Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

1.215 Beiträge, Schlüsselwörter: Leiche, Dessau

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

03.06.2016 um 22:37
Warum wird Fremdenfeindlichkeit komplett ausgeschlossen, wem galt die Brandstiftung, die der T.V. begangen hat. Zu welchen politischen Einstellungen neigten die beiden T.V. oder deren BekanntenKreis.

Nahmen die beiden irgendwas an Drogen oder einer von beiden, da könnte es auch zu *Ausrastern* kommen, über das Vergewaltigungs/Mordgeschehen hinaus

Yangjie Li ist Vietnamesin, wollte man es dieser *Ausländerin* auch zeigen, indem man ihr ausl. Aussehen /ihr Gesicht zerstörte.


melden
Anzeige

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

03.06.2016 um 23:06
@minnione

1) die Getötete ist Chinesin, nicht Vietnamesin

2) soweit bekannt, waren die Brandstiftungen eher "harmloser" Natur und nicht gegen Menschen gerichtet. Der TV war ehrenamtliches Mitglied bei der Feuerwehr und hat als solcher (kleine) Brände gelegt, die er dann anschliessend mit den Kamaraden wieder gelöscht hat. Die Kombination Pyromane und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr kommt ja immer wieder vor, so wohl auch hier.

3) ich hatte mir die Facebook-Profile der beiden TVen noch angesehen, bevor sie gelöscht wurden, Hinweise auf eine Verbindung in ein fremdenfeindliches oder rechtsradikales Milieu konnten ich da nicht erkennen. Ich halte das für eher unwahrscheinlich.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

03.06.2016 um 23:20
@otternase

danke für die Informationen, dann ist es eine (unpolitische) Beziehungstat gewesen.


Yangjie Li R.I.P. war Chinesin (sorry).


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

03.06.2016 um 23:46
unpolitisch ziemlich sicher.

Wahrscheinlich war es Zufall, dass es gerade eine Ausländerin, eine Chinesin getroffen hat. Falls ihr Status als Ausländerin überhaupt eine Rolle gespielt hat, dann aus meiner Sicht denkbar und nicht unwahrscheinlich, dass der TV zunächst nur eine Vergewaltigung geplant hatte und hoffte, dass eine Ausländerin wenig vertraut mit dem deutschen Rechtssystem und ohne lokale Beziehungen eine Anzeige und Klage gegen ihn ganz scheuen oder zumindest nicht so einfach durchdrücken könnte. Oder dass er dachte (oder sogar wusste dank seiner Eltern), dass eine Anzeige einer Ausländerin bei der Polizei in Dessau weniger intensiv verfolgt würde.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

04.06.2016 um 00:07
@otternase

das ist nicht von der hand zu weisen und gut dargestellt. Der T.V. kannte sie vom Sehen her, sie kam (wie auch immer) zu ihnen in die Wohnung. Er dachte vllt. sie wird erdulden, wie er es von seiner Frau möglicherweise gewohnt war. Das Opfer aber war nicht zu beruhigen und da bekam er *Jähzorn Wut*.

Hoffe nur die T.V. wird das berichten/erzählen was sie weiss, denn er schweigt ja. Und ist wohlmöglich schon gewohnt abzuwarten, es wird sich für ihn (wie immer bisher) alles *zum Guten wenden*.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

04.06.2016 um 11:21
@minnione
@otternase

Die junge Frau befand sich auf ihrer Jogging-Tour und könnte dem TV vor dessen Haus begegnet sein.

Wäre es nicht vielleicht auch vorstellbar, dass der TV Yangjie Li unter Anwendung oder Androhung von Gewalt ins Haus zwang?


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

04.06.2016 um 11:41
@Dornröschen
Möglich ist das, aber fast direkt gegenüber vom Vordereingang des Hauses liegt ein gut-frequentiertes Restaurant. Hätte er sie mit Gewalt ins Haus gezwungen und sie hätte sich gewehrt und geschrieen, so wäre das aufgefallen oder mindestens gäbe es hinterher Ohrenzeugen, die sich daran erinnern würden. Es klingt wahrscheinlicher, dass er (oder unter der Annahme einer gemeinschaftlich begangenen Tat die weibliche TV) unter einem Vorwand ins Haus gelockt hat


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

05.06.2016 um 16:27
@otternase

Die räumliche Wohnnähe zwischen Opfer und den TV liess mich auch anfangs darüber grübeln, ob sie sich vielleicht gekannt haben konnten. Jedoch wohnen in Städten Menschen in unmittelbarer Nähe, die sich aufgrund ihrer völlig unterschiedlichen sozialen Beziehungen kaum mehr als flüchtig begegnen. Das Opfer war Chinesin, Studentin, 25. Die TV waren 5 Jahre jünger und bewegten sich vielleicht eher nicht in studentischen Kreisen, sondern mit ihren Kindern auf Spielplätzen. Wenn man Kinder bekommt, ändert sich bei vielen der Freundeskreis zu Gleichgesinnten, ebenfalls Eltern mit kleinen Kindern. Es könnte hier also eine vorherige Verbindung oder Kontakt zur Studi-WG gegeben haben, ich halte es aber für eher nicht wahrscheinlich.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

05.06.2016 um 17:51
@Hammurapi
Schwierig, solche Aussagen auf Dessau anzupassen.
Grundsätzlich hast du natürlich recht.
Allerdings, um Dessau etwas zu erklären, gehört die Stadt zu einen derer die nach der Wende einen enormen Abgang an Bewohnern erfuhr. Wir hatten zeitweise gesamte Viertel gehabt, die (bis auf 1-2 belegt Wohnungen) komplett leer standen. Vor Allem die Mehrfamilien- und Plattenbauviertel hat das betroffen. Aber auch in der direkten Innenstadt bekam man für wenig Geld gute Wohnungen, einfach weil es ein Überangebot gab.
Einzig die Einhaussiedlungen (in denen es aber auch Mehrfamilienhäuser gab) waren davon nicht so sehr betroffen.
Dessau bot der jungen Bevölkerung keine Perspektive. Viele gingen nach der Schule, spätestens nach der Ausbildung weg.
Bis sich die Stadt langsam wieder versuchte hochzurappeln dauerte es locker 10 Jahre.
Alles ums Bauhaus, renovierte Meisterhäuser, Studienmöglichkeiten (die nun Studenten aus aller Welt anlocken) wurden quasi zu erst in den Topf geworfen.
Viele Wohnhäuser wurden in der Zwischenzeit trotzdem abgerissen. Aber auch viele hauptsächlich in den letzten 10 Jahren renoviert.
Die Bewohner aus Dessau gehören zu denjenigen, die über 3 Ecken jeden kennen. Ich habe Dessau in Einfamilienhaussiedlungen, sowie in Mehrfamilienhaussiedlungen kennen gelernt. Und überall wusste jeder wie der volle Name und wie die Angewohnheiten der Bewohner im Haus 5 Straßen weiter ist. Entsprechend gibt es die Entfremdung noch nicht so sehr, wie es in größeren Städten der Fall ist.

Um irgendwie den Bogen zu diesem Fall zu bekommen, da wir ja nicht über die Bevölkerungsdichte von Dessau sprechen... ;)
Ich halte es in einer Umgebung, wie in Dessau, gar nicht so unwahrscheinlich das sich die jungen Leute in der Nähe auch näher gekannt haben.
Dagegen sprechen natürlich die von dir angesprochenen Punkte. Zusätzlich hatte das Opfer ja einen Bekanntenkreis in ihrer WG. sowie sie sich vermutlich auch in erster Linie an ihre Mitstudenten gehalten haben dürfte, da die Interessen dort gleich/ähnlich waren.
Dafür spricht aber das sich in einer Stadt, wo es die Jugend eher weg zieht, die übrig gebliebenen dann eher an die belebten Studentenplätze halten. Das haben wir damals schon so gemacht. Vor Allem, weil es kaum andere Möglichkeiten gab unter ähnlich und gleichaltrigen zu sein. (Ich möchte hervorheben "damals". Ich hab aktuell keine genaue Übersicht über die Lokalitäten, da ich da nicht mehr wohne.)
Und deswegen halte ich es trotz Kinder und unterschiedlichen Kulturen für gar nicht so abwegig, dass sich die beiden Tatverdächtigen und das Opfer durchaus öfter über den Weg liefen. Anders als man es von einer größeren und belebteren Stadt gewohnt ist.
Vor Allem, dadurch das sie quasi in der Innenstadt nah beieinander wohnten, ist es gut vorstellbar das sie die gleichen Lokalitäten besuchten wenn sie aus gingen. (Und ja, ich halte es auch für wahrscheinlich das die Tatverdächtigen trotz Kinder auch mal aus waren.)


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

05.06.2016 um 18:22
In Dessau war es mal echt klasse auch die Leute und so ganz toll allerdings ist das ungefähr 26 Jahre her !!


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

05.06.2016 um 20:23
1)
Update:

http://www.mz-web.de/dessau-rosslau/tote-studentin-verdaechtiger-war-in-mehr-verfahren-verwickelt-als-bisher-bekannt-241...

Besonders interessant finde ich den Absatz hier:
Der Dessauer Tatverdächtige kommt aus einer Polizistenfamilie. „Gerüchten zufolge soll seine Mutter als Polizistin versucht haben, Einfluss zugunsten ihres Sohnes zu nehmen“, sagte Stahlknecht der Zeitung. Ein von ihm eingesetzter Sonderermittler solle die Vorwürfe genauer untersuchen.
Darüber hinaus berichtet die Zeitung davon, dass sich die Staatsanwaltschaft Magdeburg mit den Vorwürfen beschäftigt. Demnach habe die Behörde Anfang der Woche „zwei Prüfvorgänge“ eingeleitet, um die Rolle des Polizistenehepaars in diesem und früheren Fällen zu untersuchen.
Die Staatsanwaltschaft Dessau hatte zuvor nicht den „leisesten Hauch eines Anfangsverdachtes“ gegen die beiden Polizisten gesehen. Das Polizisten-Ehepaar hatte in einem Interview mit der „Mitteldeutschen Zeitung“ alle Vorwürfe vehement bestritten
Ich hatte ja schon oben geschrieben, dass man die Rollen der Tatverdächtigen, der Polizisten und der Staatsanwaltschaft nicht sauber voneinander trennen kann. Offenbar wird das inzwischen auf Landesebene auch so gesehen.

2)
@Hammurapi
@zantahlis
Als jemand, der vor einigen Jahren nach Dessau zugezogen ist, kann ich das von zantahlis Geschriebene bestätigen. Obwohl ich eher ein zurückhaltender Mensch bin, erst wenige Jahre hier lebe, sehr oft arbeitsbedingt mehrwöchig nicht nachhause komme und auch in einer innenstädtischen Lage (noch näher am Zentrum als hier das Opfer) wohne, kenne ich dennoch hier im MFH alle Nachbarn persönlich und im gesamten Häuserblock alle Nachbarn zumindest von Angesicht und Grüßen. In diesem Sinne ist Dessau sogar in der Innenstadt schon fast "dörflich" zu nennen. Man kann als gesichert annehmen, dass das Opfer die Tatverdächtigen zumindest vom Ansehen her kannte.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.06.2016 um 01:21
Interessanter Artikel, auch wenn Allmystery verständlicherweise nicht gerne die Eltern im Kreuzfeuer sieht:

http://www.welt.de/politik/article155965362/Ein-Sexualmord-und-die-merkwuerdige-Rolle-der-Polizei.html

Dort steht z.B. ein Detail, welches ich hier noch nicht gelesen oder überlesen habe:

Einvernehmlicher Sex zu dritt?

Unbestritten ist, dass die Mutter des Verdächtigen zeitweilig in die Ermittlungen gegen ihn eingebunden war und Zeugen befragte. Ein weiteres Detail ist besonders pikant. Kurz vor der Festnahme des Pärchens hat die Polizistin laut eigener Aussage etwas erfahren, was sie eigentlich sofort hätte melden müssen. Die Verlobte ihres Sohnes fabulierte über ein Treffen mit der Chinesin am Abend vor dem Tag der Ermordung. Später erzählten die Tatverdächtigen, man habe zu dritt einvernehmlichen Sex gehabt. Das hört sich an wie eine Schutzbehauptung, zumal Zeugen die Studentin zum fraglichen Zeitpunkt ganz woanders gesehen haben wollen. Der Sohn stand da schon enorm unter Druck. Er muss zu diesem Zeitpunkt gewusst haben, dass an der Toten fremde DNA-Spuren gefunden worden waren.

Wie ich das verstehe gab es unterschiedliche Versionen bezüglich des Treffens...
So dürfte doch eigentlich die Lüge seitens der TV ersichtlich und die wirklich abartige "Sex zu dritt"-Geschichte nun hinfällig sein?


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.06.2016 um 05:54
@yong
Dass das eine Lüge war, war bereits klar, als der TV sie erzählte, denn der Polizei war es bereits zuvor gelungen, die letzten 48 Stunden im Leben der Studentin lückenlos anhand von Zeugenaussagen zu rekonstruieren und da war kein Treffen mit den TVen.

Dies ist auch der Grund, warum die Eltern der Getöteten so entsetzt waren und mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde reagiert haben, als der Staatsanwalt diese Version in der PK mehrfach vortrug. Zwar mit dem Nachschub, es gebe keine Hinweise darauf, dass das stimme.


melden
melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.06.2016 um 19:26
@otternase
Vielen Dank! Sehr gut, dass endlich Konsequenzen gezogen werden, wenn auch nicht in unmittelbarer Berührung mit dem Tötungsdelikt. Aber wie abgebrüht muss man sein, zum jetzigen Zeitpunkt ein Gartenlokal mit "Pauken und Trompeten" zu eröffnen. Schon erstaunlich. Hoffentlich geht es mit der Konsequenz in Dessau und umliegend weiter. Viele Grüße!


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.06.2016 um 19:47
der tv hat 40 ermittlungsverfahren schon hinter sich ...krass.

die eltern des tv sind polizisten (keine bäcker etc) mit menschenkenntnis und sie haben einen sohn mit viel krimineller energie ..da frage ich mich könnte man da nicht von elternseite her mal einen psychologen einschalten um ihren sohn ,mal auf eine mögliche störung, überprüfen zulassen....anstatt ihn noch, auf welche art und weise auch immer, irgendwie helfen zu wollen.(ermittlungen verzögern usw.)

ihr sohn ist möglicherweise eine gefahr für sich aber leider auch für andere.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.06.2016 um 19:50
Pietätlos war das auf jeden Fall, im Krankenstand zudem ziemlich kackdreist,
http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/eltern-des-mutmasslichen-killers-eroeffnen-killer-46146856.bild.html


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.06.2016 um 19:58
Na dann: Prost.
Unglaublich, das Ganze.
Ich hoffe wirklich sehr, dass die Polizei in Dessau nun aufwacht.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.06.2016 um 20:15
@otternase


Da weiß man woher der Sohnemann diese Unmengen Empathie her hat...

Mich macht das vollkommen sprachlos. Wie müssen sich die Eltern von Yangjie fühlen? Erst entehrt, dann verspottet und vom deutschen Rechtssystem vermutlich verbittert.


melden
Anzeige

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.06.2016 um 20:57
Ich bin mir nicht so sicher, ob diese Konsequenzen auch durchgezogen werden
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/mordfall-dessau-elternteil-versetzt-100_zc-3cab68a5_zs-e4873e5f.html


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden