Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

833 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Ermordet ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 15:58
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Das ist aber nicht "in der freien Natur" sondern ein vermülltes "Brachgelände" in der Stadt. Da liegt jeden Tag etwas anderes herum und Förster gibt es da auch nicht.
Einen Förster gibt es dort nicht, aber andere Menschen, mit guten Augen- und ganz in der Nähe.
Derk Ehlert, Wildtierbeauftragte, dessen Wirkungskreis der Tiergarten ist.

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/berlins-wildtierbeauftragter-derk-ehlert-welche-wildtiere-in-berlin-leben-1413136
https://umweltkalender-berlin.de/personen/details/Ehlert;Derk;


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 18:39
Das klingt jetzt schon fast OT,sorry,aber die Polizei ermittelte ja auch schon in diese Richtung.
Gab es eigentlich schon Fälle,bei Denen Jemand eine Haftstrafe für einen Anderen absitzen würde?Das müsste natürlich eine Person sein,Die eigentlich nichts mehr zu verlieren hat.Am Besten wäre da Jemand mit einem gewissen Vorstrafenregister.Auch wäre ein kleiner oder besser gar kein Verwandtschafts/Angehörigenkreis von Vorteil.Eine Person aus einem Drittland oder failed state.
Man kann sich das gar nicht so richtig vorstellen,weil diese Person ja dann auch eisern schweigen müsste.Aber wenn,würde ich einen deutschen Knast bevorzugen.
Hat dieser Tschetschenen-Russe in diesem Fall eigentlich schon etwas ausgesagt oder die Tat gestanden?Oder sitzt Er noch in U-Haft?
Jedoch noch wichtiger als die genannten Dinge,wäre das Alter.Am Günstigsten wäre wohl ein Jugendstrafrecht.Bei Totschlag wären das zw.5-15Jahre?Leider kenne ich mich damit nicht so gut aus.Bei guter Führung?Würde sich so etwas lohnen?


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 18:57
Ich denke, der TV wird seine DNA an der Leiche hinterlassen haben.
Er hat die Frau gewürgt, da bleiben sicher Spuren haften.

Wenn man ihn aufgrund der Handynutzug ermitteln konnte, wird der Spurenabgleich ergeben, ob er der Täter ist.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 19:17
Manche von Euch haben teilweise echt naive Vorstellungen von den Örtlichkeiten, dem Treiben dort und wie es dort aussieht, wenn man mal genau schaut.
Deshalb schaut ja auch keiner dort genau überall hin.

Wie gesagt: Die Leiche später dort ohne aufzufallen hin zu bringen ist nahezu unmöglich. Sie kann nur bei den ersten Suchmaßnahmen übersehen worden sein.

Mal sehen, was der Tatverdächtige im Prozess aussagt und was die Gutachter feststellen.


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 19:20
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Wie gesagt: Die Leiche später dort ohne aufzufallen hin zu bringen ist nahezu unmöglich. Sie kann nur bei den ersten Suchmaßnahmen übersehen worden sein.
Das ist ja auch sinnlos und zu gefährlich- und auch überhaupt nicht notwendig.
Es gibt in Berlin so viel geeignetere Orte, eine Leiche loszuwerden.

Es gibt einfach Dinge, die schwer vorstellbar-und trotzdem geschehen sind.
Hier wurde eine Leiche nicht gesehen.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 19:50
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Jemand mit solchen Augen hätte die Frau sofort gesehen. 100 pro.
Mag sein, aber so jemand war nicht dort. Polizisten sind eigentlich auch trainiert, aber es ist bereits mehrfach vorgekommen, dass sie eine Leiche im Gebüsch übersehen haben. So wie die des Mannes in Österreich, die danach vom Sohn gefunden wurde, der mit Journalisten auf das Grundstück kam. Auch diese Leiche war mit einer Plane abgedeckt.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Wenn ich die Bilder richtig deute, lag die Leiche in einem Gebüsch notdürftig mit einer Plane abgedeckt.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb: wo auch Zeltreste, ausgeplünderte Altkleidercontainer olle Schlafsäcke  usw täglich herum liegen.
... und da liegt der Hase vermutlich im Pfeffer: wo auch anderes solches Zeug herumliegt, ist eine Plane nicht verdächtig. Wenn der Körper darunter in einer Mulde liegt mag es so aussehen, als läge die Plane platt auf der Erde.
Ich habe mich schon oft gefragt, was diese Stocher-Stäbe der Polizisten ausrichten, wenn man damit in ein Gebüsch stochert. Würde man spüren, ob Erde oder Körper unter einer Plane ist?
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Inzwischen ist die Fläche dort geräumt worden die Büsche wurden gestutzt.
Zitat von GrasmückeGrasmücke schrieb:Dieser hatte anscheinend weniger Skrupel als die Polizei über das (versiffte) Gras bis zur Mauer zu gehen.
Die meisten Gebüsche stehen nicht an der Mauer, sondern eher am Weg. Über das Gras ist die Polizei sicher gegangen, aber sie haben etwas im Gebüsch übersehen.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich habe gesagt, dass ich überzeugt bin Menschen, mit so ausgezeichneten Augen-und Unterscheidungsfähigeit zu kennen, dass sie Frau F. dort nicht übersehen hätten.
Das bringt nur leider niemanden weiter. Wo viele Spuren von Menschen sind, hätte auch ein Trapper nicht die Spur eines Menschen gefunden, und wo viel Müll herumliegt, fällt eine Plane nicht auf.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Einen Förster gibt es dort nicht, aber andere Menschen, mit guten Augen- und ganz in der Nähe.
Das ist ein Wildtier-Experte, kein Kriminalist, der erkennt, ob unter dem einen oder anderen Müll eine Leiche liegen könnte.
Es genügte am Ende ein ganz normaler Pinkler, um die Leiche zu finden.


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 19:56
Warum soll man denn die Leiche bei einem schnellen Überfall noch abdecken?Warum lässt man Ihr denn den Schmuck,wenn man schon 50 Tacken und ein Telefon nimmt?Warum erwürgt Er sein Opfer denn,hatte Der noch nie so gemacht?
Auch frage ich mich dann doch so langsam,warum man dem TV nicht endlich diesen Raubmord nachweisen kann?
Die Sache ist doch eigentlich eindeutig.
Leider kann ich mir auch nur die g.Map reinziehen,aber bei allem Verständnis...dat kann doch nicht sein?Wenn man mal gesehen hat,was so eine Hundertschaft zu leisten im Stande ist inklusive Suchhunde?Es waren glaube ich Mantrailer im Einsatz,keine Leichenhunde.Man hatte den letzten Aufenthaltsort des Opfers.Und wenn Sie nun zu Jemandem in ein Auto stieg,den Sie kannte?Und Stunden später wieder zum Schleusenweg gebracht wurde?Laut Karte sieht Das doch gar nicht so unmöglich aus?Allerdings haben hier ja Foristen mit ortskenntnis geschrieben,das dies ein Ding der Unmöglichkeit wäre.Denn in den ersten Tagen ging man auch davon aus,das die Hundis plötzlich abgebrochen hätten.
Ich würde hier auch gar keine großen Bedenken haben,allerdings finde ich es von K.R. voll daneben,wie Er zuletzt die Behörden anging.Bei aller Trauer und fairness.
Ich finde sein Verhalten teilweise etwas sonderbar.Die Polizei nannte es wohl organisatorisch.
Man steht ja bei so was auch unter Schock.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 19:57
Zitat von FFFF schrieb:FrauZimt schrieb:
Jemand mit solchen Augen hätte die Frau sofort gesehen. 100 pro.
Mag sein, aber so jemand war nicht dort. Polizisten sind eigentlich auch trainiert, aber es ist bereits mehrfach vorgekommen, dass sie eine Leiche im Gebüsch übersehen haben. So wie die des Mannes in Österreich, die danach vom Sohn gefunden wurde, der mit Journalisten auf das Grundstück kam. Auch diese Leiche war mit einer Plane abgedeckt.
Ich weiss. Das ist "hätte, hätte Fahrradkette".
Es  gab ja auch keinen Grund, die Fähigkeiten der professionell Suchenden anzuzweifeln.
Mehr eine Assoziation von mir.
Ich habe diese "Naturmenschen" schon oft erlebt-und staune einfach, wie fantastisch die gucken (und Unregelmäßigkeiten) erkennen können. (Da liegt was. Das gehört hier nicht her.)

Man muss sich damit abfinden, dass es so gelaufen ist.
Mir tut auch leid (natürlich viel mehr, dass sie so schrecklich gestorben ist), dass sie solange in dem Dreck gelegen hat.
Ich glaube, uns würde ihre verspätete Auffindung nicht so sehr beschäftigen, wenn ihre Leiche tagelang in einem gepflegten Garten übersehen worden wäre.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 20:09
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich glaube, uns würde ihre verspätete Auffindung nicht so sehr beschäftigen, wenn ihre Leiche tagelang in einem gepflegten Garten übersehen worden wäre.
Ich glaube nicht, dass diese Gelegenheit der Kritik an der Polizeiarbeit ausgelassen würde. ;)


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 20:14
Zitat von FFFF schrieb:FrauZimt schrieb:
Ich glaube, uns würde ihre verspätete Auffindung nicht so sehr beschäftigen, wenn ihre Leiche tagelang in einem gepflegten Garten übersehen worden wäre.
Ich glaube nicht, dass diese Gelegenheit der Kritik an der Polizeiarbeit ausgelassen würde. ;)
Kritik ist nochmal etwas Anderes.
Die Polizei wird das hoffentlich auswerten und herausfinden, was nicht optimal gewesen ist.

Nein, mich beschäftigt das.
Zumal ich noch ihren Mann im Nachtcafé dazu gehört habe.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 20:36
Wenn man jemanden sucht, der vermisst wird, muss man zuerst die Suche weit streuen, weil man ja nicht weis auf welchen Teil ihres Weges sie denn verschwunden ist.
Das hat man getan, indem man Videoaufzeichnungen aus Bussen sowie  vom Hardenbergplatz auswertete und auch den Fußweg mit einem Spürhund ablief.
Zwischenzeitlich hatte man die Vermutung, die Frau sei dort in ein Auto gestiegen, wo der Hund die Spur verlor und ist dieser Spur nachgegangen.
Vielleicht konnte man sich auch nicht vorstellen, das die Leiche auf dem kurzen Wegstück von niemanden am nächsten Tag  entdeckt worden wäre bei dem Tagesbetrieb dortund hat die Schwerpunkte der Suche woanders gelegt

Hätte man jetzt mit einer Hundertschaft die Gebüsche abgesucht und die Frau wäre ganz woanders ermordet worden, wäre auch nun wieder nicht richtig.

Die Frau wurde ja schließlich auch nach 3 Tagen gefunden.

Da den Ermittlern irgend welches Fehlverhalten zu unterstellen finde ich unverhältnismässig.
Zumal das an dem Fall auch nichts geändert hätte, wenn  man sie beim ersten Abgehen der Strecke aufgefunden hätte.

Viel wichtiger ist doch, das man innerhalb kürzester Zeit einen Tatverdächtigen ermittelt hat und den Geflüchteten relativ schnell auch im Ausland festnehmen konnte.


3x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 20:41
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Zumal das an dem Fall auch nichts geändert hätte, wenn  man sie beim ersten Abgehen der Strecke aufgefunden hätte.
Zeit spielt schon eine Rolle. Hier nicht so sehr, wie in anderen Fällen.

Ja, man hat wohl nicht damit gerechnet, dass sie an diesem kurzen Weg liegt.
Wir können das Thema "Fundzeitpunkt" gerne schließen.
Es ist, wie es ist.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 21:06
Wie blöd muss man sein einfach das handy anzuschalten, ich bin schon relativ doof aber das ist echt zuviel. ich hätte das niemals gemacht


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

29.11.2017 um 22:57
@Paradiso
Schön das DU es nicht gemacht hättest, es geht hier aber NICHT um dich.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 00:27
Zitat von PommesAgnumPommesAgnum schrieb:Man kann sich das gar nicht so richtig vorstellen,weil diese Person ja dann auch eisern schweigen müsste.Aber wenn,würde ich einen deutschen Knast bevorzugen.
Hat dieser Tschetschenen-Russe in diesem Fall eigentlich schon etwas ausgesagt oder die Tat gestanden?Oder sitzt Er noch in U-Haft?
Jedoch noch wichtiger als die genannten Dinge,wäre das Alter.
Er ist 18, und er hat noch nichts ausgesagt.
Seine DNA wurden wohl an dem Opfer gefunden.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Wie gesagt: Die Leiche später dort ohne aufzufallen hin zu bringen ist nahezu unmöglich.
Sehr risikoreich wäre es vor allem, aber unmöglich nicht. Die Frage stellt sich nach dem Sinn so einer Aktion.
Zitat von FFFF schrieb:Die meisten Gebüsche stehen nicht an der Mauer, sondern eher am Weg. Über das Gras ist die Polizei sicher gegangen, aber sie haben etwas im Gebüsch übersehen.
Ja meine Güte, das ist doch da kein Urwald. Auch das Gebüsch hat man schnell durchsucht, wenn man sowieso schon sucht.
Zitat von PommesAgnumPommesAgnum schrieb:Leider kann ich mir auch nur die g.Map reinziehen,aber bei allem Verständnis...dat kann doch nicht sein?Wenn man mal gesehen hat,was so eine Hundertschaft zu leisten im Stande ist inklusive Suchhunde?
Ja eben, da wundert man sich schon. Auch sollte es nicht allzu schwierig sein, bei einer Suchaktion mal die eine oder andere Plastikplane anzuheben.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 00:33
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Wenn man jemanden sucht, der vermisst wird, muss man zuerst die Suche weit streuen, weil man ja nicht weis auf welchen Teil ihres Weges sie denn verschwunden ist.
Das hat man getan, indem man Videoaufzeichnungen aus Bussen sowie  vom Hardenbergplatz auswertete und auch den Fußweg mit einem Spürhund ablief.
Zwischenzeitlich hatte man die Vermutung, die Frau sei dort in ein Auto gestiegen, wo der Hund die Spur verlor und ist dieser Spur nachgegangen.
Vielleicht konnte man sich auch nicht vorstellen, das die Leiche auf dem kurzen Wegstück von niemanden am nächsten Tag  entdeckt worden wäre bei dem Tagesbetrieb dortund hat die Schwerpunkte der Suche woanders gelegt

Hätte man jetzt mit einer Hundertschaft die Gebüsche abgesucht und die Frau wäre ganz woanders ermordet worden, wäre auch nun wieder nicht richtig.
leider hat man nicht mit einer Hundertchaft (oder wenigstens mit einer 20 Mann/Frau Kette das Gelände des Tiergartens abgesucht

sorry, aber ganz so leicht mache ich es den Beamten nicht.

Frau F. hatte nur ein paar wenige Hundert Meter Fußweg zurück zu legen.

dass der Tiergarten verdreckt und voller Unrat ist, von Obdachlosen und Illegal Zugereisten , auch Kleinkriminellen zum campieren genutzt wurde, und zwar so intensiv wie wohl noch nie zuvor, war bekannt.

die Polizei hätte die verdammte Pflicht gehabt, in Kette zu laufen, in und unter Büschen nach der Frau zu suchen, Kot von wem auch immer zu ignorieren
. Schlicht, den Heimweg (auch Tiergarten) der Frau penibel zu kontrollieren.
Angefangen von ihrem üblichen Weg/der für sie logischten/kürzesten Route (immer von "innen nach außen"


eine kleine "Absuche" der Hauptwege mit "20 cm neben dem Weg" gucken reicht da nun mal nicht

Es wurde eine als absolut zuverlässig geltende vermisste Person gesucht, die im Zweifelsfall hätte auch noch lebend gefunden werden können. zwar außerstande sich bemerkbar zu machen (bewusstlos, im Koma, geknebelt......)) aber lebend.


selbst der schlechtbezahlteste Polizist in Berlin müsste wissen, dass Büsche zum Verstecken  von Personen hervorragend geeignet sind.

so sieht ne Polizeisuchkette aus:

17820580 1260334174044580 647279713 o



2 oder 3 Beamte mit Hund, die die Hauptwege  mal eben ablaufen , sind da nicht genug


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 00:50
Zitat von lawinelawine schrieb:leider hat man nicht mit einer Hundertchaft (oder wenigstens mit einer 20 Mann/Frau Kette das Gelände des Tiergartens abgesucht

sorry, aber ganz so leicht mache ich es den Beamten nicht.
Man hat ja auch sonst nichts zu tun bei der Berliner Polizei zur Zeit.
Völlig absurd.
Das Bild ist ja wohl ein Witz oder?

Weist Du eigentlich wie viele Vermisstenanzeigen täglich in so einer Millionenstadt eingehen?


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 00:50
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Polizei-findet-Tatwaffe-article3526550.html

link fürs Bild nachgereicht :(


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 00:51
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Das Bild ist ja wohl ein Witz oder?
ne, das ist kein Witz sondern Polizeiarbeit.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 00:55
Da hat man nach einem Kriminalfall konkret die Tatwaffe(ein Beweismittel) gesucht.

Als ich in Berlin meine verwirrte Mutter als vermisst gemeldet habe hat man erst einmal gesagt die meisten tauchen wieder auf ich soll mich nochmal nach 24 Stunden melden erst dann fängt man mit der Suche an

@lawine
Du warst noch nie in einer Großstadt, oder?


melden