Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

523 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, ZUG, Eisenbahn ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 20:26
verstehe ich jetzt richtig ..............

Paula verlässt am 8.04. - 00:30 ihre Wohnung nach ihrer Geburtstagsfeier - sie fährt nach Herne und wird am 9.4. - 5:25 tot im Gleisbett gefunden. Ihr Handy fand man erst heute 19.4. ca 100 Meter von ihrer Wohnung entfernt.

falls ich das richtig verstanden habe - hat der Handyfund ein umdenken bewirkt oder warum suchte man nicht unmittelbar nach dem auffinden der Leiche vor 10 Tagen schon mit Mantrailern um den Weg von dort zurück zu verfolgen ? 

und noch was - man weiß sie ist gefahren gibt aber nicht bekannt wie - da frage ich mich schon wie man da Zeugen finden möchte.


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 20:30
naja welcher teenager heutzutage, entledigt sich freiwillig von seinem Handy...?
Vielleicht deshalb erst jetzt der Einsatz von Maintrailern...


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 20:33
@mrs.annalise

daß das Handy fehlt dürfte schon seit dem 9.04. kein Geheimnis mehr gewesen sein.

 


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 20:43
@242

Im großen und ganzen verstehst du das richtig. Nur hat sie nicht ihre Wohnung nach der Feier verlassen, sondern die Wohnung der Eltern (wobei das letzte bekannte Bild eher nach einer Party im Keller aussieht) während der Feier und ohne etwas zu sagen.

Das das Handy fehlt war tatsächlich kein Geheimnis


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 20:57
Von Recklinghausen Süd/Grullbad nach Herne fahren ist jetzt wohl nichts besonderes.
Entweder nach Recklinghausen in die Stadt oder nach Herne halt.
Wahrscheinlich wohl die Buslinie über die Herner Strasse (zunächst bis Herne HBF). Selbst (17 Jahre) kann Sie ja nur mit dem Fahrrad gefahren sein, oder Sie wurde gefahren.

Das "sofort" nach Paula gesucht wurde, mit mehreren Personen, macht schon irgendwie stutzig?!
Ich denke die Polizei wird wieder mal nur das allernötigste rausgeben, wenige Informationen, von denen sich die Polizei Hinweise verspricht, die zum festigen des Gesamtbildes dienen sollen.
Ich vermute die Polizei hat schon ein Szenario zum Geschehen ausgearbeitet...

Vom Bauchgefühl tendiere ich wohl doch zum Suizid.


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 21:14
Erst mal schockiert mich der Tod eines so jungen und,  wie das Foto es scheinen lässt,  auch lebenslustigen Mädchens. 
Mein Beileid an die  Angehörigen... 
Als wir uns diesem Alter waren,  haben wir Feten veranstaltet,  um genau diesem einem Kerl zu imponieren_ oder ihn zumindest kennen zu lernen... 
Reine Spekulation,  aber vielleicht war Liebeskummer,  in welcher Form auch immer der Grund... 


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 21:35
Sie könnte auch an der Bahnlinie oder daneben langgelaufen sein. Es gibt da eine direkte S-Bahn von Reckl.h. nach Herne HBF. Wenn die Abzweigung nicht nach Herne genommen wird, kommt man ganz direkt zu ihrem traurigen Fundort. (ca. 11 km)


1x zitiertmelden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 21:48
Verstehe ich das richtig?
Wurde ihr Handy erst jetzt,also fast 10 Tage später,gefunden?


Das würde doch bedeuten,daß nicht versucht wurde,das Handy zu Orten,oder?
Ob es irgendwo versteckt oder 'hingeworfen' lag,hab ich noch nicht gelesen.

In den meisten Berichten heißt es,sie sei 'plötzlich' verschwunden. 

Schade,daß die Angehörigen und Partybesucher nichts über ihr Vorverhalten sagen könnten.

Vielleicht hatte sie ja eine Verabredung um 0:30Uhr.


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 23:27
@Barrique
Das kann zwar so sein, aber das erklärt ja immer noch nicht, wo sie in den letzten 29 Stunden ihres Lebens war. Ich gehe davon aus, dass der Tod nicht kurz nach ihrem Verschwinden von der Party eingetreten ist, denn sonst würde die Frage nach den 29 Stunden ja  nicht gestellt worden sein. SIe hat ja wohl auch nicht im Shirt draußen den ganzen Samstag bis zum frühen Sonntagmorgen verbracht.  Irgendwo ist sie ja wohl gewesen, es fragt sich nur wo.


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

19.04.2017 um 23:56
@Barrique

Herlich Willkommen in Vorurteilshausen. Ich bin mittlerweile über 40 und trage wenn ich Lust drauf habe auch solche Shirts. Was sagt das über mich aus? Eben ... nichts ! Wie schon von anderen hier erwähnt ist das Shirt halt kein Mainstream ... nicht mehr und nicht weniger. Farblich ähnliche Shirts finden sich auch bei einigen Metalcore Bands .... könnte also auch nur dem Musikgeschmack entsprechen.

Zum Fall:

@Mcnum

In eine ähnliche Kerbe würde ich auch schlagen. Nur wäre es doch möglich das Paula eventuell einen unbekannten festen Freund hatte den sie, eventuell aus charakterlichen oder alterstechnischen Gründen, nicht auf die Party einladen konnte oder wollte. Vielleicht ein bereits geplantes Treffen nach der Party. Das könnte die 29 Stunden erklären.

ODER

wie Du bereits geschrieben hast, eine nicht-erwiderte Schwärmerei für einen an der Party anwesende Person. So eine Party kann unter gewissen Umständen ganz schön einsam machen. Der Alkohol ist da dann natürlich auch nicht förderlich.

ABER

Wie kommt das Handy so nah an die elterliche Wohnung? Verloren beim Einsteigen in ein Auto?


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 00:48
@Karmäleon 

Ich würde nur unter einer Bedingung die Feier,  Party oder was auch immer verlassen wenn ich 17 Jahre alt wäre, wenn mich ein Typ anschreibt für den ich was empfinde und ich mir Chancen bei ihm ausmale das am selben Abend noch was läuft (da Eltern recht empfindlich darauf reagieren wenn man im Elternhaus als minderjährige mit einem Jungen zusammen das Bett teilt). 
Dazu müsste man auslesen mit wem sie zuletzt geschrieben hat, evtl. auch Facebook Account. Kann aber auch sein das sie aufgefordert worden ist die Mitteilung zu löschen, als sie rauskam um ihn (weswegen auch immer) dringend zu sprechen und wenn wir das dann weiter spinnen, könnte ein um die Ecke gehen oder in eine dunkele Ecke Stellen dem Täter schon geholfen haben sich zu outen, das Handy weg zu schmeißen und mit ihr gemeinsam richtung Bahngleise zu fahren. 


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 00:51
Zitat von BarriqueBarrique schrieb:Sie könnte auch an der Bahnlinie oder daneben langgelaufen sein. Es gibt da eine direkte S-Bahn von Reckl.h. nach Herne HBF. Wenn die Abzweigung nicht nach Herne genommen wird, kommt man ganz direkt zu ihrem traurigen Fundort. (ca. 11 km)
Eine direkte Verbindung von Recklinghausen Hbf nach Herne Hbf gibt es nicht. Nur mit dem Bus o. über Wanne-Eickel mit dem Zug/S-Bahn.
Wobei der Bus bedeutend schneller ist auf den relevanten Strecken. 

Die Polizei hat doch bekannt gegeben, das Sie "gefahren" ist! Daraus lese ich im Normalfall, das Sie öffentliche Verkehrsmittel benutzt hat. 

So oder so... bei den Temperaturen, nachts im Shirt? Ne...irgendwie...kling das doof. 
Der Einwand von "Kamäleon" (mit einem Auto abgeholt worden) klingt deutlich logischer.


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 06:28
Die Angaben sind ja nicht eindeutig, aber anscheinend hat sie das Haus nicht -nachdem alle Gäste gegangen waren - verlassen, sondern wirklich während der laufenden Feier. Sonst hätten die Gäste ja nicht mitsuchen können. Klar, die Eltern hätten auch die besten Freundinnen anrufen können, so dass diese wieder gekommene und gesucht hätten. So klingt das aber nicht wirklich. 

Mir erschien 0:30 Uhr für das Ende einer Geburtstagsfeier einer 17-jährigen auch etwas früh. Klar, die Eltern könnten eine Grenze gesetzt haben. Aber einige Freunde werden über 18 sein und je später desto cooler. Und sie selbst war ja daheim. Da muss man nicht so streng sein. 

http://www.derwesten.de/region/fall-um-paula-aus-recklinghausen-wird-mysterioeser-handy-des-maedchens-wurde-weit-entfernt-von-der-leiche-gefunden-id210299911.html

Als Gastgeber selbst zu verschwinden, ist so oder so schön sehr merkwürdig. Schließlich trägt man eine gewisse Verantwortung für die Gäste. Das muss ihr vollkommen egal gewesen sein. Soll sich doch jemand anderes drum kümmern. Da ist es dann vielleicht auch aus Scham schwieriger wieder zu kommen. 

Bei einem so nahen Fundort des Telefons kann ich mir fast nur vorstellen, dass sie es selbst dorthin gelegt hat. Ein Täter würde sich wohl kaum zurück begeben. Wenn er dort jemandem auffiele, wäre eine Erklärung vermutlich schwierig. Zudem müsste man wissen, ob der Fundort für sie eine Relevanz haben könnte (z.B. Bushaltestelle). 

Wie lange sie beim Auffinden schon tot war, ist ja unklar. Wenn ich das richtig gesehen habe, war der Fundort der Leiche unter einer Brücke. Dort dürfte ein Zug mit Scheinwerfern eine Leiche sehen, auch wenn der Betroffene Zugführer die Kollission eventuell nichts mitbekommen hat. Das gibt es wohl immer wieder. Aber dass sie unter der Brücke auf den Zug wartete, ist ebenfalls denkbar. Zum einen kann sie geglaubt haben, dass der Zugführer sie so später sieht, zum anderen gibt es so auch für die Person selbst weniger Chancen, den Suizid abzubrechen.  

Ergibt es Sinn, sich in einem Tunnel zu suizidieren? Beziehungsweise wie groß dürfte der Abstand zwischen dem Punkt der Kollision und dem Punkt des Liegens sein? Selbst bei einem Regionalzug kann ich mir da von einem bis einige Dutzend Meter alles vorstellen. Aber vor den Zug schubsen doch eher an einem Bahnsteig. Und den Unterschied zwischen Ablegen im Gleisbett und einer Frontalkollision sollten die Mediziner erkennen können. 

Auch wenn die Zwischenzeit sehr lang ist und eventuell auch jemand ihre psychische Situation in dieser verschlechtert hat, kann ich mir nur Suizid vorstellen. Und dass Eltern und Freunde sich das nicht vorstellen können, ist leider sehr häufig so. 


1x zitiertmelden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 08:10
Zitat von BandiniBandini schrieb:Als Gastgeber selbst zu verschwinden, ist so oder so schön sehr merkwürdig. Schließlich trägt man eine gewisse Verantwortung für die Gäste. Das muss ihr vollkommen egal gewesen sein. Soll sich doch jemand anderes drum kümmern. Da ist es dann vielleicht auch aus Scham schwieriger wieder zu kommen. 
Sie ist gegangen nachdem die Gäste gegangen sind. Wobei ich nicht richtig daraus lese ob sie quasi mit denen gegangen ist oder wirklich viel später. Aber beides komisch 


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 08:25
Da sie um 00.30 gegangen ist, kann es ja nicht so viel später nach den Gästen gewesen sein, oder wann hätte die Party denn dann zu Ende gewesen sein sollen? Selbst 00.00 / 00.30 Uhr finde ich relativ früh...


1x zitiertmelden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 08:45
Was wäre wenn sie bei jemanden gewesen war und das nicht gut ausging. Streit liebeskummer oder ein traumatisches Ereignis?  Und dies ihr die gründe für einen suizid evtl aus scham gegeben hat?


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 08:46
 "Zu meiner Zeit" gingen Partys in diesem Alter weit über 00.30 Uhr hinaus, oft ging es da erst richtig los. Offensichtlich haben die Eltern nicht mitbekommen ob dort etwas vorgefallen ist oder eventuell waren es die Eltern die die Party aufgelöst haben. Das man da als pubertierende Jugendliche natürlich trotzig wird ist klar. Danach gabs von den Gästen vielleicht ein paar Sprüche und schon nimmt es seinen Lauf. Wir wissen ja leider nichts über ihre Psyche...

Klingt andererseits auch ein wenig nach verschmähter Liebe / Freundschaft finde ich.
Ich denke mal der Grund ihres Verschwindens wird auf der Party gewesen sein, oder ist gar nicht erst zur Party erschienen. Habe in meiner Vergangenheit einen ähnlichen Fall im nahen Umfeld gehabt der leider auch in einem Suizid endete.


1x zitiertmelden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 09:05
Zitat von E_ME_M schrieb:Da sie um 00.30 gegangen ist, kann es ja nicht so viel später nach den Gästen gewesen sein, oder wann hätte die Party denn dann zu Ende gewesen sein sollen? Selbst 00.00 / 00.30 Uhr finde ich relativ früh...
Ich finde es auch recht früh, aber was heißt das schon?  Vielleicht war von anfang an klar, dass 0 Uhr ende ist...vielleicht war sie deswegen auch nicht glücklich oder was ist auf der Feier passiert..
Zitat von fl0ryanfl0ryan schrieb:Ich denke mal der Grund ihres Verschwindens wird auf der Party gewesen sein, oder ist gar nicht erst zur Party erschienen.
Denke ich auch, sonst wäre sie sicher schon vorher weggewesen oder ähnliches. Aber sagt ja keiner, dass nicht längst klar ist, wieso sie weggegangen ist oder? Vielleicht können sie sich den Grund denken (Streit, Liebeskummer, whatever) und wollen nun einfach nur wissen, wo sie damit hingegangen ist?
Ich finde 29 Stunden zwischen Stress und dann Suizid auch ziemlich lang irgendwie, jedenfalls, wenn es "nur" ein Streit war oder ähnliches...bei längerer Vorgeschichte schon eher, aber das hört man daraus ja nicht. Irgendjemand muss sie ja noch aufgefalllen sein, bei der Bekleidung...


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 09:21
Die frage ist auch .... wie war sie so. War sie introvertiert, unsicher oder offen und kommunikativ? hat sie evtl jemanden getroffen der ihr zum Geburtstag gratulieren wollte und den sie geheim gehalten hat. In dem alter will man ja auch erwachsen geshen werden. Evtl hatte sie ja einen älteren freund oder bekannten


melden

Herne/Reckl.: Wo war Paula M. in den letzten 29 Stunden vor ihrem Tod?

20.04.2017 um 09:52
Laut Traueranzeige war ihr Geburtstag am 5.April, die Party war also eine Nachfeier. Vlt. hat sie da auf jemanden gewartet, der ihr evtl. nicht am Geburtstag gratuliert hatte und als dann klar war, daß der/diejenige nicht kommt...............andererseits spricht der doch recht lange Aufenthalt irgendwo gegen einen spontanen , aus dem Affekt heraus begangenen Suizid, oder ?


melden