Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

1.215 Beiträge, Schlüsselwörter: Leiche, Dessau

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 09:20
@Hammerstein
Hammerstein schrieb:Haben die die Wohnung nicht vorher ausgeräumt?
Ja, im von dir verlinkten Artikel steht, dass sie gemeinsam mit dem Sohn die Wohnung im abgesperrten Bereich geräumt haben. Da gehört wohl auch eine gehörige Portion Dummheit dazu, zu glauben, dass das unbemerkt bleibt.


melden
Anzeige

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 09:38
@E_M "Geschmäckle" halte ich jetzt doch für stark untertrieben ;) Das ist für mich jetzt schon ein ausgewachsener Polizeiskandal, wenn diese Vorwürfe stimmen. Den MDR halte ich diesbezüglich aber für sehr seriös, der saugt sich das nicht aus den Fingern.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 09:43
@Hammerstein

Wann begibt man sich als Polizistin in einen von der Spurenermittlung abgesperrten Bereich, um die Wohnung des Sohnes zu räumen? Doch eher nicht, wenn man von der Unschuld dieses Sohnes überzeugt ist. Auf mich wirkt es so, als hätte der Sohn seiner Mutter die wahre Geschichte erzählt und nicht die offizielle Lügenversion. Aber natürlich gilt weiter die Unschuldsvermutung.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 09:46
Gaaaaanz langsam: bei (unbewiesenen) Unterstellungen bin ich immer sehr vorsichtig.

Es könnte nämlich auch so gewesen sein: Der Sohn sagt sinngemäß zur Mutter: "Direkt vor unserem Haus ist eine ermordete Frau gefunden worden. Ich möchte dort nicht mehr wohnen. Helft ihr mir bitte beim Umzug?" Daran wäre zunächst nichts verwerfliches - wenn die Mutter nicht weiß, dass ihr Sohn der Täter ist.

Später hat sich der junge Mann wohl auf Anraten der Mutter bei der Polizei gemeldet. Übrigens ein Interessenkonflikt, dem ich meinem schlimmsten Feind nicht wünschen würde: Als Polizistin müsste sie ggf. gegen den eigenen Sohn ermitteln oder diesen anzeigen. Andererseits gilt das gesetzliche Aussageverweigerungsrecht, wenn es sich um Verwandte ersten Grades handelt. So lange die Frau Ermittlungen nicht aktiv behindert hat oder Details an unbefugte Dritte weitergab, dürfte sie nichts zu befürchten haben.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 09:49
@nephilimfield

Ja, natürlich. Das glaube ich ja auch. Stiefvater und Mutter, wenn die Berichte stimmen, haben wohl versucht, einen Mord zu vertuschen, weil der Mörder/einer der beiden Mörder ihr Stiefsohn bzw. Sohn war.

Und bezüglich des toten Kindes muss man sich dann sogar fragen - war es das erste Mal?

@Egi

Falsch. 1. Stiefvater und Mutter sind hohe Polizeibeamte, die wissen 100prozentig, dass sie Gesetz brechen, wenn sie die Wohnung räumen.

2. Hat sich die Mutter wohl auffällig ins Ermitterlteam gedrängt ... Zufall? Vielleicht. Vielleicht auch nicht.

Und wegen des Verdachts der Manipulation wird bereits ermittelt, soll heißen - offenbar haben Polizeibeamte da sehr wohl erkannt, dass da etwas faul ist.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 09:52
@Egi
Egi schrieb: Ich möchte dort nicht mehr wohnen. Helft ihr mir bitte beim Umzug?
Das würde ich noch so akzeptieren, wenn es sich nicht um einen abgesperrten Bereich rund um einen vermuteten Tatort handeln würde. Die Eltern wissen genau, dass sie bis zum Ende der Spurenermittlung warten müssten.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 09:53
Als Polizist weiß ich sehr wohl das ich bei der eigenen Verwandtschaft nicht ermitteln darf.
Sie hat sich aber rein gedrängelt, schon das ist strafbar.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 10:04
@MATULINE Genau. Zuviel an Zufällen, als dass man davon ausgehen kann, dass die Mutter nichts wusste. Ich nehme ja eher an, dass sie als Ermittlerin irgendwann erkannte, dass ihr Sohn sich jetzt besser stellt, als dass man ihn dann verhaftet.

Aber das basiert natürlich alles auf den Medienberichten. Allerdings - wie gesagt - wird ermittlet wegen des Verrats von Dienstgeheimnissen und Vertuschung.

Da sind also Verdachtsmomente längst erhärtet.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 10:19
Die Wohnung befindet sich in einem Bereich, der wegen der Ermittlungsarbeiten abgesperrt worden war. Daher hätte der Auszug gemeldet werden müssen.
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/manipulationsvorwuerfe-gegen-polizisten-getoetete-chinesin-100.html

verstehe ich nicht ganz welchen Umfang die Sperrung hatte. Durfte das Treppenhaus nicht betreten werden? Die Wohnung selbst war zu dem Zeitpunkt noch nicht versiegelt oder doch?


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 10:27
Meine Güte, @Hammerstein , Du hast ja schon richtig Schaum vor dem Mund. Mach mal langsam. Ermittlungen zu eventuellen Dienstvergehen oder gar Straftaten seitens der Mutter und des Stiefvaters des einen TV stehen noch ganz am Anfang! Wir werden hier keine Vorverurteilung dulden.
MATULINE schrieb:Als Polizist weiß ich sehr wohl das ich bei der eigenen Verwandtschaft nicht ermitteln darf.
Sie hat sich aber rein gedrängelt, schon das ist strafbar.
Das ist Unsinn. Strafbar ist eventuell eine sogenannte versuchte "Strafvereitelung im Amt," der Tatbestand ist aber nicht dadurch schon verwirklicht, dass man in einem Ermittlerteam arbeitet, das letztlich gegen einen Familienangehörigen ermittelt.

@Egi ist da viel näher an der Realität. Daher lege ich jetzt allen nahe, erst einmal die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft abzuwarten, bevor hier die Angehörigen vorverurteilt werden.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 10:50
Das ja echt wie in einem schlechten Krimi - was hier alles aufkommt.



Wie die MZ erfuhr, soll sich die Mutter des 20 Jahre alten Tatverdächtigen schon in frühere Ermittlungen gegen ihren Sohn eingemischt haben. Dabei soll es unter anderem um den Vorwurf der Brandstiftung gegangen sein.
____________________________________________________________________________________________________

Mit seiner Strafanzeige gegen unbekannt habe Bittmann die Beamten der Polizeidirektion (PD) Sachsen-Anhalt Ost unter Generalverdacht gestellt. Er hatte Anzeige wegen des Verrats von Dienstgeheimnissen erstattet. Die Staatsanwaltschaft Halle ermittelt, weil wohl Informationen öffentlich wurden, noch bevor der Dessauer Staatsanwalt sie hatte. Konkret geht es um MZ-Informationen zu einer DNA-Spur.

http://www.mz-web.de/dessau-rosslau/mord-in-dessau-polizisten-nach-tod-von-yangjie-li-im-zwielicht-24124730


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 11:00
Falls das noch niemand gepostet hat - Geheimnisverrat durch Polizei

Dubiose Verhalten der Mutter - Zitat:

"Die Mutter des Tatverdächtigen spielt offensichtlich eine große Rolle."

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/manipulationsvorwuerfe-gegen-polizisten-getoetete-chinesin-100.html


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 11:14
@Hammerstein
Hammerstein schrieb: Jetzt wird man sich auch genau anschauen müssen, wer bei dem toten Kind die Ermittlungen geführt hat. Reine Spekulation, aber vielleicht ist da dasselbe passiert.
das wäre allerdings ein Hammer, überhaupt entwickelt sich der ganze Fall gerade in eine ungeahnte Richtung...

Mir tun die Eltern der jungen Frau doppelt leid, das alles muss schwer zu ertragen sein. Hoffentlich wird hier jetzt gründlich ermittelt und dann gegebenenfalls auch angemessen bestraft!


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 11:35
@Fyra
Ja, das ist alles total schlimm für die Eltern. Nicht nur das Kind verloren, sondern auch noch brüskiert. Leider kann man das nicht zurückholen. Wenigstens gut, daß der Prof. sich um sie kümmert und sich auskennt durch seine Frau. Man hätte sich den Satz, daß die Eltern nicht die Ehre ihrer Tochter verletzt sehen wollen, mal aus chinesischer Sicht ansehen sollen, BEVOR man die Klappe aufmacht.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 13:01
Wenn Mutter und Stiefvater am Sa21. beim Umzug helfen und die Mutter - entweder durch noch geheime Ermittlungsergebnisse oder durch ein (Teil?-)Geständnis des Sohnes - von dessen Beteiligung an diesem Tötungsdelikt bereits wusste, warum sollte dann unter den Augen von Beobachtern ein eiliger Umzug (zu welchem Zwecke eigentlich) erfolgen, ohne den Tatort gründlich von Spuren zu befreien?

Möglicherweise wußten weder Mutter noch Schwiegervater am Samstag von der Verstrickung des jungen Paares in diesen Fall und wollten sie nur aus dem Wohnumfeld des Leichenfundes entfernen. Um unbelastet ermitteln zu können, mag es ein Motiv gewesen sein, den eigenen (vorbestraften) Sohn nicht in unmittelbarer Nähe zum Leichenfundort wohnen zu haben. Es kommt ja regelmäßig zu Befragungen in der Nachbarschaft und da hätte das vielleicht komisch ausgesehen, wenn der Sohnemann der Kollegin öffnet.

Am Samstag könnten die Mutter und der Stiefvater also noch völlig arglos den Umzug unterstützt haben. Der Sohn meldete sich erst am Montag nach dem Umzug bei der Polizei, nachdem ihn angeblich seine Mutter dazu gedrängt hat. Wann genau der Sohn seiner Mutter die DNA-Geschichte aufgetischt hat, wissen wir nicht.

Merkwürdig erscheint mir immerhin, dass seine auf der Leiche (und später auf der Jogginghose des Opfers) gefundene DNA offenbar keinen Treffer in der Datenbank erzeugt hat. Wenn er wegen früherer Brandstiftung und anderen Delikten bereits "polizeibekannt" war, so offenbar gänzlich ohne erkennungsdienstliche Behandlung.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 13:25
@Hammurapi
Hammurapi schrieb:Merkwürdig erscheint mir immerhin, dass seine auf der Leiche (und später auf der Jogginghose des Opfers) gefundene DNA offenbar keinen Treffer in der Datenbank erzeugt hat. Wenn er wegen früherer Brandstiftung und anderen Delikten bereits "polizeibekannt" war, so offenbar gänzlich ohne erkennungsdienstliche Behandlung.
Für Brandstiftung und Sachbeschädigung wird er wahrscheinlich nicht um eine DNA Abgabe gezwungen werden, sondern bestenfalls um Abgabe der Fingerabdrücke.


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 13:34
Bestimmt gibt es DNA von ihm, sonst hätte er sich ja nicht freiwillig bei der Polizei melden müssen mit seiner unglaubwürdigen "Flotter 3er" Aussage?
Also muss er befürchtet haben, dass man Dank der gefundenen DNA auf ihn kommt...


melden

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 13:39
@Hammurapi
Schau mal hier: https://dejure.org/gesetze/StPO/81g.html

@MaryPoppins ist da vermutlich auf der richtigen Spur


melden
Anzeige

Mord an Yangjie Li in Dessau-Roßlau

27.05.2016 um 13:44
@Rick_Blaine

Das würde erklären, warum die DNA des TV nicht in der Datenbank war. Nur warum hat er dann die Flucht nach vorn angetreten und ist mit der DNA an seine Mutter und danach zur Polizei gegangen?

Weder die mangelnde Sorgfalt bei der Verbringung der Leiche und beim Reinigen des Tatortes noch das freiwillige Melden eines ansonsten unbekannten DNA-Matches passt eigentlich zu irgendeinem Interesse an Verschleierung, zum Beispiel durch Umzug. Darauf wollte ich hinaus.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden