Trier unter der Telefonnummer 0651/9779-2480 oder per Email an kdtrier.hinweisaufnahme@polizei.rlp.de Für Personen, die sich vertraulich an die Ermittler wenden wollen, ist unter der Telefonnummer 0152/28854968 ein "Vertrauenstelefon" eingerichtet, an dem Hinweise ohne Angaben zu Ihrer Identität, gegeben werden können.
Quelle:



melden

Mordfall Oehms

02.11.2020 um 15:36
Zitat von Sunrise2008Sunrise2008 schrieb am 19.10.2020:In diesem Beitrag finden sich nicht nur Fotos des letzten Begleiters
Woher stammt denn dieses Foto ? Für ein Phantombild sieht mir das fast zu perfekt aus.


1x zitiertmelden

Mordfall Oehms

03.11.2020 um 16:46
@1cast
Vor allem kennt in der Eifel doch jeder jeden. Wenn der nicht aus Köln, Trier, Koblenz etc kam, müsste den doch irgendwer gekannt haben. Wenn beide um 17 h an der Sparkasse waren, die ist recht zentral, wo sind sie dann hin?


melden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 01:13
Zitat von 1cast1cast schrieb:Woher stammt denn dieses Foto ? Für ein Phantombild sieht mir das fast zu perfekt aus.
Das ist schon sehr alt und wurde damals ange-fertigt als es um den Begleiter ging mit dem Ulli
gesehen wurde.


melden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 11:29
Auf jeden Fall hatte der Täter ein Auto oder einen Helfer mit Auto. Um 17 h wurde Uli mit Begleiter an der Sparkasse gesehen, die ist zentral im Ort, gleich an der Hauptstraße mit viel Verkehr. Damals war das Firmengelände von Gerolsteiner nur 200 m weg, auch der Bhf und eine kleine Fußgängerzone. Ob der Supermarkt schon da war, weiß ich nicht. Jedenfalls dürfte zumindest verkehrstechnisch was los gewesen sein auf der Straße.
Bis zu dieser Grube läuft eigentlich niemand von dort zu Fuss, gegen 17 h war es sicher fast schon dunkel. Und das wären einige Kilometer über die Landstraße.


melden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 21:31
Ich hab grad den Beitrag bei xy gesehen.. meine erste Vermutung: ist es sicher das es sich bei der Leiche um Uli handelt? Gesicht unkenntlich, aber Ausweis und Schlüssel usw. dabei?
Könnte es nicht sein das Uli seinen Tod inszeniert hat? Würde ja auch erklären warum die Person ausgezogen und wieder angezogen wurde? Leiche eventuell ein Obdachloser oder so in der Art? jemand der von niemanden vermisst wird.


1x zitiertmelden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 21:34
Zitat von 000zero000000zero000 schrieb:ist es sicher das es sich bei der Leiche um Uli handel
Ja das ist definitiv anhand des Zahnschema bei der Obduktion festgestellt worden.


1x zitiertmelden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 21:50
Zitat von duvalduval schrieb:Ja das ist definitiv anhand des Zahnschema bei der Obduktion festgestellt worden.
Danke für die Info.


melden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 22:19
Was im Film nicht so angesprochen wurde ob Ulrich öfter mal nicht zu Hause geschlafen hat, auch wenn er schon 19 war macht man sich da ja als Vater sorgen wenn der Sohn nicht nach Hause kommt, und es gab ja auch noch einen Bruder, und er war ja dann schon 3 Tage verschwunden.


1x zitiertmelden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 22:49
Zitat von 1cast1cast schrieb:Was im Film nicht so angesprochen wurde
Das werden die für nicht wichtig gehalten haben.


melden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 23:19
Mir sagt nur der Mordfall Oehme was, falls du den meinst. Das war einer der spannendsten Fälle die ich je mitbekommen habe


melden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 23:26
Es war der Tag nach Weiberfastnacht, da ist für gewöhnlich in Sachen Parties nicht viel los, weil alle noch in den Seilen hängen. Das heisst, in einer Kneipe vor Ort wäre Uli jemandem aufgefallen. Betrunken hat er sich an dem Abend mit Obstbränden. Die haben in den 80ern in der Eifel etliche Leute selbst gebrannt und/oder verkauft. Das Auto des Begleiters soll evtl ein Bitburger Kennzeichen gehabt haben (BIT), Gerolstein hat DAU, allerdings beginnt schon 15 km weiter der Kreis BIT.
Irgendwer muss diesen Begleiter gekannt haben.


1x zitiertmelden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 23:35
Zitat von abberlineabberline schrieb:Irgendwer muss diesen Begleiter gekannt haben.
Außer ein 1982 erstelltes Phantombild gibt es nichts über diesen Begleiter.

Die Leiche wurde Teil entkleidet gefunden, verbrannt und der Fundort war nicht der Tatort.

Damalige Hinweise brachten die Polizei nicht weiter nach wie vor wird dieser Begleiter als Zeuge gesucht ob er noch lebt unklar.

Die Zeugin die Ulli in Begleitung dieses Unbe-kannten sah sagte aus das dieser nicht zu Ulli passte.

Die genaue Todesursache konnte nicht festgestellt werden.


melden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 23:42
@duval
Ja, trotzdem bin ich davon überzeugt, dass Leute was ahnen, aber nicht gemeldet haben bisher. Ich kenn die Gegend recht gut und das sind - mehr oder weniger- alles Orte, in denen jeder jeden kennt. In Bitburg und Umgebung gibt es viele Amerikaner, aber so sah der Typ allein von der Frisur her nicht aus. Ausserdem hatten deren Autos damals noch andere Nummernschilder. In Gerolstein selbst gibt es heute eine grosse russische Gemeinde, aber die waren 1982 noch nicht da.
Nein, das war oder ist irgendjemand von nicht weit her, der sich auch auskannte. Sonst fährt man im Dunkeln nicht zu der Grube.


1x zitiertmelden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 23:47
Das dachte ich auch.

Ohne direkt an Homosexuelle zu denken, dachte ich während des Filmbeitrags an „Bitburg“ / Soldaten USA / Manöver / —> Milieu - Alkohol —> ungeplanter Übergriff - Scham. Rückreise in Kaserne - Versetzung..(Ende Manöver)


melden

Mordfall Oehms

04.11.2020 um 23:49
Zitat von abberlineabberline schrieb:Sonst fährt man im Dunkeln nicht zu der Grube.
Der Täter muss Ortskenntnisse gehabt haben, es gingen ja nach dem Mord viele Gerüchte herum.

Die Polizei ist aber bei ihren Ermittlungen nicht weiter gekommen.

Was mich wundert das kein Profiler eingesetzt wurde um ein Täterprofil zu erstellen.


melden

Mordfall Oehms

05.11.2020 um 01:03
Guten Abend,

ich habe hier noch nie etwas geschrieben und heute bei Aktenzeichen XY von diesem Fall das erste Mal etwas gehört. Nun, im Filmbeitrag wurde ja gezeigt, dass er wenige Monate davor arbeitslos wurde und er danach Geldprobleme hatte. Mein Gefühl geht in die Richtung, dass er eventuell Geldprobleme hatte. Was mich auch irritiert: Dem Opfer wurde, so wie es erzählt wurde, ja Kleidungsstücke entnommen. Ich frage mich hierzu: Wenn man eine Person entkleidet, dann müssten ja etwaige Gegenstände wie Schlüssel oder auch Ausweis auffallen. Warum hat man diese Gegenstände nicht vorher entsorgt? Warum zündet man eine Person an, ohne solche Dinge wie Schlüssel oder auch Ausweise, die eventuell nicht von dem Feuer zerstört werden, wirklich sicher zu entsorgen? Das irritiert mich etwas. Auch, dass das Mordopfer von der Erscheinung her überhaupt nicht zu dem anonymen Herrn passte, der mit ihm gesehen wurde. Auch die Freunde sagten aus, dass ihnen diese Person nie auffiel. Das mit dem Kontoauszug könnte ja ein Zufall sein, aber warum hat er den ausgerechnet an dem Tag mit? Kenne das eigentlich so, dass man dafür so ein kleines Mäppchen hatte, wo man die fein säuberlich einsortieren konnte. Hat es eventuell Transaktionen oder Geldbehebungen vor der Tat gegeben, um eventuell die Gläubiger zufrieden zu stellen? Hat er eventuell einen Nebenjob durchgeführt, der solche Konsequenzen nach sich zog? Da ja immer öfters seit der Kündigung das Geld eine Rolle spielte, tippe ich auf Schulden. Prostitution wäre durchaus denkbar, aber wenn ich mir die Einwohnerzahlen von Gerolstein oder Bitburg ansehe, dann scheint mir ja die Wahrscheinlichkeit, dass da jemand etwas in seinem Freundeskreis mitbekommen hätte, doch wahrscheinlich.


2x zitiertmelden

Mordfall Oehms

05.11.2020 um 01:15
Was eventuell auch noch interessant wäre: Welche Kleidungsstücke fehlen denn? Und warum fehlen die? Eventuelle DNA Spuren vorhanden? Ich finde das seltsam, dass man jemanden anzündet, aber vorher noch einige Kleidungsstücke entfernt, dafür aber ganze Ausweise und andere Identifikationsmerkmale beim Opfer lässt. Wirkt für mich eher wie eine Art „Statement“.


1x zitiertmelden

Mordfall Oehms

05.11.2020 um 04:11
Zitat von anokataanokata schrieb:Eventuelle DNA Spuren vorhanden?
1982 gab es die DNA noch nicht, Spuren die damals vorhanden waren konnten zwar gesichert werden aber eine DNA aus bekannten Gründen nicht.
Zitat von anokataanokata schrieb:Dinge wie Schlüssel oder auch Ausweise, die eventuell nicht von dem Feuer zerstört werden, wirklich sicher zu entsorgen?
Wozu? Die Brille wurde damals vom Täter entwendet.
Zitat von anokataanokata schrieb:jemand etwas in seinem Freundeskreis mitbekommen hätte, doch wahrscheinlich.
Er galt als Einzelgänger und die in der Nähe stationierten US Truppen wurden mW nie dazu befragt.


1x zitiertmelden