Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

4.253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Verschwunden, 2015 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:50
@Valeo
Zitat von ValeoValeo schrieb:Er hat gesagt wo er die Leiche (Elias)hat, hat dann sogar eine Skizze angefertigt,
Aber gefunden haben sie ihn trotz geständnis und skizze offensichtlich noch nicht.


@TarzanTKKG
Zitat von TarzanTKKGTarzanTKKG schrieb:es gibt zahlreiche fälle, wo täter erst nach einem langen "spiel" den fundort der leiche verraten haben.
Das ist hier allgemein bekannt. Auch diese belehrung war unnötig.


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:50
@gizmo24

Ahh sooo! Das erklärt einiges! Sehr sinnvoll wenn man nur die Hälfte ausstrahlt. 😐
Die Bild is anscheinend doch zu was gut. 😀


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:51
(OT. Bitte unterlasse hier endlich deine belehrungen gegenüber anderen usern. Ich habe sehr wohl das recht hier dinge zu hinterfragen.)
sowas liebe ich ja. argumentativ nichts zu sagen, aber eingeschnappt reagieren und sich in seiner meinungsfreiheit eingeschränkt fühlen.

dann viel spaß noch beim spammen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:51
14.43 Uhr
Mohamed unter Katzenstreu begraben
Wie die Polizei mitteilte, versteckte Silvio S. Mohameds Körper bewusst unter Katzenstreu, um eine „Geruchsbildung“ durch austretende Körperflüssigkeiten zu verhindern. Dafür kippte er zwei bis drei Packungen Streu über den Körper.
14.40 Uhr
Täter gab Mohamed Stofftier
Laut Ermittlern hat Silvio S. auf dem Gelände des Lageso dem Vierjährigen ein Stofftier geschenkt. Das Kind sei ihm daraufhin hinterhergelaufen.
14.36 Uhr
Suche der Polizei
Polizisten mit Spürhunden suchen seit Freitagvormittag das Wohnhaus des mutmaßlichen Mörders von Mohamed und Elias im brandenburgischen Niedergörsdorf ab. Ermittler in weißen Overalls erkundeten den Hof, auf dem sich kleine Stallungen und Verschläge befinden. Wonach genau gesucht werde, wollte eine Polizeisprecherin nicht sagen.
14.16 Uhr
Fall Inga (5)
Laut Polizei gibt es einen engen Kontakt zur „Soko Wald“, die sich mit dem Fall der vermissten Inga (5) aus Stendal in Sachsen beschäftigt. Laut Polizei gibt es eine räumliche Nähe.
14.14 Uhr
Details zu Silvio S. (32)
Beschuldigter war bei einem Wachschutz in Berlin-Teltow beschäftigt. Dass er dafür im Raum Berlin tätig war, ist derzeit nicht bekannt.
14.13 Uhr
Geständnis zum Fall Elias (6)
Auf Nachfrage räumte der Täter ein, Elias entführt und getötet zu haben. In diesem Fall hat er keine detaillierten Angaben gemacht. Silvio S. hat allerdings einen Ort skizziert, an dem die Kinderleiche liegen soll. Dort ist die Polizei vor Ort, um den Körper des Kindes zu finden.
14.10 Uhr
Mohamed wurde erwürgt
Die Obduktion der Leiche von Mohamed dauerte acht Stunden. Laut Polizei wurde „stumpfe Gewalt gegen den Hals“ des Kindes verübt. Demnach hat Silvio S. das Kind mit einem Gürtel erwürgt, um es zum Schweigen zu bringen. Kurz nach der Entführung hat er Mohamed sexuell missbraucht, anschließend hätte Mohamed „gequengelt und gemault“.
14.06 Uhr
Pressekonferenz beginnt
Die PK der Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft Potsdam und der Staatsanwaltschaft Berlin sowie der Polizei Berlin und Polizei Brandenburg beginnt.
13.26 Uhr
Kriminalpsychologe: Entführer wohl in Entwicklung beeinträchtigt
Die mutmaßliche Mörder von Elias und Mohamed ist nach der Einschätzung eines Kriminalpsychologen anscheinend in seiner sozialen Entwicklung nicht altersgemäß vorangekommen. „Bei solchen Personen kann der Wunsch, ein Geschwisterkind zu haben oder mit Jungs zu spielen, dann auch eine sexuelle Färbung annehmen”, sagte der ehemalige Direktor der Kriminologischen Zentralstelle Wiesbaden, Rudolf Egg, der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.
12.09 Uhr
Polizei: Kein Zusammenhang mit Fall Inga
Im Fall der seit einem halben Jahr verschwundenen Inga (5) aus Schönebeck gibt es den Ermittlern zufolge derzeit keine Hinweise auf einen Zusammenhang mit der Tötung der beiden Jungen Elias und Mohamed. Zwar stünde die Polizei in engem Kontakt zu den Ermittlern in Potsdam und Berlin, sagte ein Sprecher am Freitag. Das sei aber von Anfang an der Fall gewesen und habe mit der Festnahme des mutmaßlichen Mörders der beiden Jungen nichts zu tun.
12.00 Uhr
Suche nach Elias' Leiche
Am Freitagmittag suchte die Brandenburger Polizei in Luckenwalde im Süden des Bundeslandes nach der Leiche von Elias. Nach Medienberichten soll der Täter sie dort in einer Kleingartensiedlung vergraben haben. Mehr Infos hier.
11.49 Uhr
Pressekonferenz für 14 Uhr angekündigt
Im Lauf des Freitags soll es weitere Informationen zu den neuesten Entwicklungen bei einer Pressekonferenz geben.
11.49 Uhr
Flüchtlingsjunge schon am 2. Oktober getötet
Der kleine Mohamed (4) verschwand am 1. Oktober vom Gelände des Lageso. Silvio S. soll gestanden haben, den Jungen einen Tag danach getötet zu haben.
11.48 Uhr
Sexualdelikt in beiden Fällen eingeräumt
11.48 Uhr
Mohameds Entführer gesteht auch Mord an Elias!
Die Staatsanwaltschaft hat BILD-Recherchen bestätigt, nach denen der mutmaßliche Entführer des Flüchtlingsjungen Mohamed (4) auch den Mord am seit Juli vermissten Elias gestanden hat. Mohamed wurde am 1. Oktober in Berlin vom Gelände des Lageso entführt, Elias verschwand am 8. Juli spurlos vom Spielplatz vor dem Haus seiner Eltern
„Er hat in der Vernehmung in der Nacht eingeräumt, Mohamed und Elias getötet zu haben”, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner,
SIND SIE AUF FACEBOOK? WERDEN SIE FAN VON BILD BERLIN!
Mehr News aus Berlin und Umgebung lesen Sie hier auf berlin.bild.de

Beitrag von Minu17 (Seite 165)


2x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:51
Ich lese hier nun ne Weile mit aber irgendwie haltet ihr im Moment nur den
Verkehr auf.

Ihr habt keine Geduld. Wartet doch die Ermittlungen ab, heute Abend wissen wir mehr!

Es ist anstrengend euer Gerangel zu lesen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:53
Vielen Dank @Minu17


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:53
@minu

danke für die ausführliche Beschreibung...


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:53
Zitat von aeroaero schrieb:Aber gefunden haben sie ihn trotz geständnis und skizze offensichtlich noch nicht.
Das erinnert mich gerade total an den kleinen Felix...den Bankierssohn hier aus FFM...
Da hat der Mörder die Polizei als hier und da hin geschickt ubd meinte die Leiche wäre da und da und die haben eeewig gesucht, bis er dann höchst persönlich mit geschleift wirde und dann endlich den wahren Ort benannt hat.
😕


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:54
@Bluelle
Ich habe die PK auch auf N24 online verfolgt und die Unterbrechung wurde nach einigen Sekunden abgebrochen und man konnte den Rest der PK dort verfolgen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:56
@saladina

war ich zu ungeduldig (sorry für die Einzeiler)


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 14:59
http://www.bild.de/regional/berlin/mord/mohameds-entfuehrer-gesteht-mord-an-elias-43206234.bild.html

Suche im Kleingarten


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 15:01
@Minu17 , aus Deinem oben eingestellten Beitrag :
Zitat von Minu17Minu17 schrieb:13.26 Uhr
Kriminalpsychologe: Entführer wohl in Entwicklung beeinträchtigt
Die mutmaßliche Mörder von Elias und Mohamed ist nach der Einschätzung eines Kriminalpsychologen anscheinend in seiner sozialen Entwicklung nicht altersgemäß vorangekommen. „Bei solchen Personen kann der Wunsch, ein Geschwisterkind zu haben oder mit Jungs zu spielen, dann auch eine sexuelle Färbung annehmen”, sagte der ehemalige Direktor der Kriminologischen Zentralstelle Wiesbaden, Rudolf Egg, der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.
Da gehen mir doch glatt die Pferde durch, diese Meinung hätte Hr.Egg sich schenken können


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 15:03
@SunnyBeatz
Zitat von SunnyBeatzSunnyBeatz schrieb:Das erinnert mich gerade total an den kleinen Felix...den Bankierssohn hier aus FFM...
Da hat der Mörder die Polizei als hier und da hin geschickt ubd meinte die Leiche wäre da und da und die haben eeewig gesucht, bis er dann höchst persönlich mit geschleift wirde und dann endlich den wahren Ort benannt hat.
Solche schlimmen taten zu begehen ist die eine sache. Aber wenn man sieht wie unwürdig sich (immer wieder) solche leute dann noch versuchen iwie. aus einem jeweiligen fall auf hahnebüchende art herauszuwinden ist nochmal so übel.

Auch wenn in (als beispiel jetzt) prostituiertenmorden die täter immer wieder als begründung angeben sie wären beieidigt etc. worden.

Also manchmal schämt man sich ein mann zu sein.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 15:03
@Minu17

Ja, aber das wissen wir!

Warum muss das immer wieder ( mehrmals ) gepostet werden!

Gibt es inzwischen News?

Wurde die Leiche gefunden? Das würde mich brennend interessieren!!


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 15:03
Zum fall Inga wurde ja auch erwähnt, dass es hier eine örtliche Nähe gab. Nun ist Inga ja nicht in seiner Umgebung entführt worden. Wie ich bereits vorher geschrieben hatte, erwähnte die Polizei a Anfang der PK sinngemäß "seine Wohnung in Großgörschen"... Nun liegt Großgörschen direkt an der A9 und A38. Laut Online-Berichten führten Mantrailer Hunde bei der Suche nach Inga daals auch in den Raum Leipzig (http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/Polizeiticker-Mitteldeutschland/Fall-Inga-Faehrtenhunde-fuehren-Polizei-in-den-Raum-Leipzig)

Interessant ist auch, dass in Großgörschen eine Kleingartenanlage ist (https://www.google.de/maps/place/51%C2%B012'55.9%22N+12%C2%B010'36.1%22E/@51.215513,12.176122,133m/data=!3m2!1e3!4b1!4m2!3m1!1s0x0:0x0?shorturl=1) er hat ja anscheinend ein faible dafür.

Inga ist vor 6 Monaten verschwunden und laut PK hat er seinen Kleingarten seit einem Jahr...


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 15:06
Offenbar hatte die Mutter, deren entscheidender Hinweis den Fahndungserfolg brachte, ihren Sohn bereits bei der"" Veröffentlichung des ersten Videos""" angesprochen, ob er der Mann auf den Bildern sei. Das stritt er zunächst ab. Erst als die weiteren Kamerabilder veröffentlicht wurden und sie ihn erneut ansprach, gab er die Tat zu. Ob sie die ausgesetzte Belohnung von 20.000 Euro bekommt, sei noch nicht klar.

http://www.ksta.de/panorama/pressekonferenz-der-polizei-in-berlin-mohamed-mit-guertel-erdrosselt---leiche-von-elias-in-gartenanlage-vermutet,15189504,32295506.html


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 15:07
Ich freunde mich ungern mit Spekulationen an.
Deswegen warte ich ab, was die Polizei mir demnächst mitteilt!


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 15:08
@gizmo24
Danke für die Info. Bei so vielen Versteckmöglichkeiten und Rückzugorten, die er sich da geschaffen hat, glaube ich leider, dass vielleicht nicht nur Inga, sondern vielleicht noch andere Kinder Opfer wurden (müssen ja nicht alle getötet worden sein).


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 15:08
Zur These des Täterprofils gibt es sofort von irgendwelchen Psychologen schlaue Sprüche...
Wenn es sich bei dem Mann aber um einen bislang unbescholtenen Einzeltäter handelt, dann sind solche Taten im Vorfeld für keinen vorhersehbar. Angeblich fielen ja auch die Eltern des Täters aus allen Wolken.
Olaf H., der Mörder von Mirko, (auch Einzeltäter) hatte sich bis dahin ebenso unauffällig verhalten.
Er war angeblich auch kein Einzelgänger, sondern ein Familienvater, der nach außen hin als kontaktfreudig und anpassungsfähig bezeichnet wurde.
Man muss leider davon ausgehen, dass noch eine ganze Reihe solcher tickenden Zeitbomben mit einer dunklen Seite, die sie niemandem preisgeben, in der Bevölkerung leben.
Man muss auch den Kindern sagen, dass man solche Menschen nicht am Äußeren erkennen kann.
Viel mehr, als die Kinder immer wieder damit zu konfrontieren, dass sie mit niemandem, den sie nicht kennen, vertrauen und mitgehen dürfen, kann man nicht tun.
Aber auch das reicht nicht, weil es auch oft genug gar keine Fremden sind.
Es ist furchtbar, dass man die Kinder vor solch grausamen Verbrechen nicht schützen kann.
Mich persönlich interessieren deshalb in diesen beiden Fällen gar keine Details mehr.
Davon werden die Kinder nicht mehr lebendig.
Bleibt die Hoffnung, dass irgendwann herauskommt, was mit Inga passiert ist und ob sie noch lebt.
Die Eltern brauchen Gewissheit.
So oder so.


melden