Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

864 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauenleiche, Wedding, Weihnachten 2017

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 15:17
Busaya schrieb:Ich habe eine Vermutung formuliert, dass du daraus eine Unterstellung basteln möchtest liegt nicht in meiner Verantwortung.
Ich werde meine Gedanken weiter verschriftlichen solange sie im Rahmen der Regeln hier sind. Dir steht es frei dich störende Beiträge zu überlesen.
Nach den Regeln sind allerdings "wilde Spekulationen, sowie Ferndiagnosen, ohne dafür sprechende Indizien und Anhaltspunkte" nicht gestattet.




Es gibt weitere Veröffentlichungen in den Medien:

https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/das-ist-das-eingewickelte-mordopfer-vom-wedding
Die Polizei fragt nun:

Wer hat Marianne Mechel, ca. 1,80 Meter groß, in der vergangenen Woche gesehen?
Wer kann Angaben zu ihren Aufenthaltsorten machen?
Wer hat mit ihr Kontakt gehabt, mit ihr gesprochen?
Wer hat in der Zeit vom 22. Dezember 20 Uhr bis 23. Dezember 7 Uhr verdächtige Beobachtungen in der Fehmarner Straße, kurz vor der Einmündung in die Föhrer Straße gemacht?
Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die 2. Mordkommission in 10787 Berlin-Tiergarten, Keithstraße 30, unter der Rufnummer (030) 4664-911222, per Email oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


melden
Anzeige

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 15:28
Kann jemand daraus herauslesen, ob sie in einem anderen Stadtteil wohnte als dort wo sie gefunden wurde? Wie weit ist Reinickendorf weg vom Fundort?


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 15:40
@Hoptimistin
Wenn man die Föhrerstrasse nimmt, kommt man gut nach Norden (Richtung Reinickendorf) oder auch nach Süden (Richtung Zoo) hin.


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 15:48
Hoptimistin schrieb:Wie weit ist Reinickendorf weg vom Fundort?
Die Grenze zum Wedding ist in der Nähe. Ich erinnere mich an fußläufig ca 15 min

Reinickendorf zieht sich aber weit nordwärts, sie könnte also viel weiter vom Tatort entfernt gewohnt haben


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 15:55
Sorry, muss natürlich Fundort, nicht Tatort, heißen


melden
Pardus
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 16:37
Ich kann mir vorstellen, dass es eine Tat im Affekt war. Unüberlegt, emotionsgeladen und deshalb brutal. Kurz vor Weihnachten ist eh so eine kritische Zeit. Der Fundort der Leiche kommt mir nicht unbedingt so vor, als hätte der Täter gewollt, dass sie sofort entdeckt wird, sondern dass sein kurzfristiger Plan nicht aufgegangen ist oder er halt gestört wurde. Oder viel mehr gab es keinen wirklichen Plan. Ich mein, viel zu hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Jmd etwas gesehen hat.
Mal angenommen, die tat geschah in Reinickendorf, vielleicht hatte er tatsächlich vor, sie im Fluss zu entsorgen, der mit dem Auto nicht zugänglich war, dort, wo er es sich vorgestellt hat und ist dann in der Gegend rumgefahren und hat den Container entdeckt.
Ich wünsche den Angehörigen viel Kraft und schnelle Aufklärung.


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 17:25
Da die Leiche bereits identifiziert ist, glaube ich dass der Fall bestimmt schnell aufgeklärt ist. Der Täter kommt ja wahrscheinlich aus dem näheren Umfeld des Opfers...


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 17:55
Könnte es denn nicht sein, daß die Leiche aus einem der Fenster,oder von einem der Balkone geworfen wurde ? Ich finde es seltsam, daß der Täter sie an einem solch öffentlichen Ort abgelegt haben soll, wenn er ein Auto zur Verfügung gehabt hätte.
Hätte er eigentlich vorgehabt, sie im Container zu entsorgen, hätte er sie nur wieder ins Auto paken brauchen, um sie an einer versteckteren stelle erneut abzulegen.


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 18:22
http://www.tagesspiegel.de/berlin/mordopfer-in-berlin-wedding-identifiziert-mordkommission-veroeffentlicht-foto-und-such...

... Mit der Veröffentlichung eines Portraitfotos erhoffen sich die Ermittler Hinweise zu der Getöteten, die zum Zeitpunkt ihres Todes nicht wie auf dem Foto blonde, sondern dunkle Haare gehabt hat.
...


Hier im Artikel noch eine kleine zusätzliche Information.


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 18:41
seli schrieb:Hätte er eigentlich vorgehabt, sie im Container zu entsorgen, hätte er sie nur wieder ins Auto paken brauchen, um sie an einer versteckteren stelle erneut abzulegen.
Die Art der Ablage wirkt mir jetzt nicht wie die eines geübten Täters und mit einer Leiche im Auto rum zu fahren, bedarf einiges an Abgebrühtheit. Wahrscheinlich war der Täter einfach froh die Person los zu sein.
whitelight schrieb:Ich weiß nicht, ob es einer Person gelingen kann, eine Leiche dort herein zu werfen, denke aber eigentlich schon.
Oder der Container war verschlossen?
Ich gehe davon aus, dass er verschlossen war, aber auch geöffnet ist es keine leichte Aufgabe einen 1,80 Meter großen Menschen zu heben und über seinen Kopf zu bewegen. Noch dazu unauffällig, neben Wohnhäusern, neben einem großen Krankenhaus und einer viel befahrenen Straße.



Wie manche schon sagten, gehe ich davon auch davon aus, dass ein Tatverdächtiger in der nächsten Woche festgenommen wird.


melden
Pardus
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 19:03
waytogo schrieb:Die Art der Ablage wirkt mir jetzt nicht wie die eines geübten Täters und mit einer Leiche im Auto rum zu fahren, bedarf einiges an Abgebrühtheit. Wahrscheinlich war der Täter einfach froh die Person los zu sein.
Das denke ich auch! Zumal er die Frau eingewickelt hat in eine Decke. Ja, vielleicht, weil es so einfacher ist zum transportieren, aber vielleicht auch, damit er sie nicht anschauen muss..


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 19:14
seli schrieb:Hätte er eigentlich vorgehabt, sie im Container zu entsorgen, hätte er sie nur wieder ins Auto paken brauchen
Das Opfer hat eine Körpergröße von 1,80 m. Da können wir getrost ein Gewicht von mindestens 70 kg zugrunde legen. So jemanden packt man nicht einfach so wieder in seinen Kofferraum.

An diejenigen, die der Theorie von einer ursprünglich gedachten Ablage im Fluss anhängen:
Statt mit dem Auto ans Ufer zu fahren und von dort aus versuchen, die Leiche ins Wasser zu werfen, ist es auf jeden Fall einfacher, selbige von einer Brücke aus in die Mitte des Flusses zu werfen.


melden
Pardus
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 19:20
Aber nicht in Berlin Wedding. find mal da eine Brücke, auf der du 1.anhalten kannst und 2. weniger mit dem Auto auffälltst, als am Ufer zu parken.
Ich hab mal gegoogelt und diese Brücke wäre die nächste vom Fundort.
Die föhrer Brücke


BAS7790 boenisch0002000200001

Quelle : https://www.google.de/search?q=föhrer+brücke&client=ms-android-oneplus&prmd=minv&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjw...


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 19:33
@Pardus

Da täuscht man eine Panne vor, es ist stockfinstere Nacht und wenn dann gerade kein Auto kommt ...
Sieht man zumindest in Krimis schon mal :troll:
Aber die Theorie stammt ja nicht von mir.


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 19:42
Pardus schrieb:Aber nicht in Berlin Wedding. find mal da eine Brücke, auf der du 1.anhalten kannst und 2. weniger mit dem Auto auffälltst, als am Ufer zu parken.
Ich hab mal gegoogelt und diese Brücke wäre die nächste vom Fundort.
Die föhrer Brücke
Wenn die Person tatsächlich Zugriff auf ein Auto hat, ist man ja nicht auf einen Umkreis von 200 Metern begrenzt.

Aber wie ich schon sagte, kann ich es mir gut so vorstellen:
Die Tote eingewickelt, damit man nicht sofort erkennt, dass es sich um eine Leiche handelt und schnell ins eigene Auto gepackt (hier wird es schon schwierig jemanden, der 1,80 Meter groß ist, unauffällig ins Auto zu bekommen). Kopflos durch die Gegend gefahren, einen Container entdeckt, angehalten, ausgestiegen und festgestellt, dass dieser verschlossen ist. Da er aber nicht weiter mit einer Leiche durch Berlin fahren wollte, hatte er diese ausgeladen, neben den Container gelegt und ist weggefahren.


melden
Pardus
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 19:51
Ja, das denke ich auch.
Nur wenn der Tatort nicht in der Nähe des Fundorts war, sondern in Reinickendorf, wo die Frau herkommt, kann ich mir halt vorstellen, dass er die Fundortgegend aufgrund des Flusses angepeilt hat.
Muss natürlich überhaupt nicht sein, dann gehe ich aber davon aus, dass er von Wedding aus auch gestartet ist und das Auto genommen hat, nicht um Distanz zu überbrücken, sondern für den Transport.
Demnach kann das ganze auch ein paar Häuser weiter passiert sein. Also die Tat.
Interessant wäre ja der Todeszeitpunkt. Um 8.15 Uhr ist circa Sonnenaufgang, vielleicht hat der Täter sie deshalb so schnell loswerden wollen. Gefunden wurde sie um 8.30 Uhr.
Na mal schauen, was noch für Informationen kommen werden. Einerseits denke ich auch, dass der Fall schnell aufgeklärt wird. Andererseits veröffentlichen Sie konkrete Daten zur Person und bitten um Mithilfe.


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 20:08
Pardus schrieb:Nur wenn der Tatort nicht in der Nähe des Fundorts war, sondern in Reinickendorf, wo die Frau herkommt, kann ich mir halt vorstellen,
Tatort könnte trotzdem nicht weit sein, da der Fundort Nahe der Grenze zu Reinickendorf ist
seli schrieb:Könnte es denn nicht sein, daß die Leiche aus einem der Fenster,oder von einem der Balkone geworfen wurde ? Ich finde es seltsam, daß der
Kann ich mir auch gut vorstellen, dass der Tatort eines der umliegenden Häuser ist und sie somit nie mit dem Auto transportiert wurde. Selbst im Wedding würde ich mit Fahrzeug Ablageorte finden, die nicht so schnell entdeckt würden


melden

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 20:12
Nev82 schrieb:Kann ich mir auch gut vorstellen, dass der Tatort eines der umliegenden Häuser ist und sie somit nie mit dem Auto transportiert wurde. Selbst im Wedding würde ich mit Fahrzeug Ablageorte finden, die nicht so schnell entdeckt würden
Ja, das sehe ich auch so.

Ich vermute auch, dass der Täter schnell gefunden wird,
da man die Identität der Frau kennt.

Beim Betrachten ihres Fotos fragte ich mich unwillkürlich, welcher Szene sie angehört.
Sie wirkt auf mich, als hätte sie sich alleine durchschlagen müssen, - der Ring in der Unterlippe ist schon ein Signal.
Sie wirkt auch mich nicht, wie die durchschnittliche Familienmutter.


melden
Pardus
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 20:13
Aber dann stellt sich halt die Frage, warum der Hund keine Spur aufnehmen konnte.


melden
Anzeige

Frauenleiche, eingewickelt in einem Stoffbündel, in Berlin Wedding gefunden

25.12.2017 um 20:16
Als Zeitraum, in der die Leiche abgelegt worden ist gibt die Polizei an:
vom 22. Dezember 20 Uhr bis 23. Dezember 7 Uhr
Daraus resultiert, dass sie zu einem früheren Zeitpunkt verstorben sein muss.

Die Polizei gibt bekannt, aus welchem Stadtteil das Opfer stammt. Da sie aber die Frage stellt, wer hat sie
in der vergangenen Woche gesehen?
könnte man annehmen, dass sie da nicht zuhause war.


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden