Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

180 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, 2017, Vater, Thüringen, Erstochen, Jungen, Altenfeld

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

18.06.2017 um 11:11
@Tajna

Besteht bei einem Sorgerechtsverfahren beim Amtsgericht nicht sogar Anwaltspflicht? Ich weiß es nicht.

Was ich aber weiß, dass wir für dieses Thema sogar einen eigenen Thread haben.
Diskussion: Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?
Dort würde ich gerne das Thema Gutachten weiter diskutieren, wenn du denn Beispiele hierzu anführen möchtest.


melden
Anzeige

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

18.06.2017 um 11:53
@emz

Du hast Recht, in diesem Thread hier sollte das nicht weiter vertieft werden.

Hier ist noch ein Link, der die von mir angesprochenen Probleme bei rechtspsychologischen Gutachten kurz erklärt, falls sich jemand dafür interessiert:

http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Justiz-Mindeststandards-fuer-Gerichtsgutachten,gutachten142.html


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

19.06.2017 um 01:45
So eine Tragödie...so traurig. Und irgendwie kommt es mir vor, als wären beide Elternteile zu ängstlich gewesen, das Jugendamt handeln zu lassen. Der Vater wollte die Kinder nicht verlieren und die Mutter hatte auch Angst, dass sich eingemischt wird. Nach allen bekannten Informationen hat die arme Mutter gedacht, sie hätte noch die Kontrolle... warum auch immer. Das Jugendamt hätte sicher sofort gehandelt...


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

19.06.2017 um 06:22
weissglut schrieb: Das Jugendamt hätte sicher sofort gehandelt...
Und warum haben sie dann nicht gehandelt? Ich verstehe dieses " hätte sicher" nicht.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

19.06.2017 um 11:29
emz schrieb:Besteht bei einem Sorgerechtsverfahren beim Amtsgericht nicht sogar Anwaltspflicht?
vorm Familiengericht besteht Anwaltzwang.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

19.06.2017 um 11:50
@emz
Anwaltszwang?

Für Ehesachen sowie alle Folgesachen im Scheidungsverbundverfahren sowie für selbstständige Familienstreitsachen (z. B. Unterhalts- und Güterrechtssachen und sog. sonstige Familiensachen i. S. d. § 266 FamFG) besteht in der ersten Instanz Anwaltszwang, d. h. der Beteiligte, der das Verfahren einleitet und der Beteiligte, der Einwendungen erheben will, kann dies nur durch einen bevollmächtigten Rechtsanwalt tun.

Auch bei einer einverständlichen Ehescheidung darf ein Rechtsanwalt nicht beide Ehegatten vertreten. Der Ehepartner, welcher der Ehescheidung zustimmt und selbst keine Anträge stellen will, ist nicht verpflichtet, einen Rechtsanwalt zu beauftragen.

In den übrigen familiengerichtlichen Verfahren (z. B. Sorge- und Umgangsrechtsverfahren, Abstammungs- und Adoptionsverfahren oder Gewaltschutzsachen) ist eine anwaltliche Vertretung nicht zwingend vorgeschrieben.
http://www.amtsgericht-osnabrueck.niedersachsen.de/abteilungen/familiensachen/das-familiengericht-75264.html#AAAnwaltszw...

hängt aber wohl immer von der Verfahrenslage ab
http://www.iww.de/fk/archiv/elterliche-sorge-einstweiliger-rechtsschutz-in-sorgerechtsverfahren-f29848


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

23.06.2017 um 10:24
Es scheinen sich die Gemüter hier inzwischen ein wenig beruhigt zu haben, da will ich vorsichtig auch noch meinen Senf dazu geben, und zwar aus einer Sicht, die mit solchen Fällen selbst schon zu tun hatte. Ich war eine Zeit lang am Gericht genau für solche Fälle zuständig, nämlich die Anordnung der Entfernung von Kindern aus der Familie.

Von allen Beiträgen hier hat @missmary die realistischsten Beschreibungen der Situation gegeben. In den seltensten Fällen sind die Dinge einfach und klar, man darf nie vergessen, dass es sich bei den Opfern, oder Betroffenen, hier um Kinder handelt, die in der Regel ganz und gar nicht rational handeln und denken, sondern rein emotional. Und in so einem Fall wie diesem steht deren Welt komplett Kopf: der Vater schlägt die Mutter krankenhausreif - das ist eine Katastrophe für sich. Die beiden Bezugspersonen, deren Handeln von den Kindern immer als positiv und ideal empfunden werden sollte, und die automatisch von Geburt an einen gewissen Vertrauensvorschuss haben - die handeln auf einmal ganz gegenteilig.

Dann kommen Fremde, die Polizei, Sozialarbeiter usw. ins Spiel, und die sollen nun wieder Entscheidungen treffen, die sich ganz gravierend auf die Kinder auswirken werden: so oder so. Die Entfernung aus der Familie ist ein schweres Trauma, wenn man nicht das Glück hat, die Kinder in die Obhut naher und vertrauter Verwandter geben zu können, z.B. den Grosseltern. Aber Pflegeltern sind völlig fremde Personen. Kinder empfinden das kaum weniger traumatisch als wenn man als Erwachsener verhaftet wird. Denn bei allem Chaos, das gerade entstanden ist, empfinden sie Vater und Mutter als die natürlichen Bezugspersonen, die ihnen Schutz vor allem drohenden Fremden gewähren.

Nun muss ich zum gegebenen Fall sagen: hier wo ich praktiziert habe, gilt in so einem Fall unter allen Kollegen die Regel, dass die Kinder entfernt werden. Wenn ein Elternteil (so massiv) gewalttätig wurde, dann wird auf jeden Fall angenommen, dass eine Gefahr auch gegenüber den Kindern besteht, auch wenn vorher keine Anzeichen dafür zu erkennen waren. Im akuten Moment der ganzen Situation werden die Kinder erst einmal von der Polizei dem Jugendnotdienst übergeben und in einer Pflegefamilie untergebracht, wenn nicht zeitnah ein Verwandter gefunden wird. Und wenn es nur für eine Nacht ist - am nächsten Tag kann z.B. der Vater gerne bei mir erscheinen und mir darlegen, warum er keine Gefahr für die Kinder darstellt. Er muss mich allerdings überzeugen, sonst bleiben die Kinder länger weg. Ich kann mich an keinen solchen Fall erinnern, wo die Kinder beim Vater gelassen worden wären.

Und ich persönlich bin jemand, der dem Jugendamt gegenüber extrem kritisch eingestellt war und ist, und keineswegs denke, dass Kinder nur in einer vollkommen idealen, perfekten, heilen Familie sein dürfen, wie das manche Mitarbeiter eines Jugendamtes dann gerne hätten.

Aber es ist auf jeden Fall ein extrem schwerer Eingriff in das Leben eines Kindes. Ein Trauma entsteht so oder so.

Wir sollten daher alle etwas vorsichtig sein mit den schnellen Verurteilungen. Dies ist eine Welt, in der keiner von uns vermutlich gerne tätig wäre. Ich habe diese Aufgabe zwei Jahre lang gemacht, dann war ich froh, mich einem anderen Bereich des Rechts zuzuwenden. Denn das Elend, das ich in diesen zwei Jahren gesehen habe reicht mir für den Rest des Lebens.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

23.06.2017 um 12:45
Rick_Blaine schrieb:Die Entfernung aus der Familie ist ein schweres Trauma, wenn man nicht das Glück hat, die Kinder in die Obhut naher und vertrauter Verwandter geben zu können, z.B. den Grosseltern.
Hier hat man die Großeltern gar nicht kontaktiert.

Was mich an dem Fall wütend macht ist, dass man jetzt damit rechtfertigen will, die Mutter hätte gewünscht, die Kinder sollen beim Vater bleiben.

Das hätte man nie und nimmer die Mutter entscheiden lassen dürfen. Die Frau war doch selbst traumatisiert. Und wie vielen Frauen ist es auch noch peinlich, dass der eigene Mann so ausrastet? Ist doch nicht neu, dass dann ganz schnell so getan wird als wäre es grad gar nicht so schlimm.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

25.06.2017 um 11:12
neugierchen schrieb am 17.06.2017:Der Streifenpolizist sieht die momentane Lage, weiß nicht ob die Frau den Partner vorher provoziert hat, vielleicht fremdgegangen ist, was viele als Züchtigungsgrund tolerieren ... hört von der Verletzten das die Kinder dort bleiben sollen.

Seine Entscheidung ist für mich nachvollziehbar.
Für mich ist seine Entscheidung nicht nachvollziehbar.
Gewalt erfährt in der Regel eine Steigerung. Vor allem wenn das Objekt (Partnerin) an dem er seine Aggression ausgelebt hat, nicht zur Verfügung steht. Dann trifft es die Nächstbesten.
Die Entscheidung darüber was mit den Kindern nun geschehen soll, auf die junge Frau zu übertragen, war nichts anderes als die Abgabe der Verantwortung an diese.
Das geht gar nicht, so kann man seinen Job nicht ausführen.

Auch das Kinder während eines häuslichen Krieges ruhig in ihren Bettchen schlafen, ist unrealistisch.
Hier war die herbeigerufene Polizei mit der Situation völlig überfordert.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

25.06.2017 um 17:40
@TatzFatal

Das kann doch eigentlich nicht Aufgabe der Polizei sein, zu entscheiden, ob die Kinder bei ihrem gewalttätigen Vater bleiben können?
Müsste sie sich nicht in so einem Fall auf jeden Fall ans Jugendamt wenden?

Soviel ich gelesen hatte, wurde das Jugendamt auch benachrichtigt.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

25.06.2017 um 19:06
Tajna schrieb:Das kann doch eigentlich nicht Aufgabe der Polizei sein, zu entscheiden, ob die Kinder bei ihrem gewalttätigen Vater bleiben können?
Die Polizei war zur Familie gerufen worden, ergo muss diese als erste Handeln als erste Maßnahme.
Ein übertragen (abgeben) der Verantwortung im Handeln ist nicht Handeln, und das geht gar nicht.
Tajna schrieb:Müsste sie sich nicht in so einem Fall auf jeden Fall ans Jugendamt wenden?
Das wäre einer der nächsten Schritte gewesen, keinesfalls der Erste.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

27.06.2017 um 07:42
Tajna schrieb:Soviel ich gelesen hatte, wurde das Jugendamt auch benachrichtigt.
Das wird wohl auch so sein. Sonst müsste sich das Jugendamt ja nicht damit rechtfertigen, man habe nach dem Wunsch der Mutter gehandelt.

Sobald das Jugendamt involviert war, kann man der Polizei nichts mehr vorwerfen. Die Polizisten haben demnach völlig richtig gehandelt.
Ein übertragen (abgeben) der Verantwortung im Handeln ist nicht Handeln, und das geht gar nicht.
Entschuldige, aber das ist doch Unsinn. Ein Handeln der Polizei, hätte in diesem Fall deren Kompetenzen überschritten. Ein Polizist wird auch keinen Verunfallten am Unfallort operieren.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

27.06.2017 um 07:50
Frau.N.Zimmer schrieb:Ein Handeln der Polizei, hätte in diesem Fall deren Kompetenzen überschritten.
edit: Ein weitergehendes Handeln, als die Meldung ans Jugendamt.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

27.06.2017 um 08:34
Frau.N.Zimmer schrieb:Entschuldige, aber das ist doch Unsinn. Ein Handeln der Polizei, hätte in diesem Fall deren Kompetenzen überschritten. Ein Polizist wird auch keinen Verunfallten am Unfallort operieren.
Das ist nicht vergleichbar.
Allerdings fragt die Polizei am Unfallort nicht einen schwer verletzten ob dieser ins KH will. Sie sorgt dafür das diese Person in den Krankenwagen kommt, ob diese dann will oder nicht.
Das kommt öfter vor.

Nachts ereicht man schlecht das Jugendamt, und direkte Handlungsvollmacht hat die Polizei.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

27.06.2017 um 08:38
TatzFatal schrieb:Nachts ereicht man schlecht das Jugendamt, und direkte Handlungsvollmacht hat die Polizei.
Die Polizei erreicht auch nachts jemanden von der Kindernothilfe, das kannst Du glauben. Und hier wissen wir gar nicht ob es überhaupt Nacht war.

Es ist doch auch müßig darüber zu schreiben. Sie HABEN doch jemanden erreicht. Das Jugendamt hat sich doch dazu geäussert :)


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

27.06.2017 um 08:42
Frau.N.Zimmer schrieb:Die Polizei erreicht auch nachts jemanden von der Kindernothilfe,
Und da hätten sie die Kinder auch hinbringen sollen (Handeln), und nicht die Mutter fragen.


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

27.06.2017 um 08:47
TatzFatal schrieb:Und da hätten sie die Kinder auch hinbringen sollen (Handeln), und nicht die Mutter fragen.
Willst Du mich jetzt trollen? :D Die haben das Jugendamt informiert. Das Jugendamt hat die Mutter gefragt. Meinst Du die hätten sich gegen das Jugendamt stellen sollen?


melden

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

27.06.2017 um 08:50
@Frau.N.Zimmer
Abwarten wann es zu lesen ist in den Medien wie wo was wann ablief.


melden
Anzeige

Altenfeld (Thüringen): Mutter findet vom Vater getötete Kinder

27.06.2017 um 09:15
Hallo, ich wohne im Nachbarort von Altenfeld.

Das Jugendamt wusste über die Familie Bescheid, da die Hebamme die Familie gemeldet hatte (wegen Streit zwischen den Eheleuten und Überforderung der Mutter). Es kam öfter zu häuslicher Gewalt gegenüber der Mutter, schon vor der Ehe. Nach dem Polizeieinsatz wurde das Jugendamt informiert, die Kinder sollten in Obhut genommen werden. Auf ausdrücklichen Wunsch der Mutter sind die Kinder beim Vater geblieben. Auch eine Befragung der Mitarbeiter des Jugendamtes im Umfeld der Familie ergab keine Hinweise auf Gewalt gegenüber den Kindern. Er hat seine Kinder bis zu diesem Tag abgöttisch geliebt. Deshalb ist es für alle unfassbar, wie es passieren konnte.

Liebe Grüße
(Quelle habe ich nicht, mein Arbeitskollege ist/war mit dem TV befreundet)


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Todesfall Andy Beyermann1.443 Beiträge