Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

158 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Flucht, Sohn, Haft, Sorgerecht, Watt, Brunsbüttel

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 15:44
FriedaGansauge schrieb:Ich bin gespannt was sie macht wenn das Geld verbraucht ist. Geht sie dann arbeiten oder wieder etwas kriminelles oder kommt sie dann einfach zurück.
Freiwillig kommt sie bestimmt nicht zurück, weil sie hier ins Gefängnis muss. Aber sie wird ausgeliefert, wenn man sie aufspürt. "Gespannt" bin ich im Übrigen nicht. Es wird Zeit, dass die Sache aufgelöst wird.


melden
Anzeige

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 15:57
Stonechen schrieb:Das hat sie nur um sich über den derzeitigen Stand der Ermittlungen zu erkundigen.
Das weiss ich ehrlich gesagt nicht.
E.A.Poe schrieb:Nur - wenn man der Meinung ist, dass die Strafe unverhältnismäßig ist - sollte man Revision einlegen.
Möglicherweise hat sie das ja getan, vllt. wurde die Revision abgelehnt, wir wissen es nicht.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 15:58
Eigentlich macht sie alles noch schlimmer.... Sie ist veruurtelt und jetzt haut sie mit Kind ab....


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:01
Bergschaf schrieb:Eigentlich macht sie alles noch schlimmer.... Sie ist veruurtelt und jetzt haut sie mit Kind ab....
Weil die Behauptung schon mehrfach aufkam, darf ich auch dir die Frage stellen:
Was macht sie denn jetzt noch schlimmer?


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:24
FriedaGansauge schrieb (Beitrag gelöscht):Was der Junge gern möchte, wissen wir ja nicht. Vielleicht ist er auch so auf seine Mutter fixiert, dass er mit der Situation gar kein Problem hat.Ist es denn bestätigt, dass beide in Rumänien sind?
Natürlich wissen wir das nicht. Aber es besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass man sich dort versteckt, wo man sich auskennt. Natürlich weiß das die Polizei auch, aber sie kennt sich nicht so gut aus wie der Ortskundige.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:25
E.A.Poe schrieb:Das hatten wir heute morgen schon. Die Vortäuschung der Straftat wäre der Tod des Jungern, der wohl als Achtjähriger kaum auf die Idee kommt, sich in der Nordsee zu ertränken.
E.A.Poe schrieb (Beitrag gelöscht):Zum Beispiel, dass sie ein neues Strafverfahren erwartet?
Auch, wenn du es dir so sehr wünscht: Auch das Vortäuschen eines erweiterten Suizid ist kein Straftatbestand in Deutschland. Genau so wenig wie das Nicht-Antreten einer Haftstrafe.

Ein Blick in §145d des StGB hilft weiter.

Oder belege, dass sie eine weitere Straftat begangen hat.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:28
E.A.Poe schrieb (Beitrag gelöscht):Zum Beispiel, dass ihr Bild und das des Jungen durch die Presse gejagt wird? Zum Beispiel, dass der Junge viel lieber mit seinen Kumpels spielen würde, als in einem Keller in Rumänien zu sitzen?
Und das weißt du woher so genau? Vielleicht möchte der Junge auch viel lieber bei seiner Mutter sein, als bei einem Mann, der ihn möglicherweise mehrfach bereits vor der Geburt töten lassen wollte. Wenn die Aussagen der Mutter wahr sind, dass er sie immer wieder in die Klinik fuhr, um das Kind abzutreiben.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:28
marlonc schrieb:Oder belege, dass sie eine weitere Straftat begangen hat.
Mir ist es im Prinzip egal, ob man ihr eine weitere Straftat zur Last legt oder nicht. Wichtig ist, dass sie ihre jetzige Haftstrafe antritt und der Junge normal aufwachsen kann. Alles weitere können die Juristen ausbaldowern.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:31
E.A.Poe schrieb:Mir ist es im Prinzip egal, ob man ihr eine weitere Straftat zur Last legt oder nicht. Wichtig ist, dass sie ihre jetzige Haftstrafe antritt und der Junge normal aufwachsen kann. Alles weitere können die Juristen ausbaldowern.
Und mir ist im Prinzip egal, was du willst. Ich will, dass du dich an die Forenregeln hältst und Behauptungen belegst oder als deine Meinung kennzeichnest bzw. nicht als Fakt hinstellst, was nur deine Auffassung ist.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:32
E.A.Poe schrieb:Natürlich wissen wir das nicht. Aber es besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass man sich dort versteckt, wo man sich auskennt. Natürlich weiß das die Polizei auch, aber sie kennt sich nicht so gut aus wie der Ortskundige.
Ich glaube nicht das sie in Rumänien ist. Da sie nicht Dumm ist und sich denken kann das die Polizei dort vermutet wo sie eine Beziehung hin hat.

Die Polizei vor Ort wird sich schon auskennen, es kommt ja nicht der deutsche Beamte vorbei sondern einer von da.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:33
E.A.Poe schrieb (Beitrag gelöscht):Zum Beispiel, dass sie ein neues Strafverfahren erwartet?
E.A.Poe schrieb:Mir ist es im Prinzip egal, ob man ihr eine weitere Straftat zur Last legt oder nicht.
Wer behauptet, der belegt. Auch wenn es ihm egal ist.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:34
@emz
Also.... Ich bin kein Jurist aber ich denke so: sie ist rechtskräftig verurteili. Sie hat zudem ich nehme an für die Flucht Konten abgeräumt wo für mich nicht klar ist ob das ihre Kohle war..... Auch mit dem Auto..... Sie hat es vetkauft aber war es ihres?


Sie entzieht ihr Kind der Schulpflicht...... Ich finde das schon viel


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:35
FriedaGansauge schrieb:Ich glaube nicht das sie in Rumänien ist. Da sie nicht Dumm ist und sich denken kann das die Polizei dort vermutet wo sie eine Beziehung hin hat.Die Polizei vor Ort wird sich schon auskennen, es kommt ja nicht der deutsche Beamte vorbei sondern einer von da.
Aber du musst irgendeine Beziehung zu jemandem haben, sonst geht dir tatsächlich das Geld aus. Deshalb vermute ich, dass sie dort ist, wo sie noch Beziehungen hat.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:36
E.A.Poe schrieb:Das ist richtig. Das Kind wird in Geiselhaft genommen, um irgendeine Strafminderung zu bewirken.
Für diese Behauptung hätte ich gern Belege.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:38
E.A.Poe schrieb:Die Frau hat sich durch die Flucht weiterer Strafttaten schuldig gemacht (z.B. Vortäuschen einer Straftat).
Kommen dafür jetzt noch Belege? Oder reicht das?
marlonc schrieb:Auch, wenn du es dir so sehr wünscht: Auch das Vortäuschen eines erweiterten Suizid ist kein Straftatbestand in Deutschland. Genau so wenig wie das Nicht-Antreten einer Haftstrafe.

Ein Blick in §145d des StGB hilft weiter.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:41
FriedaGansauge schrieb (Beitrag gelöscht):Naja und für den Sorgerechtstreit ist es glaube auch nicht förderlich für sie, dass sie mit dem Jungen abgehauen ist.
Da Flucht keine Straftat ist, macht das was aus?
Bergschaf schrieb:Also.... Ich bin kein Jurist aber ich denke so: sie ist rechtskräftig verurteili. Sie hat zudem ich nehme an für die Flucht Konten abgeräumt wo für mich nicht klar ist ob das ihre Kohle war..... Auch mit dem Auto..... Sie hat es vetkauft aber war es ihres?
Sie entzieht ihr Kind der Schulpflicht...... Ich finde das schon viel
Du unterstellst einfach mal so weitere Straftaten, sagst aber selbst, dass du nichts weißt?

@E.A.Poe
Es fehlen noch Belege.


melden
Anzeige

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 16:41
E.A.Poe schrieb:Freiwillig kommt sie bestimmt nicht zurück, weil sie hier ins Gefängnis muss.
Ich kann mir vorstellen, dass sie zurückkäme und ihre Haftstrafe anträte, wenn man ihr garantieren würde, dass ihr Kind zB bei nahen Verwandten (Eltern?) untergebracht würde und sie ihr Sorgerecht nicht verlieren würde.


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt