Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

546 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Mann, 2017, Erschossen, Parkplatz, Bedburg, Schussverletzungen

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 13:10
VanDusen schrieb:Zumindest in meinem weiteren Bekanntenkreis ist Logis im Hotel Mama in diesem Alter ein ziemlich eindeutiges Anzeichen dafür, dass derjenige unlängst aus der Haft entlassen wurde.
Nala-Nyna schrieb:Käme nicht auch eine partnerschaftliche Trennung in Frage?
Beides denkbar.

Aber es gibt doch noch genügend alte Übergänger, die den Sprung aus Mamas Nest nie geschafft haben.
So selten finde ich das jetzt nicht.

Hier im Ort fallen mir gleich zwei alte "Recken" ein (wobei einer ein spindeldürres Männchen war, der mich immer an eine Made erinnerte), die zeitlebens von Beruf Sohn waren. Die Eltern waren nicht unbedingt reich, aber über die beiden wurde so geredet, als ob den Müttern auch nicht unbedingt daran gelegen war, dass die Söhne die Eierschalen abstreifen und sich ein selbstständiges Leben aufbauen.
Und nach dem Tod des letzten Elternteils sind die Söhne dann vor die Hunde gegangen.
Kann aber auch noch mit dem Krieg zusammen hängen, dass vor allem die Mütter Verlustängste hatten.

Und heute liegt es aber auch oft daran, dass es unheimlich lange dauert, bis man beruflich etabliert ist und finanziell auf eigenen Füßen steht. Ich sehe es gerade an meiner Großen (18), die weiß noch gar nicht, wo es beruflich überhaupt hingehen soll. U25 wird sie hier ganz sicher nicht ausziehen...


melden
Anzeige

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 13:10
Hier steht mehr http://www.glesch-online.de/presseartikel.html

Das Motiv ist völlig unklar. "Wir haben keine Hinweise auf Familienstreitigkeiten, und der Mann hatte keine Verbindungen in dubiose Kreise", sagt von Borzyskowski. (...) Die zahlreichen Einschüsse auf Verkehrsschildern auf und um den Parkplatz stehen nach den Erkenntnissen der Polizei "vermutlich nicht im Zusammenhang mit der Tat, aber wir wollen natürlich schon gern wissen, warum auf diesem Parkplatz so viel geschossen wird". (...) Der Mann war alleinstehend und lebte noch im Haus seiner Eltern.

Okay, also keine Haftentlassung, keine Trennung, kein erkennbares Motiv – aber auch kein guter Grund, auf diesen Parkplatz zu fahren.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 13:29
http://www.glesch-online.de/archiv17
Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Auto bereits am Donnerstagmorgen auf dem Wanderparkplatz, der auch gern von Liebespaaren benutzt wird, stand. Ob auch die Tat sich bereits am Donnerstag ereignete, ist unklar.

Der Wagen stand mit der Nase in Richtung Verkehrskreisel, ganz dicht am Rand des Parkplatzes

71-128548859--null--01-02-2018-16-44-55-

Das heißt, wenn ihn die Schüsse durch die Seitenscheibe auf der Fahrerseite trafen, müssen sie entweder aus nächster Nähe abgegeben worden sein oder aus dem Gestrüpp heraus. Da man keine Hülsen gefunden hat, tippe ich auf einen Revolver als Tatwaffe.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 13:33
VanDusen schrieb:Allerdings gäbe es bei einer frischen Trennung ein klares (mögliches) Motiv, was ja hier angeblich nicht ersichtlich sein soll.
Och, es soll auch Leute geben, die hübsch froh sind, wenn eine sehr lästige Person in ihrem Leben endlich Leine zieht. Es kommt wohl immer drauf an, wer da wen verlässt! ;)


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 14:35
VanDusen schrieb:Das heißt, wenn ihn die Schüsse durch die Seitenscheibe auf der Fahrerseite trafen, müssen sie entweder aus nächster Nähe abgegeben worden sein oder aus dem Gestrüpp heraus.
Oder: Da er auf dem Beifahrersitz saß, könnte doch ein 2.Auto zur Beifahrerseite gefahren sein> Fahrer des 2.Autos macht Fenster auf >das spätere Opfer auch > Gespräch/Treffen eskaliert> Fahrer vom 2.Auto zieht eine Pistole und erschießt in direkt durch das Fenster > Täter fährt sodann mit dem Auto direkt davon > keine DNA Spuren.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 14:52
Suinx schrieb:Oder: Da er auf dem Beifahrersitz saß
Er saß aber nicht auf dem Beifahrersitz. Die Polizei hat bei seiner Bergung die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen. Das hätten sie nicht gemacht, wenn er dort gesessen hätte.

Ich frage mich: Warum ist er an einem Donnerstagmorgen auf diesen Parkplatz in seiner Nachbarschaft gefahren, und wer hat dort auf ihn gewartet? Liebespärchen o. ä. tummeln sich dort vermutlich nicht am Morgen eines Werktags.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 15:01
VanDusen schrieb:Er saß aber nicht auf dem Beifahrersitz.
Gut, dann habe ich was verwechselt. Das ändert aber trotzdem nichts an meine Vermutung, dass noch ein 2 Wagen vor Ort war. Und von dem 2. Auto wäre nun ein/der Beifahrer der direkt geschossen haben könnte. Man könnte aber auch vom Fahrersitz bei geöffneten Fenstern auch direkt schießen -so viel verringert sich die Distanz jetzt nicht.
VanDusen schrieb:Liebespärchen o. ä. tummeln sich dort vermutlich nicht am Morgen eines Werktags.
Wieso eigentlich nicht? Wenn beide verheiratet sind wäre doch so ein Ort ideal um sich in den Pausen oder bei erfundenen dienstlichen Fahrten zu treffen. So ein einsamer Parkplatz (ohne Tische/Sitzmöglichkeiten/Toiletten) meiden doch sicherlich viele Reisende und somit gut für ein Liebespaar. Die Autos von der Hautstraße fahren eh schnell weg und keiner kriegt mit was da läuft.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 15:14
Suinx schrieb:Das ändert aber trotzdem nichts an meine Vermutung, dass noch ein 2 Wagen vor Ort war.
Davon gehe ich auch aus. Allerdings kann aus diesem Wagen heraus nicht geschossen worden sein. Der Täter muss sich entweder zwischen Böschung und Auto des Opfers gequetscht haben (die Stelle ist keinen Meter breit) oder aus dem Unterholz heraus geschossen haben.

Auffällig ist, dass das Opfer taktisch ziemlich klug geparkt hat, mit der Wagenfront in Fluchtrichung Verkehrskreisel und an einer Stelle, von der aus er den gesamten Parkplatz im Auge behalten konnte. Ich vermute, dass es sich hierbei um eine Routine handelte, die ihm zum Verhängnis wurde. Der Täter wusste genau, wo er sich verstecken musste, um ihn aus kurzer Distanz zu überrumpeln.


melden
CrimeHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 16:25
VanDusen schrieb:Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Auto bereits am Donnerstagmorgen auf dem Wanderparkplatz,
Donnerstagmorgen, dann müssen die Schüsse ja irgendwann Mittwochabend oder in der Nacht gefallen sein.
Ungewöhnlicher Zeitpunkt, die meisten müssen Arbeiten, also wenn sich Leute (Jugendliche) wo treffen um wer weiß was zu tun dann sind der Freitag sowie Samstag die Haupttage.
Falls diese komischen Spuren dort überhaupt von Modelfahrzeugen stammen , muss da ja kein Zusammenhang zu den Tödlichen Schüssen bestehen.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 16:31
VanDusen schrieb:. Ich vermute, dass es sich hierbei um eine Routine handelte, die ihm zum Verhängnis wurde. Der Täter wusste genau, wo er sich verstecken musste, um ihn aus kurzer Distanz zu überrumpeln.
Also denkst du, das dass Opfer seinen Mörder kannte (in welcher Beziehung auch immer), sie dort verabredet waren und dann ein Streit eskalierte?


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 16:45
CrimeHunter schrieb:Donnerstagmorgen, dann müssen die Schüsse ja irgendwann Mittwochabend oder in der Nacht gefallen sein
Ich gehe davon aus, dass die Schüsse ebenfalls am Donnerstagmorgen gefallen sind. Irgendwer (Eltern? Arbeitskollegen?) hätte ihn ansonsten Donnerstagmorgen vermisst.
BlueLagoon schrieb:Also denkst du, das dass Opfer seinen Mörder kannte (in welcher Beziehung auch immer), sie dort verabredet waren und dann ein Streit eskalierte?
Ich denke, dass der Tote ein sehr vorsichtiger Mensch war. Diese Parkposition, von der aus man die Zufahrtsstraßen und den Parkplatz perfekt im Blick hat und jederzeit abhauen kann, eine Position, bei der die Opposition zwei Blockierfahrzeuge bräuchte, um eine Flucht zu verhindern – so parken Player, keine arglosen Zivilisten. Ein Zivilist wäre dort einfach hineingefahren und hätte mit der Fahrzeugnase zum Unterholz hin geparkt. Darum gehe ich davon aus, dass das Opfer Grund zur Vorsicht hatte. Ob das Opfer seinen Mörder kannte oder ob der ein Auftragskiller war, keine Ahnung. Jedenfalls liegt es auf der Hand, dass das Opfer dort mit irgendjemandem eine Verabredung etwas heikler Natur hatte, von der Sorte, bei der man besser vorsichtig sein sollte. Auf einen Streit, der vor Ort eskaliert ist, gibt es keine Hinweise. Daran glaube ich auch nicht, denn, falls man der Presse trauen darf, wurden die Schüsse von außerhalb des Wagens abgegeben, nicht von innen.


melden
CrimeHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 17:03
Ich mache mir mal jetzt so Gedanken über diese Pärchen Parkplätze :) .
Lange bevor diese Diskussion eröffnet wurde ( und ich lebe wirklich im Lummerland Teil - Deutschlands) gab es bei uns diese Gerüchte von Waldparkplätzen , auch ganz in meiner Nähe, wo sich etliche Leute über Facebook am Wochenende zum wilden Sex verabreden sollen, weiß jetzt nicht ob diese Szene auch einen Nahmen hat ?
So wie es jetzt in meiner Gegend ausschaut scheinen das nicht nur Gerüchte zu sein.
Bei solchen Treffs , wer weiß was da alles läuft, das mag am Wochenende Hunderte Male in Deutschland abgehen- ich betonne an Wochenenden und auf mal gibt es da einen erschossenen oder erwürgten warum auch immer.
Aber die Hauptzeit für diese Sexler oder wie auch immer soll das Wochenende sein und das ist ja nun hier nicht der Fall.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 17:07
CrimeHunter schrieb:Gerüchte von Waldparkplätzen , auch ganz in meiner Nähe, wo sich etliche Leute über Facebook am Wochenende zum wilden Sex verabreden sollen, weiß jetzt nicht ob diese Szene auch einen Nahmen hat ?
Wikipedia: Dogging_(Sexualpraktik)

Ja, das gibt es wohl, aber eher nicht am Donnerstagmorgen. Donnerstagmorgen eignen sich eher für dunkle Geschäfte, die man, um einen Aphorismus zu formulieren, am besten im Hellen betreibt.


melden
CrimeHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 17:10
VanDusen schrieb: aber eher nicht am Donnerstagmorgen. Donnerstagmorgen eignen sich eher für dunkle Geschäfte,
Genau, das ist der Punkt.
Der Mord hat höchstwahrscheinlich nichts mit Modelautos oder Wochenende Hobby Sex zu tun .


melden
MR________X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 20:46
Suinx schrieb:Oder: Da er auf dem Beifahrersitz saß,
?
Er sass auf dem Fahrersitz.

Wenn ich aber jetzt höre dass dort häufig geschossen wird gehe ich davon aus dass er vllt. ein Zufallsopfer war. Vllt aus einem vorbeifahrenden auto? Weiss jemand ob das möglich ist ?
Die Verkehrsschilder wurden iwann zu langweilig und man legte die Latte etwas höher.
Komisch... War mein erster Gedanke dass er zufällig in die Fronten da geraten ist. Es gibt in seiner Bio ja scheinbar null Anknüpfpunkte zu einem vorsätzl. tat wenb ich das richtig verstanden habe. Einzig die 2 Kugeln sprechen dagegen.
Über den Threadtitel bin ich eher verwundert.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 21:02
MR________X schrieb:Er sass auf dem Fahrersitz.
Ich habe mich doch bereits korrigiert -was willst du noch? :)

Ansonsten halte ich eine Schießerei auf Verkehrsschilder mit Verlaub abenteuerlich. Und das dann einer in die 10 getroffen wird -zu viel des Guten....:)


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 21:03
Ich glaube nicht, dass die breite, frostfreie Spur auf dem Parkplatz irgendwas mit dem Fall zu tun hat. Das Auto des Opfers wurde dort abgestellt, als die Spur schon da war. Welche Spuren normale PKW hinterlassen, kann man ja auf dem Bild ebenfalls gut erkennen.

Aber nochmal zu den Modellautos: Wenn man mehrere davon auf einen überfrorenen Parkplatz loslässt oder mit einem viele Runden dreht, kann man solche Spuren erzeugen - das habe ich nämlich selbst schon gemacht. Der "Kurs" auf dem Foto wäre eine klassische Handlingstrecke zum Üben und Einstellen, und dafür ist so ein abgelegener Winterparkplatz eines Sommerausflugsziels genau richtig. Zum Abstecken braucht man fünf Pylonen oder Steine, und los geht's im Zickzack, dann um eine langgezogene Kurve auf eine Gerade für Vollgas. Auf genau so einem "M" ohne wechselnde Beläge und Höhenunterschiede bekommt man ein gutes Gefühl fürs Fahrzeug und den Erfolg verschiedener Abstimmungsmaßnahmen wie z.B. Federhärte, Dämpferöl, Reifen und Übersetzung. Was auf Schotter in engen Kurven hilft, kostet z.B. auf Geraden oft Geschwindigkeit, usw. In Bedburg gibt es übrigens eine ziemlich rege, vereinsorganisierte Szene für Modellautorennen.

Natürlich kann man auf so einem "M" auch Spaß mit echten Fahrzeugen haben, z.B. Quads oder Motorrädern. Auch das dürfte dann aber wohl nichts mit dem Fall zu tun aben.


melden
CrimeHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 21:33
Suinx schrieb:Ansonsten halte ich eine Schießerei auf Verkehrsschilder mit Verlaub abenteuerlich.
Ich gehe viel spazieren, auch habe ich ein Pferd mit dem ich unterwegs bin.
Was mir immer wieder auffällt Schilder die auf Naturschutzgebiete hinweisen sind durchsiebt mit Einschusslöchern.

Das stammt nicht von Luftgewehren, sondern von Kalibern wo richtig was hinter steckt. Wenn ich so etwas sehe und das ist nicht selten , frage ich mich , wer tut so etwas, wahrscheinlich Leute die ernshafte Schusswaffen Schwarz besitzen, dann überlege ich, ob die Polizei so etwas nachgeht.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 21:44
CrimeHunter schrieb:Was mir immer wieder auffällt Schilder die auf Naturschutzgebiete hinweisen sind durchsiebt mit Einschusslöchern.
Tja, mir sind solche Verkehrsschilder noch nie aufgefallen. Anscheinend wohnst du in einer Gegend wo der eine verrückte rumfährt und schießt. Ich denke die Polizei würde so einer Massenbeschädigung (falls das deutschlandweit wäre) sicherlich mit Radarfallen usw entgegen wirken und dann hätte man hätte sogar 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Temposünder & Cowboys.


melden
Anzeige
MR________X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 21:58
Suinx schrieb:Anscheinend wohnst du in einer Gegend wo der eine verrückte rumfährt und schießt.
Nö, in unserer Gegend findet man auch durchschossene V-Schilder - also kein Einzelfall.
Wie sollte die Pol da durchgreifen wobei die Verhältnissmässigkeit gewahrt würde.


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt