Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

130 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, 2017, Feuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

11.07.2017 um 17:07
Die Vorgeschichte in Bangkok klingt auch nicht wirklich gut:
http://www.bangkokpost.com/news/crime/1280271/police-claim-dead-belgians-kin-accept-suicide-finding
CSD commander Pol Maj Gen Suthin Sapphuang said later on Monday that Dallemagne had tried to commit suicide by trying to jump off a platform onto a railway track the Noppawong railway station near Hua Lamphong railway station on April 4. Police at the Noppawong station caught her. She tried to snatch a policeman's gun and repeatedly shouted "Kill me", according to Pol Col Phumin Pumpanmuang, a CSD superintendent.

Danach statt psychiatrischer Behandlung ein Aufenthalt bei einem deutschen Guru, der sich darauf spezialisiert hat, hübsche junge Frauen psychisch auf links zu drehen :-(


1x zitiertmelden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 00:25
Woher ist bekannt, dass I.S. der Lover von Elise war? Seelenverwandt heißt noch nicht 'Geliebter'!
Oder wie bist Du @VanDusen auf die Links gestoßen?
Alles in Allem recht merkwürdig.

Ich habe keine Vorstellung über die bisherigen Mordmotive, weshalb vermutlich die Kho-Besucher umgebracht wurden. Zweifel bestehen offenbar an den vermeintlichen Suiziden. Habt Ihr dazu evtl. Anmerkungen?


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 00:56
Ein wirklich seltsamer Fall. Schade eigentlich, sie sah irgendwie so glücklich und ausgeglichen auf den Bilder.


1x zitiertmelden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 01:45
Zitat von ninanoninano schrieb:sie sah irgendwie so glücklich und ausgeglichen auf den Bildern.
Das dachte ich auch mal - bis ich mir auf den Bildern mal ganz genau ihre Augenpartie angesehen habe, nachdem hier von psychischen Problemen die Rede war. Da ist nicht nur reine Unbeschwertheit in diesen sensiblen Augen. "Hübsch und attraktiv" ist etwas anderes als "glücklich und ausgeglichen".

Sagen wir es mal so: Wer so aussieht wie Elise, dem gelingt es leicht, (eventuellen) seelischen Schmerz nach außen mit Charme zu überspielen. Ich will damit nicht etwa umgekehrt sagen, daß man aus den Bildern gar eine Suizid-Gefährdung ablesen könnte. Aber ein wechselvolles Innenleben schon. Man schaut nicht einfach so hinein...

Mir fällt übrigens auf, daß nicht nur Elise, sondern auch die anderen Menschen, die auf der Seite

http://www.mirror.co.uk/news/pretty-backpacker-who-lived-cult-10707505

abgebildet und in derselben Gegend zu Tode gekommen sind, alle ungewöhnlich schön und fotogen sind. Zufall? Sehr rätselhaft.


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 10:41
Wenn ihr sagt psychische Vorerkrankung, bezieht ihr euch dann auf etwas was schon vor der Reise eintrat (das ich dann überlesen habe) oder auf die Sache mit dem angeblichen Suizidversuch auf der Insel (an den Bahngleisen).
Die Mutter sagt ja ganz klar, dass man ihr eine andere Auskunft gab. Dehydrierung nennt sie als Ursache für das Umherirren und wenn ich das richtig verstehe, sei es lediglich Zufall gewesen, dass sie dort rumlief. Ihr habe man nichts von psychischen Problemen gesagt, als sie in der Klinik nachfragte. Einer der Artikel, die auf der Seite mit dem vielen Artikeln war (Links dahin funktionieren nicht ja nicht gezielt), besagte das.


1x zitiertmelden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 10:58
@smallfletcher
Der vorige Suizidversuch fand laut Aussage eines Polizeisprechers in Bangkok statt und involvierte laut dem von mir zitierten Artikel mehr als bloßes Herumirren, sondern den Versuch, einem Polizisten die Pistole abzunehmen sowie wiederholte Rufe von "Tötet mich!". Falls das stimmen sollte, war es ein klassischer versuchter "suicide by cop" und ist durch Dehydrierung nur schwer zu erklären.

Natürlich kann Dehydrierung dazu beigetragen haben (ich selbst habe schon aufgrund von Dehydrierung schluchzend im Straßengraben gelegen), aber dann wäre die Frage zu stellen, wie man es schafft, in einer 24/7 aktiven Großstadt wie Bangkok, in welcher die nächste Trinkmöglichkeit nie weiter als einen Steinwurf entfernt ist, zu dehydrieren.
Zitat von smallfletchersmallfletcher schrieb:Ihr habe man nichts von psychischen Problemen gesagt, als sie in der Klinik nachfragte.
Die Thais sind nicht erst gestern von den Bäumen heruntergeklettert. Die Vertraulichkeit zwischen Arzt und Patient gilt dort wie hier, auch gegenüber der Mutter oder einer Person, die sich als solche ausgibt. Vermutlich war Dehydrierung eine Schutzbehauptung der Tochter gegenüber der Mutter.


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 11:32
@yong
Da es sich um "Farangs"  handelt, ist die Polizei laut thailändischer Internetquellen ( Facebook darf ich hier ja nicht posten)  nicht unbedingt an einer lückenlosen Aufklärung interessiert.
Klar. Die Thailändische Polizei lässt in einem beliebten Urlaubsresort einen Serienmörder frei walten, weil sie Angst vor einem Skandal hat und nimmt dafür stetig weitere Morde auf der Insel in Kauf. Macht Sinn.

Unter den in den letzten Jahren bekannt gewordenen nicht natürlichen Todesfällen unter Nichtthailändern auf besagter Insel gab es einen einzigen Mord.

Beim Rest handelt es sich nach plausiblen Informationen um Unfälle in besoffenem Kopf, Suizide etc.  

Es fällt Eltern halt in der Regel extrem schwer, sich eine schwere psychische Erkrankung mit daraus resultierender Suizidalität ihrer Kinder einzugestehen.

Die Foren hier sind voller Beispiele. Und auch einige Forenschreiber scheint dies schwer zu fallen.

Dieser "Todesinsel"-Mythos stammt aus der englischen yellow press, die das ganze immer weiter hyped. Das geht den Thais langsam aber sicher auf den Sack, verständlicher Weise. Erstens schadet es den Ruf, zweitens aber fühlen sie sich in ihrer Ehre verletzt, wenn sie öffentlich als komplette Volltrottel dargestellt werden.


5x zitiertmelden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 13:07
@VanDusen Du hast Recht, es war Bangkok, aber eben schon Thailand, die Situation meinte ich aber. Die Mutter sagte aber in einem der Artikel man hätte ihr vor Ort in der Klinik diese Auskunft gegeben. Dass man in Thailand sicher auch eine Schweigepflicht kennt bestreite ich nicht, aber hätte man dies der Mutter nicht einfach mitgeteilt dann?
Soweit ich mich erinnere, erfuhr sie ja, den von dir geschilderten Verlauf in Bangkok aus der Presse.

Ist das widerum wirklich so abgelaufen in Bangkok, gäbe es für mich an einem Suizid dann wenig Zweifel.
Obgleich die Umstände etwas merkwürdig blieben.
Ich würde mir eben an Stelle der Mutter doch auch die Frage stellen, was in den zwei Wochen dazwischen passiert ist?


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 13:15
Drogenhandel, kinderpornografie, korruption, illegale dinge jeglicher art.

Vllt. erkennen viele "westliche" jetzt, das ein denken in form von, alles ist dort billig, die meisten menschen sind naiv-freundlich, jetzt der erkenntnis gewichen ist, das die häßlichen seiten sogenannter zivilisierter länder, auch in solchen früheren paradiesen angekommen sind.

Traurig das unschuldige, meist teenager-touris unter den folgen zu leiden haben.


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 13:47
@smallfletcher

Es gibt zwei diametral verschiedene Schilderungen der Vorgänge in Bangkok. Einmal die Version der Polizei
http://www.bangkokpost.com/news/general/1279743/koh-tao-victim-attempted-suicide-in-bangkok
inklusive Rufen von "Kill me!".

Und die auf Hörensagen beruhende Version der Mutter, die sich dabei auf Elise und deren zwei namenlose Freunde (vermutlich die beiden aktuellen Gespielinnen des deutschen Gurus) stützt.
http://www.mirror.co.uk/news/world-news/mystery-over-haunting-final-cctv-10752359
Michelle said: "I'm very hurt by this allegation. Elise seems to (have gone) alone to Bangkok one day, without taking her identity papers. That's not Elise because she was always so well organised. She was found by the police at the railway station? She seems confused, they said she tried to cross the rails but she told the embassy she just was too close to the rails. She was suffering from dehydration and confusion that day and taken to hospital. The two friends of Elise came to get her. She was looking good they said. We still have so many questions about this. Elise never had such a kind of behaviour, she was always very strong."

Dabei scheint die Mutter in Zweifel zu ziehen, dass die Sache überhaupt passiert ist, und redet von "Dehydrierung und Verwirrung" und "zu nahe an die Gleise gekommen". Bei allem Verständnis für die Situation der Angehörigen, aber das klingt nach Bullshit. Es bedarf schon etwas mehr, als lediglich zu nahe an die Gleise zu kommen, um (auch noch ohne Papiere, sprich als schlechtes Risiko hinsichtlich der Bezahlung) stationär in einer thailändischen Klapse zu landen.


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 16:36
Ein aktueller Artikel des Focus zur Situation auf Koh Tao:

Die Insel soll unter dem Einfluss eines mafiösen Clans stehen.

Quelle:

http://www.focus.de/reisen/videos/mafia-clan-kontrolliert-urlaubsinsel-mysterioese-todes-chronik-warum-sie-die-thailaendische-insel-koh-tao-meiden-sollten_id_7346970.html

Grüße

Demlicz


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 17:15
@Able_Archer

Der Focus-Beitrag versucht gar nicht erst zu erklären, was dieser mafiöse Clan mit den toten Touristen zu tun haben soll, was wohl auch besser so ist. Es ist meines Erachtens überwiegend wahrscheinlich, dass so ein Inselchen tatsächlich von einer kriminellen Vereinigung kontrolliert wird. Aber wen betrifft das? Diejenigen, die dort eine Bar, einen Bootsverleih, eine Tauchschule oder dergleichen betreiben wollen, ohne "Konzessionen" an den Clan zu zahlen und/oder zu überteuerten Preisen die Dienstleistungen (Security, Wäschereien, Baufirmen, Lebensmittelgroßhandel usw.) des Clans in Anspruch zu nehmen. Solchen Starrköpfen wird dann halt nach ein, zwei Warnungen die Bude abgefackelt oder die örtliche Polizei "findet" bei ihnen eigens mitgebrachte Drogen. In vielen Teilen der Welt ist das der übliche Gang der Dinge.

Touristen haben mit diesen Strukturen nur indirekt zu tun. Einerseits zahlen sie ein bisschen mehr, als sie anderenfalls zahlen müssten, weil die "Steuern" des Clans überall in die Preiskalkulation mit einfließen. Andererseits können sie sich ein bisschen sicherer als anderenorts fühlen, weil so ein Clan sein Territorium sauber hält und keine Diebe, Räuber, Nepper, Schlepper und dergleichen darauf duldet. Ermordete Touristen wären wirklich das Letzte, was eine mafiöse Vereinigung gebrauchen kann, die vom Tourismusgeschäft lebt.


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 18:47
@trailhamster

Ich gebe nur das wieder was die Einheimischen im Forum in diesem Fall so von sich geben. Wenn Du bessere Quellen hast, ist das wunderbar, aber mich interessiert eher das, was die dort lebende Bevölkerung über die Fälle sagt.
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Unter den in den letzten Jahren bekannt gewordenen nicht natürlichen Todesfällen unter Nichtthailändern auf besagter Insel gab es einen einzigen Mord.
Ich weiß zwar nicht woher Du die Information hast, dass es keine weiteren Morde ab, doch die hier wird sich die Polizei vermutlich eingebildet haben:

http://www.news.com.au/travel/travel-updates/warnings/family-of-luke-miller-vows-to-find-the-truth-after-suspicious-death-on-the-party-island-of-koh-tao/news-story/34c8ab81cea1c13c2e0b8c863c1cb18b

"Muder Island" finden sie in der Tat nicht witzig...


Betrifft Foren generell: Es gibt halt Leute die überall Recht haben wollen und interessierte, die sich einlesen *schulterzuckt*


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

12.07.2017 um 19:57
@yong

Es stimmt schon, dass Thailand ein statistischer Ausreißer ist, was Selbstmorde von Ausländern (und damit meine ich sowohl Selbstmorde als auch fingierte "Selbstmorde") anbelangt: Jedes Jahr begehen dort ungefähr 200 Ausländer Selbstmord, eine markant überproportionale Ziffer selbst im Vergleich mit Destinationen wie Malle.

Zum Einen dürfte das daran liegen, dass es sich bei den Touristen oftmals um eine selbstselektierende Gruppe handelt, nicht gerade die crème de la crème der Menschheit, die im Zielland hochriskante Verhaltensweisen an den Tag legt, welche sie daheim niemals wagen würden. Zum Anderen handelt es sich oft um Expats, die einheimischen Thais geschäftlich ins Gehege geraten sind. Diese Leute leben in der Tat gefährlich, und nach meinen Informationen sind es meistens Polizisten, die solche Personen für > THB 50.000 aus dem Weg schaffen. Der von den thailändischen Medien völlig ironiefrei benutzte Begriff "Farang-Selbstmord" bezieht sich auf letztere Szenarien, bei denen z. B. jemand mit auf den Rücken gefesselten Händen durch eine geschlossene Scheibe hindurch aus dem zehnten Stock in den Tod springt.

Dennoch bleibe ich (fürs Erste) dabei, dass eine von der Tourismusindustrie abhängige Mafia in ihrem eigenen Interesse eher für den Schutz von Touristen agiert als dagegen. Auch die Klage der Behörden gegen die "Samui Times" würde ich in diesem Licht sehen.


1x zitiertmelden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

26.11.2017 um 12:00
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb am 12.07.2017:Es stimmt schon, dass Thailand ein statistischer Ausreißer ist, was Selbstmorde von Ausländern (und damit meine ich sowohl Selbstmorde als auch fingierte "Selbstmorde") anbelangt: Jedes Jahr begehen dort ungefähr 200 Ausländer Selbstmord, eine markant überproportionale Ziffer selbst im Vergleich mit Destinationen wie Malle.

Zum Einen dürfte das daran liegen, dass es sich bei den Touristen oftmals um eine selbstselektierende Gruppe handelt, nicht gerade die crème de la crème der Menschheit, die im Zielland hochriskante Verhaltensweisen an den Tag legt, welche sie daheim niemals wagen würden.
Hier ein deutscher Artikel, der ein wenig einen Überblick über die "Todesfälle" der letzten Jahre gibt:

http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Das-ist-nicht-unsere-Tochter--12842500

Ich weiß ja nicht, ob es vor Ort eine Art Touristenpolizei gibt, wenn nicht wäre es gut eine solche einzuführen. Leider scheint die Kommunikation ein Problem zu sein, sodass vielfach sehr viel Raum für Spekulation verbleibt. In jedem Fall wäre einmal eine Statistik gut, wie viele TouristInnen auf Koh Thao zB in Relation zu Koh Samui umkommen, um ein valideres Zahlenmaterial zur Verfügung zu haben, das Vergleiche runtergebrochen auf die Anzahl der Nächtigungen ermöglicht. Wenn das überproportional viele wären, sollte man sich ansehen, ob vielleicht nicht auch vermehrter Drogenkonsum eine Rolle spielt. Vllt. werden ja auf Koh Thao spezielle Tabletten vertrieben, die eine besonders bewusstseinstrübende / psychosenforcierende Wirkung haben. Ist ja nicht auszuschließen.


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

19.02.2018 um 10:22
https://www.google.com/url?rct=j&sa=t&url=https://rtlnext.rtl.de/cms/todesinsel-in-thailand-werden-hier-morde-an-touristen-vertuscht-4143407.html&ct=ga&cd=CAEYFioUMTYyODMxNjkwMzAzMDM3ODM1MTMyGTk5MjhkNGQ2N2IxNjg3MTg6ZGU6ZGU6REU&usg=AFQjCNHRyyWln4A2dBgQ3zVTnNNYoyUb6Q


Ich möchte diesen Link hier posten, da er sehr interessant ist. Es geht um einen jungen Briten, der sich das Leben genommen haben soll. Dieser "Suizid" soll in Anwesenheit der thailändischen Freundin passiert sein. Die Eltern wollen dies nicht glauben und gehen Mithilfe, eines deutschen Fernsehteam auf Spurensuche. Später werden alle Fakten ausgewertet und es deutet alles auf Mord hin. Auch vom Opfer die Freunde werden bedroht und müssen um ihr Leben bangen. Der eine flüchtet und der andere stirbt durch einen Absturz durch ein Tempeldach. Auch dieser Unfall hat was mit der Sache zu tun, da sind sich alle einig.

Wenn ihr Lust habt könnt ihr euch den deutschen Filmbeitrag in der Mediathek bei TVNow anschauen. Das ist die RTL Explosiv Sendung vom Samstag. Ich kann den Beitrag nur empfehlen!

LG

Natalia


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

19.02.2018 um 10:48
@Natalia30

habe den Beitrag auch gesehen! Sehr interessant! Es gibt ja immer wieder solche Berichte um die "Todes-Insel".


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

20.02.2018 um 13:11
Zitat von Sean McAnna, ein Freund des getöteten David Miller († 24): "Am Montag wurde der Straßenmusiker in einer Bar von einigen Thailändern angesprochen, berichtet der britische „Telegraph“. Nach anfänglichem Geplänkel schlugen die Unbekannten plötzlich einen anderen Ton an. Laut McAnna drohten sie: „Du wirst dich heute Abend erhängen – und wir werden dir dabei zuschauen.“
Quelle

Komische Zufälle ?
Denn auch Elise Dallemange und Dimitri Povse wurden auf der Insel hängend aufgefunden.


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

20.02.2018 um 13:35
Übersicht über einige seltsame Todesfälle (Nur Koh Tao, ohne die beiden berühmten Nachbarinseln, dort gibt es auch seltsame Todesfälle)
409f9a23079d8b0642f9c8a80b739855Original anzeigen (0,5 MB)
https://www.travelnews.ch/destinationen/6000-was-ist-los-auf-koh-tao.html


melden

Elise Dallemange - Wieder ein rätselhafter Tod auf Koh Tao

20.02.2018 um 14:29
Ich vermutete erst einen organisierten Organhandel. Jedoch sind ja die Leichen in einem "guten" Zustand?!

Auffällig finde ich jedoch auch das fast alle Opfer Mitte 20 sind...

Die Inselbewohner wehren sich vehement gegen den Titel "Todesinsel"

Hier ein interessanter Artikel:

https://www.welt.de/vermischtes/article166607339/Das-Raetsel-um-Thailands-tote-Touristen.html


1x zitiertmelden