Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

192 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Elsass, Jean-marc Reiser, Sophie Le Tan, Strasbourg

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

30.03.2019 um 02:36
Ah ja, danke.

Im Le Parisien finde ich heute noch ein paar interessante Dinge, die mir bisher nicht so klar waren:

Bekannt waren ja schon die Blutspuren im Bad, die Sophies DNS enthielten und dass es ausser den wenigen sichtbaren Blutspuren noch eine weitaus grössere Blutspur im Bad gab, die vermutlich Reiser versucht hatte zu beseitigen, die aber wieder sichtbar gemacht wurde, mit einer Substanz, die man Luminol nennt.

Neu ist für mich heute, dass in seinem Keller eine Säge gefunden wurde, wie @Hercule-Poirot
oben berichtete, auch da wurde versucht, das Blut zu entfernen, und auch da wurde es sichtbar gemacht und Sophies DNS festgestellt.

Reiser hat angeblich keine Erklärung dafür. Die Blutspuren im Bad hatte er ja so erklärt, dass Sophie allerdings in seiner Wohnung gewesen war und eine kleine Verletzung am Finger hatte. Anschliessend sei sie wieder gegangen.

Nun also Blut an einer Säge im Keller. Aber es gibt noch mehr Blut:

Mir auch nicht bekannt war, dass man eine blutbefleckte Hose sowie Schuhe, an welchen sich Erde und Blutspuren gefunden hat - wobei die Zeitung hier nicht ganz klar ist, ob diese im Auto oder im Keller gefunden wurden.

Noch ist nicht bekannt, ob es sich bei diesem Blut um das Sophies handelt.

Ebenfalls ganz neu für mich ist die Information, dass sich Sophies Handy zuletzt an einer Kiesgrube nördlich von Strasbourg ins Netz eingeloggt hat. Mir ist nicht bekannt, ob es dort jemals eine Suchaktion gab. Die einzige von der Polizei durchgeführte Suchaktion, an die ich mich in der Presse erinnern kann, war die in den Vogesenausläufern, die auf den Logdaten des Handys von Reiser beruhte.

Seit heute ist das Bild aber schon weitaus deutlicher. Allerdings ist es kein schönes Bild.

http://www.leparisien.fr/faits-divers/disparition-de-sophie-le-tan-une-scie-tachee-de-sang-dans-la-cave-du-suspect-27-03...


melden
Anzeige

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

30.03.2019 um 10:41
@Rick_Blaine
Ebenfalls ganz neu für mich ist die Information, dass sich Sophies Handy zuletzt an einer Kiesgrube nördlich von Strasbourg ins Netz eingeloggt hat. Mir ist nicht bekannt, ob es dort jemals eine Suchaktion gab. Die einzige von der Polizei durchgeführte Suchaktion, an die ich mich in der Presse erinnern kann, war die in den Vogesenausläufern, die auf den Logdaten des Handys von Reiser beruhte.

Seit heute ist das Bild aber schon weitaus deutlicher. Allerdings ist es kein schönes Bild.
le téléphone portable de la jeune femme a "borné" une dernière fois à 14h49 par un relais qui couvre la forêt de Robertsau, proche du domicile de Jean-Marc Reiser.

https://www.francetvinfo.fr/faits-divers/affaire-sophie-le-tan/affaire-sophie-le-tan-ce-que-l-on-sait-sur-l-enquete-apre...


Für mich zeichnet sich langsam aber sicher folgendes Bild ab:

Sophie Le Tan kam am Vormittag in das Appartment um es in Gegenwart von JMR zu besichtigen. Dieser wurde wie vermutlich lange von ihm geplant übergriffig und tötete anschliessend Sophie. Die Säge lässt die Vermutung zu, daß er sein Opfer zerteilte um es besser bzw. unauffälliger aus dem Wohnblock zu schaffen. Das Mobiltelefon könnte der dann noch im Appartment um 14:49 Uhr ausgeschaltet haben um es anschliessend zusammen mit der Leiche zu entsorgen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

30.03.2019 um 14:27
Dank an Euch!

Liest sich ja schrecklich. Insgeheim hoffte ich immer noch auf eine plausible Erklärung für das Verschwinden von Sophie. Aber was jetzt zutage kommt, unfassbar. JMR hat keine Erklärung dafür, muss ihm wohl bewiesen werden, dass er Täter war, niemand sonst.

Schuhe, Hose mit Erde und Blutspuren, Blut an der Säge, bisschen arg viel Belastungsmaterial, um sich da raus zu manövrieren. Die Schlinge wird immer enger. Hoffentlich bleiben die Ermittler dran, der Kerl muss weggeschlossen werden. Creepy, viel zu harmlos für so einen.

Muss da an seine Mutter denken, wie es ihr wohl ergeht bei so viel Belastungsmaterial.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

31.03.2019 um 03:30
Ja, man müsste jetzt wissen, ob es normal wäre, das sich ein Handy, das in Schiltigheim ist, sich in der Robertsau einloggt oder nicht. Ich kann mir auch vorstellen, dass er das eingeschaltete Handy irgendwo in der Robertsau ins Wasser warf.

Leider wissen wir auch nicht, wie Reisers Badezimmer aussieht, ob er eine Badewanne hat oder eine Duschkabine und as man sich unter den "beträchtlichen Mengen" Blut vorzustellen hat, die man unter Luminol gefunden haben will - aber das von @Hercule-Poirot beschriebene Szenario wird immer wahrscheinlicher.

Interessant ist insoweit, dass wir nun zwei Gegenden haben, die eine genauere Spurensuche verdienen:

Die Vogesenausläufer, in welchen sich Reisers Handy am Tattag bewegte und die Robertsau, wo sich Sophies Handy eventuell befand.

Die Robertsau mit ihren vielen Tümpeln und ihrer grossen Nähe zu Schiltigheim ist sicher ein möglicher Ablageplatz für eine Leiche - oder Leichenteile.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

31.03.2019 um 13:48
@Hercule-Poriot schrieb am 4.2.19 von "großem Blutverlust" und Reinigung des Siphon. Dazu die festgestellten Blutspuren an der gefundenen Säge.

Da läuft es einem doch kalt den Rücken runter. Ob Sophie von dem allem noch etwas mitbekommen hat? Wie müssen sich die Eltern fühlen? Das alles wegen eines abnormen Typen. Wenn man an seine Vorgeschichten denkt, hier muss die Justiz total hellhörig sein. Auch wenn JMR im Fall Hohmann freigesprochen wurde: Ihre Leiche wurde nicht gefunden, genauso wird es mit Sophie sein. Und der Kerl rechnet damit, schadlos aus der Geschichte rauszukommen. Keine Beweise😩😬

Un-fass-bar!


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

01.04.2019 um 01:24
Zumindest scheint die Beweislage besser zu sein als befürchtet. Für das Blut im Badezimmer hat er ja noch eine mögliche (wenn auch sicher nicht überzeugende) Ausrede gehabt, das Blut an der Säge wird schon deutlich schwieriger sein zu erklären.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

01.04.2019 um 04:06
Und schon beim Badezimmerblut war seine Erklärung nichts mehr wert, als man die Spuren nach der versuchten Reinigung fand.

Ein wenig bin ich erstaunt, dass ein Täter wie Reiser solche "Anfängerfehler" macht und mögliches Tatwerkzeug bei sich im Keller aufbewahrt.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

01.04.2019 um 09:19
Der vermeintliche Anfängerfehler ist wohl seinem Narzissmus geschuldet. JMR kam im Fall Hohmann durch, es war ihm nichts nachzuweisen. Überheblichkeit, Egozentrik führten zum Fehler mit der Säge mit Blutanhaftungen im Keller. Ist meine Meinung.

Mir geht auch das hier nicht aus dem Kopf:
Rick_Blaine schrieb am 24.09.2018:Ah, es tut mir leid, ich muss eine Information aus dem ersten Post richtigstellen: Reiser ist entgegen der Meldung kein Korse, sondern, wie der Name schon nahelegt, Elsässer. Er ist in Ingwiller als Sohn eines Försters geboren und wuchs im Forsthaus in Meisenthal auf, später zog die Familie dann in die Nähe von Hagenau im Elsass. Er ging in Niederbronn zur Schule und dann auf das technische Gymnasium von Schiltigheim. Er studierte dann Verwaltungsrecht in Strasbourg und in Bastia auf Korsika. Seit einiger Zeit interessiert er sich allerdings für Kunst und ist als Student der Kunstgeschichte wieder an der Universität eingeschrieben, wo er auch einen Abschluss in Archäologie machte.
und
Dew schrieb am 25.09.2018:Ein in der Natur aufgewachsener und mit ihr vertrauter, gebildeter, mobiler, einschlägig vorbestrafter Krimineller, der auch noch einen Abschluss in Archäologie hat. Was der versteckt hat, findet man nicht ohne seine Hilfe oder nur durch großen Zufall wieder
Genau, er verfügt durch den Abschluss in Archäologie über Kenntnisse, die er für sich zu nutzen weiss. Gespannt darf man sein, wie JMR versuchen wird, sich herauszuwinden.
Oder er schweigt einfach? Wie will ihm das Gericht beweisen, dass er Täter ist? Oder ist es in Frankreich anders?


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

02.04.2019 um 03:50
sommerday schrieb:Gespannt darf man sein, wie JMR versuchen wird, sich herauszuwinden.
Oder er schweigt einfach? Wie will ihm das Gericht beweisen, dass er Täter ist? Oder ist es in Frankreich anders?
Nun, wie es scheint, ist seine Strategie bisher zu schweigen. Wie in Deutschland auch muss die Staatsanwaltschaft seine Schuld beweisen.

Wenn Anklage erhoben wird und er dabei bleibt zu schweigen, wird das ein sogenannter Indizienprozess. Die Indizien müssen dann in ihrer Gesamtheit einen Beweis der Schuld ergeben. Das ist in Frankreich auch nicht anders.

Ob die Indizien, die bisher gefunden wurden in der Überzeugung der Richter diesen Beweis ergeben - darüber kann man im Moment nur spekulieren. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit durch die letzten Erkenntnisse m.E. extrem gestiegen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

03.04.2019 um 20:21
Rick_Blaine schrieb:Ob die Indizien, die bisher gefunden wurden in der Überzeugung der Richter diesen Beweis ergeben - darüber kann man im Moment nur spekulieren. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit durch die letzten Erkenntnisse m.E. extrem gestiegen.
Diese Einschätzung teile ich zu 100%. Ich vermute und hoffe, dass sie ihn bald dingfest überführen können. Es wäre auch wirklich furchtbar, wenn dieser Psychopath wieder frei hier rumlaufen würde.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

15.04.2019 um 16:39
Gibt es eigentlich Neuigkeiten, diesen Fall betreffend?
Was berichtet die Presse? Oder grosses Schweigen im Walde?


melden
Anzeige

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

16.04.2019 um 03:24
Die letzten Nachrichten sind immer noch die von Ende März. Die privaten Suchaktionen gehen weiter, wobei man ehrlich sein muss und sagen muss, dass die Wahrscheinlichkeit, dass diese Handvoll - und mehr sind es nicht - unermüdlicher Sucher Sophie findet im Bereich der Wahrscheinlichkeit eines hohen Lottogewinns liegt.

Sonst gar nichts Neues.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge