Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 03:07
@Aloceria

Man kann nur entweder Autist oder Asperger sein oder eine Autismus-Spektrum-Störung oder keine dieser Diagnosen haben.
Wenn er außerdem auch noch Stimmen hört, dann könnte er zusätzlich noch unter einer Psychose leiden.

Wenn er einen IQ von 82 hat, liegt keine Intelligenz-Minderung vor.


melden
Anzeige

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 03:09
@Aloceria

Das ist die Aussage der Mutter. Daraufhin verlinkte ich das Gutachten des Psychologen.
Photographer73 schrieb:Psychologist Kent Franks of Springfield told Circuit Judge Calvin Holden at a hearing on Wednesday that he did two mental evaluations of Godejohn at the Greene County jail. He said the murder suspect thought he was doing the right thing when he killed Blancharde, because he wanted to rescue Gypsy from her mother.
[...]
. Franks said Godejohn is on the autism spectrum and spent most of his time on the internet and playing video games. The psychologist described the murder suspect as more like a child than an adult. He said his IQ is 82 and he functions at the level of a 10- or 11-year-old person.

The psychologist’s findings could result in Godejohn being found guilty of a lesser charge than first-degree murder, which requires someone to deliberate before killing another person.

https://www.ky3.com/content/news/psychologist-godejohn-trial-403878156.html
Was jetzt genau zutrifft, in einem anderen Artikel war auch von Schizophrenie zu lesen, wird die Verhandlung zeigen.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 04:40
Tajna schrieb:Man kann nur entweder Autist oder Asperger sein
Seit wann wird das so definiert? Ich kenne Autismus noch als Überbegriff, worunter dann eben verschiedene Unterkategorien fielen wie z.B. High Functioning Autism, Asperger, usw. Muss aber zugeben, mit den Kategorisierungen habe ich mich jetzt schon einige Jahre nicht mehr befasst.
Tajna schrieb:Wenn er einen IQ von 82 hat, liegt keine Intelligenz-Minderung vor.
Gut, laut offizieller Definition ist der Bereich von 70–84 eine Lernbehinderung.


melden
BenZiehn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 05:02
Aloceria schrieb:Asperger geht gewöhnlich nicht mit einer Intelligenzminderung einher. Im Gegenteil, oftmals sind Betroffene hochintelligent.
Nicht oftmals. In der Regel haben sie nur eine Inselbegabung. Und oftmals sind sie geistig zurückgeblieben. Hochintelligente sind die Ausnahme von der Regel.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 05:27
@BenZiehn Ach herrje. Woher hast Du diese Information bezüglich Asperger?


melden
BenZiehn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 05:32
Wikipedia@Aloceria


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 05:33
@BenZiehn Könntest Du die Passage zitieren?


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 07:41
Photographer73 schrieb:Meiner Meinung nach sollten aber auch die diversen Ärzte, die immer wieder Medis verschrieben, sogar Operationen durchführten und selbst beim Verdacht auf Münchhausen Stellvertreter nichts weiter unternahmen, belangt werden.
Dem schließe ich mich an. Die Ärzte haben die Mutter bei ihrem Missbrauch ja geradezu unterstützt.

https://www.welt.de/vermischtes/article164986819/Die-Schlampe-ist-tot.html

"Als die Mutter behauptete, ihre Tochter könne nicht mehr essen, setzte einer der Ärzte Gypsy eine Magensonde ein. Insgesamt, so belegen Gerichtsakten, hatte Dee Dee ihre Tochter mehr als 100 Mal in eine Klinik gebracht."

"Nach ihrem Tod fand die Polizei einen komplett gefüllten Kleiderschrank mit Pillen und Säften. Einige davon lösten erst wirkliche Beschwerden aus. Bei einer Behandlung gegen epileptische Anfälle gab es schwere Nebenwirkungen, bei denen dem Mädchen die Zähne ausfielen."

"Wenn einer der Mediziner doch einmal Zweifel an den Krankheiten hatte und die Mutter des Münchhausen-Syndroms verdächtigte, wechselte Dee Dee sofort die Praxis."

"Keiner der Ärzte fühlte sich aber veranlasst, das Jugendamt oder gar die Polizei zu verständigen."

Das ist mehr als irritierend. Es muss in all den Jahren eine enorme Zahl von Ärzten gegeben haben, die entweder unfähig zu einer korrekten Diagnose waren oder sich ihrer Verantwortung entzogen haben.

Keiner hat während der stationären Behandlung etwas gemerkt? Keiner ist eingeschritten? Unfassbar.


melden
BenZiehn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 08:53
[/s]@Aloceria
Nein, klappt nicht. Schau mal unter Savant


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 09:25
@BenZiehn Wie, "klappt nicht"? Vermutlich, weil unter "Asperger" was ganz Anderes steht, nämlich:
Da ihre Intelligenz in den meisten Fällen normal ausgeprägt ist, werden sie von ihrer Umwelt leicht als wunderlich wahrgenommen. Gelegentlich fällt das Asperger-Syndrom mit einer Hoch- oder Inselbegabung zusammen.
Soviel zum Thema
BenZiehn schrieb:Und oftmals sind sie geistig zurückgeblieben. Hochintelligente sind die Ausnahme von der Regel.
Asperger, Autismus und Savant sind keine Synonyme.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 09:47
Ich war letztes Jahr auch via YouTube auf diesen Fall gestoßen und einige Tage sehr damit beschäftigt. Eine ungeheure Frau, einfach nur bösartig und menschenverachtend.

Was mich an dem Fall berührte, war unter anderem der Vater von Gypsy. Ein (meiner Meinung nach) wirklich netter und aufrichtiger Mann, vielleicht der einzige in diesen Verstrickungen, der auf mich vertrauenswürdig wirkt.
Auch er hat irgendwo versagt und hat von daher wohl auch erhebliche Schuldkomplexe, jedoch scheint er bei weitem eine normale, angenehm aufrichtige Position einzunehmen, inklusive seiner jetzigen Partnerin.
Gypsy wird sich nach ihrer Haft auf ihn verlassen können.

Ich wünschte, das Münchhausen Stellvertretender Proxy Syndrom bekäme mehr Aufmerksamkeit durch diesen Fall. Ich kann mir gut vorstellen, dass es viele Fälle gibt, die nicht erkannt werden, oder auch Ärzte, die lieber darüber schweigen, als ihre Zweifel und Verdachtsmomente gegenüber Patienten anzusprechen.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 09:54
gruselich schrieb:Ich wünschte, das Münchhausen Stellvertretender Proxy Syndrom bekäme mehr Aufmerksamkeit durch diesen Fall. Ich kann mir gut vorstellen, dass es viele Fälle gibt, die nicht erkannt werden, oder auch Ärzte, die lieber darüber schweigen, als ihre Zweifel und Verdachtsmomente gegenüber Patienten anzusprechen.
Ich glaube die "Mother dead and dearest" Doku hat da schon einiges erreicht. Münchhausen by Proxy war mir schon vorher bekannt, aber wer denkt schon daran dass eine Mutter ihre eigenen Kinder verletzt? Wenn eine Mutter auffällig häufig auf Diagnosenshoppingtour geht, denkt man auch erstmal nur daran dass die Mutter vielleicht überbesorgt, oder geltungsbedürftig ist. Dass jemand in seinem Geltungsbedürfnis aber so weit geht, darauf muss man erstmal kommen. Und selbst wenn man darauf kommt, muss man das erstmal nachweisen. Solche Eltern wechseln ja den Arzt, sobald sie mit ihrer Tour nicht mehr so einfach durchkommen. Genau das hat Dee Dee ja auch gemacht - die hat ja sogar den Bundesstaat gewechselt...


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 10:05
Falstaff schrieb:aber wer denkt schon daran dass eine Mutter ihre eigenen Kinder verletzt?
Oh ja, da nennst du das Kind beim Namen und doch ist die Familie mehr als man vielleicht wahrhaben möchte, ein Schauplatz der Gewalt und des Missbrauchs.

Im Endeffekt ist die Gewalt der rote Faden, der sich durch die Geschichte zieht. Wenn Gypsy irgendwie ausgestiegen wäre (heimlich zum Rendezvous ins Kino hat die es ja auch geschafft), wäre sie zur Heldin ihres Schicksals geworden. Man sieht an dem Fall in trauriger Härte, wie Erziehung und Zuwendung einen Menschen (ver)formt.


melden
BenZiehn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 11:41
Aloceria schrieb:Asperger, Autismus und Savant sind keine Synonyme
Na, dann lies dir mal durch, was du geschrieben hast
Aloceria schrieb:Asperger geht gewöhnlich nicht mit einer Intelligenzminderung einher. Im Gegenteil, oftmals sind
Das Asperger, Autismus und Savant Synonyme sind behaupte ich nicht.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 13:17
@Aloceria
@BenZiehn

(@Aloceria har recht, Patienten mit Asperger-Syndrom sind i.d.R. nicht unterdurchschnittlich intelligent.)
Durch die unterschiedlichen Diagnose-Systeme ICD und DSM und den unterschiedlichen Gebrauch von Begriffen im wissenschaftlichen Bereich und im Alltag kann es zu ziemlichen Verwirrungen kommen.

In den USA gilt DSM 5 und da gibt es als Diagnose nur mehr Autismus-Spektrum-Störungen, (also keine Untergruppen wie z.B. Asperger-Störungen mehr), weil sich diese Untergruppen überlappen und nicht sicher diagnostizieren lassen.
Stattdessen wird dann genau erfasst, welche Symptome vorliegen und wie schwerwiegend die Symptome sind.
Autismus-Spektrum-Störungen liegen bei etwa einem Prozent der Bevölkerung vor.

http://www.autismus.uni-jena.de/wp-content/uploads/2015/05/DSM5DiagnoseKriterien_Schleiz2015_DanaSchneider.pdf
Ab Seite 12 werden die möglichen Symptome gut beschrieben.

Nur wenn es jemand noch genauer wissen will:
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/028-018l_S3_Autismus-Spektrum-Stoerungen_ASS-Diagnostik_2016-05.pdf


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 16:32
BenZiehn schrieb:Das Asperger, Autismus und Savant Synonyme sind behaupte ich nicht.
Du behauptest es nicht, aber ich bitte Dich, mir einen Beleg für Deine Behauptung, dass Asperger-Betroffene im Regelfall minderintelligent seien, zu geben, und Du sagst, das stünde im Asperger-Artikel bei Wikipedia. Ich bitte Dich um ein Zitat und Du meinst, das "ginge nicht", aber ich solle stattdessen im Artikel über Savants nachlesen. Was für einen Sinn soll das machen, wenn beides Dinge was ganz Anderes sind?! Du hast schlicht keinen Beleg für Deine Behauptung, weil Du keinen findest, da die Behauptung als solche falsch ist. Stattdessen suchst Du Dir jetzt irgendwelche Ausflüchte.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 17:23
Seps13 schrieb:Die Ärzte haben die Mutter bei ihrem Missbrauch ja geradezu unterstützt.
So sehe ich das auch. Zwar hat sie es den Ärzten sehr schwer gemacht, weil sie von einem zum anderen sprang, aber mich verwundert es wirklich sehr, daß ohne konkrete Diagnose permanent Medis verschrieben wurden und sogar Eingriffe vorgenommen wurde, nur auf die Aussage der Mutter hin, die angebliche Probleme schilderte. Dadurch wurde das Ganze massiv begünstigt !

Wenn niemand je den Mut hat so etwas zu melden, aus Angst davor, daß jemand fälschlicherweise beschuldigt werden könnte, dann ist Münchhausen Stellvertreter Tür und Tor geöffnet. Ich will gar nicht wissen, wie hoch die Dunkelziffer in diesem Bereich ist.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 19:06
@Photographer73
Bei einigen Krankheiten gibt es ja auch keinen Untersuchungsmöglichkeiten. Da geht man halt nach Symptomen die einer beschreibt.
Ich bin kein Mediziner ich kenne mich da wirklich nicht aus!
Ist jetzt nur so eine Vermutung weshalb man halt ohne Untersuchung Medizin verschreibt


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 19:17
Puhlina schrieb:Bei einigen Krankheiten gibt es ja auch keinen Untersuchungsmöglichkeiten. Da geht man halt nach Symptomen die einer beschreibt.
Ich bin kein Mediziner ich kenne mich da wirklich nicht aus!
Ist jetzt nur so eine Vermutung weshalb man halt ohne Untersuchung Medizin verschreibt
Seien wir doch mal ehrlich: Das kommt auch hier regelmäßig vor dass die Leute so lange ihren Arzt nerven, bis der die Wunschdiagnose stellt und das im Internet recherchierte Medikament verschreibt. Und wenn es bei einem Arzt nicht klappt, versuchen sie es halt beim nächsten. Will nicht sagen dass es jeder schafft, aber mit einer gewissen Hartnäckigkeit und Aggressivität schaffen es manche bei manchen Ärzten. Das Gesundheitssystem gibt das leider her weil Ärztehopping und Diagnosenshopping nicht sanktioniert werden. Und so dürfte es auch hier bei uns zahlreiche ähnliche unentdeckte, wenn auch weniger spektakuläre Fälle geben...

Der Fall von Dee-Dee ragt da natürlich schon ein wenig heraus, weil die Frau die Fake-Krankheiten tatsächlich zu ihrem einzigen Lebensinhalt gemacht hat. Schade dass man sie nicht mehr zur Rechenschaft ziehen konnte. Ich kann allerdings auch verstehen warum Gipsy keine Hoffnung hatte, durch eine Klage etwas gegen die Mutter ausrichten zu können. Die war ja zuvor schonmal kurz davor, sie für unmündig erklären zu lassen und hätte sich womöglich auch damit noch durchgesetzt. Und dann wäre Gipsy auf alle Zeiten ausgeliefert gewesen...


melden
Anzeige

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

30.09.2018 um 19:44
@Puhlina

Das ist zwar richtig, aber bei einigen der genannten "Krankheiten" greift das mMn nicht. Wie ist es möglich, daß zB eine Magensonde gelegt wurde, ohne vorher genau zu untersuchen, ob Gypsy wirklich nicht essen konnte ?
Falstaff schrieb:Ich kann allerdings auch verstehen warum Gipsy keine Hoffnung hatte, durch eine Klage etwas gegen die Mutter ausrichten zu können. Die war ja zuvor schonmal kurz davor, sie für unmündig erklären zu lassen und hätte sich womöglich auch damit noch durchgesetzt. Und dann wäre Gipsy auf alle Zeiten ausgeliefert gewesen...
Ich kann mir das immer noch nicht wirklich erklären. Natürlich war sie manipuliert und eingeschüchtert, aber dennoch hätte es gereicht, bei nur einer Untersuchung aus dem Rollstuhl aufzustehen. Dann wäre alles aufgeflogen. Leider fand sie den Mut dazu nicht.


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.616 Beiträge