Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

1.215 Beiträge, Schlüsselwörter: Leiche, Dessau

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

03.02.2017 um 19:07
@Dill

Diese "rücksichtsvolle" Prozessführung scheint in der jetzigen Phase sehr konstruktiv zu sein, denn die Aussagen sprudeln nur so. Wenn die Beweisaufnahme dem Ende entgegengeht, dann können die Zügel immer noch straff angezogen werden. Erstmal öffnen, dann richten.


melden
Anzeige

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

03.02.2017 um 19:48
@Hammurapi
diesen Optimismus vermag ich nicht zu teilen. "Die Aussagen sprudeln nur so" stimmt zwar, aber was da von der Angeklagten kam, schien mir doch eher taktisch denn wahrheitsgetreu. Ich denke, dass schon der Moment gekommen ist, die Zügel straffer anzuziehen, wenn die Verteidigung solche Spielchen (Befragung nur durch Richterin, nicht durch Staatsanwaltschaft und Nebenklage, dann bei Nachfragen erneute Aussageverweigerung) beginnt. Sowas sollte man nicht durchgehen lassen.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

03.02.2017 um 19:54
Ich seh da jetzt keine besondere Rücksichtnahme des Gerichts, sondern einen normalen Prozessverlauf. Das Gericht muss den Angeklagten rechtliches Gehör gewähren. Ist die Angeklagte psychisch nicht in der Lage, weiter aussagen zu können, muss das Gericht unterbrechen, um ihr die Chance zu geben, ihre Aussage weiter zu führen. Denn eine geständige Einlassung kann sich strafmildernd auswirken. Berücksichtigt das Gericht das nicht, ist ein Revisionsgrund da. Die Verteidigung würde das sehr freuen, das Gericht ist aber bestrebt, ein Urteil möglichst revisionsfest zu machen. Und dafür muss es eben bedtimmte Formalien einhalten.

Es gibt in Deutschland kein Kreuzverhör. Das Gericht führt die Verhandlung und stellt die Fragen. Sofern die Fragen der StA, der Nebenklage oder der Verteidigung nicht ausreichen, haben diese auch ein Fragerecht. Das Gericht ist aber dazu da, zu kontrollieren, dass die Fragen in einer der Situation angemessenen Art gestellt werden.

Ich fürchte, das Gericht hat da keinen großen Spielraum, das Verfahren anders zu gestalten.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

04.02.2017 um 16:27
JamesRockford schrieb: Ein mittlerweile 20-jähriges Paar mit bereits jeweils einem Kind bekommt dann noch ein drittes Kind.
JamesRockford schrieb:Ein Kind wird mit dem Kopf unter Wasser getaucht, ein anderes wird über lange Zeiträume eingesperrt
JamesRockford schrieb:Beide Elternteile haben so-genannte Hilfe zur Erziehung erhalten

@JamesRockford
Ich habe den Eindruck, dass du immer noch davon ausgehst, dass jeder der beiden Angeklagten jeweils ein Kind  von einem anderen Partner mit in die Beziehung gebracht hat. So wurde das auch in den früheren Pressemeldungen mitgeteilt.
Offenbar ist das aber falsch, wie man der Aussage der Angeklagten entnehmen kann.

Sie hat ein Kind mit in die Beziehung gebracht, im August 2014 wurde ihr 2. Kind geboren, das 1. gemeinsame Kind der beiden Angeklagten, im Juni 2015 wurde ihr 3. Kind geboren, das 2. gemeinsame Kind der beiden Angeklagten. Alles Jungen. Das 3. Kind (das 2. gemeinsame) ist dann nach 3 Monaten aus ungeklärter Ursache gestorben.
Da alle Kinder also von der Angeklagten abstammen, ist auch klar, dass die beiden überlebenden Kinder von der Mutter der Angeklagten betreut werden, da sie von beiden Kindern die Großmutter ist.

Das Kind, das sowohl durch in Regentonne tauchen als auch durch Einsperren in Räume bestraft wurde, war das 1. Kind der Angeklagten, das nicht mit dem Angeklagten verwandt ist. Nur dieses Kind entspricht der Altersangabe der Zeugin.

Dem allen entsprechend haben die Angeklagten zusammen als Paar die Hilfen zur Erziehung erhalten, nicht jeder einzeln. Eventuell hat die Angeklagte bereits allein Hilfen zur Erziehung erhalten, bevor sie die Beziehung mit dem Angeklagten einging.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

04.02.2017 um 17:32
eldec schrieb:Ich habe den Eindruck, dass du immer noch davon ausgehst, dass jeder der beiden Angeklagten jeweils ein Kind  von einem anderen Partner mit in die Beziehung gebracht hat. So wurde das auch in den früheren Pressemeldungen mitgeteilt.
Offenbar ist das aber falsch, wie man der Aussage der Angeklagten entnehmen kann.
Sorry, ja, ich lag falsch. Hab' es eben nochmal nachgelesen. Ich dachte, beide hätten ein Kind in die Beziehung mitgebracht und dann noch ein gemeinsames Kind bekommen. 

Das macht die Gesamtsituation aber in meinem Augen nicht besser. Allein das Wort 'Erziehungshilfe' suggeriert etwas anderes. Für mich ist es nicht unbedingt üblich, dass man mit 20 Jahren 3-fache Mutter ist, dass ein Kind mit dem Kopf unter Wasser getaucht wird oder Ewigkeiten eingesperrt wird. Das meinte ich mit Versagen.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

04.02.2017 um 17:40
@JamesRockford

Das wollte ich auch nicht kritisieren in deinem vorheringen Post, sondern nur die Fakten richtigstellen.

Deine Einschätzung zu der Familiensituation teile ich voll und ganz. Nicht umsonst habe ich weiter oben geschrieben, dass es anscheinend nicht selbstverständlich ist, dass die beiden älteren Kinder das Zusammenleben mit dem Angeklagten überlebt haben.
Mütter, die solch eine Behandlung ihrer Kinder dulden, um den "Freund" nicht zu verlieren, werden mir immer ein Rätsel bleiben.
Und Jugendämter, die Hilfen zur Erziehung (der Kinder) bieten, wo doch offenbar erst mal die Eltern anständig erzogen gehörten, werden derartige Vorfälle mit den Kindern nie verhindern können.
Eigentlich müsste in solchen Familien das Elternrecht rigoros beschnitten werden, um die Kinder zu schützen. Aber wer würde das wagen in unserer liberalen Gesellschaft?

Wobei die Tatsache, dass die Angeklagte mit 20 schon 3 Kinder hatte, per se nichts Negatives sein muss. Ich selber kenne im Bekanntenkreis einen derartigen Fall. Allerdings ist der Mann dazu der Vater aller drei Kinder und ein vernünftiger (wenn auch noch sehr junger) Mensch, der seine Kinder liebt, und nicht so ein ... wie der Angeklagte.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

04.02.2017 um 17:47
@eldec 

Da dir die Richtigstellung von Fakten so immens am Herzen zu liegen scheint, hier einmal die Fakten zum Entzug des Sorgerechts in seiner Entwicklung in unserer liberalen Gesellschaft am Beispiel Bayern: "Bayerische Familiengerichte entziehen Eltern immer häufiger das Sorgerecht. Die Zahl der Fälle, bei denen Eltern das Sorgerecht komplett entzogen wurde, sind um 50 Prozent gestiegen, so das Landesamt für Statistik."

Quelle der Fakten: http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/sorgerecht-familien-landesamt-statistik-fuerth-100.html

Im gesamten Bundesgebiet ist die Zahl der Sorgerechtsentziehungen in den vergangenen Jahren sprunghaft gestiegen. Leider gibt es trotzdem immer wieder Fälle, wo die staatlichen Detektoren offenbar versagen.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

04.02.2017 um 18:19
@eldec

Jugendämter können nur eine Schadensbegrenzung machen. Im Grunde genommen sind, wie Du sagst, die Eltern in erster Linie in der Pflicht. Wenn diese versagen und das Jugendamt einspringt, so ist oft im wahrsten Sinne des Wortes das Kind schon in den Brunnen gefallen. 

Wenn, wie in diesem Fall, eine Nachbarin Misshandlungen eines Kindes dem Jugendamt meldet, und diese Nachricht dann nicht an das nächste zuständige Jugendamt weitergegeben wird, wenn die Familie in eine andere Stadt gezogen ist, dann bin ich ein wenig sprachlos. Ein Anruf oder eine Email hätte genügt. 

Mütter, die tatenlos zusehen, wie ihre Kinder vom 'Freund' misshandelt werden, nur um diesen nicht zu verlieren, bleiben auch mir ein Rätsel.

Ich kenne übrigens auch eine Familie, die sehr jung fünf Kinder hat. Sie kümmern sich liebevoll und rührend. Beide Elternteile übernehmen sehr viel Verantwortung.

Dieser Fall hier ist für mich der tiefe Abgrund. Da wird eine junge Frau, aus Jux und Tollerei auf bestialische Weise vergewaltigt, ermordet und anschließend wie Müll aus dem Fenster geworfen, weil jemand seinen Kick brauchte.   


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

05.02.2017 um 16:59
@Hammurapi

Danke für den Link und die Anregung, über dieses Thema ein wenig zu googeln und zu lesen.

Und ja, ich lege auf korrekt wiedergegebene Fakten großen Wert, in diesem Forum sicherlich keine tadelnswerte Einstellung.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.02.2017 um 02:55
Ich habe es schon einmal versucht die Aufmerksamkeit bzgl. in diesem Verfahren dahin gehend zu lenken und zu verstehen, dass hier wohl eher, was keine Entschuldigung sein darf, das Umfeld der Befangenheit und zuletzt auch die Feigheit nicht entsprechend auf zu treten, eine große Rolle gespielt hat.

Unverständlich bleibt mir, dass sich das JA so verhalten hat, wie es sich verhält, da das Paar nicht unbekannt ist. 


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.02.2017 um 14:57
Ich finde diesen Fall einfach nur unglaublich, sowohl was die schon von Kindheit an beobachtete soziale Verhaltensauffälligkeit des Haupttäters betrifft, als auch wie damit von allen Beteiligten umgegangen wurde. Was mich am meisten bestürzt ist das jugendliche Alter des Haupttäters, denn dies wird sicher zu einer Verurteilung nach Jugendstrafrecht führen, zumal ja auch die Arbeitgeberin sich schon so äußerte, dass er ihrer Ansicht nach noch "unreif" ist. Nach Jugendstrafrecht kann er nicht länger als 10 Jahre dafür bekommen, ich fürchte jedoch, bei dieser schon von Kindheit an beobachteten Verhaltensauffälligkeit wird er dann weiterhin eine Gefahr für die Allgemeinhet darstellen. Keine schöne Vorstellung, dass der dann mit knapp 30 wieder auf die Gesellschaft losgelassen wird. :(


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.02.2017 um 16:01
Comtesse schrieb:Nach Jugendstrafrecht kann er nicht länger als 10 Jahre dafür bekommen, ich fürchte jedoch, bei dieser schon von Kindheit an beobachteten Verhaltensauffälligkeit wird er dann weiterhin eine Gefahr für die Allgemeinhet darstellen. Keine schöne Vorstellung, dass der dann mit knapp 30 wieder auf die Gesellschaft losgelassen wird. :(
@Comtesse

Das wäre für mich eine Horrorvorstellung. Ich hoffe in diesem Fall auf Sicherungsverwahrung nach Verbüßung der Tat und nicht auf eine Aussetzung der Strafe auf Bewährung nach 2/3 des Freiheitsentzugs. 

Ein Kuschelurteil hätte meines Erachtens auch internationale Auswirkungen auf den akademischen Standort Deutschland, denn in anderen Ländern würde man nur so staunen, dass eine Raubkopie einer DVD fast so hart bestraft wird wie ein Mord.   


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.02.2017 um 16:23
@JamesRockford
Ja, das habe ich mir auch so gedacht. Die Chinesen beobachten den Prozess und werden kein Verständnis haben für eine Strafe, die unter "lebenslänglich" liegt, bei denen hieße es für so eine Tat in jedem Fall "Todesstrafe", ungeachtet der Tatsache, wie alt der Täter ist. Wenn er echt nur 10 Jahre Jugendstrafe bekommt, dann würde man uns das dort wahrscheinlich sogar fremdenfeindlich auslegen, nach dem Motto "Das Leben einer Chinesin ist in Deutschland nichts wert!"


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

06.02.2017 um 16:52
@Comtesse

Durchaus möglich, dass Deutschland Fremdenfeindlichkeit unterstellt werden könnte, wenn das Urteil milde ausfällt.

Im Fall der zwei chinesischen Studentinnen, die in Bochum vergewaltigt wurden, hat sich jedenfalls schnell das Konsulat eingeschaltet: 

Warnung an Chinesen, sich an abgelegenen und unbelebten Orten aufzuhalten Wörtlich hieß es laut "WAZ" darin: „Aufgrund der aktuellen öffentlichen Sicherheitssituation in seinem Zuständigkeitsbereich weist das Generalkonsulat erneut die chinesischen Staatsbürger darauf hin, auf ihre persönliche Sicherheit zu achten, insbesondere an abgelegenen und unbelebten Plätzen.“ Zudem habe das Konsulat angekündigt, den Verlauf der Ermittlungen „genau zu verfolgen“.

http://www.focus.de/politik/deutschland/sexueller-uebergriff-in-bochum-studentin-vergewaltigt-chinesisches-konsulat-warn...

Ich bin gespannt auf die weitere Verhandlung und auf das Urteil.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

07.02.2017 um 09:54
JamesRockford schrieb:Mütter, die tatenlos zusehen, wie ihre Kinder vom 'Freund' misshandelt werden, nur um diesen nicht zu verlieren, bleiben auch mir ein Rätsel.
das ist jetzt partiell off-topic, daher nur kurz:
Das hier wohl mishandelte Kind war das erste Kind der Angeklagten und von einem anderen Vater, nicht vom Angeklagten.
Im Tierreich ist ein solches Verhalten nicht unüblich, wenn ein Rudelführer stirbt und die Weibchen sich anderen Rudeln anschliessen oder der Rudelführer wechselt, dass sie es zulassen, dass der neue Rudelführer die Babys des alten Leittieres tötet oder gar, dass die Muttertiere selbst ihre Babys vom alten Rudelführer töten, um vom neuen Rudelführer anerkannt zu werden.
Nun sollte solches Verhalten bei Menschen eigentlich nicht auftreten, aber speziell bei den Angeklagten kann ich mir ein Verhalten ohne soziale Normen, nur nach tierischen Urinstinkten nach dem bislang Gehörten durchaus vorstellen und daher scheint mir diese Erklärung nicht total abwegig...


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

07.02.2017 um 17:20
@otternase
Tja, was macht den Mensch zum Menschen? Meiner Ansicht nach zum Beispiel, dass er derartige Handlungen, die in der Tierwelt gang und gebe sind, eben nicht unternimmt, sondern Achtung vor dem Leben hat.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

11.02.2017 um 02:08
@Comtesse

Das stand gestern in der FAZ:

Chinesen in Deutschland sollen nachts nicht mehr allein auf die Straße gehen. Die Pekinger Botschaft in Berlin warnt ihre Bürger in einem drastisch formulierten „Sicherheitshinweis“ vor den hiesigen Gefahren. Bei der Sicherheitslage habe es eine „große Veränderung“ gegeben, heißt es in dem Hinweis, den die Botschaft Ende Dezember auf ihrer Internetpräsenz veröffentlicht hat und der auch in chinesischsprachigen Zeitungen verbreitet wurde. Im vergangenen Jahr wurden mehrere Chinesen Opfer brutaler Gewalttaten in Deutschland.

(...)

