Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

918 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Umfrage, Mord, Verbrechen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

30.09.2020 um 16:38
@Tita1992
@Watt

Wie ich bereits geschrieben habe: Die Ermittler sollten einfach mal einen Blick auf die weitere Verwertungs- und Vermarktungskette der (ehemals beschädigten) Fahrzeuge werfen.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

30.09.2020 um 22:33
Zitat von mUePEt353mUePEt353 schrieb:Wie ich bereits geschrieben habe: Die Ermittler sollten einfach mal einen Blick auf die weitere Verwertungs- und Vermarktungskette der (ehemals beschädigten) Fahrzeuge werfen.
Offenbar weißt du darüber mehr.
Klar, schaden täte es sicher nicht.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

01.10.2020 um 10:44
1. Lars Mittank - weil so vieles ungeklärt ist. Warum hat er sich so merkwürdig verhalten, warum widersprechen sich seine Freunde sehr oft, wo ist er hingerannt, ...

2. Tristan Bübach - Da ist ja der Täter noch unbekannt. Der Fall nimmt mich einfach mit, weil es sich um einen kleinen Jungen handelt, unschuldig wie kein anderer. Außerdem sagt man ja, dass Tristan seinen Mörder womöglich gekannt hat, das ist auch sehr interessant an dem Fall.

3. Maddie McCann - Ein Fall, der die ganze Welt bewegt. Er interessiert mich vorallem, weil das Verschwinden schon so lange her ist und jetzt wie aus dem Nichts plötzlich wieder Leben in den Fall kommt und er kurz vor der Auflösung zu sein scheint.

4. Hinterkaifeck - Für mich war es ganz klar Andreas Gruber, es spricht zu viel für ihn. Aber dennoch ein sehr spannender Fall, weil der Mörder ja immer noch unbekannt ist und er das wahrscheinlich auch für immer bleiben wird, weil der Fall ja jetzt fast 100 Jahre her ist... Hier fasziniert mich vorallem die lange Präsenz des Falls.

5. Rebecca Reusch - Hier finde ich die ganzen verschiedenen Theorien zu ihrem Verschwinden spannend. Ob sie freiwillig abgehauen ist oder entführt wurde - darüber wird sich das Internet nicht einig und ist dadurch für mich sehr interessant. Außerdem kommt hinzu, dass Rebecca ungefähr in meinem Alter ist (sie ist 4 Jahre jünger oder so) und der Fall noch so frisch ist. Hier gibt es noch reale Chancen auf eine Aufklärung, was für mich das ganze spannend macht.

6. Inga Gehricke - Hier die gleichen Gründe wie bei Tristan. Weil es sich hier einfach um ein kleines Kind handelt, nimmt mich das Ganze immer besonders mit. Nur mit dem Unterschied, dass keiner weiß, ob sie noch lebt.

7. Peggy Knobloch - Gleiches Spiel wie bei Tristan. Tot aufgefunden aber keiner kennt den Mörder. Ich finde Fälle, wo der Täter nach so langer Zeit immer noch unbekannt ist, immer sehr bewegend.

8. Die Tote von Zimmer 2805 - Extrem interessant, da nicht mal die Identität der Frau bekannt ist und auch keiner sie zu vermissen scheint. Ebenfalls ungeklärt ist ja, ob es sich um einen Suizid oder Mord handelt. Deshalb sehr spannend.

9. Sonja Engelbrecht - Auch weil hier noch so viel ungeklärt und offen ist. Lebt sie noch? Man weiß es nicht.


3x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

01.10.2020 um 15:49
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:1. Lars Mittank - weil so vieles ungeklärt ist. Warum hat er sich so merkwürdig verhalten, warum widersprechen sich seine Freunde sehr oft, wo ist er hingerannt, ...
Dass sich seine Freunde widersprechen ist mir gar nicht bekannt?!
Detektiv wie Mutter machen immer wieder unterschiedliche Angaben.
Ganz gut nachzulesen im extra für den Thread angelegten Wiki!


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

02.10.2020 um 10:33
Zitat von LucyDiamondLucyDiamond schrieb:Dass sich seine Freunde widersprechen ist mir gar nicht bekannt?!
Soweit ich das hier auf allmystery gelesen hab, sagen manche seiner Freunde, dass sie Lars am Abend auf dem Weg zum Hotel noch eingeholt haben und mit ihm gemeinsam zum Hotel gelaufen sind und die anderen Freunde sagen, dass sie Lars an diesem Abend nicht mehr begegnet sind und er auch gar nicht im Hotel geschlafen hat.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

02.10.2020 um 16:36
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Soweit ich das hier auf allmystery gelesen hab, sagen manche seiner Freunde, dass sie Lars am Abend auf dem Weg zum Hotel noch eingeholt haben und mit ihm gemeinsam zum Hotel gelaufen sind und die anderen Freunde sagen, dass sie Lars an diesem Abend nicht mehr begegnet sind und er auch gar nicht im Hotel geschlafen hat.
Hm, ich kenn es so, dass die erste Version von den Freunden kommt und die zweite von den Medien/Aktenzeichen XY - kann mich aber auch täuschen, alles schon so lang her & der thread ist ja lang genug 😄


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

02.10.2020 um 18:16
Zitat von LucyDiamondLucyDiamond schrieb:kann mich aber auch täuschen
für mich gilt da dasselbe, ich kann mich auch täuschen :) grad bei so komplexen Themen mit so vielen Infos kann das ja leider leicht mal passieren


melden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

04.10.2020 um 19:36
Zitat von dazeddazed schrieb am 03.12.2016:Und warum?

Ist es die örtliche Nähe zum Tatort? Ein persönlicher Bezug zum Opfer - oder zum Täter? Eine gefühlte Verbundenheit aufgrund des Alters oder ähnlicher Lebensumstände der Betroffenen?
Katrin Konert - dazu habe ich mir jeden Beitrag und vermutlich auch jede Doku, jeden Bericht, jeden Artikel (sofern mir nichts durchgerutscht ist) angesehen und durchgelesen.
Sie wohnte nur unweit des Wohnorts meiner Familie und auch ihr damaliges Alter hat mich irgendwie interessiert "angezogen"
Und vielleicht weil sie mir damals etwas ähnlich sah (typischer Klamottenstil damals)
Ihr verschwinden beschäftigt mich bis heute.


Der kleine Felix H. - auch ein Fall wo ich jeden Beitrag gelesen habe. Hier ist es auch das Alter des verschwundenen Kindes. Manchmal brauche ich eine kleine Pause wenn ich mich damit beschäftige weil es mir sehr nah geht (selbst Mutter)


J.B Ramsey - seit 2020 lese ich da auch sehr intensiv und schreibe auch hier und da aktiv mal mit.
An ihrem Fall interessiert mich die Verbindung zwischen Mutter und Tochter - die Tragik dahinter und auch psychologisch gesehen (was die weiteren Familienmitglieder angeht) ein höchst spannender und unfassbar trauriger Fall.


Tristan - auch hier kenne ich jeden Beitrag und brauche hin und wieder Abstand dazu.
Ein bestialischer Mord und mich interessiert hierbei wie es dazu kommen konnte. Wahrscheinlich auch wieder weil ich Mutter bin.


Maddie - naja, wen interessiert dieser Fall nicht. Brauche ich, glaube ich, nicht näher ausführen.
Peggy K. - die gleiche Begründung.
Lars M. - same


Das Höxter-Horrorhaus - auch da kenne ich jeden Beitrag, auch wenn es (gott sei dank) nun still wurde um den Kriminalfall.
Mein Interesse galt dem Fall, weil mir dort bewusst wurde, wie so ein "blind date" auch enden kann - bzw in psychische und physische Gefangenschaft zu geraten, egal wie abstrus die Lebensumstände waren/sind. Tragisch! Ging und geht mir auch immer(noch) sehr nahe.


Und dann überfliege ich so hier und da noch diverse andere Kriminalfälle, halte mich da auf dem Laufenden und lese mich gern hin und wieder mal in Neue ein.
Manchmal ist dann einer dabei wo ich "zuklappen" muss weil sich mir der Magen wegen der Details dreht... Ein paar Jahre später geht es dann plötzlich.


melden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

04.10.2020 um 21:15
Zitat von CapitanoCapitano schrieb am 14.09.2020:zweiterer weil der Täter bekannt ist und nie die Verantwortung für seine Tat übernehmen musste, unbehelligt noch am Ort des Geschehens weilt wo er den Hinterbliebenen seines Opfers regelmäßig über den Weg läuft. Das ist ein Fall den ich ganz schwer verdauen kann weil sich der Gerechtigkeitsfanatiker in mir einfach weigert diese Situation als gegeben zu akzeptieren.
Das geht mir ganz genau so. Unvorstellbar, gerade in einem so kleinen Eifeldorf. Von der Ungerechtigkeit mal ganz abgesehen - es sagt viel aus über diesen Menschen, dass er dort noch immer lebt.


melden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

04.10.2020 um 21:25
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb am 01.10.2020:Peggy Knobloch - Gleiches Spiel wie bei Tristan. Tot aufgefunden aber keiner kennt den Mörder. Ich finde Fälle, wo der Täter nach so langer Zeit immer noch unbekannt ist, immer sehr bewegend.
Hier finde ich am schlimmsten, dass eigentlich recht klar ist, wer zumindest involviert ist, bislang aber nichts bewiesen werden kann. Keiner kennt den Mörder, diese Aussage passt hier leider nicht. Ich bin der festen Überzeugung, dass zumindest ein Teil der Leute in dem Ort zumindest eine Ahnung und/oder Teilwissen haben. Das macht es für mich ehrlich gesagt unerträglich. Ich hoffe, dass das Schicksal dieses armen Mädchens doch noch geklärt werden kann.

Rebecca... ein Fall, wo ich von Anfang an alles mit verfolgt habe. Es gibt so viele Theorien- ich bin wahnsinnig gespannt darauf, ob sich das Verschwinden irgendwann klärt und wie.

James Bulger..... geklärt, für mich aber nach wie vor unfassbar, wie Kinder zu so etwas fähig sein können.

Ea gibt eine ganze Reihe von Fällen, die ich gar nicht zu sehr an mich ran lassen kann und daher nur flüchtig lese. Gerade, wenn es um Kinder geht.

Ganz aktuell der Fall Maria Baumer.... wobei ich recht sicher bin, dass der Angeklagte nächste Woche zu lebenslanger Haft verurteilt werden wird.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

05.10.2020 um 18:09
Zitat von Sunrise2008Sunrise2008 schrieb:dass eigentlich recht klar ist, wer zumindest involviert ist
Echt? Mir ist davon gar nichts bekannt, wer soll denn das sein?
Zitat von Sunrise2008Sunrise2008 schrieb:ich bin wahnsinnig gespannt darauf, ob sich das Verschwinden irgendwann klärt und wie.
Geht mir genauso, verfolge es auch seit Tag 1 und kann die Klärung kaum abwarten...
Zitat von Sunrise2008Sunrise2008 schrieb:James Bulger..
Der Fall sagt mir tatsächlich gar nichts, aber wenn du Kinder ansprichst... Der Fall Skylar Neese... Wenn Jugendliche töten :/
Zitat von Sunrise2008Sunrise2008 schrieb:Maria Baumer
Da hab ich tatsächlich vor 5 Minuten einen großen Artikel in unserer Tageszeitung dazu gelesen. Morgen kommt das Urteil, bin sehr gespannt. Da der Verteidiger ja Freispruch will, hab ich Angst, dass die Strafe milder ausfällt. Weil normalerweise versucht die Kammer ja immer so ne Mitte zwischen Forderungen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung zu finden.. Und wenn die eine Seite auf Freispruch plädiert, sind 15 Jahre vielleicht gar nicht so leicht umzusetzen


4x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

05.10.2020 um 21:09
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Echt?
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Echt? Mir ist davon gar nichts bekannt, wer soll denn das sein?
Hast du den Thread denn nicht verfolgt? Desweiteren gab es auch Berichte darüber in den Medien....



melden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

05.10.2020 um 22:14
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Da hab ich tatsächlich vor 5 Minuten einen großen Artikel in unserer Tageszeitung dazu gelesen. Morgen kommt das Urteil, bin sehr gespannt. Da der Verteidiger ja Freispruch will, hab ich Angst, dass die Strafe milder ausfällt. Weil normalerweise versucht die Kammer ja immer so ne Mitte zwischen Forderungen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung zu finden.. Und wenn die eine Seite auf Freispruch plädiert, sind 15 Jahre vielleicht gar nicht so leicht umzusetzen
Da gibt es keine Mitte. Cf ist wegen Mordes angeklagt. Entweder er wird deswegen verurteilt, und das heißt mindestens 15 Jahre, oder er wird frei gesprochen. Letzteres hoffe und glaube ich nicht. Es ist zwar ein Indizienprozess, aber die Indizien sind so belastend, da kann aus meiner Sicht eigentlich nur eine Verurteilung erfolgen. Ich bin aber kein Jurist. Ich bin gespannt auf morgen.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

06.10.2020 um 09:20
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Hast du den Thread denn nicht verfolgt?
In ihrem Fall bin ich tatsächlich nicht so aktiv. Gucke in den Thread nur ab und zu :)
Zitat von Sunrise2008Sunrise2008 schrieb:Da gibt es keine Mitte. Cf ist wegen Mordes angeklagt. Entweder er wird deswegen verurteilt, und das heißt mindestens 15 Jahre, oder er wird frei gesprochen
Oh echt? Ich interessiere mich zwar für sowas, aber weiß viele Sachen obv auch nicht. Dachte da wird dann so die Mitte bei z.b. 7 Jahren gefunden. Ich war letztens von meiner Arbeit in zwei Fällen im Landgericht. Beim einen Fall forderte die Staatsanwaltschaft 7 Jahre und der Verteidiger 2 Jahre und das Gericht hat ihm dann 4 Jahre gegeben und beim anderen Fall hat der Verteidiger Freispruch verlangt und die Staatsanwaltschaft 5 Jahre und er hat letztendlich 3 Jahre bekommen.
Hängt es vielleicht vom Fall/Schwere der Tat ab, ob die Mitte genommen wird oder nicht?


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

06.10.2020 um 11:27
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Hängt es vielleicht vom Fall/Schwere der Tat ab, ob die Mitte genommen wird oder nicht?
Vor allem hängt es erstmal davon ab, ob das Gericht die Beweise für eine Schuld als ausreichend empfindet und dann welcher Tatvorwurf damit bewiesen werden kann (Mord oder Totschlag).

Im Fall Baumer bedeutet das: Wenn die Beweise bzw. hier wohl die Indizienkette nicht als ausreichend bewertet werden, bedeutet das Freispruch (aus Mangel an Beweisen), auch wenn alles dafür spricht, dass es der Angeklagte war. Wenn die Beweise ausreichend sind, um ihn schuldig zu sprechen, ist noch die Frage, was bewiesen werden kann: Mord oder Totschlag. Bei ersterem kommt nur eine lebenslange Freiheitsstrafe in Betracht, ansonsten spielen die Umstände tatsächlich bei der Strafzumessung eine Rolle.

Generell gilt: Wenn eine Schuld nachgewiesen werden kann, müssen natürlich die Umstände berücksichtigt werden. Das führt dann auch oft zu dem Ergebnis, dass einen Strafe in der Mitte zwischen der Forderung des StA und RA heraus kommt, da die Argumente beider Seiten berücksichtigt werden. Das hat aber nichts damit zu tun, einen Kompromiss zwischen StA und RA zu finden, sondern meist liegt die Wahrheit ja auch irgendwo dazwischen. Das ist keine (ungeschriebene) Regel, die Mitte zu nehmen, sondern es wird da schon abgewogen, was bewiesen werden kann und welche möglichen Strafmilderungsgründe es gibt.

A. Darsow ist z. B. ein Fall, wo die Indizien als ausreichend bewertet wurden und er wegen Mordes zu lebenslanger Haft mit besonderer Schwere der Schuld verurteilt wurde, obwohl die Verteidigung Freispruch gefordert hat.


melden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

06.10.2020 um 11:32
@RomyS Alles klar, danke für die ausführliche Erklärung.

Für mich persönlich ist allein der Suchbegriff "der perfekte Mord" schon Beweis genug aber ich bin ja auch nur ein Laie :D
Naja, lang ist es ja nicht mehr, bin schon gespannt.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

06.10.2020 um 11:38
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Für mich persönlich ist allein der Suchbegriff "der perfekte Mord" schon Beweis genug aber ich bin ja auch nur ein Laie :D
Naja, lang ist es ja nicht mehr, bin schon gespannt.
Stell Dir mal vor, Du googelst das, weil Du Infos zu dem entsprechenden Film (ja, es gibt einen Film mit diesem Titel) haben möchtest. Kurze Zeit später wird jemand ermordet, wo Du durchaus ein Motiv haben könntest und blöderweise auch kein Alibi hast. Und Du würdest nur aufgrund der Tatsache, dass Du das gegoogelt hast, wegen Mordes verurteilt...
Dieser Suchbegriff allein würde niemals für einen Beweis ausreichen, was auch gut so ist. ;-)

Da müssen schon mehr Indizien her, was im Fall MB ja auch so ist. Trotzdem bleibt auch immer noch die Frage, ob es sich um Mord (Mordmerkmale müssen erfüllt und nachgewiesen sein) oder "nur" Totschlag handelt. Aber das ist hier jetzt auch OT, glaube ich.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

06.10.2020 um 11:44
Zitat von RomySRomyS schrieb:Und Du würdest nur aufgrund der Tatsache, dass Du das gegoogelt hast, wegen Mordes verurteilt...
Stimmt natürlich auch wieder, aber da hier ja alles mögliche aufeinander trifft, wie z.b. dass es seine Verlobte war, dass er sogar zugibt die Leiche vergraben zu haben, UND dann noch das davor gegoogelt hat.. Der kann seiner Oma erzählen, dass er das nicht war. Aber da bist du ja glaub der gleichen Meinung :)
Ich hoffe wirklich, dass das Gericht das auch so sieht.
Zitat von RomySRomyS schrieb:Aber das ist hier jetzt auch OT, glaube ich.
Naja, geht ja immer noch um den Fall :) Soweit ich weiß muss bei Mord der Punkt des Vorsatz erfüllt sein, bei Totschlag nicht... Durch die Google Suche sehe ich den Vorsatz da doch sehr deutlich.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

06.10.2020 um 11:50
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Stimmt natürlich auch wieder, aber da hier ja alles mögliche aufeinander trifft,
Sag ich ja. Hier gibt es schon etwas mehr.
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Soweit ich weiß muss bei Mord der Punkt des Vorsatz erfüllt sein, bei Totschlag nicht..
Nein, das ist ein allgemeiner Irrglaube. Für Mord muss mind. 1 Mordmerkmal erfüllt sein, auch Totschlag kann Vorsatz beinhalten.

Wikipedia: Mord (Deutschland)#Mordmerkmale

Ich habe den Fall MB nicht bis zuletzt verfolgt, so dass ich zum Prozess selbst nichts sagen kann. Wenn die Anklage auf Mord lautet ohne Hinweis, dass auch Totschlag in Betracht kommt, kann es natürlich sein, dass es wirklich nur die Alternativen "Lebenslänglich" oder "Freispruch" gibt. Da weiß ich nicht so genau Bescheid.


1x zitiertmelden

Welcher Kriminalfall beschäftigt euch besonders?

06.10.2020 um 11:54
Zitat von RomySRomyS schrieb:Nein, das ist ein allgemeiner Irrglaube. Für Mord muss mind. 1 Mordmerkmal erfüllt sein, auch Totschlag kann Vorsatz beinhalten
Ach herrje, gut zu wissen.
Zitat von RomySRomyS schrieb:kann es natürlich sein, dass es wirklich nur die Alternativen "Lebenslänglich" oder "Freispruch" gibt. Da weiß ich nicht so genau Bescheid.
alles klar, ich verfolge den Prozess tatsächlich immer so etwas nebenbei seit Wochen und ich glaube, in dem Fall gibts wirklich nur die beiden Urteile zur Auswahl.


melden