Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

2.099 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Verschwunden, Trampen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 20:46
Nichts für ungut@frauzimt. Habe es gerade gesehen.Alles in Butter. Hoffe nur, dass die Ermittler dort weiter gekommen sind. Man erfährt ja rein gar nichts, ist zum Haare raufen.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 20:47
Zitat von FangiFangi schrieb:Woher wussten die Heimbetreiber das sie oft nachts weg war?
Na, weil die sie wahrscheinlich reingelassen haben, wenn sie spät wiederkam. Sie wollte sich ja in der bewussten Nacht ursprünglich von Anitas Bekanntem um drei Uhr morgens gleich ins Heim an ihren Praktikumsplatz bringen lassen. Ich glaube nicht, dass sie einen Schlüssel zum Heim hatte. Also hat sie wohl bei Heimbewohnern, die sie gut kannte, Kiesel, Schnee (wie vorher bei der Unterkunft des Jürgen Pechmann) o.ä. ans Fenster geworfen, um auf sich aufmerksam zu machen, damit man sie reinließ.

Ihr Praktikum bezog sich wohl nicht auf irgendwelche Erziehungshilfen bezgl. der Heimbewohner. Irgendwo im Thread steht, dass sich das Praktikum auf die Hauswirtschaft erstreckte.


1x zitiertmelden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 20:49
Oha, Fangi hatte gefragt, woher die Heimbetreiber wussten, dass sie nachts oft weg war. Ich hatte das als „Heimbewohner“ gelesen....,sorry.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 20:56
Zitat von AndanteAndante schrieb:. Sie wollte sich ja in der bewussten Nacht ursprünglich von Anitas Bekanntem um drei Uhr morgens gleich ins Heim an ihren Praktikumsplatz bringen lassen.
oder zurück nach Stolzenau das erschließt sich ja aus dem Artikel nicht wirklich......vielleicht wusste Elke ja auch das sie in den frühen Morgenstunden keine Möglichkeit hatte in das Schülerheim zu kommen und wollte aber auch nicht bei Ihren Eltern zu der Ziet auftauchen um evt Fragen aus dem Weg zu gehen....abgemacht hatte sie ja schließlich 0 Uhr .


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 20:58
@devlyn
Der Kommisar hat vor 12 Jahren die Spur der Kolleginnen verfolgt. Was soll an der Stelle heute noch neues kommen?
Heute wird man sich eher auf die drei Freunde und das Grundstück konzentrieren. Daher wurde ja auch der Teich leergepumpt.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 20:59
Im Grunde kann es doch nur ein Zufallstäter gewesen sein,oder aber es passierte etwas in dem Haus. Sie entschied sich schließlich erst auf dem Weg doch noch nach Holtorf zu fahren. Niemand , außer ihrer Freundin & der Fahrer wusste also wo sie sich aufhält. naja und die 3 Jungs natürlich. Man könnte ja jetzt auch noch weiter rumspinnen und nimmt sich mal den Kumpel vor der dann mit Anita die Wohnung wieder verlassen hat...auch er hätte später wieder zurück fahren können oder nicht?

Vielleicht wussten einige Heimbewohner Geheimnisse von Elke,aber das von dort der Täter kommen kann,daran verschwende ich keinen Gedanken.


1x zitiertmelden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:06
@Callipso

Mir ist immer noch nicht ganz klar, ob damals ihre Eltern in Stolzenau oder Loccum lebten. In dem SZ-online-Artikel heißt es, dass sie, als sie an jenem Samstag in der Schauburg eintraf, aus Loccum kam. Wenn ihre Eltern in Stolzenau lebten, kam sie also vermutlich direkt vom Praktikumsplatz in die Schauburg.
Zitat von Jules1978Jules1978 schrieb:Man könnte ja jetzt auch noch weiter rumspinnen und nimmt sich mal den Kumpel vor der dann mit Anita die Wohnung wieder verlassen hat...auch er hätte später wieder zurück fahren können oder nicht?
Eben, jener „Heinzi“ wusste wahrscheinlich, dass Elke vorhatte, am nächsten Morgen nach Loccum zu trampen. Ob er damals von der Polizei befragt worden ist, wissen wir nicht.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:11
die Familie ist aus Stolzenau , der Praktikumsplatz in Loccum, die Diskos in Nienburg und der Kumpel ihres "Freundes" lebte bei ner Oma im Riedekamp :)


1x zitiertmelden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:13
Zitat von CallipsoCallipso schrieb:die Familie ist aus Stolzenau , der Praktikumsplatz in Loccum, die Diskos in Nienburg und der Kumpel ihres "Freundes" lebte bei ner Oma im Riedekamp :)
So ging und geht es vielen, die auf dem Dorf leben - bis heute ...


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:18
ja also Landkreis Mittelweser is von jedem Punkt zu jedem Punkt Innerhalb "gut" zu erreichen...In meinem Umfeld kennt jetzt niemand den Fall..bezw kannte niemand den Fall bis er halt in den letzten Ausgaben der Tageszeitung thematisiert wurde....auch wenn die gleichen Lokale besucht wurden zu der Zeit...auch die Personen die in den Artikeln benannt werden sagen keinem etwas...aber über Dritte ...also ich kenn jemanden der jemand kennt....da wird man dann schon in der Gerüchtewelt fündig....vielleicht bekommt man so ein besseres Bild von dem "Netzwerk" unter den Dörfern rund um die Stadt


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:22
Möglicherweise hat sich Elke öfter und länger in dem Heim in Loccum aufgehalten als es das Praktikum erforderte. Sie kann da Bekanntschaften und Verbindungen geknüpft haben, die mit ihrem Verschwinden zu tun haben. Zwingend ist das aber nicht.

Bemerkenswert finde ich die Äußerung einer Heimbewohnerin, dass Elke geäußert habe, schwanger zu sein, und dass man ihr Regulationstabletten besorgt habe. Die Heimbewohnerin hat weiter gesagt, man möge dazu noch andere Mädchen befragen, mit denen Elke besseren Kontakt habe.

Also, wenn eine mit Elke nicht so auf vertrautem Fuß stehende Person die Schwamgerschaftsgerüchte schon kannte, wusste es das ganz Heim, da wette ich drum, so was ist allerbester Sensations- und Klatschstoff, erst recht für Mädchen in Elkes Alter zur damaligen Zeit. Es müsste also, wenn sie sich identifizieren lassen, heute noch ehemalige Heimbewohnerinnen geben, die dazu etwas aussagen können.


1x zitiertmelden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:29
Zitat von AndanteAndante schrieb: Es müsste also, wenn sie sich identifizieren lassen, heute noch ehrmalige Heimbewohnerinnen geben, die dazu etwas aussagen können.
Kriminalhauptkommissar Lange hat das doch sicher vor 12 Jahren schon alles gefragt. Aber es gab meines Wissens keinen Bericht von ihm, was dabei herausgekommen ist. Ich vermute mal: nichts relevantes.


1x zitiertmelden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:29
Zitat von theforeignertheforeigner schrieb:Die Kette in den Ofen zu werfen hätte nichts gebracht
Man hätte sie aber mit der Asche einfach entsorgen können...
Zitat von devlyndevlyn schrieb:Zwar ging es den heutigen Ermittlern darum, die Person ausfindig zu machen, welche die Schwangerschaft in Umlauf brachte.
Irgendwo stand zu lesen (das wurde sogar hier im Thread verlinkt und zitiert), dass man genau diese Heimbewohnerin zwar nachverfolgen konnte (sie war wohl aus HH), aber diese war bereits verstorben.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:33
Andante schrieb:
Es müsste also, wenn sie sich identifizieren lassen, heute noch ehrmalige Heimbewohnerinnen geben, die dazu etwas aussagen können.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Kriminalhauptkommissar Lange hat das doch sicher vor 12 Jahren schon alles gefragt. Aber es gab meines Wissens keinen Bericht von ihm, was dabei herausgekommen ist. Ich vermute mal: nichts relevantes.
Was soll damals auch rausgekommen sein?
Dass sie wahrscheinlich schwanger ist.

Und was hätte das für die Ermittlungen bedeutet?
Man nahm an, dass Elke aus Scham weggelaufen ist. Oder vielleicht sogar, um eine Abtreibung durchführen zu lassen.


1x zitiertmelden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:36
Ja stimmt. Leider weiß man nicht, ob es ihm gelungen ist noch andere ausfindig zu machen und ob die sich an etwas erinnern konnten. Und der letzte Beitrag aus der Zeit, lässt nicht viel Hoffnung zu. Wahrscheinlich setzten die heutigen Ermittler mehr auf Kommissar Zufall.


melden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:45
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Man nahm an, dass Elke aus Scham weggelaufen ist. Oder vielleicht sogar, um eine Abtreibung durchführen zu lassen.
Elke Kerll wollte angeblich zur Arbeit, hatte keinerlei Gepäck und auch kein Geld. Sie hatte sich niemandem gegenüber geäußert abhauen zu wollen.

Bei der dichten Faktenlage konnte die Polizei damals gar nicht anders, als in Richtung "Ausreißerin" zu ermitteln und die Ermittlungen in Richtung Verbrechen gar nicht aufnehmen?

Unfähiger geht es doch nicht oder? Die einen landeten 1969 auf dem Mond, die anderen lebten 1969 hinter dem Mond.
Aber wenn mann heute bei den dortigen Behörden nachfragt, wird sicher keiner sagen: das war eine Ermittlungskatastrofe. Nein, man wird Gründe finden warum es so richtig war und nicht anders.


1x zitiertmelden

Elke Kerll 1969 beim Trampen verschwunden - DNA-Spur an Kette entdeckt

10.06.2018 um 21:54
Bzgl. der Heimbewohner /Internat , die waren ja in ihrem Alter ca., ggf. noch jünger, d.h. mit viel Glück leben noch einige.
Kann man denn da keinen Aufruf starten, dass sich jemand von damals noch einmal meldet ?

Vielleicht sind die auch mit dem Aktenzeichen xy Beitrag bereits erreicht worden.


melden