Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Plaza Frau

9.333 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Unbekannt, Schuhe, Hotel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 00:38
Zitat von J.HypoliteJ.Hypolite schrieb:Also nur langsam mit den Pferden. Da hat ganz bestimmt niemand kurzerhand eine Waffe gekauft, auch geriet ganz sicher niemand in Panik, verfehlte das erste mal, traf dann beim 2. Schuss und drückte zum Schluss JF die Waffe in die Hand...
Ganz sicher nicht. Der Tatort wurde gut insziniert. So gut, dass scheinbar niemand der Ermittler ernsthaft ein Kapitaldelikt in Erwägung zog. Natürlich, dem/den Täter(n) gelang hier wirklich keine perfekte Vorstellung. Es gibt ja genügend -hier bereits sehr umfangreich diskutierte- Anhaltspunkte für ein Kapitaldelikt. Es dürfte jedoch in dieser Form nur gelingen, wenn eine gewisse Erfahrung/Professionalität im Spiel ist.


melden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 06:04
Guten Morgen allerseits, es stimmt: ich habe mich wohl etwas zu sehr in mein Liebesszenario hineingesteigert. Grins. Aber dennoch finde ich nicht, dass der Täter hier großartig inszeniert hat. Aufgeräumt- ja. Und dazu musste er bloß den Koffer und die persönlichen Sachen zusammen packen und fliehen. Einiges hat er ja dann noch vergessen. Das Parfum, èin paar Kleider, die Aktentasche. Vielleicht konnte er nicht alles auf einmal tragen, ohne Aufsehen zu erregen? Hat das Zeug womöglich nicht mehr in den Koffer gepasst? Meiner Meinung nach war die Tat als solche zwar geplant, aber keinesfalls von einem gewieften Verbrecher durchgeführt. Kein Täter lässt sich "aus Versehen " kurz an der Rezeption blicken, um Geld zu wechseln. Die Rezeptionsdame konnte ihn leider nicht gut beschreiben. Hätte aber auch anders ausgehen können. Wäre die Tat von einem Profi geplant, wäre die Dame allein gereist, ohne einen vermeintlichen Ehemann und wir hätten hier keine schöne Diskussionsrunde, weil er sie einfach irgendwo entsorgt hätte und niemand etwas davon wüsste. Meine unmaßgebliche Meinung.


2x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 10:20
Zitat von J.HypoliteJ.Hypolite schrieb:Hätte JF einen komplett anderen Namen als Fairgate, jedoch phonetisch einigermassen ähnlich, bei der Reservation angegeben, dann hätte sie höchstwahrscheinlich nicht mit Fergate unterschrieben.
Das sehe ich ganz genauso.

Und zum Herrenparfum: Da die Flasche fast leer war, kann sie ja eventuell auch zur Reinigung von irgendwas benutzt worden sein, immerhin ist ja Alkohol da drin. Vermischt mit Leiche ergibt das dann eventuell auch den "scharfen Geruch".
Ich nehm doch keine Flasche Parfum mit in Urlaub, die so gut wie leer ist. Aber auch hier: Keine weiteren Details von LCW bzw., der Polizei...

@joeyy An eine klassische Liebesgeschichte glaube ich nicht. Aber daran, dass JF ihren Mörder gekannt hat.
Zitat von joeyyjoeyy schrieb:Die Rezeptionsdame konnte ihn leider nicht gut beschreiben.
Diese Zeugenaussage ist, wenn du dir den Film ansiehst auch sehr, sehr schwammig. Bin mir also nicht wirklich sicher, dass es Lois wirklich gab, zumindest nicht aufgrund dieser vagen Aussage.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 10:45
@joeyy
Wenn es einen Begleiter/Date gab, wie gesagt WENN!
- Dann hat er nicht bei ihr im Zimmer gewohnt.
- Dann hat er sehr gut vermieden, mit ihr zusammen nicht gesehen zu werden.
- Dann hat er einen weiteren (falschen?) Namen benutzt.
- Dann ist er separat angereist
- warum hat er dann die Waffe mitgebracht
- warum hat er J.F. s Gepäck mitgenommen
- warum hat er sich nicht zu erkennen gegeben
- warum hat er nicht J.F. identifiziert
- warum ist er regelrecht geflüchtet
(Diese Liste habe ich jetzt auf die Schnelle erstellt. Bin mir sicher, dass sie noch um weitere Punkte erweitert werden könnte.)

Lass uns überlegen:
Passen alle diese Punkte eher auf einen Liebhaber oder einen Mörder.
Auf einen Mann, der J.F. liebte oder zumindest eine intime Beziehung mit ihr führte oder auf einen, der sie mundtot machen möchte, der sich nicht scheute, ihr weh zu tun.
Auf einen Mann, der sich mit ihr treffen wollte, um mit ihr ein schönes luxuriöses Pfingstwochenende im Plaza zu erleben oder einen Kriminellen, der sie verfolgte, um sie zu töten.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 12:35
Tschuldigung
Es soll natürlich heissen
- Dann hat er sehr gut vermieden, mit ihr zusammen gesehen zu werden.

Und noch etwas ganz wichtiges
- Dann müsste er mit Handschuhen bei ihr gewesen sein, denn es gab ausser an der Zeitungshülle keine Fingerabdrücke!


melden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 13:34
eine andere Frage, jemand schrieb, die Sendung Aktenzeichen XY ungelöst, wäre nicht abgeneigt, den Fall zu zeigen, dazu müsste aber ein Amtshilfeantrag (oder so ähnlich) der norwegischen Behörden gestellt werden. Warum machen die das nicht ? sie wollen doch auch die Tote identifizieren, und dazu müsste es doch Ok. sein, das zu senden. Warum willigen die nicht ein ?
weiß hier jemand mehr darüber ?


melden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 13:40
@musikengel

Die norwegischen Behörden haben keinen konkreten Grund zur Vermutung, dass JF eine Deutsche gewesen sein könnte. Einen solchen Grund bräuchten sie aber, um ein Amtshilfeersuchen an die deutschen Behörden zu richten.

Warum Aktenzeichen XY Ungelöst meint, ein Amtshilfeersuchen zu benötigen, ist mir allerdings schleierhaft. Die sind doch keine Behörde. Offenbar leiden die unter Größenwahnsinn oder sind vom Amtsschimmel gebissen worden.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 14:54
@Hathora
Gut zusammengefasst! Trotzdem könnten alle Punkte (auch jeweils zusammen in der Häufung betrachtet) auf beides hindeuten.
Es soll gestresste und genervte Ex-Liebhaber gegeben haben, die sich zum Äußersten getrieben gesehen haben, weil die Geliebte einfach nicht locker gelassen hat. Oder gar drohte, die gesamte Existenz des Mannes zu zerstören, indem sie die Geschichte publik macht.
Was mich am fremden Mörder stört, ist die Tatsache, dass sie für 2 gebucht hat. Sie hat ja wohl kaum für ihren Killer mit gebucht. Und wenn sie sich versteckt halten wollte, wieso ist sie dann nicht einfach in ihrem Zimmer geblieben? Wo war sie die ganze Zeit? Warum sollte ein fremder Mörder ihre Sachen verschwinden lassen? Das tut doch nur der, der daraus Rückschlüsse auf die eigene Person befürchten muss. Also ein persönliches Motiv hat. Und noch einmal: wieso wählt er dann das Hotelzimmer für seine Tat aus? Mir fallen spontan 20 andere Möglichkeiten und Gelegenheiten ein, jemanden still und heimlich zu "beseitigen", die wesentlich sicherer wären und vor allem nicht sofort zur Entdeckung führen würden.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 15:09
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Warum Aktenzeichen XY Ungelöst meint, ein Amtshilfeersuchen zu benötigen, ist mir allerdings schleierhaft. Die sind doch keine Behörde. Offenbar leiden die unter Größenwahnsinn oder sind vom Amtsschimmel gebissen worden.


Warum soll xy unter Grössenwahn leiden?
XY Bringt doch die Fälle nicht einfach so nach eigenem Gutdünken, sondern stets auf Wunsch einer Polizeistelle... wenn aber weder die norwegische noch sonst eine Ermittlungsbehörde bei XY vorstellig wird, warum sollen die einen Fall daraus machen???


2x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 17:34
Zitat von mike_Nmike_N schrieb:Warum soll xy unter Grössenwahn leiden?
XY Bringt doch die Fälle nicht einfach so nach eigenem Gutdünken, sondern stets auf Wunsch einer Polizeistelle... wenn aber weder die norwegische noch sonst eine Ermittlungsbehörde bei XY vorstellig wird, warum sollen die einen Fall daraus machen???
Grössenwahn mag vielleicht übertreiben sein. Bzw. einer nicht geeigneten Wortwahl entsprechen. Nur wenn aus der Antwort hervor geht, um den Fall ausstrahlen zu können bräuchte es ein Amtshilfegesuch, dann ist das schon verwunderlich. Was ich dann so interpretiere, dass jeder ausgestrahlte Fall von einem Gericht bewilligt wird.

Und klar XY wird nicht nach Gutdünken Fälle zur Ausstrahlung bringen. Weiter dürften private Anfragen mit dem Wunsch einen Fall vorstellig zu machen aus verständlichen Gründen den abgelehnt werden. Dazu fehlt jegliche Rechtsgrundlage.

Dass aber die norwegischen Ermittlungsbehörden bei XY nicht vorstellig werden enttäuscht nicht wenig. Da aber wohl für sie der Fall mit Suizid abgeschlossen ist, und der Fall auch schon 25 Jahre zurück liegt, dürfte kein Interesse mehr bestehen den Fall weiter auf der Fahndungsliste zu führen.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 18:50
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Dass aber die norwegischen Ermittlungsbehörden bei XY nicht vorstellig werden enttäuscht nicht wenig. Da aber wohl für sie der Fall mit Suizid abgeschlossen ist, und der Fall auch schon 25 Jahre zurück liegt, dürfte kein Interesse mehr bestehen den Fall weiter auf der Fahndungsliste zu führen.
Ich denke auch, dass die Norweger kaum von sich aus beginnen, den Fall neu aufzurollen.. es gibt weder neue Erkenntnisse noch irgendwelche Angehörigen, welche Druck ausüben... man hat ja damals, so die offizielle Meinung, den Fall mit "Suizid" abgeschlossen... wäre zu komisch, jetzt, ohne neue Erkenntnisse, plötzlich selbst das eigene Urteil anzuzweifeln...


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 19:28
Zitat von mike_Nmike_N schrieb:Ich denke auch, dass die Norweger kaum von sich aus beginnen, den Fall neu aufzurollen.. es gibt weder neue Erkenntnisse noch irgendwelche Angehörigen, welche Druck ausüben...
Nein, wenn die norwegische Seite kein Interesse daran hätte, den Fall neu aufzurollen, hätte sie LCW nicht mit Informationen gespickt und die Leiche exhumieren lassen.

Woran das mit dem Amtshilfeersuchen nun scheitert?

Vermutlich hast du diesbezüglich Recht:
Zitat von mike_Nmike_N schrieb:XY Bringt doch die Fälle nicht einfach so nach eigenem Gutdünken, sondern stets auf Wunsch einer Polizeistelle... wenn aber weder die norwegische noch sonst eine Ermittlungsbehörde bei XY vorstellig wird, warum sollen die einen Fall daraus machen???



1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 21:02
@VanDusen
richtig und immerhin wurde es ja auch in der größten , auflagenstärksten Tageszeitung (Bild) veröffentlicht, sowohl online , als auch in der Printausgabe. Redakteur LCW und eine deutsche Redakteurin, haben diesen Artikel veröffentlicht. Also zumindestens von Seiten der Medien auch noch Klärungsbedarf und - außer dem Wunsch der Auflagenstärke - ein Interesse an diesem ungelösten Fall.


melden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 21:37
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Nein, wenn die norwegische Seite kein Interesse daran hätte, den Fall neu aufzurollen, hätte sie LCW nicht mit Informationen gespickt und die Leiche exhumieren lassen.
Welche norwegische Seite da Interesse gezeigt hat für die Exhumierung der Leichen wie auch der Isotopenanalyse ist unbekannt. Sowas kostet schon was. Gerade die Isotopenanalyse welche dann nach ausserhalb des Landes durgeführt wurde. Da können durchaus weiter Interessen vorgelegen haben als nur zur Aufklärung der Identität von JF.

Also ich vermute mal das Interesse hält sich aus polizeilicher Sicht in Grenzen. Ansonst sie wohl an XY genagt wären. Da mag dann nebst dem schon betriebenen Aufwand ein Rechtshilfegesuch kein Abbruch verleihen.


melden

Die Plaza Frau

29.08.2019 um 23:18
Zitat von joeyyjoeyy schrieb:Meiner Meinung nach war die Tat als solche zwar geplant, aber keinesfalls von einem gewieften Verbrecher durchgeführt. Kein Täter lässt sich "aus Versehen " kurz an der Rezeption blicken, um Geld zu wechseln.
Die Existenz von "Lois" ist nicht belegt. Es wurde nur ein Mann beobachtet, der möglicherweise während JF eincheckte, Geld wechselte. Das sich manchmal mehrere Personen gleichzeitig an der Rezeption eines großen Hotels befinden, ist nicht gerade ungewöhnlich. Es wurde nicht beobachtet, dass der unbekannte Mann mit JF gemeinsam eintraf, mit ihr interagierte, mit ihr gemeinsam zu den Zimmern aufbrach. Es gibt also keinen belastbaren Hinweis darauf, dass dieser Mann irgendetwas mit JF zu tun hatte.
Zitat von MornyMorny schrieb:An eine klassische Liebesgeschichte glaube ich nicht. Aber daran, dass JF ihren Mörder gekannt hat.
Eine Liebesgeschichte ist auch mMn ziemlich unwahrscheinlich. Möglicherweise hat JF den Mörder gekannt. Allerdings gibt es lediglich zwei Hinweise, die in diese Richtung weisen. 1. JF ließ den mutmaßlichen Mörder scheinbar freiwillig in ihr Zimmer. 2. Es gibt keine Spuren eines Kampfes am Körper des Opfers. Es ist für mich sehr wahrscheinlich, dass JF verabredet war und jene Person möglicherweise auch persönlich kannte. Ob diese Person auch ihr Mörder war, ist hingegen völlig unklar.
Zitat von MornyMorny schrieb:Diese Zeugenaussage ist, wenn du dir den Film ansiehst auch sehr, sehr schwammig. Bin mir also nicht wirklich sicher, dass es Lois wirklich gab, zumindest nicht aufgrund dieser vagen Aussage.
Dieser Ansicht schließe ich mich an.
Zitat von HathoraHathora schrieb:Lass uns überlegen:
Passen alle diese Punkte eher auf einen Liebhaber oder einen Mörder.
Nach aktuellem Informationsstand passt der Mörder eindeutig besser.
Zitat von joeyyjoeyy schrieb:Was mich am fremden Mörder stört, ist die Tatsache, dass sie für 2 gebucht hat. Sie hat ja wohl kaum für ihren Killer mit gebucht. Und wenn sie sich versteckt halten wollte, wieso ist sie dann nicht einfach in ihrem Zimmer geblieben? Wo war sie die ganze Zeit? Warum sollte ein fremder Mörder ihre Sachen verschwinden lassen? Das tut doch nur der, der daraus Rückschlüsse auf die eigene Person befürchten muss. Also ein persönliches Motiv hat.
Wir wissen ja noch nichteinmal wer überhaupt das Zimmer tatsächlich gebucht hat. Darüber hinaus kann JF, muß aber ihren möglichen Mörder nicht gekannt haben. Es wurde ja -abgesehen von dem geldwechselnden Unbekannten- nie irgendjemand in ihrer Nähe bemerkt. Das Zimmer wirkte auf das Personal nie wie von zwei Personen bewohnt. Es ist auch nicht gesagt, dass sich JF im Hotel verstecken wollte. Sie war wahrscheinlich verabredet. Abschließend kann man das Motiv anhand der dünnen Informationslage bei besten Willen nicht festlegen. Da ist alles möglich. Das die Sachen verschwanden muß auch nicht heißen, dass der Täter damit Hinweise auf seine Person verschwinden lassen wollte.


2x zitiertmelden

Die Plaza Frau

30.08.2019 um 00:53
Hier noch ein statement zur vorausgesagten Netflix Fernseh Serie Produktion von Regisseur Robert Wise zur Plaza Frau Jennifer Fergate:
aus dem norwegischen ins deutsche übersetzt. Hab das eben im Netz gefunden.

Norwegische Zusammenarbeit
Die Episode über die Plaza-Frau wird an mehreren Orten in Norwegen aufgezeichnet. Es wird eine Rekonstruktion dessen enthalten, was geschehen sein könnte, während Wegner und andere Schlüsselpersonen in dem Fall interviewt werden, sagt Wise.

- Es ist großartig, mit der norwegischen Produktionsfirma Lars und VG zusammenzuarbeiten. Jeder war hilfsbereit und nett, sagt der Regisseur.

Wegner ist froh, dass er sein Wissen einbringen kann, aber als Journalist hält er es für ungewöhnlich, im Mittelpunkt zu stehen.

- Ich bin ein wenig altmodisch und denke, dass der Journalist nicht nachdenken sollte, aber um in dieser Angelegenheit voranzukommen, mussten wir meine Produktion verwenden. Außerdem scheint es, dass es gut und richtig produziert wird, sagt er.

Veröffentlicht am: 11.06.19 um 4.13


Im selben Artikel sagt Regisseur Wise ebenfalls dass sie versuchten eine Schlussfolgerung zu erreichen aber es war einfach unmöglich zu spekulieren.
Man hofft dass jemand irgendwo auf der Welt die Tote aus dem Plaza wieder erkennen wird.
Am Ende der Serie wird Wise Tipps und Kontakte an die Zuschauer geben wo und wie jemand sein Wissen um die Tote einreichen kann.

Kennt sich jemand von Euch mit Netflix aus. Wann und wo könnte die erste Serie zu sehen sein?
Man sprach ja von mehreren Folgen. Sind alle JF gewidmet?


2x zitiertmelden

Die Plaza Frau

30.08.2019 um 00:56
Zitat von J.HypoliteJ.Hypolite schrieb:Kennt sich jemand von Euch mit Netflix aus. Wann und wo könnte die erste Serie zu sehen sein?
Oh ha. Ich bin da raus, weil zu alt für so einen neumodischen Krams... :D Mich würde das aber auch interessieren. Bitte mal die Jugend an die Tasten...! ;)


melden

Die Plaza Frau

30.08.2019 um 09:54
Zitat von J.HypoliteJ.Hypolite schrieb:Man sprach ja von mehreren Folgen. Sind alle JF gewidmet?
Nein. Das ist eine „Unsolved Mysteries“ Reihe und im Rahmen dieser bekommt JF scheinbar eine Episode. Insgesamt sind erstmal 12 Episoden zu verschiedenen Fällen geplant.
Einen Erscheinungstermin gibt es noch nicht.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

30.08.2019 um 14:39
Zitat von MornyMorny schrieb:Nein. Das ist eine „Unsolved Mysteries“ Reihe und im Rahmen dieser bekommt JF scheinbar eine Episode. Insgesamt sind erstmal 12 Episoden zu verschiedenen Fällen geplant.
Einen Erscheinungstermin gibt es noch nicht.
Besten Dank @Morny für diese Infos. Eben, das Erscheinungsdatum fand ich auch nirgends. Weiss Du vllt wo und wie das kommuniziert wird. Jedenfalls sollten wir uns diese Episode anschauen, hoffentlich wird die eine oder andere neue Erkenntnis darin vorkommen.
Mit Netflix bin ich wie @Slaterator ein Greenhorn.:)


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

31.08.2019 um 01:09
Zitat von J.HypoliteJ.Hypolite schrieb:Besten Dank @Morny für diese Infos. Eben, das Erscheinungsdatum fand ich auch nirgends. Weiss Du vllt wo und wie das kommuniziert wird. Jedenfalls sollten wir uns diese Episode anschauen, hoffentlich wird die eine oder andere neue Erkenntnis darin vorkommen.
Mit Netflix bin ich wie @Slaterator ein Greenhorn.:)
Gerne. Ich hab Netflix. Werde es auf jeden Fall im Auge behalten. :)
Ich hoffe auch auf neue Infos oder Klärungen, aber irgendwie bin ich da nicht sooo optimistisch.


1x zitiertmelden