Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

511 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Frauen, Berlin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 15:44
Zitat von SiegessicherSiegessicher schrieb: oder konnte der Täter genau wissen, wann das Opfer das Haus verlässt?
Sicher doch. Die Öffnungszeiten des Arztes waren/sind sicherlich irgendwo im öffentlichen Raum für jeden ersichtlich. Von daher war es kein Geheimnis wann er Feierabend macht.


2x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 15:53
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Sicher doch. Die Öffnungszeiten des Arztes waren/sind sicherlich irgendwo im öffentlichen Raum für jeden ersichtlich. Von daher war es kein Geheimnis wann er Feierabend macht.
Freitagnachmittags öffnete die Praxis "nur nach Vereinbarung" maximal bis 18 Uhr. Der Mord passierte aber gegen 19:30 als der Arzt Feierabend machte. Wie hätte man diesen Zeitpunkt aus den Angaben im Internet rückschliessen können?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 16:07
Zitat von SiegessicherSiegessicher schrieb:lauerte der Täter irgendwo im Hinterhof und wartetet lange Zeit(notgedrungen) mit Zeugensichtung etc oder konnte der Täter genau wissen, wann das Opfer das Haus verlässt?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Täter durch langes beobachten herausgefunden hat, dass er an genau diesem Tag im Innenhof parkt und daher den Hinterausgang nutzt.

Da kann es nur folgende Scenarien geben:

1. Jemand hat ihn dazu bewegt ausnahmsweise im Innenhof zu parken.
2. Der Täter hat einen Hinweisgeber im Gebäude, der den optimalen Tattag spontan bekanntgibt
3. Der Täter arbeitet selbst im Gebäude und kannte daher den optimalen Zeitpunkt
4. Ein Außenstehender Einzeltäter hat jeden Tag nachgesehen, ob er im Innenhof parkt

Variante 4 erscheint mir am unwahrscheinlichsten. Sehr aufwändig und viel zu gefährlich, von Zeugen gesehen zu werden.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 16:31
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Sicher doch. Die Öffnungszeiten des Arztes waren/sind sicherlich irgendwo im öffentlichen Raum für jeden ersichtlich. Von daher war es kein Geheimnis wann er Feierabend macht.
Aber der Arzt wusste es ja SELBST nicht genau! Er hat doch bei seiner Freundin angerufen und mitgeteilt, dass er es nicht rechtzeitig schafft und sich verspäten wird. Selbst wenn der Täter aus irgendeinem dunklen Grund genau gewusst hätte, wann der Arzt VORHATTE, das Gebäude zu verlassen, hätte er trotzdem einige Zeit wartend herumstehen, vielleicht sogar hin- und herlaufen müssen, für den Fall, dass der Arzt das Gebäude wider Erwarten doch über den Vorderausgang verlässt.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 16:47
@Menedemos

Natürlich muss er da rumgestanden haben -wie sollte es denn sonst sein? Am unauffäligsten wäre es wohl gewesen wenn der Tâter in einem Auto gewartet hat. Er hätte danch mit dem Auto verschwinden können aber auch das Auto vorsichtshalber über Nacht dort stehen lassen und es am nächsten Tag abholen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 16:52
@Suinx
Dazu wäre es halt interessant zu wissen, ob in den Innenhof jeder reinfahren durfte/konnte.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 16:55
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Dazu wäre es halt interessant zu wissen, ob in den Innenhof jeder reinfahren durfte/konnte.
So dumm wird doch wohl kein Täter gewesen sein, der Innenhof hat nur eine beschränkte Anzahl von Parkplätzen, da fällt doch jedes Auto auf, dass sonst nicht dort parkt. Dann begeht er den Mord und fährt mit dem Auto weg, das glaube ich nicht.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 17:00
@ichbinsnicht
Nun ja, man müsste halt die örtliche Situation kennen. Wenn in den Innenhof jeder reinfahren durfte, auch Leute, die auf andere warten (z.B. auf Patienten der Arztpraxen), dann wäre der Täter im Auto vielleicht nicht so arg aufgefallen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 17:31
„In einem Durchgang fand sie den am Boden liegenden sterbenden Mann“
http://m.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-marienfelde-mord-an-arzt-polizei-sucht-zeugen-/20844072.html?utm_referrer=

Weiß jemand was mit dem Durchgang gemeint ist? Wurde er also nicht im Hinterhof direkt erschossen?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 17:38
Und woraus schliesst ihr, dass er nicht i
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Warum parkte Dr. D. sein Auto an diesem Tag überhaupt im Hinterhof, wenn er es sonst offensichtlich nicht tat? Ich sehe übrigens auch an der Malteserstraße jede Menge freier Parkplätze gab.
Es steht doch nirgends, dass er nicht immer im Hinterhof geparkt hat? Ich nehme an, dass er dort einen festen Parkplatz hatte.
Lediglich die Türe war eine andere, die er benutze. Wenigstens so lese ich es heraus...

https://top-breaking.news/totungsdelikt-in-lankwitz-arzt-vor-seiner-praxis-erschossen-beziehungstat/


1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 17:55
Ohne es jetzt herauszusuchen, aber vielleicht hilft der Hinweis doch weiter. Der Arzt soll ansonsten nicht mit dem Auto gefahren sein. Der Grund für die Ausnahme, dass er anschließend noch zum Essen gehen wollte.

Parken im Innenhof, das halte ich auch für zu gefährlich für einen Täter. Autokennzeichen

Um die Uhrzeit war es auf jeden Fall schon dunkel. Ist der Innenhof beleuchtet, hat er Bewegungsmelder?


3x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 18:15
Weiß jemand was mit dem Durchgang gemeint ist? Wurde er also nicht im Hinterhof direkt erschossen?
Das Gebäude hat eine Durchfahrt zum Innenhof, eine Einfahrt zur Tiefgarage und eine Ausfahrt aus der Tiefgarage, alles von der Malteserstraße aus.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 18:26
2-formatOriginalOriginal anzeigen (0,2 MB)

Das Bild ist aus dem Tagesspiegel
http://m.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-marienfelde-mord-an-arzt-polizei-sucht-zeugen-/20844072.html?utm_referrer=#layer

@emz

Auf dem Bild sieht man die Lichtverhältnisse im Dunkeln am Ende der Durchfahrt sind, der Innenhof ist also auch beleuchtet, zumindest teilweise. Außerdem ist die Einfahrt zur Tiefgarage rechts neben der Durchfahrt zu sehen. Das Bild zeigt die Vorderseite des Gebäudes.

@emz
Zitat von emzemz schrieb:Ohne es jetzt herauszusuchen, aber vielleicht hilft der Hinweis doch weiter. Der Arzt soll ansonsten nicht mit dem Auto gefahren sein. Der Grund für die Ausnahme, dass er anschließend noch zum Essen gehen wollte.
Wo steht, das er sonst mit dem Bus fährt? Das war meine Theorie, oder hast du noch eine andere Quelle?
Zitat von ichbinsnichtichbinsnicht schrieb am 15.01.2018:Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Da es vor dem Gebäude an der Strraße keine vernünftigen Parkplätze gibt, wird er wohl sonst mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen. An diesem Tag kam er mit dem Auto, weil er noch eine Verabredung hatte, die ohne Auto nicht möglich war.



1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 18:41
Zitat von emzemz schrieb:Ohne es jetzt herauszusuchen, aber vielleicht hilft der Hinweis doch weiter. Der Arzt soll ansonsten nicht mit dem Auto gefahren sein. Der Grund für die Ausnahme, dass er anschließend noch zum Essen gehen wollte.
Das war aber nur Spekulation im Forum, kein gesichertes Wissen.
Zitat von hoptimistinhoptimistin schrieb:Es steht doch nirgends, dass er nicht immer im Hinterhof geparkt hat? Ich nehme an, dass er dort einen festen Parkplatz hatte.
Lediglich die Türe war eine andere, die er benutze. Wenigstens so lese ich es heraus...
Alsooo, ich habe noch einmal genau nachgelesen, was bekanntlich nie schadet! ;)

In mehreren Quellen, unter anderem hier ( https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article213097469/67-Jahre-alter-Arzt-in-Marienfelde-wurde-ermordet.html ) und hier ( http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-marienfelde-mord-an-arzt-polizei-sucht-zeugen-/20844072.html ) steht, der Mann ist im Durchgang vom Innenhof zur Straße erschossen worden. Das darf man dann wohl als einigermaßen gesichert annehmen. Im zweiten Bericht gibt es auch ein aufschlussreiches Foto vom Durchgang.

Die BZ ( https://www.bz-berlin.de/tatort/vor-praxis-erschossen-warum-musste-dieser-berliner-arzt-sterben ) schreibt:

"Auch das Auto von D., ein blauer BMW-Geländewagen, stand am Sonnabend noch im Innenhof, etwa zehn Meter von dem Ort entfernt, an dem sein Halter starb. "

Weiter heißt es dort (und auch in anderen Quellen): "Normal geht er immer durch den Vordereingang in die Praxis und nicht durch den Hintereingang." (laut seiner Freundin)

Und hier ( https://top-breaking.news/totungsdelikt-in-lankwitz-arzt-vor-seiner-praxis-erschossen-beziehungstat/ ) steht:

"Der 67-Jährige geht zügigen Schrittes durch den Hausflur in Richtung Parkplatz, wo sein BMW steht. An diesem Abend ändert er seine Gewohnheit, warum ist völlig unklar. Er eilt durch die Hintertür und nicht wie sonst durch die Vordertür. Als er den Innenhof betritt, wird er bereits erwartet – jemand mit einer Schusswaffe hatte ihm aufgelauert."

Ich interpretiere das so: Das Auto des Arztes stand normalerweise nicht im Hinterhof, sei es, weil er die Öffentlichen benutzt, sei es, weil er sonst auf der Straße parkte.
Erschossen wurde er aber nicht direkt im Hinterhof, sondern im Durchgang vom Hinterhof zur Straße. Ich nehme an, er wollte noch fliehen, und zwar durch den Durchgang hin zur Straße, ins Helle.

Jetzt stellt sich die Frage, warum der Mörder im Hinterhof lauerte, obwohl es nicht der Gewohnheit des Arztes entsprach, das Auto dort abzustellen und also nach der Arbeit den Hinterhof überhaupt zu betreten. Der Täter musste also zumindest das Auto kennen oder den Arzt schon am Morgen bei Ankunft beobachtet haben oder Insiderkenntnisse haben. Hätte er den Arzt auch auf offener Straße erschossen, wie es dem Normalfall entsprach? Das kann ich mir kaum vorstellen.

Wusste er also von Anfang an, dass der Arzt an besagtem Tag gegen seine Gewohnheiten handelt? Wenn ja, woher?

Hätte er den Arzt auch dann am 12.1. ermordet, wenn dieser nicht durch den Hinterausgang gegangen wäre? Welchen Mordplan hätte er stattdessen gehabt?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 18:43
up 69daa19f4408 Bildschirmfoto 2018-01-2Original anzeigen (0,4 MB)

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle Fotos aus den Presseberichten zu sichten, um den genauen Tatort zu lokalisieren. An der Pfeilspitze lag er.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 18:43
Ich denke mal, der Arzt hat sein Fahrzeug auf der Straße geparkt, wenn er tagsüber noch mal weg musste.
Vielleicht hat er es auch grundsätzlich getan, damit er die von ihm gemieteten Parkflächen, seinen Patienten vorbehielt. An diesem Tage aber stand sein Wagen auf dem Hof, wofür es mehrere mögliche Gründe gegeben haben könnte.
Z.b. wenn er erst nach Ende der normalen Sprechstunde von einem Aussentermin zurück kam oder auf der Malteserstr. nichts frei war.
Auch wird es auf dem Hof erheblichen Lieferverkehr tagsüber gegeben haben, während die Maltesertrasse eher parkfreundlich ist für Berliner Verhältnisse

Der Täter jedenfalls kannte wohl den Wagen des Arztes, zu dem er ja nach Feierabend zurück musste und hat ihn dann auf dem Hof aufgelauert.

Das der Mann mit den Öffentlichen fuhr entstammt der Phantasie eines Users hier. Als Betriebsarzt mehrere Firmen musste er seinen PKW vor Ort haben. Und auch der Ort der Wohnung und der Praxis schließen das nahezu aus.

Wenn ich mal Zeit habe,werde ich mir mal den Hof genau anschauen. bin öfters mit dem Auto in der Gegend, habe aber keine Lust in irgendwelche polizeilichen Ermittlungen zu geraten wenn ich mich da rumdrücke


1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 18:49
Zitat von ichbinsnichtichbinsnicht schrieb:Auf dem Bild sieht man die Lichtverhältnisse im Dunkeln am Ende der Durchfahrt sind, der Innenhof ist also auch beleuchtet, zumindest teilweise.
Das Bild ist aber völlig überbelichtet, vor allem bestimmte Stellen wie die Tiefgarage. Wahrscheinlich brennt im Durchgang tatsächlich eine kleine Lampe, aber sicher wär ich mir da nicht.
Zitat von ichbinsnichtichbinsnicht schrieb:Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle Fotos aus den Presseberichten zu sichten, um den genauen Tatort zu lokalisieren. An der Pfeilspitze lag er.
Da muss ich widersprechen. In mehreren Berichten heißt es, der Arzt sei in der ebenfalls von dir markierten DURCHFAHRT erschossen worden.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Das der Mann mit den Öffentlichen fuhr entstammt der Phantasie eines Users hier. Als Betriebsarzt mehrere Firmen musste er seinen PKW vor Ort haben. Und auch der Ort der Wohnung und der Praxis schließen das nahezu aus.
Damit hast du wahrscheinlich Recht.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 18:55
Foto aus RBB Film

Hier ein weiteres Foto aus der rbb Reportage. Das Foto ist aus Blickrichtung "An den Klostergärten". Hinter der Tiefgaragenentlüftung sieht man den etwas zurückliegenden Nebeneingang. Der Täter könnte also sehr gut direkt hinter der Tiefgaragenentlüftung gestanden haben, so war er nicht zu sehen. Er musste nach der Tat nur noch über den Zaun steigen um zu flüchten ...


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 18:57
Oftmals haben gerade diese Bauten einen Haupteingang, den man hier ja sehen kann und einen seitlich in die Durchfahrt die gleichzeitig Durchgang ist mündenden Neben bzw Lieferanteneingang. Welchen Ausgang der Arzt nun auch immer benutze, er musste ja den Durchgang benutzen um zu seinem Auto zu gelangen.
Der Täter sah den Mann im beleuchteten Durchgang, trat aus der Dunkelheit des um diese Zeit leeren Gewerbehofes hervor, gab die Schüsse ab und verschwand zur Straße hinaus, die um diese Zeit relativ unbelebt und auch nicht besonders hell beleuchtet ist.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.01.2018 um 19:00
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Oftmals haben gerade diese Bauten einen Haupteingang, den man hier ja sehen kann und einen seitlich in die Durchfahrt die gleichzeitig Durchgang ist mündenden Neben bzw Lieferanteneingang. Welchen Ausgang der Arzt nun auch immer benutze, er musste ja den Durchgang benutzen um zu seinem Auto zu gelangen.Der Täter sah den Mann im beleuchteten Durchgang, trat aus der Dunkelheit des um diese Zeit leeren Gewerbehofes hervor, gab die Schüsse ab und verschwand zur Straße hinaus, die um diese Zeit relativ unbelebt und auch nicht besonders hell beleuchtet ist.
@Nightrider64
Sieh dir bitte meine Erläuterungen mit Bildern weiter oben an, Der Durchgang hat mit dem Nebeneingang nichts zutun. Er lag am gegenüberliegenden Gebäudeteil, dort befindet sich auch der Nebeneingang.


melden