Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

136 Beiträge, Schlüsselwörter: 2019, Schwiegermutter, Tierazt Borchen Tv Fernsehen Vox

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

26.09.2019 um 22:22
KajsaK schrieb:Ob nur er mit der Geschädigten zum Tatzeitpunkt zu Hause war?
Ja, das ist die Frage. Leider ist dies hinsichtlich noch nichts bekannt.
Das Verhalten der Ehefrau auf der Autobahn finde ich allerdings sehr merkwürdig.
Det.Crocker schrieb:Dann müsste sich das Paar also recht früh im Verlaufe des Sonntag Morgen in den PKW gesetzt und auf den Weg nach Süden gemacht haben.
Es wurde bisher "nur" die Leiche der Schwiegermutter gefunden. Was der Todeszeitpunkt betrifft, wurde noch nichts veröffentlicht. Das Ehepaar muss das Haus sehr früh verlassen haben und sie haben die Hunde wohl mitgenommen. Vielleicht kam das die Schwiegertochter auch seltsam vor.


melden
Anzeige

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 15:14
waldkind7 schrieb:Das Verhalten der Ehefrau auf der Autobahn finde ich allerdings sehr merkwürdig.
Na ja, ich finde das gar nicht so merkwürdig. Wenn ich mir vorstelle, ich bekomme vielleicht mit, dass meine Mutter getötet wird bzw. finde diese getötet auf, mein Mann überzeugt mich irgendwie, dass wir in diesem Zusammenhang flüchten müssen oder setzt mich evtl. diesbezüglich unter Druck, damit ich ins Auto steige, und dann haben wir auch noch einen schweren Autounfall - schätzungsweise wäre da nicht nur die Ehefrau des Tatverdächtigen durch den Wind. Ich bin kein Psychologe oder irgendwas auch nur annähernd in diese Richtung, nehme aber an, dass das Springen aus dem Auto und sodann das kopflose über die Autobahn Rennen mit einer Kurzschlussreaktion aufgrund von hochgradigem Stress oder einem Trauma zu erklären ist.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 15:25
waldkind7 schrieb:Das Verhalten der Ehefrau auf der Autobahn finde ich allerdings sehr merkwürdig.
Nicht wirklich. Menschen im Schockzustand machen komische Sachen. Es ist gar nicht so selten, dass man sich nach einem Autounfall im Schockzustand vom Auto entfernt und dann in einiger Entfernung zum Unfallgeschehen gefunden wird. Hier bewegte sich dann die Frau unglücklicherweise über die Fahrbahn.

Inwiefern sie auch in das Tötungsdelikt verwickelt war, dürften dann die Ermittlungen klären. Das Verhalten am Unfallort ist jedoch kein Hinweis diesbezüglich.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 17:07
@KajsaK
@simie

Ja, definitiv. Aufgrund der vorherigen Ereignisse dürfte sie ohnehin unter enorme Anspannung gestanden haben, dann noch der Unfall! Davon, dass sie in einen Schock-zustand/Trauma war, ist auszugehen.

Ich kann es mir auch so vorstellen, dass sie evtl. nicht freiwillig unterwegs war und sie die Situation als Chance zu fluchten gesehen hätte. Da sie aber traumatisiert und unter Schock stand, nicht in der Lage war Gefahren ein zu schätzen und daher einfach loslief.
Det.Crocker schrieb:Ich frage mich halt nur, ob die Nachricht von dem schweren Unfall bei Nürnberg in irgendeiner Weise ursächlich dafür war, dass das mutmaßliche Verbrechen in Borchen so schnell ans Tageslicht kam. Hat z. B. Ralf L. sich (widerwillig?) genötigt gesehen, seinen Schwager, also doch wohl den Bruder der im Verkehrsunfall schwer Verletzten(?), zu unterrichten? Dessen Ehefrau war es ja wohl, welche die für Borchen zuständige Rettungsstelle anrief.

Der Sohn der Verstorbenen 76-jährigen und Bruder der Frau, die auf der Autobahn schwer verletzt wurde, wird nirgends erwähnt. Es wurde nur von der Schwiegertochter gesprochen, das finde ich komisch.


Die Obduktion ergab, dass die 76 jährigen durch Fremdeinwirkung ums Leben kam.
Die daraufhin eingesetzte Mordkommission des Polizeipräsidiums Bielefeld untersuchte den Tatort über die gesamte Nacht auf Spuren. Am Montag, 23.09.2019, wurde der Leichnam durch Rechtsmediziner obduziert. Die Obduktion bestätigte, dass die Frau durch Fremdeinwirkung ums Leben kam und es sich somit tatsächlich um ein Tötungsdelikt handelt.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4384177


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 17:08
Im Krankenhaus wurde die Ehefrau des TV  vernommen. Anders als ihr Mann scheint sie mit der Kripo zu kooperieren.
Im Fall der getöteten Rentnerin von Borchen deutet sich eine weitere Wende an: Die Ermittler halten jetzt für möglich, dass auch die Tochter der 76-Jährigen an der Tat beteiligt war.

Sie liegt seit dem im Südklinikum Nürnberg. Dort wurde sie jetzt von Beamten der Kriminalpolizei vernommen. Laut der Bielefelder Mordkommission "Trift" ergaben sich Hinweise darauf, dass "eine Tatbeteiligung der Ehefrau des Tatverdächtigen" nicht auszuschließen ist.

Die 46-Jährige sei im Krankenhaus vernommen worden und habe sich zu der Tat im Haus am Triftweg geäußert. Was genau die Frau den Beamten sagte, will die Polizei derzeit nicht öffentlich machen. Dies geschehe aus ermittlungstaktischen Gründen, heißt es. Man gleiche derzeit die Aussagen mit den bisherigen Ergebnissen der Ermittlung ab. Die Polizei sucht offenbar vor allem nach den Hintergründen der Tat.

Die schwer verletzt Borchenerin wurde ins Nürnberger Südklinikum geflogen, ihr Mann nahm sich in der Nähe ein Hotelzimmer. Dort erwischte ihn schließlich ein SEK, als er am Abend zur Fahndung ausgeschrieben wurde.

Nach Informationen von nw.de hatte sich der Verdächtige zuvor bei der Suche nach einem Hotelzimmer noch von seinem Schwager, dem nichts ahnenden Sohn des Opfers, unterstützen lassen.
Der Mann als Hauptverdächtiger sitzt wegen des Vorwurfs des Totschlags in U-Haft und äußert sich im Gegensatz zu seiner Ehefrau nicht
https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/borchen/22573143_War-die-Tochter-des-Opfers-von-Borchen-in-Tat-verwickelt.html


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 17:56
Das Schlafzimmer (in der Erdgeschosswohnung), in dem die alte Dame tot aufgefunden wurde, war verschlossen. Die Tür musste aufgebrochen werden. Dass ein Verbrechen geschehen war, dürfte jedem sofort klar gewesen sein. Aber dass die aufgefundenen Spuren bzw. die gesamten Umstände sofort auf den Schwiegersohn (bzw. jetzt evtl. sogar die Tocher) hinwiesen, ist beachtlich. In der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit, in der Nacht von Sonntag auf Montag, konnte man sicherlich noch keine DNA-Analyse oder andere aufwendige Tests durchführen. Es war schon eine energische Entscheidung, dann sogleich nach dem Schwiegersohn zu fahnden.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 18:02
Minnimaus123 schrieb:Nach Informationen von nw.de hatte sich der Verdächtige zuvor bei der Suche nach einem Hotelzimmer noch von seinem Schwager, dem nichts ahnenden Sohn des Opfers, unterstützen lassen.
Der Mann als Hauptverdächtiger sitzt wegen des Vorwurfs des Totschlags in U-Haft und äußert sich im Gegensatz zu seiner Ehefrau nicht
(Zitat aus dem Zeitungsartikel)

Wenn also Ralf L. nach dem Unfall Kontakt mit seinem Schwager hatte, dann wird auch sofort verständlich, dass seine Frau (die den Rettungsdienst alarmierte) und natürlich auch er (der Schwager) selbst alles daran setzten, mit der Mutter Kontakt aufzunehmen, denn es musste ihr ja vermeintlich die Nachricht vom schweren Unfall der Tochter überbracht werden.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 18:59
@Minnimaus123

Danke @Minnimaus123 für den Artkel.

Klingt alles nach einem sehr tragischen Familiendrama.
Die Schwiegertochter machte sich Sorgen, da sie die Schwiegermutter nicht erreichen konnte. Sie verständigte auch die Rettungsleitstelle der Feuerwehr.
Sie könnte evtl. etwas im Vorfeld mitbekommen haben, weshalb sie wachsam wäre und sich Sorgen machte.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 19:13
Det.Crocker schrieb:Wenn also Ralf L. nach dem Unfall Kontakt mit seinem Schwager hatte, dann wird auch sofort verständlich, dass seine Frau (die den Rettungsdienst alarmierte) und natürlich auch er (der Schwager) selbst alles daran setzten, mit der Mutter Kontakt aufzunehmen, denn es musste ihr ja vermeintlich die Nachricht vom schweren Unfall der Tochter überbracht werden
Wenn das so gewesen wäre/gewesen ist, war das aber wenig durchdacht vom Tatverdächtigen den Kontakt zu seinem Schwager zu suchen der daraufhin natürlich die Mutter über den Unfall in Kenntnis setzen musste. Desto früher ist das Opfer entdeckt worden.
Es ist mir sowieso unverständlich wie man meinen kann sich der Verfolgung der strafbehörden durch eine Flucht mit dem Auto entziehen zu können.
Ob die Ehefrau tatsächlich vor den Tatverdächtigen flüchten wollte sei mal dahin gestellt.
ich hatte selbst schon einen schweren Unfall mit mehreren überschlägen bei dem ich gottseidank unverletzt blieb wo ist aber auch in die Walachei geflüchtet bin. Die Frau hat einfach die falsche Richtung eingeschlagen, mMn.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 19:26
Thekenprolet schrieb:Wenn das so gewesen wäre/gewesen ist, war das aber wenig durchdacht vom Tatverdächtigen den Kontakt zu seinem Schwager zu suchen der daraufhin natürlich die Mutter über den Unfall in Kenntnis setzen musste. Desto früher ist das Opfer entdeckt worden.
Es ist mir sowieso unverständlich wie man meinen kann sich der Verfolgung der strafbehörden durch eine Flucht mit dem Auto entziehen zu können.
Ich glaube dieses ganze Nachtatverhalten spricht für eine ungeplante Tat und allzu hoch scheint die kriminelle Energie des Tiersrztes auch nicht zu sein


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 19:39
Thekenprolet schrieb:Wenn das so gewesen wäre/gewesen ist, war das aber wenig durchdacht vom Tatverdächtigen den Kontakt zu seinem Schwager zu suchen der daraufhin natürlich die Mutter über den Unfall in Kenntnis setzen musste. Desto früher ist das Opfer entdeckt worden.
Es ist mir sowieso unverständlich wie man meinen kann sich der Verfolgung der strafbehörden durch eine Flucht mit dem Auto entziehen zu können.
Ob die Ehefrau tatsächlich vor den Tatverdächtigen flüchten wollte sei mal dahin gestellt.
ich hatte selbst schon einen schweren Unfall mit mehreren überschlägen bei dem ich gottseidank unverletzt blieb wo ist aber auch in die Walachei geflüchtet bin. Die Frau hat einfach die falsche Richtung eingeschlagen, mMn.
Durchdacht war da sicherlich gar nichts. Ich stelle mir für die Flucht drei mögliche Szenarien vor:

1. Reine Panik, die beiden setzten sich ins Auto und fuhren einfach los, ohne nachzudenken, und bloß um Abstand zu gewinnen. Das scheint mir am wahrscheinlichsten.

2. Es bestand die Absicht, unterzutauchen (kann man in Deutschland für Personen mit dem sozialen Hintergrund der beiden ausschließen) oder sich ins Ausland abzusetzen. Alles nicht realistisch und wahrscheinlich.

3. Sich durch räumliche Distanz zum Heimatort Borchen so eine Art Alibi zu verschaffen, die Polizei würde dann nach einem unbekannten Gewalttäter suchen. Auch das eine sehr vage Hoffnung.

Mit seinem Schwager in Verbindung setzen musste sich Ralf L., um ein kleines Restmaß an Plausibilität zu bewahren: Entweder den Bruder seiner Frau oder aber die Mutter, auf jeden Fall weiter Angehörige, über den schweren Unfall zu unterrichten, das musste als Selbstverständlichkeit angesehen werden, um nicht noch mehr Verdacht auf sich zu lenken.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 19:39
@Sherlocke
Das sehe ich absolut auch so.

Auch dass er sich dann schlussendlich in ein Hotel in der Nähe des KH einquartierte bestärkt diesen Eindruck.
nur dass die Tochter jetzt angeblich auch in der Tatgeschehen involviert ist wundert mich doch.
Aber es scheint sich echt um ein tragisches familienunglück zu handeln wo vielleicht zwei Personen die Nerven durchgegangen sind.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

27.09.2019 um 20:39
Thekenprolet schrieb:Ob die Ehefrau tatsächlich vor den Tatverdächtigen flüchten wollte sei mal dahin gestellt.
Ich würde es nicht komplett ausschließen. Selbst wenn sie nur als Zeuge in dem Geschehen verwickelt wäre, hätte der TV sie dazu zwingen können mit zu fahren, damit sie nicht zur Polizei geht?
Thekenprolet schrieb:Die Frau hat einfach die falsche Richtung eingeschlagen, mMn.
Selbstmord in solche einer verzweifelten Lage wäre auch nicht vollkommen ausgeschlossen.
Kann natürlich sein, dass sie nur die falsche Richtung nahm. Das Auto war am Seitenstreifen zum stehen gekommen. Die Frau lief über die Mittelplanke und wurde aber erst auf der gegen Fahrbahn von einem Auto "erwischt". Sieht für mich schon fast so aus, als wusste sie, dass die Polizei bald eintreffen würde und das um jeden Preis entgehen wollte.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

28.09.2019 um 10:19
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3974230-53-Jaehriger-soll-Schwiegermutter-umgebracht-haben-76...
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4384177
https://www.infranken.de/regional/nuernberg/unfall-a3-nuernberg-ersthelfer-herrmann-mit-dringendem-appell-tv-tierarzt-so...

Chronologie:

Sonntag, 22.09.2019 vor 7.00 Uhr.
Der Tierarzt (Schiegersohn) verlässt mit Ehefrau (Tochter) und Hunden das Haus in Borchen
Wird von Nachbarn beobachtet.

Sonntag, 22.09.2019, 11.00 Uhr
Der Tierarzt wird auf der Autobahn bei Nürnberg-Tennenlohe in einen Unfall verwickelt. Die Ehefrau (Beifahrerin) verlässt Auto, versucht die Gegenfahrbahn zu überqueren, wird schwer verletzt und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.
Bei dem Unfall kommt ein Mann zu Tode, Innenminister Herrmann ist Ersthelfer bei dessen verletzter Begleiterin.

Sonntag, 22.09.2019 im Laufe des Tages
Tochter versucht vergeblich Mutter zu erreichen. Sie hat Schlüssel zu deren Wohnung, Schlafzimmertür ist jedoch verschlossen.

Sonntag, 22.09.2019 in den Abendstunden
Feuerwehr und Rettungskräfte finden Verstorbene. Verdacht Tötungsdelikt.

Sonntag auf Montag 22./23.09.2019 in der Nacht
Untersuchung Tatort durch Mordkommission. Spurenlage deutet auf Schwiegersohn als Tatverdächtigen hin.

Montag, 23.09.2019, 01.00 Uhr
Der Tatverdächtige wird in Nürnberg in einem Hotel Nähe Krankenhaus festgenommen
Es ergeht Haftbefehl.

Freitag, 27.09.2019, 17.06 Uhr - Update
Nach dem gewaltsamen Tod einer 76-Jährigen in Borchen bei Paderborn ist neben dem Schwiegersohn (53) nun auch die Tochter der Getöteten ins Visier der Ermittler geraten. Die 46-Jährige sei verdächtig, an dem Tötungsdelikt beteiligt gewesen zu sein, teilte die Polizei Bielefeld am Freitag mit. Dies hätten Ermittlungen ergeben, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

28.09.2019 um 10:26
emz schrieb:Sonntag, 22.09.2019 im Laufe des Tages
Tochter versucht vergeblich Mutter zu erreichen. Sie hat Schlüssel zu deren Wohnung, Schlafzimmertür ist jedoch verschlossen.
Es war die Schwiegertochter und nicht die Tochter, die die Leiche der Frau mit einem Nachbarn fand.
emz schrieb:Freitag, 27.09.2019, 17.06 Uhr - Update

Nach dem gewaltsamen Tod einer 76-Jährigen in Borchen bei Paderborn ist neben dem Schwiegersohn (53) nun auch die Tochter der Getöteten ins Visier der Ermittler geraten. Die 46-Jährige sei verdächtig, an dem Tötungsdelikt beteiligt gewesen zu sein, teilte die Polizei Bielefeld am Freitag mit. Dies hätten Ermittlungen ergeben, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet.
Sonst ist es missverständlich. Die Tochter der Frau, die in den Unfall verwickelt war, steht somit in Verdacht, am Mord an der Mutter beteiligt zu sein.
Ein Nachbar schildert, wie das Opfer gefunden wurde, so: Am Sonntag habe die Frau des Sohns von Karin N. vergeblich versucht, die 76-Jährige zu erreichen. Als alle Kontaktversuche misslungen seien, sei sie zu dem Haus gefahren, um nach Karin N. zu sehen. Da sie einen Schlüssel für die Wohnung im Erdgeschoss gehabt habe, habe sie erst die Haustür geöffnet, ihre Schwiegermutter aber nicht finden können. Als sie im Schlafzimmer nachschauen wollte, sei die Tür verschlossen gewesen. Zudem seien die Rollläden heruntergelassen gewesen.

Daraufhin habe sie sich eine Leiter besorgt, um von der weiter oben gelegenen Terrasse einen Blick in die Wohnung im Obergeschoss werfen zu können. Auch hier habe sie die 76-Jährige nicht finden können. Gemeinsam mit dem Nachbarn brach sie der Schilderung zufolge das verschlossene Schlafzimmer auf – und entdeckte ihre Schwiegermutter.
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3974230-53-Jaehriger-soll-Schwiegermutter-umgebracht-haben-76...


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

28.09.2019 um 10:39
War der TV nun unfallverursacher oder wurde er schuldlos in den Unfall verwickelt? Ist ja auch nicht gerade bedeutungslos. Aber es gibt unterschiedliche Angaben in den Artikeln.
Nichtsdestotrotz karma is a bitch...


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

28.09.2019 um 11:00
@Interested

Da hast du völlig Recht. Es war die Schwiegertochter, die schließlich die Feuerwehr rief.

Es muss also heißen:
Schwiegertocher versucht vergeblich Schwiegermutter zu erreichen.
Thekenprolet schrieb:War der TV nun unfallverursacher oder wurde er schuldlos in den Unfall verwickelt? Ist ja auch nicht gerade bedeutungslos. Aber es gibt unterschiedliche Angaben in den Artikeln.
Muss zugeben, dass ich hierzu nicht alle Informationen abgeglichen habe.


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

28.09.2019 um 11:05
Danke @emz & @Interested
Interested schrieb:Gemeinsam mit dem Nachbarn brach sie der Schilderung zufolge das verschlossene Schlafzimmer auf – und entdeckte ihre Schwiegermutter.
Welche Logik steckt dahinter?
*Wenn die Schwiegermutter bereits tot wäre
wäre mMn unnötig die Schlafzimmertür zu verschließen
*oder sie wäre „nur“ schwerverletzt und man wollte ihr jede Möglichkeit nehmen
sich noch Hilfe holen zu können? Das wäre schon sehr perfide und pietätlos!
*Oder wollte der TV dadurch eine falsche Spur legen, die daraus schließen sollte,
dass die Frau in der Nacht "friedlich eingeschlafen" gewesen wäre,
das Paar dies jedoch nicht wahrgenommen hätten, da sie ja bereits sehr früh
aufgebrochen waren?


melden

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

28.09.2019 um 11:21
Über die verschlossene schlafzimmertür bin ich auch gestolpert. Ich gehe aber davon aus dass das Opfer bereits tot war als man die tür verschloss. Anschließend entschloss man sich zur Flucht. Das Abschließen der schlafzimmertür war wahrscheinlich nur eine kopflose panikreaktion.
Generell kommt man mit Logik in diesem Fall aber nicht weit.


melden
Anzeige

TV-Tierarzt aus Borchen wegen Totschlagsverdacht in Nürnberg festgenommen

28.09.2019 um 12:24
Wenn ich eine längere Flucht vorhabe, dann werde ich auf jeden Fall versuchen, das Auffinden der Leiche zeitlich so weit wie möglich nach hinten zu verschieben. Die Schwiegertochter hatte einen Schlüssel zur Wohnung der Getöteten. Also muss ich verhindern, dass sie sofort auf die Leiche trifft und die Polizei verständigt. Ein notwendiges Aufbrechen der Schlafzimmertür vergrößert das zur Verfügung stehende Zeitfenster.

Wohin wollte das Ehepaar? Der Unfall passierte bei der Ausfahrt Tennenlohe. Von dort aus erscheinen mir nur zwei Ziele sinnvoll: entweder Richtung München oder Richtung Passau.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt