Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

113 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Betrug, Mutter ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

11.02.2021 um 03:50
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Ich glaube aber daher, dass es durchaus auch Formen gibt, wo es nicht um Aufmerksamkeit von Ärzten geht, sondern einfach nur die Zielgruppe der "Supermuttershow" eine andere ist.
Das denke ich auch. Das allgemeine Mitgefühl, daß der Mutter entgegengebracht wurde, die Bewunderung für die aufopfernde Pflege usw. Welcher empathische Mensch würde kein Mitgefühl zeigen, keinen Respekt vor der Leistung der 24/7 dauernden Pflege haben ? Dazu kamen finanzielle Zuwendungen, Reisen, das Haus... Da greift wohl eins ins andere.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

11.02.2021 um 04:15
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Danach sind wir einfach nicht mehr hingefahren und das wurde halt als blöder Unfall dargestellt. Was für ein ungeschicktes Kind....die aaaarme Mama.🙄
Ich hatte Superpapa... Narzissmus gepaart mit einigen anderen Störungen. Wollte nur klar machen, dass selbst sowas keinen Mord rechtfertigt! Gerne PN wenn jemand in so einer Lage ist und Gesprächsbedarf besteht, wie man da raus kommt.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

12.02.2021 um 18:56
@AFG97
Ich habe mich mit 14 schon ohne jede wirkliche Hilfe von außen und auch ohne Jemanden zu murksen von zuhause abgesetzt und später die Schule selbst nachgeholt. Aber Danke.
Ich hatte übrigens dann auch einen Psychopathen zum ersten Freund, vermutlich unbewusst deshalb gewählt, hat der mich trefflich ganz gut abgeschirmt. Das ist ein Mann, mit dem vorher und später andere Frauen durchweg schlimme Erfahrungen spätestens bei der Trennung gemacht haben, aber merkwürdigerweise ich nicht und wirklich reell nicht, also das wurde intensiv verglichen in Aussagen usw. und gegen mich ist der nie irgendwie handgreiflich oder angsteinflößend geworden.
@Cuchulain
Ich glaube daher nicht, dass das wirklich eine bewusste Entscheidung war bei ihr in dem Alter und Entwicklungsstand.....sondern dass sich da halt Topf und Deckel passend für die fragliche Zeit gegenseitig finden, quasi, wie der Körper zum Selbstheilungsversuch weiß, wenn er Schokolade oder Salzstangen brauchen kann. (oder schlimmstenfalls Drogen)
Zuerst wars vermutlich eher das rettender Prinz und weißer Ritter-Ding und da ist es dann im Extremfall zum Drachentöter leider auch nicht mehr weit.

Hätte ich dem damals so etwas heulend als Lösung anvertraut und hätte keinen anderen Ausweg gesehen, der wäre vielleicht auch losgezogen mit gezücktem Schwert vorraus, steht zu befürchten.
Glückssache.
Der Punkt ist da wohl nur, kein Motiv dagewesen.....so ganz so extrem schlimm wie Gypsys Mom war meine Mutter auch einfach nie, und dazu: sie hat sich auch nie getraut, mir dann diesen Kontakt tatkräftig konsequent verbieten zu wollen, usw.

Im Ergebnis fatal, klar, aber objektiv betrachtet haben die sich erstmal gegenseitig geholfen durch einander.
Für einen jungen Mann mit gestörter Persönlichkeitsentwicklung, der z.B. daheim auch irgendwie misshandelt oder verdroschen wurde und mit extremen Komplexen behaftet ist, ist das ja auch erstmal im Positiven ein riesen aufwertender Schub, macht ihn mutiger, entspannt und fröhlich, wenn da plötzlich jemand ist, der ihn so verehrt und an ihn glaubt.

Interessant wäre wohl auch zu wissen, was da frühzeitig ein guter Fachmensch hätte helfen können, der einfach alle zwei Jugendlichen zusammen betreut.


2x zitiertmelden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

12.02.2021 um 19:21
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Ich habe mich mit 14 schon ohne jede wirkliche Hilfe von außen und auch ohne Jemanden zu murksen von zuhause abgesetzt
👍ich hatte noch Jugendamt an meiner Seite und betreutes Wohnen. Etwas Hilfe. Ansonsten ähnlich. Dank solcher seltsamen Menschen heisst es dann immer wer schwere Kindheit hatte wird zum Psychopathen. Aber es gibt genug Menschen die normal bleiben und das Leben gut meistern.


1x zitiertmelden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

12.02.2021 um 20:13
@AFG97
Ich wills jetzt nicht kleinreden, denke aber auch, wir hatten beide schlicht einfach auch Glück.
Einer schaffts ohne Verbrechen und Drogen usw. durchzukommen, ein Anderer halt nicht.
Da gibt es noch soviele andere Faktoren, die dafür während dem Erwachsenwerden auch noch plötzlich mal eine dramatisch wichtige Rolle spielen können, dass ich weder sie, noch ihre Situation verurteilen möchte.
Erinnert mich grade z.b. an den Film Gangsters Paradise.....und den Schuldirektor, der im entscheidenden Moment nicht geschaltet hat, als es galt und jemand Hilfe gesucht hat usw.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

12.02.2021 um 23:39
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Aber es gibt genug Menschen die normal bleiben und das Leben gut meistern.
Ich finde beindruckend, was du geschafft hast, du kannst echt stolz auf dich sein.
Trotzdem solltest du dich vom Gedanken verabschieden, der Maßstab für die gesamte Menschheit sein zu wollen. Wie sind nun mal individuell uns so reagieren wir auch unterschiedlich auf alles, was uns im Leben passiert.


1x zitiertmelden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

12.02.2021 um 23:54
Zitat von BlutgräfinBlutgräfin schrieb:der Maßstab für die gesamte Menschheit
Garantiert nicht, ich glaube auch dass niemand davor gefeit ist, einem anderen Menschen das Leben zu nehmen. Wenn jemand mich festhält und mein Leben bedroht werde ich mich verteidigen ohne Rücksicht auf Verluste, ein Autounfall ist auch schnell passiert... aber tatsächlich Mord... dafür gibt es keinen Grund.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

13.02.2021 um 14:29
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Ich glaube daher nicht, dass das wirklich eine bewusste Entscheidung war bei ihr in dem Alter und Entwicklungsstand....
Gipsy (*1991) war zum Zeitpunkt des Morde 24 Jahre alt. Ich glaube tatsächlich, vor allem nach der Sichtung der Verhörvideos, dass sie sehr genau wusste, was sie tat. Wie sie dort das kleine Mädchen spielt - Körpersprache + Sprache - ist sensatuionell, wenn man dann die Gerichtsvideos sieht.

Auch wenn sie von ihrer Mutter immer krankgehalten wurde und nie geschult wurde, hatte sie Internetzugang (darüber hat sie ja ihren "Prinzen" kennengelernt) und somit Zugang zu Wissen. Und genau das scheint sie auch genutzt zu haben. Nicht umsonst forderte sie von ihrer Mutter, ihr mehr Freiheiten zu geben. Und das schon einige Monate vor dem Mord! Aber Dee Dee verweigerte dies.

Ich halte sie für sehr gefährlich, was ihre manipulativen Fähigkeiten angeht. Da dies bereits zu einem Mord geführt hat, bleibe ich bei meiner Meinung. Ihr Freund hätte niemals Dee Dee ermordet und vermutlich auch keinen anderen Menschen, ohne den Einfluss von Gipsy, der kleinen, unschuldigen, süßen, überaus bemitleidenswerten, armen, ... Person. Eben jener Person, die sie als ihren Joker ausspielt.
Die andere Gipsy hast man im Gericht gesehen. Ja, verletzlich, aber auch ernst, wissend, erwachsen.

Dessen ungeachtet ist mir bewusst, dass sie nur geringe Chancen hatte. Aber wie hier schon oft gesagt wurde: Es gibt diese geringen Chancen, ohne Mord aus soclh einer Situation zu kommen.

@AFG97
Respekt an dich und danke für deine Offenheit.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

13.02.2021 um 14:36
Ich Frage mich halt, warum der Vater nicht einschreiten konnte.
In dem Podcast, den ich zu diesem Fall hörte, war die Aussage, dass es sporadisch Kontakt zwischen Tochter und Vater gab.
Die Mutter soll Gypsy ihr wahres Alter vorenthalten haben. Aber der Vater muss doch wissen, wie alt seine Tochter ist.
Dies ist ein Aspekt, der mir die Sache ziemlich suspekt macht.


2x zitiertmelden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

13.02.2021 um 14:58
Zitat von HalbedelsteinHalbedelstein schrieb:Die Mutter soll Gypsy ihr wahres Alter vorenthalten haben. Aber der Vater muss doch wissen, wie alt seine Tochter ist.
Dies ist ein Aspekt, der mir die Sache ziemlich suspekt macht.
Das glaube ich. Aber Gipsy hatte weit vor Godejohn doch sexuelle Beziehungen gehabt.

2011 mit einem 35-jährigen Mann auf einem Science-Fiction-Kongress, der sie mit auf sein Hotelzimmer nahm. Wie auch immer das passt, da sie ja immer zu Hause sein musste. Es muss stattgefunden haben, denn selbst Dee Dee zeigte den Mann an, weil er angeblich mit einer Minderjährigen verkehrt hatte.

Ich denke, Gipsy kannte ihr Alter. Warum sollte sie sonst plötzlich ihre Freiheit von ihrer Mutter gefordert haben.

Aber selbst wenn sie es nicht kannte ... . Es spielt keine Rolle. Allein ihr Handeln spielt eine Rolle. Und das trotz ihrer Vergangenheit, Prägung, Misshandlung.


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

13.02.2021 um 17:32
Zitat von HalbedelsteinHalbedelstein schrieb:Ich Frage mich halt, warum der Vater nicht einschreiten konnte.
Dee dee hat ihren Ex erzählt das Gypsy so krank ist das sie nach seinen Besuchen immer sehr aufgewühlt war und das es ihr noch schlechter ging.
Deswegen besuchte der Vater Gypsy nicht mehr, weil er ihren Zustand nicht noch verschlimmern wollte.
Er hat jeden Monat seiner Ex Frau Geld geschickt damit sie Gypsy versorgen kann.


Dee dee wiederum hat Ihrer Tochter erzählt das ihr Vater kein Interesse an ihr hätte.


1x zitiertmelden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

14.02.2021 um 19:55
@DerDoctor11
Hallo und danke für die Aufklärung.
Die Rahmenbedingungen, die für Gypsy gesteckt waren, sind mir klar, auch was Beeinflussung , Manipulationen und mentales Gefängnisse angeht.
Aber vielleicht kannst du nachvollziehen, was ich meine. Redet man nicht manchmal aus einer Laune heraus, oder aus dem Stall Talk a la Mensch:" jetzt bist du schon 20 Jahre alt, wie die Zeit vergeht. Mein Mädchen ist schon erwachsen. "
Die Bedingungen bei Gypsy waren schlecht und alle dachten es geht ihr noch schlechter. Aber zerstört das tatsächlich jede echte Kommunikation miteinander?

Sie hatten ja nunmal Kontakt, telefonisch und auch personal.
Zumindest würde das im Podcast so erzählt, und da dieser eigentlich immer hervorragend recherchiert ist, glaube ich das jetzt einfach Mal so....


melden

Der Fall Dee Dee & Gypsi Blanchard

15.02.2021 um 07:55
Zitat von DerDoctor11DerDoctor11 schrieb:Dee dee hat ihren Ex erzählt das Gypsy so krank ist das sie nach seinen Besuchen immer sehr aufgewühlt war und das es ihr noch schlechter ging.
Deswegen besuchte der Vater Gypsy nicht mehr, weil er ihren Zustand nicht noch verschlimmern wollte.
Dee Dee hat auch erzählt, dass Gypsy geistig zurück geblieben wäre und mental auf dem Stand eines Kindes verblieben ist. Das hat sie auch allen anderen Leuten erzählt.

Ich empfehle hier die mini-Serie „the Act“. Darin wird der gesamte Fall aufgearbeitet und filmisch dargestellt, dabei wurde sehr auf Authentizität geachtet, auch wenn es ein paar dramaturgische Elemente gibt.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Mutter und Tochter aus München verschwunden
Kriminalfälle, 1.801 Beiträge, am 26.02.2021 von AdolpheSax
Vinni am 18.07.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 94 95 96 97
1.801
am 26.02.2021 »
Kriminalfälle: Doppelmord an Mutter und Tochter in Dortmund
Kriminalfälle, 41 Beiträge, am 04.10.2020 von 1cast
Luminarah am 05.08.2011, Seite: 1 2 3
41
am 04.10.2020 »
von 1cast
Kriminalfälle: Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet
Kriminalfälle, 580 Beiträge, am 23.03.2021 von Spekulatius666
marlonc am 22.05.2020, Seite: 1 2 3 4 ... 27 28 29 30
580
am 23.03.2021 »
Kriminalfälle: Der Mordfall Weimar
Kriminalfälle, 2.980 Beiträge, am 16.04.2021 von margaretha
la_perla am 20.10.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 148 149 150 151
2.980
am 16.04.2021 »
Kriminalfälle: Wer hat Marijana Krajina ermordet?
Kriminalfälle, 123 Beiträge, am 23.01.2021 von Ehrenvollershi
schnuffi2007 am 28.05.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
123
am 23.01.2021 »