Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fünffachmord in Tirol

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Fünffachmord in Tirol

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 17:06
Auch wenn der Fall im Prinzip "geklärt" ist, finde ich eine Diskussion darüber doch gut und wichtig, da so eine Wahnsinnstat die Menschen bewegt!

Was bringt einen dazu, so etwas zu tun, während andere wiederum sich selbst umbringen oder einfach mit einer Trennung fertig werden und ein normales Leben führen oder sogar ganz leichtfertig damit überhaupt keine Probleme haben? Was hat ihn so dermaßen aufgestachelt, dass er so gehandelt hat?


melden
Anzeige

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 17:54
Irgend jemand hat gerade das Facebook Profilbild des Killers gelöscht, glaubt ihr er hat selbst noch Zugriff auf seinen Account? Die Polizei hätte doch sicher den Account deaktiviert...


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 17:56
emz schrieb:Was soll die Beurteilung des Gerichts ob Affekt oder nicht Affekt bewirken? Was ändert das deiner Meinung nach? Ich halte das eigentlich für vernachlässigbar bei der Urteilsfindung. Mord ist Mord, ob im Affekt oder auch nicht.
Nun aber mal langsam. Sicherlich ist so ziemlich jeder Mord von einem wie auch immer gearteten Affekt begleitet. Aber: bei einer Tat in einem affektiven Ausnahmezustand ist zumeist die Steuerungsfähigkeit des Täters beeinträchtigt, so dass das die Einschätzung einer Schuldunfähigkeit zum Tatzeitpunkt nach sich ziehen kann. Demnach hat es sehr wohl Konsequenzen in Bezug auf das zu fällende Urteil und das Strafmaß.

Da sich viele Morde im Zustand einer affektiven Erregung abspielen, gibt es mittlerweile die forensische Unterscheidung zwischen Affekttaten und Impulstaten (vgl. Marneros). Letztere meinen, dass sich hier ungerichtet und planlos ein Affekt entlädt. Im Handeln des Täters im vorliegenden Fall ist eine so ausgesprochene Systematik, ein derart planvolles und gleichzeitig aggressives Ausmaß in seinen Handlungen zu erkennen, dass hier die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine mangelnde Steuerungsfähigkeit handelt, verschwindend gering ist.

Die Kränkung, um die es hier im Erleben des Täters gehen mag, dürfte weniger in der externen Situation selbst bestanden haben, als vielmehr in seiner Persönlichkeit selbst. Und ich denke, solange es Menschen gibt, die sowohl in ihrer Funktion als Journalisten als auch als Privatperson unreflektiert von "Affekttat" sprechen und damit den Fokus hin zum Opfer schieben, ist es erforderlich, das Thema Affekt kritisch zu diskutieren und v.a. aufzudröseln, was es meint.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 17:57
Teutonicus schrieb:Irgend jemand hat gerade das Facebook Profilbild des Killers gelöscht, glaubt ihr er hat selbst noch Zugriff auf seinen Account?
Definitiv nein. Er sitzt in U-Haft und da ist es m.W. wie in Deutschland auch, dass kein Zugang zu Medien existiert.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 17:58
Vielleicht war es sein Bruder, muss ja jemand gewesen sein der sein PW kennt.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 18:03
Teutonicus schrieb:noch
Es wird jemand gemeldet haben und dann wurde es gelöscht. War schon öfter so.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 19:37
Supernova__ schrieb:Ich denke mir immer in jedem Menschen steckt ein Mörder
Du meinst, jeder könnte unter bestimmten Umständen zum Mörder werden?

Warum?


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 19:56
Diese Überschrift trifft es im Kern:
Wer von einem „Beziehungsdrama“ spricht, verschleiert das wahre Problem (...) Tatsächlich geht es um Machtfragen, nicht „Eifersucht“.
https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-morden-in-kitzbuehel-wer-von-einem-beziehungsdrama-spricht-verschleiert-das...


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 20:11
cherry.blossom schrieb:Du meinst, jeder könnte unter bestimmten Umständen zum Mörder werden?
Vielleicht helfen dir ja dieser Artikel etwas weiter:

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-87997167.html
https://rp-online.de/panorama/deutschland/psychiaterin-nahlah-saimeh-zum-moerder-kann-jeder-werden_aid-16417817


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 10:28
emz schrieb:Wenn das jetzt keine sachliche Argumentation ist, die du da vorgelegt hast :troll:
Ich habe nochmals versucht zwei vergleichbare Statistiken gegenüberzustellen.
Es sind jeweils die Auszüge der Statistiken des jeweiligen Bundeskriminalamtes.

Demnach stehen in Österreich für Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen
192 registrierte Fälle gegenüber 2471 registrierte Fälle in Deutschland. (Jahr 2018)

AUT
1

DE
2

Bitte frag mich nicht, warum in der Österreichischen Statistik eine derartige Schwankung vorliegt, denn die Zahl der vorhin genannten 60 hatte ich ebenso von der offiziellen Seite des BKA.

Naja egal jetzt. Das sollten die stimmigsten Statistiken sein.

Einwohner Österreich 8.773.000
Einwohner Deutschland 82.790.000
(Beides Stand 2017)

Der Unterschied der Mord und Tötungsrate ist demnach kaum messbar. Ich möchte mich an dieser Stelle für die falsche Gegenüberstellung der Statistiken entschuldigen.


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 11:44
Ich finde es schon ein bisserl merkwürdig, dass ein erwachsener 20 Jähriger Mann mit einem Mädchen von gerade mal 13/14 Jahren eine Beziehung eingeht.
Vieles deutet aber auf Eifersucht hin und auch sie bestätigt, dass das Opfer Nadine H. und ihr Sohn nach fünf Jahren Beziehung große Pläne hatten. "Sie wollten nächstes Jahr heiraten", so die Mutter von Andreas E.
Quelle: https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/tirol/Mutter-des-Kitzbuehel-Killers-Auch-mein-Sohn-ist-gestorben/400790808

Ich denke, in diesem Alter ist der Altersunterschied von über 6 Jahren gewaltig, wo sich dieses Mädchen gerade mal mitten in der pubertären Phase befindet, im Grunde konnte er ja theoretisch damals nicht mal ins Kino mit ihr gehen, wenn der Film erst ab 16 Jahre die Freigabe hätte.
Das ein 20 jähriger auf so ein Schülermädchen Eindruck macht, wenn er schon eigenes poliertes Auto hat, über mehr Geld verfügt etc... kann schon sein, die Frage stellst sich aber, warum findet der in dem Alter mit 20 Jahren keine Beziehung zu einer 17 oder 18 jährigen? Weil die ihre Pubertät schon hinter sich haben und er mit Auto etc. und seinem ganzen Gehabe meist keinerlei Eindruck mehr hinterlässt?

Das Opfer wird wohl auch mit dem Älterwerden drauf gekommen sein, dass der Type so gar nix ist für ihr Leben. Und er hat wohl mitbekommen und es nicht ertragen können, dass er die Kontrolle über sie gänzlich verliert?

Der untere Artikel (Dez. 2018) von Laura Wiesböck - Soziologin an der Universität Wien - erklärt es mMn. recht gut.
2017 wurden in Ö 54 Menschen getötet, 36 davon sind Opfer von Gewalt in der Familie bzw. im sozialen Nahraum. Die Opfer sind meist Frauen. Sie werden von Männern ermordet, die es nicht ertragen können, die Kontrolle über einen Menschen zu verlieren.
Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000093967480/beziehungstaten-die-toedliche-eskalation-im-wohnzimmer


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 11:52
BlinderPassagi schrieb:Bitte frag mich nicht, warum in der Österreichischen Statistik eine derartige Schwankung vorliegt
Das kann ein rein mathematischer Effekt sein: Statistiken die auf kleineren Datenmengen beruhen weißen häufiger Schwankungen auf, als Statistiken die auf deutlich mehr Daten beruhen.

Jedem ist klar, dass man bei einem Wurf mit einer ungezinkten Münze im Durchschnitt genauso häufig Kopf wie Zahl erhält. Wenn man eine Million mal eine Münze wirft, wird sich das auch bestätigen. Wenn man aber nur 10 Mal wirft, kann das praktische Ergebnis aber stark von der theoretischen Annahme abweichen.


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 11:57
Doverex schrieb:Ich denke, in diesem Alter ist der Altersunterschied von über 6 Jahren gewaltig, wo sich dieses Mädchen gerade mal mitten in der pubertären Phase befindet, im Grunde konnte er ja theoretisch damals nicht mal ins Kino mit ihr gehen, wenn der Film erst ab 16 Jahre die Freigabe hätte.
Das ein 20 jähriger auf so ein Schülermädchen Eindruck macht, wenn er schon eigenes poliertes Auto hat, über mehr Geld verfügt etc... kann schon sein, die Frage stellst sich aber, warum findet der in dem Alter mit 20 Jahren keine Beziehung zu einer 17 oder 18 jährigen?
Der Täter war im selben Alter wie der Bruder des Opfers und soll sich mit ihm gut verstanden haben. Vielleicht ist er ursprünglich durch den Bruder ins Haus gekommen.


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 12:28
Trotzdem.

Mir ist das mit dem Alter auch ins Auge gestochen.

Denke auch, ihr wurde das alles zuviel. Nächstes Jahr sollte ja auch Hochzeit sein.


Und für ihn hatte sich nichts geändert.



Mit dem Zusammentreffen vorher ist ihm wohl klar geworden, dass es echt aus ist.


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 12:47
Doverex schrieb:Das Opfer wird wohl auch mit dem Älterwerden drauf gekommen sein, dass der Type so gar nix ist für ihr Leben. Und er hat wohl mitbekommen und es nicht ertragen können, dass er die Kontrolle über sie gänzlich verliert?
Vielleicht ging es neben dem Kontrollverlust auch darum, dass der Täter mit der Ermordung der ganzen Familie für sich einen "besseren" Abschluss finden wollte, zu seinem alten Leben mit ihr.
Eine tote Exfreundin ist für ihn vermutlich - so schlimm das auch klingt - besser zu ertragen, als eine, die glücklich mit einem anderen Mann wird und sich bewusst gegen ihn entschieden hat.
Dann lieber ein endgültiges, unumkehrbares Ende selber herbeiführen, als mit einem Beziehungsende leben zu müssen, welches fremdbestimmt ist und worauf er keinen Einfluss mehr nehmen kann.


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 12:48
@sylvana
Zu Deinem Beitrag von gestern 15:46 Uhr darf ich Dir gratulieren.

Ich bin der gleichen Auffassung wie Du - natürlich ist es für die betroffenen Überlebenden unvergleichlich tragisch und es wird nicht einfach sein, dieses Erlebnis, wenn überhaupt jemals, zu überwinden.

Aber die Medien begeben sich in ihrer Berichterstattung natürlich wieder einmal auf das tiefste Niveau. Es gab in Österreich schon viele Mehrfachmorde, also sollen sie nicht so tun, als wäre so etwas zum ersten Mal passiert.


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 14:01
Weiterhin unauffindbar ist der Bruder des Verdächtigen, dem die Tatwaffe gehörte. Er konnte noch immer nicht erreicht werden. Laut Pupp befindet er sich in Asien.
https://mobil.krone.at/2018137

Laut diesem Artikel von gestern scheint der Bruder des TV, dem den Angaben zufolge die Tatwaffe gehören soll, evtl noch gar nichts von den Morden zu wissen

Demnach hat man auch noch keine Angaben, ob bzw warum die Tatwaffe ungesichert erreichbar war


melden

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 14:50
@Nev82

Habe gestern nebenbei im Fernsehen gehört, die Pistole sei in einem Waffenschrank versperrt gewesen. Der Tatverdächtige habe gewusst, wo der Schlüssel aufbewahrt wird.

Vorsorglich hatte er sich zusätzlcih mit Messer und Baseballschläger ausgerüstet. Lag es daran, dass er im Umgang mit Pistolen nicht allzu geübt war?


melden
Anzeige

Fünffachmord in Tirol

08.10.2019 um 17:16
@kf1801
Vielen Dank, ich werde mich zu diesem Fall auch nicht mehr weiter äussern.
Ich habe selber kürzlich meinen Vater verloren, der Schmerz ist unbeschreiblich, und daher kann ich mir, ohne meinen Verlust mit denen dieser Familien vergleichen zu wollen und können (und ist ja auch nicht notwendig), zumindest erahnen, wie es ihnen geht. Diese Sensationsgier ist daher umso abstossender. Obwohl ich etwas irritiert bin, dass die Mutter des Täters offenbar Interviews gegeben hat, ausgerechnet der Bild und RTL. Aber wer weiß, ob das so stimmt.


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt