Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Plaza Frau

6.480 Beiträge, Schlüsselwörter: Norwegen, Unbekannte Tote, 1995, Oslo

Die Plaza Frau

25.02.2019 um 07:41
Ich war damals viel geschäftlich mit dem Flieger unterwegs und habe mir irgendwann eine Citizen Taucheruhr in einem Shop am Flughafen gekauft. Obwohl ich nie getaucht bin. Einfach weil die Uhr robust, wasserdicht und gut abzulesen war.
An den Flughäfenshops ist die Auswahl gross und man lockt mit Zollfreiangeboten.


melden

Die Plaza Frau

25.02.2019 um 13:34
es gibt Firmen mit dem Namen Fairgate...eine in der Schweiz , erstellen Software usw. für Vereine, auch Sportvereine

https://fairgate.ch/kunden/#sportvereine

und die in Belgien.

http://www.fairgate.be/contact.html

..leider konnte ich bei beiden nicht finden, seit wann es diese Firmen gibt.

wenn es dort einen Lois gegeben hätte, wäre das evtl. eine Verbindung...
warum dann aber Firmenname CERBIS, ich finde der ist so ungewöhnlich, dass es eine Verbindung von JF zu diesem Firmennamen geben muss.nur einfach so ausgedacht, halte ich für unwahrscheinlich.


melden

Die Plaza Frau

25.02.2019 um 20:46
JosephConrad schrieb:Ich war damals viel geschäftlich mit dem Flieger unterwegs und habe mir irgendwann eine Citizen Taucheruhr in einem Shop am Flughafen gekauft. Obwohl ich nie getaucht bin. Einfach weil die Uhr robust, wasserdicht und gut abzulesen war.
An den Flughäfenshops ist die Auswahl gross und man lockt mit Zollfreiangeboten.
Kannst du dich noch erinnern, wo und wann du diese Uhr gekauft hast ?
In den Lufthansa Shops werden auch heute noch Taucheruhren von Citizen verkauft. Im Angebot sind ebenfalls Travelite und Braun Büffel Taschen.
https://www.worldshop.eu/de/home?p=JSXvppzu_2E
Musikengel schrieb:..leider konnte ich bei beiden nicht finden, seit wann es diese Firmen gibt.
F-airgate.be wurde am 25.2.1997 gegründet - also genau vor 22 Jahren.
Musikengel schrieb:warum dann aber Firmenname CERBIS, ich finde der ist so ungewöhnlich, dass es eine Verbindung von JF zu diesem Firmennamen geben muss.nur einfach so ausgedacht, halte ich für unwahrscheinlich.
Möglichweise ist der Firmenname „Cerbis“ von der Rezeption fehlerhaft notiert worden. Es gibt zahlreiche gleichklingende Kombinationen. Keiner dieser Wörter hat bisher einen Sinn ergeben. Möglichweise hat JF auch nur ein naheliegendes Wort wie „Service“ gewählt. Es gibt bspw. Leute, die nennen ihren Hund “Zerberuz“ - angelehnt an den Höllenhund Cerberus aus der griechischen Mythologie. Die Kurzform könnte "Zerbis" sein.
https://www.mera-petfood.com/de/hund/ratgeber/hundenamen-z/
Ich kann mir nicht vorstellen, dass JF intensiv über diesen Begriff nachgedacht hat. Es wird irgendetwas simples sein.


melden

Die Plaza Frau

25.02.2019 um 23:05
PrivateEye schrieb am 20.02.2019:Was für typische Abnutzungsspuren meinst du exakt? Wenn Leute diese Uhr nur zum Tauchen nehmen, hast du nicht wirklich Abnutzung.
Der äußere Stellring ist bei einigen Uhren oberflächlich abgenutzt. Ich nehme an, dass die häufige Bedienung in Verbindung mit Sand zu diesem Verschleiß führt. Auf dem Gehäuse vielgenutzter Uhren sind häufig auch diverse Kratzspuren zu erkennen. Im Vergleich erscheint mir die Uhr von JF in einem guten Zustand.


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 08:15
@Lighthouse60

Ich habe wohl das Nachfolgemodell von JF's Uhr. Die habe ich 1997/98 beim Pfandleiher gekauft. Top Zustand.
Auch jetzt müsste ich nur die Batterie bei Citizen ordentlich wechseln lassen und das Armband mit dem Original austauschen. Man sieht keine Gebrauchsspuren.
Das Glas ist kratzfest. Das Armband leidet immer.

Immerhin noch 161€ heute.
https://www.ebay.de/itm/CITIZEN-Promaster-Aqualand-Sea-Analog-Vintage-Diver-AL0004-03W-TOP-Zustand-RAR-/273700576304

OK, 1998 habe ich noch beim Pfandleiher den vollen Preis bezahlt.


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 08:49
@lullaby69
auch wenn Frauen damit "cool" aussehen wollen, sind diese Taucheruhren nicht für den täglichen Gebrauch einfach zu schwer und zu unhandlich ?


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 09:02
@Musikengel
Weiss ich nicht, vor ein paar Tagen hatte eine MOMA-Moderatorin auch eine Taucheruhr an. Evtl sah die Uhr nur so aus. Konnte man nicht genau sehen. Aber auch das geriffelte Armband. Kann evtl anderes Material gewesen sein. Die Grösse passte auch zur Aqualand.

Schwer sind die Uhren nicht. Jede Uhr mit Metall-Armband ist schwerer.

https://s18.postimg.cc/4nwqy9q7t/Anna_Planken_ARD-_Mo_Ma_20-04-2018_pp_18.jpg


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 09:11
Auch sollte man bei der Uhr nicht vergessen, dass das Armband ja schon selfmade 'bearbeitet' wurde. Neues Loch und (soweit ich mich erinnere) auch noch das Armband abgeschnitten wurde. Stylisch nennt man anders.
Aber sie wird die Uhr wohl schon länger im Besitz gehabt haben.


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 09:41
Musikengel schrieb:https://fairgate.ch/kunden/#sportvereine
Die Firma gibt es erst seit 2004.


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 09:56
Lighthouse60 schrieb:Kannst du dich noch erinnern, wo und wann du diese Uhr gekauft hast ?
Das was meine ich am Flughafen Amsterdam Schiphol irgendwann 1994 .. 1997.


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 10:14
@Morny
@Lighthouse60
danke für Eure Recherche in Bezug auf die Firmen. lg


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 11:04
Angenommen ich flüchte von irgendwo, die Kleidung in Plastiktüten zusammengestopft, bin aber im Besitz von etwas Geld - dann wäre es doch gar nicht so abwegig, wenn man sich gewisse Koffer, Taschen und andere Utensilien am Flughafen kaufen würde.

Immerhin hat sie ja einige Dinge gehabt, die am Flughafen oder auf Schiffen zu erwerben sind: Uhr, Braun Büffel Tasche, die türkise Travellite Tasche, der angebliche Rollkoffer. Wobei ich mir rein der Zweckmäßigkeit halber im Zeitalter ohne Handy dann wohl einfach eine simple Uhr gekauft hätte anstelle einer Taucheruhr. Aber wer weiß.

Gibt es hier Jemandem im Thread, der schon mal Kontakt mit LCW hatte?


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 12:17
@Morny
MHO LCW ist da gar nicht mehr so intereesiert dran, der hat einfach eine nette Story gebracht. Relotius 2.0.


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 13:01
lullaby69 schrieb:MHO LCW ist da gar nicht mehr so intereesiert dran, der hat einfach eine nette Story gebracht.
Sein Interesse scheint tatsächlich nicht mehr sehr ausgeprägt zu sein. Scheint, als habe er seine "Bemühungen" ersteinmal eingestellt. Das ist aber nur mein Eindruck. Ich weiß nicht, ob es so ist.

Ferner glaube ich eher nicht, dass wir über die Firmennamen, den Tarnnamen oder die angegebene Adresse wirklich weiterkommen. Da fischen wir zu sehr im Trüben. Sie (JF) hatte vlt. eine Verbindung nach Belgien. Doch die Angaben müssen deshalb noch lange keine Rückschlüsse auf ihre tatsächliche Identität zulassen. Ich könnte z.B. auch eine Phantasieadresse in Österreich aus dem Hut zaubern, weil ich als Kind sehr oft dort im Urlaub war und mich noch an ein paar Dinge (Ortsnamen/Straßennamen) erinnere. Vor Ort könnte man diese Tatsache aber unmöglich auf mich zurückführen. Und eine Tarnung soll ja auch genau diesen Zweck erfüllen.


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 15:22
@lullaby69
Reporter sind wie Geier, der bleibt bestimmt trotzdem dran , jede Wette. Wenn es den Durchbruch gibt, will er bestimmt ganz vorne mit dabei sein...
Slaterator schrieb:Ich könnte z.B. auch eine Phantasieadresse in Österreich aus dem Hut zaubern, weil ich als Kind sehr oft dort im Urlaub war und mich noch an ein paar Dinge (Ortsnamen/Straßennamen) erinnere. Vor Ort könnte man diese Tatsache aber unmöglich auf mich zurückführen. Und eine Tarnung soll ja auch genau diesen Zweck erfüllen.
das klingt sehr gut, das kann wahrscheinlich jeder von uns..wenn ich mich aber umbringen will, oder ein Date mit Anonyms habe..reicht ja ein falscher Name und eine falsche Adresse...
dann brauche ich aber nicht die Angabe als Ehepaar und auch nicht die Angabe einer Firma.., wenn sie ja eh wie eine Flugbegleiterin gewirkt hat, hat das doch seriös genug ausgesehen...
das gibt einfach überhaupt keinen Sinn...

Firma ok...wirkt noch mal seriöser...aber dann auch gleich noch ein Ehepaar ?
wenn es in dem Hotel ruhiger geworden wäre (sie hatte ja "glück" viel Stress")...
hätte es passieren können , dass sich jemand gewundert hätte, wo eigentlich die 2. Person, der Ehemann, ist, den nie jemand zu Gesicht bekommen hat...

fataler Fehler für eine gute Tarnung...


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 19:40
Morny schrieb:Gibt es hier Jemandem im Thread, der schon mal Kontakt mit LCW hatte?
Ich stehe in unregelmäßigem Kontakt mit ihm. LCW ist nach wie vor extrem interessiert an dem Fall und liest hier still mit ;-)


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 19:47
VanDusen schrieb:LCW ist nach wie vor extrem interessiert an dem Fall und liest hier still mit ;-)
aha wusste ich es doch - smile - wer weiß schon wer alles hinter den Pseudonymen so steckt - smile -


melden

Die Plaza Frau

26.02.2019 um 20:51
Slaterator schrieb:Ferner glaube ich eher nicht, dass wir über die Firmennamen, den Tarnnamen oder die angegebene Adresse wirklich weiterkommen. Da fischen wir zu sehr im Trüben. Sie (JF) hatte vlt. eine Verbindung nach Belgien. Doch die Angaben müssen deshalb noch lange keine Rückschlüsse auf ihre tatsächliche Identität zulassen. Ich könnte z.B. auch eine Phantasieadresse in Österreich aus dem Hut zaubern, weil ich als Kind sehr oft dort im Urlaub war und mich noch an ein paar Dinge (Ortsnamen/Straßennamen) erinnere. Vor Ort könnte man diese Tatsache aber unmöglich auf mich zurückführen. Und eine Tarnung soll ja auch genau diesen Zweck erfüllen.
Ich denke, wir sind uns alle einig, dass JF nicht in Verlaine gewohnt und dort sehr wahrscheinlich auch keine Angehörige hat. Wenn sie sehr clever war, sind sogar die Telefonnummern in Lüttich falsch. Die Bemühungen zur Verschleierung der Identität wären auch völlig nutzlos gewesen, wenn JF mit der Adresse in Verlaine oder der Telefonnummer eine Spur hinterlassen hätte. Aber wie du es bestätigst, werden Phantasieadressen gerne aus persönlich bekannten Informationen zusammengestellt. Daher stellt sich die Frage, woher wusste sie, dass es eine Rue de la Station in Verlaine gibt ? War es zufällig richtig oder hatte sie doch gewisse Ortskenntnisse ? Wenn letztgenanntes stimmt, woher hatte sie diese Informationen ? Und war es Zufall, dass sie eine Vorwahl im korrekten Format aus einem Gebiet wählte, das nur 17 km entfernt ist ? Nehmen wir auch noch den in den 90er Jahren in Belgien hergestellten Lauf der Browning dazu, fällt es schwer, nicht an einen wie auch immer gearteten Bezug Richtung Belgien evtl. auch Luxemburg zu glauben.

Leider reichen die vorliegenden Informationen nicht aus, um sich JF weiter zu nähern. Dennoch interessiert es mich, wie sie bei der Erfindung der falschen Kontaktdaten vorgegangen sein könnte. In Zeiten von Google & Co. ist es sehr leicht, eine halbwegs plausible Adresse zu erfinden….aber 1995 ? Benutzte sie Bücher, Zeitungen, Wanderkarten, alte Briefe etc. ? Hatte sie Zugang zu einer Kundendatenbank ?

Nach meiner Vermutung hat sie keine Adresse gewählt, die ohne jeglichen persönlichen Bezug ist. Jeder kann sich eine beliebige Adresse einprägen, aber auch in einer akuten Stresssituation müssen die Daten glaubwürdig vorgetragen werden. Unter diesen Umständen wäre ein gedanklicher Ankerpunkt hilfreich. Ich gehe deshalb davon aus, dass JF bekannte und erfundene Informationen gemischt hat.

Aktuell hänge ich noch am Jagdsport in Verlaine. Eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Waffen scheint JF gehabt zu haben.


melden

Die Plaza Frau

27.02.2019 um 08:09
Musikengel schrieb:das klingt sehr gut, das kann wahrscheinlich jeder von uns..wenn ich mich aber umbringen will, oder ein Date mit Anonyms habe..reicht ja ein falscher Name und eine falsche Adresse...
Zunächst wissen wir ja nicht zu 100% das die Tarnung tatsächlich von ihr allein erdacht wurde. Möglicherweise hat sie auch "nur" Teile davon beigetragen oder im Zweifel nichts davon. Wenn die Tarnung von ihr allein erdacht worden wäre, wirft sie natürlich ein paar Fragen auf. Das ist richtig.
Musikengel schrieb:dann brauche ich aber nicht die Angabe als Ehepaar und auch nicht die Angabe einer Firma.., wenn sie ja eh wie eine Flugbegleiterin gewirkt hat, hat das doch seriös genug ausgesehen...
das gibt einfach überhaupt keinen Sinn...
Es kommt da auch auf die Intention an. Die kennen wir nicht, aber wie Du richtig schreibst, bietet eine Firma einige Vorteile wie z.B. Seriösität. Für gewöhnlich besteht bei "Geschäftskunden" auch die Möglichkeit einer Rechnung mit Zahlungsziel. Viele Kleinigkeiten, die einer Tarnfassade dienlich sind. Was den Ehepartner angeht, könnte es auch eine Option gewesen sein, um z.B. ihre "Verabredung" mit einer Türkarte ausstatten zu können und gleichzeitig zu tarnen. Ob sie die Option tatsächlich wahrnahm ist fraglich. Aber sie hat sich damit zumindest mal die Möglichkeit eingeräumt.
Musikengel schrieb:wenn es in dem Hotel ruhiger geworden wäre (sie hatte ja "glück" viel Stress")...
hätte es passieren können , dass sich jemand gewundert hätte, wo eigentlich die 2. Person, der Ehemann, ist, den nie jemand zu Gesicht bekommen hat...
Das eine angemeldete, zweite Person nicht beim Checkin anwesend ist, sollte -gerade bei scheinbar Geschäftsreisenden- keine besondere Ausnahme sein. Selbst wenn sie als Ehepartner angemeldet wurde. Aber man kann mich da gerne korrigieren, da ich nicht aus dem Hotelfach bin. Ich spreche da nur aus meiner eigenen Erfahrung mit Geschäftsreisen.
VanDusen schrieb:Ich stehe in unregelmäßigem Kontakt mit ihm. LCW ist nach wie vor extrem interessiert an dem Fall und liest hier still mit ;-)
Gut das. :)
Lighthouse60 schrieb:(...) Aber wie du es bestätigst, werden Phantasieadressen gerne aus persönlich bekannten Informationen zusammengestellt. Daher stellt sich die Frage, woher wusste sie, dass es eine Rue de la Station in Verlaine gibt ? War es zufällig richtig oder hatte sie doch gewisse Ortskenntnisse ? Wenn letztgenanntes stimmt, woher hatte sie diese Informationen ? Und war es Zufall, dass sie eine Vorwahl im korrekten Format aus einem Gebiet wählte, das nur 17 km entfernt ist ? Nehmen wir auch noch den in den 90er Jahren in Belgien hergestellten Lauf der Browning dazu, fällt es schwer, nicht an einen wie auch immer gearteten Bezug Richtung Belgien evtl. auch Luxemburg zu glauben.
Ich zweifle keineswegs daran, dass es eine -wie auch immer geartete- Verbindung nach BeNeLux gegeben hat. Es ist sogar wahrscheinlich und Du stellst diesbezüglich die richtigen Fragen. Meine Sorge ist, dass sie die Tarnung und den Bezug dorthin quasi durch Dritte "aufgezwungen" bekommen und nach Vorgabe gehandelt haben könnte. Dieser Gedanke ist in sofern interessant, als das die Tarnung damit nie auf sie persönlich zurückgeführt werden könnte, sofern sie mit dem Urheber vorher nichts zu tun hatte. In dem Fall hätte nur jener "Kontakt" oder "Verabredung" einen Bezug dorthin. Ich bezweifle allerdings, dass wir anhand der Tarnung dann Rückschlüsse auf eben diesen Kontakt ziehen können.
Lighthouse60 schrieb:Aktuell hänge ich noch am Jagdsport in Verlaine. Eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Waffen scheint JF gehabt zu haben.
Wenn wir die Suizidtheorie kurz einmal außen vor lassen, woraus schließt Du das sie Erfahrung im Umgang mit Waffen hatte ?


melden

Die Plaza Frau

27.02.2019 um 09:29
Slaterator schrieb:Was den Ehepartner angeht, könnte es auch eine Option gewesen sein, um z.B. ihre "Verabredung" mit einer Türkarte ausstatten zu können und gleichzeitig zu tarnen
das ist genial. Sehr gute Idee.
Slaterator schrieb:woraus schließt Du das sie Erfahrung im Umgang mit Waffen hatte ?
da würde ich mal unsere Waffenexperten ansprechen, so weit ich es mitbekommen habe, ist diese Waffe sehr schwer zu "handeln", dazu müsste sie allerdings Erfahrung im Umgang mit so einer Waffenart gehabt haben.

Kann man als "Laie" so eine Waffe mit einer Hand abdrücken ?
es hieß in dem Video auch , der Schuss wurde von oben nach unten abgedrückt ?
also nicht frontal in die Stirn...

was bedeutet das, von oben nach unten ?
und ist das nicht noch ungewöhnlicher , als ein Schuss , wo die Waffe einfach frontal auf der Stirn angesetzt wird ?

und dann Schussabgabe mit einer Hand ? (nach Auffindesituation)


melden
464 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt