Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

833 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Ermordet ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 09:21
Zitat von Sister101Sister101 schrieb:Wenn ich das alles so hier nachlese, auch was die Forumsmitglieder über diesen Schleusenweg schreiben und es wohl angeblich noch nicht eine einzige Zeugenaussage gibt, bin ich fast der Meinung, der Tatort ist ein anderer und die Leiche wurde nachträglich abgelegt.
Das ist so gut wie unmöglich.
Das ist ein Fußweg, stark frequentiert, wenige Meter vom Bahnhof Zoo und der dortigen Bundespolizeiwache, wann und wie sollte man eine Leiche dorthin verbringen?


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 09:29
Zitat von kodamakodama schrieb:Das ist so gut wie unmöglich.
Das ist ein Fußweg, stark frequentiert, wenige Meter vom Bahnhof Zoo und der dortigen Bundespolizeiwache, wann und wie sollte man eine Leiche dorthin verbringen?
Für mich ist es auch noch nicht sicher, daß Fundort gleich Tatort ist, schaut man sich die Bilder dazu an, steht dort ein Auto der Kriminaltechnik, man könnte also gut mit einem PKW dain gelangen. MMn ist es fast unmöglich, daß die Leiche da länger unbemerkt gelegen hat, weil sie niemand als Tote erkannt hat und dacte, es handle sich um einen Obdachlosen,oder Junkie, ich nehme mal an, daß SF sicher vlt. leger, aber doch "gut" gekleidet war.
Die Polizei gibt an, daß mehrere Gegenstände verschwunden sind, aber nicht, welche genau das waren ?


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 09:42
Zitat von kodamakodama schrieb:Technisch Bewanderte würden so einen Quatsch nicht schreiben.
Stichwort: IMEI
Ich sagte ja auch "technisch Bewanderte" und nicht etwa für Hobby-Kriminologen...:)

http://praxistipps.chip.de/imei-aendern-geht-das_45603


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 10:31
Zitat von kaietankaietan schrieb:Und wie soll das Taxi zum Schleusenkrug kommen? Ich finde, in der Tendenz klingen derartige Aussagen ein bisschen wie "selbst schuld". Aber das wird den Umständen nicht gerecht.
Ich bin lange genug dabei, und auch Du müsstest wissen, daß mir "Victim-Blaming" mehr als
fern liegt. Habe ich noch nie gemacht, und wirst Du von mir auch nie hören.

Und hier eine mögliche Fahrtroute für ein Taxi ab Schleusenkrug:

schleusenkruggmu3n
Quelle: https://www.google.de/maps/place/Schleusenkrug/@52.5105341,13.3301992,15.8z/data=!4m5!3m4!1s0x47a851011db380ed:0xbc54ab76f93a2491!8m2!3d52.511285!4d13.336045

Über die Müller-Breslau in die Fasanenstraße und dann in die Hertzallee, wenn man
da weiterfährt kommt man zu den Bushaltestellen und dem Taxistand und landet am
seitlichen Ausgang des Bahnhof Zoo.


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 10:34
Für mich spricht genau ein Punkt gegen die Fundort/Tatort-Theorie.

Der Grünweg ist belebt. Vorbeigehende hätten die Tote für eine Obdachlose halten können.
Den Menschen, die dort nächtigen, ihren "Geschäfte" nachgehen, wäre aufgefallen, dass sie dort liegt, ohne sich zu bewegen. Nach 24 Stunden spätestens, hätte mal einer geguckt, was mit ihr los ist. Ich denke auch, dass "Neue Obdachlose" genauer angeguckt werden, - also den "Ansässige" auffallen.
Und wenn die schon nicht in der Bahnhofsmission z.B. bescheid sagen, dass da eine Tote liegt, hätte ihr jemand die Ringe weggenommen. Ich glaube nicht, dass das zimperlich aufgegeben wird, nur weil die Ringe festsitzen.

Ich habe neulich ein Portrait eines Obdachlose gelesen. Der erzählte, wie er seien Ringfinger verloren hat. Beim Überklettern eines Zaunes (ich glaube er flüchtete), ist er oben mit dem Ring im Maschendraht hängegeblieben. Das hat ihm den Finger abgerissen.
War Jahre her. Er erzählte es gelassen.

Andererseits ist mir die Vorstellung zu kompliziert, sie sei in ein Auto gezerrt und irgenndwo hingefahren und später dort abgelegt worden.

Ich bin mir nur sicher, dass die Untersuchungen schnell ergeben haben werden, wie lange sie dort gelegen hat.
Wenn ich an eins glaube, dann an die Leistung der Labore. Das müssten sie zweifelsfrei klären können.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 10:35
Zitat von seliseli schrieb:Für mich ist es auch noch nicht sicher, daß Fundort gleich Tatort ist, schaut man sich die Bilder dazu an, steht dort ein Auto der Kriminaltechnik, man könnte also gut mit einem PKW dain gelangen.
Dafür wurden die vorhandenen Absperrungen "umgelegt". Ohne das fährt da niemand rein.

Ein spätere Ablage an dieser Stelle nach einer Tat an einem anderen Tatort halte ich aufgrund der Umstände an diesem Ort für so gut wie ausgeschlossen.
Zitat von inci2inci2 schrieb:Und hier eine mögliche Fahrtroute für ein Taxi ab Schleusenkrug:
Das Taxi kommt nicht an den Schleusenkrug sondern muss in der Sackgasse vor der Brücke anhalten. Auch zu dieser Straße musst du durch die Grünanlage und dann noch durch eine Unterführung (und die ist wirklich eher einsam und wenig frequentiert).


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 10:49
@incl2

Dake für das Einstelle der Karte

Alle, die hier geschrieben haben, sie würden da im Dunkeln nicht durchgehen, da zu gefährlich, sollten sich die Karte genau angucken.

Man geht da durch. Das sind nur ein paar Meter und man ist mitten in Berlin. Die parallellaufende Fasanenstraße ist eine gutbürgerliche Wohn- und Einkaufsstraße.
Auch ist man auf diesem Weg um diese Zeit nie allein, da dort viele Menschen unterwegs sind.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 10:51
Zitat von kodamakodama schrieb:Das ist ein Fußweg, stark frequentiert, wenige Meter vom Bahnhof Zoo und der dortigen Bundespolizeiwache, wann und wie sollte man eine Leiche dorthin verbringen?
Nein, so stark frequentiert ist der Weg wohl nicht. Zumindest abends nicht.

Hier mal ein Überblick, wie es da in etwa aussieht.

schleusenkrug23iufs
Quelle: https://www.google.de/maps/place/Schleusenkrug/@52.5091022,13.3349462,1124m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47a851011db380ed:0xbc54ab76f93a2491!8m2!3d52.511285!4d13.336045


Das Bild ist mehrere Jahre alt, und die mit 2 bezeichnete Freifläche ist mittlerweile
gut zugewachsen, da sollte mal das Riesenrad hin, aber daraus wurde nichts.

1 ist ein Wirtschaftsgebäude, das zum Zoo gehört.

Belebter ist es erst wieder ab der Hertzallee, da wo die Busse stehen, da ist der Warteplatz
für etliche Buslinien, die regulär am Bahnhof Zoo am Hardenbergplatz enden. Man darf aber
auf Wunsch bis zur Hertzallee noch mitfahren.

Im roten Dreieck markiert müsste die ungefähre Fundstelle verortet werden und die 3
im roten Kreis, da sind die Bushhaltestellen. McDonalds, eine Curry36 Filiale, ein Presseshop
und gegenüber das Waldorf Astoria und weitere Zugänge zur U-Bahn. Da, in Richtung Hardenbergstraße
ist auch abends immer noch was los. Aber eben nicht mehr hinter der Hertzallee, sondern ab Hertzalle in
Richtung Bahnhofsgebäude und Hardenbergplatz.


1x zitiert1x verlinktmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 10:55
Zitat von kaietankaietan schrieb:Das Taxi kommt nicht an den Schleusenkrug sondern muss in der Sackgasse vor der Brücke anhalten. Auch zu dieser Straße musst du durch die Grünanlage und dann noch durch eine Unterführung (und die ist wirklich eher einsam und wenig frequentiert).
Ich weiß, aber die paar Schritte sind schnell gemacht, und ein Taxifahrer würde sich wohl
melden, wenn der avisierte Fahrgast nicht erscheint. Die rufen sogar beim Auftraggeber an,
wenn Du nicht da bist.


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 11:16
Zitat von inci2inci2 schrieb:Ich weiß, aber die paar Schritte sind schnell gemacht, und ein Taxifahrer würde sich wohlmelden, wenn der avisierte Fahrgast nicht erscheint. Die rufen sogar beim Auftraggeber an,wenn Du nicht da bist.
Qualitativ sehe ich da nicht wirklich einen Vorteil gegenüber dem Weg am Bahndamm entlang. Letztendlich ist die Diskussion über die sehr subjektiven Sicherheitsbedenken aber eh nicht zielführend, denn sie hat ja offenbar für sich die Entscheidung getroffen, den anderen Weg zu nehmen. Das scheint ja nun mal ein Fakt zu sein.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Die parallellaufende Fasanenstraße ist eine gutbürgerliche Wohn- und Einkaufsstraße.
Nicht an diese Stelle sondern weiter im Süden. So weit nördlich finden sich an dieser Straße nur Universitätsgebäude und die Bibliothek. Spät abends ist da nicht mehr viel los. Zudem wurde in dem Bereich zuletzt viel gebaut. Bin gar nicht sicher, ob die aktuell wirklich offen ist.
Zitat von inci2inci2 schrieb:Im roten Dreieck markiert müsste die ungefähre Fundstelle verortet werden und die 3im roten Kreis, da sind die Bushhaltestellen.
Die Fundstelle ist unterhalb der Spitze des Dreiecks etwa auf gleicher Höhe mit den Bäumen an der rechten unteren Ecke von Platz 2, also in den grün erscheinenden Gebüschen entlang des Bahndamms. Direkt darunter befindet sich die Strasse, die (nur für den Bus- und den Taxiverkehr) die Fasanenstrasse mit dem Hardenbergplatz verbindet. die Unterführung ist rege frequentiert durch Obdachlose. Und direkt an der Ecke an der diese Strasse auf den Hardenbergplatz mündet, befindet sich in im Bahndamm eine Polizeistation. Das ist dann noch oberhalb des Kreises um 3.


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 11:23
Zitat von kaietankaietan schrieb:Die Fundstelle ist unterhalb der Spitze des Dreiecks etwa auf gleicher Höhe mit den Bäumen an der rechten unteren Ecke von Platz 2, also in den grün erscheinenden Gebüschen entlang des Bahndamms. Direkt darunter befindet sich die Strasse, die (nur für den Bus- und den Taxiverkehr) die Fasanenstrasse mit dem Hardenbergplatz verbindet. die Unterführung ist rege frequentiert durch Obdachlose. Und direkt an der Ecke an der diese Strasse auf den Hardenbergplatz mündet, befindet sich in im Bahndamm eine Polizeistation. Das ist dann noch oberhalb des Kreises um 3.
Wie gesagt, für so rege frequentiert halte ich die Fundstelle, von der wir noch nicht wissen, ob es auch
der Tatort ist, nicht. Tagsüber vielleicht ja.

Aber nicht abends um diese Uhrzeit. Da sind dann auch die Obdachlosen irgendwo untergeschlüpft,
oder schlafen in der Nähe da. Die haben auf alle Fälle nichts mitbekommen.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 11:24
Zitat von inci2inci2 schrieb:Wie gesagt, für so rege frequentiert halte ich die Fundstelle, von der wir noch nicht wissen, ob es auchder Tatort ist, nicht. Tagsüber vielleicht ja.Aber nicht abends um diese Uhrzeit. Da sind dann auch die Obdachlosen irgendwo untergeschlüpft,oder schlafen in der Nähe da. Die haben auf alle Fälle nichts mitbekommen.
Bist du aus Berlin? Wann warst du zuletzt dort?


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 12:07
Zitat von kaietankaietan schrieb:Bist du aus Berlin? Wann warst du zuletzt dort?
Vor ca. 3 Wochen war ich das letzte Mal am Bahnhof Zoo. Können auch 4 gewesen sein.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 12:10
Vielleicht kann es ja mal wer mitüberlegen, der sich dort auskennt, aber spontan halte ich noch was Anderes für möglich:

Unbemerkter Bahnunfall.
Insbesondere, da es ja Bahnhofsnähe ist, fahren die Züge relativ langsam....dann noch ICE Strecke, den man kaum hört, als Fußgänger.

Vielleicht konnte sie dort irgendwas abkürzen, oder meiden, wenn sie die Gleise überquert oder kurz entlang läuft.Eventuell eine unübersichtliche Wegstrecke, oder die Unterführung.

Sowas wäre jetzt für Gerichtsmedizin, Bahn und Polizei gleichermaßen peinlich, aber kommt nun mal vor.

Sie kann den seitlichen Luftzug stark unterschätzt haben, zu dicht dran oder seitlich noch erwischt und z.B. weggeschleudert worden sein.
Vielleicht hatte das Handy einfach nur Scheißempfang und schwaches Akku. Einschalten ohne den Pin ist ja eher schwierig mit der gleichen Karte. Ich glaube, das war noch an. Oder irgendein Pennet hat es halt mitgenommen und sie für ein Drogenopfer gehalten. Vielleicht ist es auch Meter weiter hingefallen.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 12:23
Zitat von inci2inci2 schrieb:kaietan schrieb:Bist du aus Berlin? Wann warst du zuletzt dort?
Vor ca. 3 Wochen war ich das letzte Mal am Bahnhof Zoo. Können auch 4 gewesen sein.
Am Bahnhof Zoo oder auf diesem Weg zum Schleusenkrug? Das sind ja durchaus sehr unterschiedliche Orte. Und warst du auch abends gegen 22 Uhr dort?

Ich komme heute erst spät zum Laufen und werde meine Strecke am Schleusenkrug vorbei legen. Werde berichten, wie vielen Leuten ich begegnet bin. Ich bin den Weg in den letzten Jahren sicher deutlich über 50 mal spät Abends entlang gelaufen und es würde mich wirklich wundern wenn ich dabei auch nur ein einziges mal wirklich niemandem begegnet wäre. Ich glaube, der Täter hat sehr viel Glück gehabt, wenn ihn wirklich niemand gesehen haben sollte.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 12:24
Zitat von kaietankaietan schrieb:FrauZimt schrieb:
Die parallellaufende Fasanenstraße ist eine gutbürgerliche Wohn- und Einkaufsstraße.
Nicht an diese Stelle sondern weiter im Süden. So weit nördlich finden sich an dieser Straße nur Universitätsgebäude und die Bibliothek. Spät abends ist da nicht mehr viel los. Zudem wurde in dem Bereich zuletzt viel gebaut. Bin gar nicht sicher, ob die aktuell wirklich offen ist.
Ah, ich weiss wo das ist. Da ist auch der Eingag zu den Bildhauerateliers / Hochschule der Künste.
Stimmt, da gehen abends nicht mehr viele lag.

Hier muss nur ganz klar gesagt werden: Der Täter ist Schuld. Nicht das Opfer.

Auch so einen Weg muss man gehen können, ohne  agegriffen zu werden.
Und Überfälle ereignen sich auch unter Lateren.

Wenn einige durch diesen Fall noch vorsichtiger wenden, ist das nur gut.
Nur Frau F. ist überhaupt kein Vorwurf zu machen.
Es ist ja auch so, dass man (ganz allgemein gesprochen), nach einem Glas Wein etwas Furcht oder Bedenken verliert. Das ist menschlich.

Mich hat ihr Tod betroffen gemacht. Bei Kindern, junge Menschen denkt man: Die hätten ihr ganzes Leben noch vor sich gehabt.
Bei ihr dachte ich: So viel Wissen verschwindet mit einem Schlag

Das kann man über jeden Menschen sagen. Jeder hat Angehörige, die ihn schmerzlich vermissen. Oft werden durch die Tötung eines Menschen ganze Familie zerstört. Emotional- aber auch ökonomisch.

Und dann für so ein Bisschen - Handtasche, Geldbörse, Handy...
Wo jeder Mensch sagen würde: Hier, hast du den Scheiss. Und nun hau ab!


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 12:26
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Vielleicht konnte sie dort irgendwas abkürzen, oder meiden, wenn sie die Gleise überquert oder kurz entlang läuft.Eventuell eine unübersichtliche Wegstrecke, oder die Unterführung.
Dass eine 60 jährige Professorin auf die Idee käme, an dieser Stelle die Gleise zu überqueren und den sicher 5- 6 m hohen, steilen Bahndamm erklimmt und die Zäune davor übersteigt, halte ich für ausgeschlossen. Insbesondere, da es ja 30 m weiter auch eine Unterführung gibt und hier absolut nichts abgekürzt werden kann.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 12:35
@kaietan o.k. ist im Zaun. Dann eher nicht. Aber 60 und Professorin? Du würdest dich wundern ;).....habe lang direkt an einer Bahnstrecke gelebt und da kam genau das (Abkürzen/ dunklen Weg vermeiden) dauernd vor und es gab einen regelrechten Trampelpfad.Deshalb ja nur die Idee. Und es könnte ja eben grade die "bewohnte" Unterführung gewesen sein, die sie so lieber umgehen wollte. Es ist ja keine Physikerin. Selbst die machen aber mal Fehler.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 12:40
Zitat von kaietankaietan schrieb:Am Bahnhof Zoo oder auf diesem Weg zum Schleusenkrug? Das sind ja durchaus sehr unterschiedliche Orte. Und warst du auch abends gegen 22 Uhr dort?
Nein, ich war tagsüber da, ungefähr bis zur Höhe wo die Polizeistation ist.

Berichte mal, wenn Du heute da Laufen gehst. Vielleicht kannst Du ja ein wenig neutral filmen,
oder ein paar Fotos machen.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

11.09.2017 um 13:34
@inci2
Ich war vor 4 Jahren selbst mal während eines Berlin-Besuchs dort.
Das war an einem sonnigen Samstag im Mai und der Zoo schloss gerade.
Da war dort die Hölle los.
Dutzende Spaziergänger auf dem Weg und ebenfalls Dutzende von Obdachlosen auf dem Grünstreifen.

Das mag bei wiedrigeren Witterungsbedingungen natürlich anders sein.

Den Schleusenkrug muss ich damals allerdings übersehen haben.
Obwohl wir rechts am Landwehrkanal entlang gingen ist mir keine Gastronomie aufgefallen.


melden