2016 hatten neben dem Berliner Anschlag mehrere weitere Bluttaten in Deutschland Aufsehen in China ausgelöst. Ein islamistischer Attentäter hatte im Juli eine Familie aus Hongkong mit einer Axt schwer verletzt. Im Mai wurde eine chinesische Architekturstudentin in Dessau Opfer eines Sexualmords. In Bochum wurden zwei chinesische Studentinnen von einem irakischen Flüchtling überfallen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/chinesen-in-deutschland-sollen-nachts-nicht-allein-raus-14869216.html

Die brutalen Gewaltfälle werden ganz augenscheinlich streng beobachtet und kommentiert. 


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

11.02.2017 um 07:30
@JamesRockford
Das ist ja auch verständich, wir interessieren uns ja auch für Fälle im Ausland, in die Deutsche verwickelt sind, bei jedem Unglück mit mehreren Opfern wird immer gezählt, welcher Nationalität sie waren. Durch die Möglichkeit, überall hinzufliegen, ist die Welt zusammengerückt und der Tourismus sorgt dafür, dass es quasi jede Nationalität jederzeit überall auf der Welt treffen kann, wen was passiert. Ich finde die Anzahl der chinesischen Opfer, die hier in der kurzen Zeitspanne zu beklagen sind, jedenfalls auch bemerkenswert, kann mich jedenfalls nicht erinnern, wann das letzte Mal ungekehrt ein/e Deutsche/r Opfer eines brutalen Verbrechens in China wurde.

@otternase
Ja, diese primitiven Urinstinkte sind auch beim Menschen vorhanden, der neue Partner einer Frau ist für Kinder immer eine potentielle Gefahr rein kriminalstatistisch kommt es da gehäuft zu Misshandlungen bishin zur Tötung. Kinder sind anstrengend und fordernd und gaben naturgemäß auch körperlich eine engev Bindung an die Mutter, es gibt Männer, die sogar eifersüchtig aufs eigene Kind sind deswegen - in einer neuen Beziehung, wo es den meisten Männern sehr...


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

11.02.2017 um 07:44
Sorry musste unterbrechen, Änderungszeit lief aus.
... vor allem auch sehr wichtig ist, die Frau körperlich möglichst oft für sich zu haben, werden Kinder dann oft als Störfaktoren empfunden, die ungestörte Zweisamkeit als Paar quasi unmöglich machen. Und umgekehrt sind auch Kinder eifersüchtig, wenn sie das merken, da ist ein neuer Mann und der gönnt ihnen jetzt die gewohnte Nähe und Abrufbarkeit der Mutter nicht. So eine neue Konstellation braucht sehr viel Fingerspitzengefühl und Empathie, Verständnis, dass das Kind naturgemäß den Neuen auch erst ma ablehnt und wieder weg haben will, dass das nichts Persönliches ist sondern das Kind einfach Angst hat, weil sich da was in seinem Leben ganz krass zu seinem Nachteil verändert gerade. Wer das nicht durchblickt, weil er schlicht zu dumm ist, so weit zu denken, der versteht das auch nicht und reagiert dann je nach Typus mit Flucht (= Beziehungsende und nie wieder Partnerin akzeptieren, die schon Kinder hat) oder Angriff. 

Und auch das umgekehrte Phänomen, dass Mütter sich selbst ihrer Kinder entledigen, um für einen neuen Partner frei zu sein, kennt die Kriminalgeschichte ja zur Genüge. So weit ist der Mensch emotional vom Tier gar nicht entfernt, nur unsere Moral hindert uns meist, dem auch nachzugehen.


melden
Anzeige

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

11.02.2017 um 13:25
@Comtesse schrieb
Nach Jugendstrafrecht kann er nicht länger als 10 Jahre dafür bekommen...


Nur zur Info:

Wenn die Voraussetzungen des § 105 Abs. 3 Satz 2 JGG vorliegen, kann er bis zu 15 Jahren bekommen:

Das Höchstmaß der Jugendstrafe für Heranwachsende beträgt zehn Jahre. Handelt es sich bei der Tat um Mord und reicht das Höchstmaß nach Satz 1 wegen der besonderen Schwere der Schuld nicht aus, so ist das Höchstmaß 15 Jahre.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden