Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

833 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Ermordet ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 17:10
Ich frage mich gerade wo die Diskussion um die Suchmaßnahmen der Polizei hinführen soll. Bringt das irgend etwas? Wie in vielen Fällen in der Krimirubrik hätten es Allmy User natürlich besser gemacht. Sie sind ja immer schneller und klüger als die Polizei erlaubt. ;)


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 17:45
Zitat von CariettaCarietta schrieb:Ich frage mich gerade wo die Diskussion um die Suchmaßnahmen der Polizei hinführen soll. Bringt das irgend etwas?
Es geht darum, ob es möglich ist, in diesem Streckenabschnitt eine Leiche einfach zu "übersehen". Oder ob sie eben ein paar Tage gar nicht dort lag, sondern anderswo. Für einen, der den Weg kennt, ist das eine so unwahrscheinlich wie das andere, das ist das Problem.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 18:31
@Grasmücke
@Carietta
für mich geht es zB auch darum, die Logik der Argumentation zu hinterfragen.

"für den man trailer brach die Spur ab, weil da Fakälien und Müll rumlagen" ist für mich nur dann ein stimmiges Argument, wenn es außerhalb des Bereiches des Spurabbruches anders war für die wertvolle Hundenase.

weil nämlich der spurabbruch (ohne Wiederaufnahme) ziemlich markant zu sein scheint.
eher ungewöhnlich für eine frische Spur.
und das unweit der Stelle, wo der Leichnam der SF später gefunden wurde.


das Problem ist ja : Hund und Mensch bilden eine Einheit.

der Hund riecht und verfolgt eine Spur, der Mensch muss die Reaktionen des Hundes aber richtig deuten.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

30.11.2017 um 20:04
@Grasmücke
Da stimme ich dir vollkommen zu, es wird wohl menschliches Versagen sein?!

Aber das die dort ( ich sag jetzt mal so, sorry) , Ansässigen‘ nichts bemerkt haben ist unvorstellbar... und doch war es wohl so :(


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 10:58
@-nya-
Da lagen auch andere Textilien herum, und die Obdachlosen sind nicht die, die da mal im Gebüsch unter eine Plane gucken.

@lawine
Das wäre nicht das erste mal, dass ein Spürhund sich einer Spur nicht ganz sicher ist, eine falsche verfolgt oder der Hundeführer ihn falsch deutet. Was soll also die Fragerei danach, wo exakt der Hund die Spur verlor?
Da war im Sommer, wie nun ausreichend dargelegt wurde, viel Müll und Fäkalien auf dem Grünstreifen, auf der anderen Seite ist der Zoo, von dem starke Gerüche herüberwehen. Frag den Hund, ob ihm das zu viel wurde oder warum er nicht die ganz in der Nöhe liegende Tote erschnüffelte.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 12:12
@FF
dass der Hund die SChnauze voll hatte von dem Dreck, glaube ich sofort :)
Menschen müssen da mehr aushalten...

aber Berlin will ja nun mehr für die Sicherheit in den städtischen Parks tun.... von Dassel (B90/Grüne) sah Handlungsbedarf
könnte mir vorstellen, dass es im Winter sogar zeitl befristete Erfolge für die Stadt geben wird .
Seit Wochen wird darüber diskutiert, nun hat der Bezirk Mitte gehandelt: Am Montag [Anm: gemeint ist der 30.10.2017] wurde ein illegales Zeltlager von Obdachlosen im Großen Tiergarten geräumt. Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) betonte, dass dieser Schritt schmerzhaft aber notwendig gewesen sei und forderte gleichzeitig ein stadtweites Konzept für Obdachlose.

...

Seit Wochen ist der Tiergarten wegen aggressiver Obdachloser, Drogenhandel und Überfällen in den Schlagzeilen. Anfang Oktober hatte Bezirksbürgermeister von Dassel erklärt, dass die Lage im Park zunehmend außer Kontrolle gerate. Nach der Aktion erklärte der Grünen-Politiker nun, die Ursachen der Obdachlosigkeit lägen zumeist jenseits der Bezirksgrenzen von Mitte, in den Herkunftsländern der oftmals osteuropäischen Menschen.
https://www.morgenpost.de/berlin/article212404841/Konzept-Dassel-will-oeffentliche-Ordnung-wiederherstellen.html

und auch
Der Berliner Bezirk Mitte hat nach eigenen Angaben am Montag ein illegales Zeltlager im Tiergarten räumen lassen. "Wir können die rechtswidrigen Zustände im Tiergarten nicht hinnehmen und sind verpflichtet, die öffentliche Ordnung wiederherzustellen", teilte Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) mit. "Dennoch finde ich persönlich jede Räumung eines illegalen Zeltlagers schmerzhaft, weil sie das Grundproblem der Obdachlosigkeit nicht löst."
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/10/Illegales-Zeltlager-Tiergarten-geraumt-Berlin-Mitte.html (Archiv-Version vom 03.07.2018)


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 12:49
ich kenne die sicherheitsspezifischen Begebenheiten in diesem berliner Raum nicht. Es spricht aber schon für sich, wenn ein Grünenpolitiker diese rigorosen Maßnahmen ergreifen muss.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 13:24
@Siegessicher
Was soll es schon für spezielle Gegebenheiten in einem Park in der Innenstadt geben? Solche Obdachlosen-Lager sind überall problematisch, zumal es da überhaupt keine Infrastruktur wie Wasser oder Toiletten gibt.
Dass man das Problem damit nur verlagert, wird ja auch im Artikel schon gesagt.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 13:43
@FF
Zitat von FFFF schrieb:Was soll es schon für spezielle Gegebenheiten in einem Park in der Innenstadt geben? Solche Obdachlosen-Lager sind überall problematisch
Tatsache ist aber auch: die Szene, wie sie sich diesen Sommer im Tiergarten dargestellt hat, ist eine relativ junge Erscheinung. sie unterschied sich zT gravierend vom "normalen" Obdachlosenmilieu.

solche LAger sind zwar überall problematisch, aber zur Wahrheit gehört: es gibt sie nicht überall.#
Berlin hätte, mit politischem Willen, längst dagegen vorgehen können und könnte auch längst ein Konzept ahben, wie das Ausweichen auf andere Parks/Stadtgebiete verhindert werden kann.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 13:52
Zitat von lawinelawine schrieb:Berlin hätte, mit politischem Willen, längst dagegen vorgehen können und könnte auch längst ein Konzept ahben, wie das Ausweichen auf andere Parks/Stadtgebiete verhindert werden kann.
Ja und wie soll sowas gehen? Zum einen können die nicht mehr als einen Platzverweis erteilen....und am nächsten Tag sind die Obdachlosen wieder da. Es müßte also eine Polizeiwache geben die genau dieses Gebiet 24h überwacht und jeden da wegschickt. Zum anderen sind viele der Obdachlosen EU-Bürger -und somit können die auch nicht ausländerrechtlich belangt werden. Helfen würden wahrscheinlich nur private Sicherheitsdienste, die täglich mehrmals ihre Runden drehen und wenigstens abschrecken -denn fest nehmen und so dürfen sie die Leute auch nicht.

Es ist ein Teufelskreis -ich kann die Politik verstehen.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 14:00
Zitat von SuinxSuinx schrieb: Es müßte also eine Polizeiwache geben die genau dieses Gebiet 24h überwacht und jeden da wegschickt. Zum anderen sind viele der Obdachlosen EU-Bürger -und somit können die auch nicht ausländerrechtlich belangt werden. Helfen würden wahrscheinlich nur private Sicherheitsdienste
versuch mal , in einem städtischen Park deiner Wahl ein Zelt aufzustellen, entledige dich deiner Exkremente und deines Mülls in unmittelbarer Umgebeung und warte ab, wie lange es dauert, bis du Bekanntschaft mit Ordnungsamt oder Polizei machst....

von Stadt zu Stadt dürften die Erfahrungen sehr unterschiedlich ausfallen


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 14:02
Ach, immer die Besserwisser.
Der Tiergarten ist überall zu finden.
Die Infrastruktur, wie Wasser und Toiletten, wird überall umgangen.
Das zeichnet eben dieses besondere Obdachlosenmilieu aus.Sternhagelvoll und bis zur nächsten Toilettenanlage zu laufen ist eine Utopie. Man entledigt sich, wenn's drückt und dreht sich auf die andere Seite.
Was soll das Verlagern in andere Parks? Es bleibt immer das gleiche Dilemma. Soll ganz Berlin zum Obdachlosenbrennpunkt werden? Wer Soziale Brennpunkt Arbeit in Großstädten kennt, weiß wovon ich spreche.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 14:06
Zitat von lawinelawine schrieb:und warte ab, wie lange es dauert, bis du Bekanntschaft mit Ordnungsamt oder Polizei machst....
Ja und? So wie die Polizei gekommen ist -geht sie auch wieder. Denn was wollen die dagegen machen? Bußgeldbescheid (hi-hi-hi) und im Park zustellen? Pfänden (hi-hi-hi) -pfändbar sind wahrscheinlich nur 2-3 Aldi-Tüten und paar Pfandflaschen -auch hier also keine richtige Abschreckung.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

01.12.2017 um 14:58
Mit dem Fall hat das ohnehin nicht viel zu tun, vielleicht sollte man wieder zurück zum Thema kommen.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

21.12.2017 um 07:15
Ich sxhreibe wierer v zug aus. Igr solltet mal das bahnhofsviertel i franfurt besuchen . Das ist tausend mal schlimmer als dort. Das ist jammern auf hohen niveau.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

21.12.2017 um 09:58
@Paradiso
Bist du betrunken? Dann meide doch das Bahnhofsviertel in FFM und gut ist...


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

21.12.2017 um 11:54
@Paradiso
Haben wir ja mittlerweile alle mitbekommen, dass das Frankfurter Bahnhofsviertel viel krasser und gefährlicher ist.
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass Frau F. im
Tiergarten einer solchen Tat zum Opfer gefallen ist und es daher absolut legitim ist, darüber nachzudenken, wie man diese Gegend sicherer machen kann.
Gibt sicher auch noch Gegenden auf der Welt, die noch unsicherer sind als dein Frankfurter Bahnhofsviertel, ändert aber an der Tragik des Falls nichts.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

21.12.2017 um 12:24
Also,wenn man sich den Hardenbergplatz mal anguckt,sieht man doch einen Parkplatz vor einem Kiosk.Auf der linken Seite befinden sich die Bahngleise,es hängen zwei Plakate vom Beauty-Shop und besagt bekannten Biergarten dort.Man ist dann,vorausgesetzt man parkt den Wagen direkt am Beginn des Grünstreifens,nur noch 10-20m vom Auffindeort entfernt.Die Frage ist halt,wie realistisch ist es,eine Leiche Mi.bzwDo-Morgens gegen 3.00 oder 4.00 zum Auffindeort zu hiefen?
Da mir die ortskenntnisse fehlen,kann ich das nicht einschätzen.Vielleicht wäre so eine Aktion aber Wochentags Morgens durchaus drin,wenn auch sehr riskant.


3x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

21.12.2017 um 12:47
Zitat von PommesAgnumPommesAgnum schrieb:.Die Frage ist halt,wie realistisch ist es,eine Leiche Mi.bzwDo-Morgens gegen 3.00 oder 4.00 zum Auffindeort zu hiefen?
Da mir die ortskenntnisse fehlen,kann ich das nicht einschätzen.Vielleicht wäre so eine Aktion aber Wochentags Morgens durchaus drin,wenn auch sehr riskant.
Sicherlich möglich, aber nicht sonderlich sinnvoll. Es gibt deutlich risikoarmere Orte in Berlin.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

21.12.2017 um 14:12
Zitat von PommesAgnumPommesAgnum schrieb:Man ist dann,vorausgesetzt man parkt den Wagen direkt am Beginn des Grünstreifens,nur noch 10-20m vom Auffindeort entfernt.Die Frage ist halt,wie realistisch ist es,eine Leiche Mi.bzwDo-Morgens gegen 3.00 oder 4.00 zum Auffindeort zu hiefen?Da mir die ortskenntnisse fehlen,kann ich das nicht einschätzen.Vielleicht wäre so eine Aktion aber Wochentags Morgens durchaus drin,wenn auch sehr riskant.
Ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, das so ein Vorgang dort unentdeckt geblieben wäre. Hatte der Verdächtige überhaupt einen PKW? Und welches Ziel hätte er mit solch einer Aktion verfolgen sollen?


melden