Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Flucht, Sohn, Haft, Sorgerecht, Watt, Brunsbüttel

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:24
emz schrieb:Ich aber schon. Kenne da beispielsweise einen auch hier im Forum diskutierten Fall, wo man Eltern, die mit dem Kind nach Polen geflüchtet waren, das zuvor aberkannte Sorgerecht sogar wieder zurückgegeben hat, nur damit sie wieder nach Deutschland zurückgekehren. Es geht ja nicht darum, die Eltern zu bestrafen, sondern die bestmögliche Lösung für das Kind zu finden.

Die Flucht ist nicht strafbar, also besteht von daher schon mal keine rechtliche Handhabe, ihr das Sorgerecht zu entziehen.
Da gebe ich dir durchaus recht. Um dies ernsthaft beurteilen zu können, müsste man natürlich die gesamte Geschichte kennen.
Ich bezweifle einfach nur, dass es ihr irgendwie zu Vorteil gedeihen wird.


melden
Anzeige

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:25
MissWexford schrieb:Wie verzweifelt muss man sein, dass man einen Selbstmord vortäuscht.
Sie will nicht ins Gefängnis - deshalb der vorgetäuschte Selbstmord. Nur - wenn man der Meinung ist, dass die Strafe unverhältnismäßig ist - sollte man Revision einlegen.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:25
Naja iwann wird Sie gefunden werden..
Gottes Mühlen mahlen langsam aber gerecht. Kriminell ist hier nur das was Sie tut.
Das schlimme ist das Sie das unschuldige Kind mit reinzieht!


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:28
QVC oder HSE??? Dann bin ich auch kaufsüchtig... Aber kriminelle Energien solchen Ausmaßes? Na ja, wer für sich selbst keine Verantwortung übernehmen kann, sollte es wohl für ein Kind auch nicht können... Selbstmord vortäuschen??? Straftat!!! Vom moralischen mal ganz abgesehen...


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:29
Supernova__ schrieb:Das schlimme ist das Sie das unschuldige Kind mit reinzieht!
Das ist richtig. Das Kind wird in Geiselhaft genommen, um irgendeine Strafminderung zu bewirken. Das funktioniert natürlich überhaupt nicht.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:32
Speedy123 schrieb:Selbstmord vortäuschen??? Straftat!!!
Für diese Behauptung hätte ich jetzt gerne mal einen Beleg.
Und das bitte mit entsprechenden §§ untermauert :popcorn:


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:34
Vortäuschen einer Straftat muss ich wohl hoffentlich nicht belegen, ansonsten hast Beruf verfehlt... Sorry...


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:38
Selbstmord ist allerdings keine Straftat. Wenn mich nicht alles täuscht.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:39
Das Kind ist ein Selbstmörder?? Wohl kaum... Sorry


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:39
Stonechen schrieb:Das hat sie nur um sich über den derzeitigen Stand der Ermittlungen zu erkundigen.
Hast du dafür denn einen Beleg? (Link bitte)


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:40
Natürlich nicht. Wie sich so etwas in diesem Fall verhält entzieht sich meiner Kenntnis. Erweiterter Suizid. Ich bin kein Jurist. Du allerdings auch nicht.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:40
Speedy123 schrieb:Vortäuschen einer Straftat muss ich wohl hoffentlich nicht belegen, ansonsten hast Beruf verfehlt... Sorry...
Wie, bastelst du jetzt aus Selbstmord vortäuschen ein Straftat vortäuschen?
Das würde ja dann bedeuten, dass Selbstmord eine Straftat ist. :D


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:42
Ich bastel gaar nix. Straftatbestand so oder so! Ende...


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:44
Speedy123 schrieb:Ich bastel gaar nix. Straftatbestand so oder so! Ende...
Dann kannst du dies doch gewiss belegen. Sei so nett.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:45
V8Turbo schrieb:Natürlich nicht. Wie sich so etwas in diesem Fall verhält entzieht sich meiner Kenntnis. Erweiterter Suizid. Ich bin kein Jurist. Du allerdings auch nicht.
Das hatten wir heute morgen schon. Die Vortäuschung der Straftat wäre der Tod des Jungern, der wohl als Achtjähriger kaum auf die Idee kommt, sich in der Nordsee zu ertränken.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:48
emz schrieb:Das würde ja dann bedeuten, dass Selbstmord eine Straftat ist. :D
Ich denke nicht, dass Selbstmord strafbar ist aber wie ist es denn wenn man etwas vortäuscht und deswegen dann Polizei und Feuerwehr ausrücken. Also im Prinzip wie wenn man den Notruf missbraucht. Hoffe Ihr versteht wie ich das meine.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:56
FriedaGansauge schrieb:Ich denke nicht, dass Selbstmord strafbar ist aber wie ist es denn wenn man etwas vortäuscht und deswegen dann Polizei und Feuerwehr ausrücken. Also im Prinzip wie wenn man den Notruf missbraucht. Hoffe Ihr versteht wie ich das meine.
Ich verstehe, wie du das meinst. Aber das Geld ist nicht das Problem (die Suchaktion hat bestimmt zwischen 20.000 und 50.000 Euro gekostet).
Durch das Vortäuschen des erweiterten Suizids wollte die Frau der Gefängnisstrafe entgehen (als Tote), was natürlich naiv ist, weil die Polizei nicht so doof ist, dass sie auf diese Tricks reinfällt.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 15:07
@FriedaGansauge

Es war die 19-jährige Tochter, die die Polizei verständigte. Sie machte sich Sorgen. Die Mutter war nicht zu einer Verabredung erschienen, dann ist wieder von irgendwelchen Fußspuren ins Watt die Rede, Kleidungsstücken, letztendlich kann man den Medien nichts Genaueres entnehmen.

Es war der Abend vor dem Haftantritt. Dass da die Polizei bei derartigen Begleitumständen sensibler reagiert als sonst und gleich das ganz große Besteck auffährt, ist logisch.

Die Vortäuschung eines Selbstmords kann man aber wahrscheinlich der Tochter nicht nachweisen und der Mutter, die einfach nur nicht zu einer Verabredung erschien, schon zweimal nicht.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 15:24
emz schrieb:Die Vortäuschung eines Selbstmords kann man aber wahrscheinlich der Tochter nicht nachweisen und der Mutter, die einfach nur nicht zu einer Verabredung erschien, schon zweimal nicht.
Könnte man schon, wenn man denn wollte. Im Moment ist es aber wichtger, die Frau samt Kind aufzuspüren.


melden
Anzeige

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 15:25
emz schrieb:Es war der Abend vor dem Haftantritt. Dass da die Polizei bei derartigen Begleitumständen sensibler reagiert als sonst und gleich das ganz große Besteck auffährt, ist logisch.
Ich denke das wäre auch ohne den Haftantritt passiert. Selbst wenn es nur um die Mutter gegangen wäre. Bei so einem Verdacht machen die Rettungskräfte keinen Unterschied, was den Aufwand, zum finden der Person betrifft. Denke ich.

Sie muss schon sehr verzweifelt gewesen sein es so vorzutäuschen. Es wäre ja viel einfacher gewesen einen Abschiedsbrief zu hinterlassen und dann einfach abzuhauen. Als die Sachen abzulegen und Fußspuren zu hinterlassen.

Ich bin gespannt was sie macht wenn das Geld verbraucht ist. Geht sie dann arbeiten oder wieder etwas kriminelles oder kommt sie dann einfach zurück.


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt