Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

546 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Mann, 2017, Erschossen, Parkplatz, Bedburg, Schussverletzungen

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

05.08.2018 um 22:06
MR________X schrieb:Nö, in unserer Gegend findet man auch durchschossene V-Schilder - also kein Einzelfall.
Also Schießerei auf Schilder hin oder her -die Ballistik hätte doch sowas längst herausgefunden, wenn das denn so wäre. ;)

P.S. Es gab mal vor Jahren einen absolut identischen Fall bei XY: Ein Mann wird auf einer Landstraße in seinem Auto erschossen aufgefunden, Null Indizien, Null Anhaltspunkte, absolut nichts. Und ich glaube der Fall ist noch immer ungelöst..


melden
Anzeige

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

27.08.2018 um 00:45
MR________X schrieb am 04.08.2018:Hmm.. Bergheimer Nr.... ist nicht weit von mir ab. Manche nannten die BMer "Bereifte Mörder". Ist natürlich Schwachsinn...
Stimmt. Wie jeder weiß steht BM für BauernMetropole 😉


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

27.08.2018 um 12:33
VanDusen schrieb am 05.08.2018:Ich frage mich: Warum ist er an einem Donnerstagmorgen auf diesen Parkplatz in seiner Nachbarschaft gefahren, und wer hat dort auf ihn gewartet?
Vielleicht hat er ja selbst auf einen Partner gewartet? Das kann auch ein Partner gewesen sein den er erst kurz zuvor über eine Datingapp kennengelernt hatte. Es ist glaube ich nicht zu weit hergeholt, wenn man bei jemandem der mit 45 noch zuhause wohnt eine gewisse libidinöse Unterversorgung vermutet. Beim Versuch diese zu kompensieren, könnte es dann zu der Tat gekommen sein. Das Motiv wäre dann immer noch unklar. Denkbar wäre beispielsweise dass man sich nicht über das Leistungspektrum oder die Bezahlungsmodalitäten einig wurde. Denkbar wäre auch, dass der Täter von Anfang an unter Vortäuschung sexueller Dienstleistungen einen Raub geplant hatte, der dann zum Raubmord eskalierte.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

23.10.2018 um 06:12
Morgen wird dieser Fall bei XY ausgestrahlt.

Am kommenden Mittwoch, 24. Oktober wird der Leiter der Mordkommission "Scheibe", Polizeihauptkommissar Stefan von Borzyskowski, in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ ab 20.15 Uhr die Ermittlungen zum bislang ungeklärten Mord auf einem Parkplatz in Bedburg vorstellen.

https://rp-online.de/nrw/panorama/bedburger-mordfall-bei-aktenzeichen-xy_aid-34018339

https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/aktenzeichen-xy-ungeloest-vom-24-oktober-2018-100.html


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

23.10.2018 um 06:26
Minnimaus123 schrieb:Morgen wird dieser Fall bei XY ausgestrahlt.

Am kommenden Mittwoch, 24. Oktober wird der Leiter der Mordkommission "Scheibe", Polizeihauptkommissar Stefan von Borzyskowski, in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ ab 20.15 Uhr die Ermittlungen zum bislang ungeklärten Mord auf einem Parkplatz in Bedburg vorstellen.
Danke für den Link! Da bin ich mal gespannt...


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

23.10.2018 um 07:17
In dem Link zur XY Sendung steht dazu folgende Zusammenfassung:
Zur falschen Zeit am falschen Ort
Ein 45-jähriger Mann macht nach Feierabend eine Pause auf einem Parkplatz. Er hört Musik in seinem Wagen, dabei schläft er ein. War das sein Todesurteil?
Ich glaube davon, dass er Musik hörte und dabei eingeschlafen ist, war hier im Thread noch nicht die Rede.
In der Zusammenfassung von XY ist kein Ort genannt aber ich denke, dass es sich dabei um diesen Fall handelt.

https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/aktenzeichen-xy-ungeloest-vom-24-oktober-2018-100.html

Auch bin ich mal gespannt ob ein Name genannt wird.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

23.10.2018 um 09:42
@Falstaff

Der Parkplatz als Homsexuellentreff war auch meine erste Eingebung. Auch der Umstand, dass er noch bei seinen Eltern wohnte (Vorurteile lassen grüßen) würde zu der Theorie passen.

Ich kenne jemanden, der wegen seiner Neigungen auf so einem Parkplatz mal abgepasst und beinahe totgeprügelt wurde.... der Vergleich hinkt vielleicht ein wenig, aber es gibt die tollsten Sachen. Homophobie ist heutzutage wieder ganz groß "in Mode", leider.

Bin sehr gespannt auf die Sendung morgen.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

23.10.2018 um 09:58
kwieen schrieb:Der Parkplatz als Homsexuellentreff war auch meine erste Eingebung. Auch der Umstand, dass er noch bei seinen Eltern wohnte (Vorurteile lassen grüßen) würde zu der Theorie passen.
Ich habe schon mächtig Prügel bezogen weil ich nur daran dachte Sexualität in Verbindung mit dem Verbrechen zu bringen. Dabei steht Sexualität häufig im Zusammenhang mit schweren Verbrechen, weil Menschen bereits bei dem Versuch ihre Sexualität auszuleben besonders verletzlich sind - das schafft Gelegenheit für Übeltäter alle Art.

Natürlich kann der Mann auch umgekommen sein, weil er andere bei kriminellen Handlungen beobachtet hatte. Es könnte auch ein hundsbanaler Raubmord oder Parkplatzstreit gewesen sein.

es stört mich nur wenn man bereits das Nachdenken über einen sexuellen Zusammenhang verbieten will nur weil es einem selbst nicht in den Kram passt, oder weil man z.B. Homosexualität oder andere Neigungen als ehrenrührig empfindet.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

23.10.2018 um 10:56
@Falstaff


Uneingeschränkte Zustimmung. Wenn dem nicht so wäre, müsste es diese heimlichen Treffs garnicht geben. Für mich untermauert die Nähe zu seiner Wohnung unsere These ganz gravierend. Niemand nutzt einen solchen Parkplatz grundlos. Ein Nickerchen bei entspannter Musik hätte er zuhause bequemer machen können.

Na ja, alles Spekulation. Wir werden sehen, was die Sendung uns an neuen Details bringt, die das Ganze möglicherweise in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

24.10.2018 um 19:31
Hallo ,ich wohne in Bedburg . Dieser Parkplatz ist kein Treffpunkt für irgendwelche Sexualpartner .


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

24.10.2018 um 21:50
@Jelli
Vielleicht nicht grundsätzlich, aber theoretisch?!

Mein erster Gedanke war, dass da jemand geballert hat und er zufällig im Weg war.

Sollte es etwas Gezieltes sein, dann könnte es wirklich mit der Vertuschung eines Verbrechens oder mit etwas Sexuellem zu tun haben. Was soll es denn sonst sein? Und was bitte hat der da immer gemacht? Wenn ich die Natur liebe, steige ich doch aus. Aber im Auto sitzen und Musik hören? Konnte er das zu Hause nicht? Wollte er seine Ruhe vor seinen Eltern? Spannender, aber sehr tragischer Fall.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

24.10.2018 um 22:14
Hier schon eine Meldung des General Anzeigers kurz nach der Ausstrahlung von XY.

Einige User hier hatten es bereits vermutet, dass es sich bei den Spuren im Kies um ferngesteuerte Autos handelt. Dem ist tatsächlich so. Es gibt davon eine Drohnen Aufnahme.

Außerdem will eine Zeuge gesehen haben, dass er dort nicht alleine war. Eine Verabredung ? Evtl. hat sich das Opfer dort häufiger mit einer odrr mehreren Personen getroffen ?
Am Mittwoch war der Fall Thema in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst". Die Ermittler erhofften sich dadurch neue Hinweise und Ermittlungsansätze - insbesondere suchen sie nach zwei Männern, die auf dem Parkplatz mit ferngesteuerten Autos spielen. Das zeigen Aufnahmen eines Drohnenvideos. Für die Ermittler könnten die Männer "wichtige Zeugen" sein.
Einen neuen Ermittlungsansatz lieferte in der Sendung ein Anrufer. Der Zeuge will im Vorfeld der Tat beobachtet haben, dass sich der Erschossene nicht alleine auf dem Parkplatz aufhielt. Mehr wurde in der Sendung noch nicht bekannt.
Die Polizei entdeckte am Tatort im November 2017 auch mehrere Einschusslöcher an einem Verkehrsschild. Ein Zusammenhang ist bislang unklar. Gleiches gilt für auffällige Reifenspuren in Form einer Acht, die der Besatzung eines Polizeihubschraubers beim Überfliegen des Tatorts aufgefallen waren.

Die Mordkommission "Scheibe" bittet Zeugen sich zu melden, die zu dem schwarzen VW Golf IV (Baujahr 2003) mit BM-Kennzeichen zwischen dem Abend des 23. Novembers und des Morgens des 25. Novembers verdächtige Feststellungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0221/2290 entgegen. (general-anzeiger-bonn.de)
http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/koeln-und-rheinland/Neuer-Hinweis-nach-Aktenzeichen-XY-im-ZDF-article3965057....


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

24.10.2018 um 22:35
Ein wenig widersprüchlich erscheint es da doch. Im Bürocontainer legt er eine Schlafpause ein und dann nochmal dann danach auf dem Rastplatz. Rastplätze sind eben immer wieder "gern genommene" Orte für Treffen, welcher Art auch immer. Wie nun auch angedeutet wird, könnte/wird er jemanden dort möglicherweise getroffen haben.
Es ist ja von zwei Schüssen die Rede. Interessant zu wissen wäre es wo der andere traf. Die Scheibe (wie im Filmfall zu sehen) ging wohl übrigens nicht durch einen Schuss kaputt. So lässt es sich den Medien entnehmen.
Erklärt auch warum die Tat nicht früher (wenn die Scheibe kaputt gewesen wäre) aufgefallen ist.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

24.10.2018 um 22:49
zumindest ein etwas unübliches verhalten. scheint aber so, dass er nicht immer darauf erpicht war möglichst schnell nach hause zu kommen und es für ihn nicht so ungewöhnlich war am arbeitsplatz oder im auto zu dösen oder musik zu hören, statt da wo die eltern sind...nu gut. warum nicht.
ich gehe mal davon aus, dass wenn er sich mir jemanden treffen wollte, es vorher via internet, telefon was auch immer einen kontakt gegeben hat. man wird das handy und den computer auf den kopf gestellt haben und diesbezüglich nichts gefunden haben, sonst wäre der fall anders dargestellt worden.. zufallsopfer, durchaus denkbar. scheint ja die favorisierte theorie zu sein.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

25.10.2018 um 04:18
Jelli schrieb:Hallo ,ich wohne in Bedburg . Dieser Parkplatz ist kein Treffpunkt für irgendwelche Sexualpartner .
Das hätte ich auch nicht erwartet, denn an solchen Orten wird seltener jemand umgebracht, oder aber ein Mord früher aufgeklärt - wegen der vielen Stammgäste und Zeugen. Man kann sich doch aber auch an einem hundsnormalen Parkplatz für alles Mögliche verabreden?
Minnimaus123 schrieb:Einen neuen Ermittlungsansatz lieferte in der Sendung ein Anrufer. Der Zeuge will im Vorfeld der Tat beobachtet haben, dass sich der Erschossene nicht alleine auf dem Parkplatz aufhielt. Mehr wurde in der Sendung noch nicht bekannt.
Und der meldet sich erst jetzt???


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

25.10.2018 um 05:07
Nachdem ich soeben den Film gesehen habe, glaube ich allerdings auch eher an eine Zufallstat. Eine Verabredung irgendeiner Art, hätte sich in der digitalen Kommunikation des Opfers niedergeschlagen und wäre daher bekannt geworden. Darüber hinaus war das soziale Umfeld des Mannes überschaubar, eine Beziehungstat konnte daher wahrscheinlich früh ausgeschlossen werden.

Ein bisschen wundert mich, dass das Opfer regelmäßig an diesem Parkplatz zum "Ausspannen" gewesen sein soll. Der Fallfilm weißt wenig subtil darauf hin, dass auf dem Parkplatz auch regelmäßig Schäferstündchen, Schießübungen, Modellautorennen und Drogentrips stattgefunden haben müssen. Natürlich werden manche dieser Aktivitäten eher nachts stattgefunden haben. Trotzdem scheint mir der Parkplatz wenig geeignet, für ein Nickerchen nach der Arbeit. So ganz würde ich daher nicht ausschließen, dass der Mann dort noch was anderes gesucht hat als Erholung...


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

25.10.2018 um 06:58
Das Opfer soll regelmäßig alleine im Büro gewesen sein nachdem er sich ausgestempelt hat. Vielleicht hat er diese Gelegenheit genutzt, um anonym mit Internetkontakten zu kommunizieren? Deswegen wurden auch keine Kontakte ermittelt. Das sich jemand freiwillig noch nach Arbeit im Büro aufhält, um da auszuspannen ist doch ziemlich unwahrscheinlich.

Noch unwahrscheinlicher als den Parkplatz zum Musikhören und für ein Nickerchen aufzusuchen. Denke beides wurde im FF so dargestellt, weil die Ermittler keine anderen Anhaltspunkte haben.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

25.10.2018 um 07:01
Mit der Zeugenaussage muss man mal abwarten, was sich daraus ergibt und ob der Zeuge nähere Angaben machen kann. Was meint er damit, dass er nicht alleine da war ? Alleine war er dort sicherlich nicht, denn der Täter war auch vor Ort. Komische Aussage.

Im Filmbeitrag von XY wurden auf dem Parkplatz mehrmals Spritzen und Kondome eingeblendet.  Hinzu kommen die Einschusslöcher an den Schildern.

Das deutet daraufhin, dass sich dort anscheinend u.a.  Drogenabhängige und / oder Dealer aufgehalten haben.

Was ich mir gar nicht vorstellen kann ist, wie jemand dort ein Nickerchen macht. Aber anscheinend ist das hier der Fall. Um 17.15 Uhr verließ er die Arbeit und fuhr zum Parkplatz so die Vermutung.  Wer wußte eigentlich davon, dass er öfter zu diesem Parkplatz fährt ? Die Eltern anscheinend nicht. Denn dann hätte man dort ja direkt gesucht, als er vermist wurde.  Oder ist das nur eine Annahme der Kripo, dass er diesen Parkplatz öfter aufsuchte ?

Ich glaube auch nicht, dass der Täter aus dem näheren Umfeld kommt.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass er tatsächlich ein Zufallsoofer ist. Mehrere Personen treffen sich am Parkplatz. konsumieren Drogen und Alkohol.  Fuchteln mit der Waffe rum.  Da bemerken sie das Opfer in seinem Wagen.  Im Rausch und im Gruppenzwang wird er getötet.


melden

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

25.10.2018 um 07:06
woertermord schrieb:Das Opfer soll regelmäßig alleine im Büro gewesen sein nachdem er sich ausgestempelt hat. Vielleicht hat er diese Gelegenheit genutzt, um anonym mit Internetkontakten zu kommunizieren? Deswegen wurden auch keine Kontakte ermittelt. Das sich jemand freiwillig noch nach Arbeit im Büro aufhält, um da auszuspannen ist doch ziemlich unwahrscheinlich.
Anonymität im Internet hätte er auch von zuhause aus haben können.


melden
Anzeige

Rätselhafter Mordfall in Bedburg

25.10.2018 um 07:11
Falstaff schrieb:Anonymität im Internet hätte er auch von zuhause aus haben können.
Du weißt doch, wie @woertermord es gemeint haben wird. Sie/er meint, dass er solche Kontakte einfach nicht von zu Hause aus pflegen wollte. Aber natürlich wäre es in der Firma noch eher irgendwann ans Tageslicht gekommen als zu Hause bei seinen Eltern.

Irgendwen muss es gegeben haben, der wusste, dass er öfters auf diesem Parkplatz war. Vielleicht sein guter Kumpel? Aber dann hätte man ihn ja eher dort gesucht.

Ich kann mir das alles sowieso nicht erklären. Wenn er einfach Ruhe vor seinen Eltern wollte, dann hätte er sich ja eine Wohnung nehmen können. Mit 45 Jahren sich mit einem Kinderzimmer zufrieden zu geben, ist schon etwas außergewöhnlich.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge