Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Flucht, Sohn, Haft, Sorgerecht, Watt, Brunsbüttel

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 11:47
E.A.Poe schrieb:Womit wir es hier ganz einfach zu tun haben, ist eine Flucht (vermutlich ins Ausland), um sich der Strafverfolgung zu entziehen.
Und was willst du damit sagen?
Sich der Strafverfolgung zu entziehen, ist nicht strafbar.
Das darf man


melden
Anzeige

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 12:34
emz schrieb:Und was willst du damit sagen?
Sich der Strafverfolgung zu entziehen, ist nicht strafbar.
Das darf man
Sauber. Dies mit seinem Kind zu tun ist dennoch moralisch nicht zu vertreten.
Nur weil die Mutter irgendwas behauptet, hat es nicht wahr zu sein. Und bei einer verurteilten Betrügerin bin ich von Hause aus
direkt noch misstrauischer.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 12:42
Typisch ist auch, dass Ehefrauen Firmen auf ihren Namen laufen lassen (müssen, sollen) weil der Mann nicht mehr darf.Und sie dann haftbar ist, für alle Dinge, die unter dem Firmennamen gelaufen sind.
Falls es so war, habe ich Verständnis dafür, dass sie ihrem Kind ersparen will, in fremde Hände zu geraten. Und mit ihm (und vielleicht gerade wegen ihm) flüchtete.
Möglich, dass der Vater keine Option für sie war, um ihr Kind sicher aufgehoben zu wähnen.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 12:57
emz schrieb:Und was willst du damit sagen?
Anstatt immer nur Fragen zu stellen, kannst du vielleicht mal sagen, was du von dem Fall hälst. Möglicherweise kommt man so besser ins Gespräch.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 13:07
V8Turbo schrieb:Nur weil die Mutter irgendwas behauptet, hat es nicht wahr zu sein. Und bei einer verurteilten Betrügerin bin ich von Hause aus direkt noch misstrauischer.
Die Frau hat mehrere Vorstrafen wegen Betrugs (sie hat wohl unter falschem Namen Waren im Internet gekauft, diese nicht bezahlt, aber weiterverkauft). Die Strafen waren ihr wohl egal, solange sie auf freiem Fuß blieb. Offensichtlich war sie jetzt von der Gefängnisstrafe überrascht.
Der Frau würde ich auch nicht glauben.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 13:21
E.A.Poe schrieb:Anstatt immer nur Fragen zu stellen, kannst du vielleicht mal sagen, was du von dem Fall hälst. Möglicherweise kommt man so besser ins Gespräch.
Es geht nicht darum, was ich von dem Fall halte. Ich habe dich nach Belegen für deine Behauptungen gefragt.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 13:30
E.A.Poe schrieb:Die Frau hat mehrere Vorstrafen wegen Betrugs (sie hat wohl unter falschem Namen Waren im Internet gekauft, diese nicht bezahlt, aber weiterverkauft).
Wenn man die unter falschem Namen bestellt, hat man höchstwahrscheinlich nicht vor, sie zu bezahlen, so viel ist klar. Aber wo war das so zu lesen, dass sie sie dann weiterverkauft hat? Ich kenne bisher nur die Version wie hier:
https://www.cnv-medien.de/news/brunsbuettel-watt-mutter-rechtfertigt-ihr-abtauchen.html
Oder meinst Du "weiterverkauft", weil sie ihren Hausrat jetzt wohl zu Geld gemacht hat? Hat sie das immer so gemacht?


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 13:35
sooma schrieb:Aber wo war das so zu lesen, dass sie sie dann weiterverkauft hat?
https://www.tag24.de/nachrichten/brunsbuettel-polizei-mutter-sohn-vermisst-watt-elbe-suizid-vorgetaeuscht-ermittlungen-b...

Wie die Bild-Zeitung berichtete, soll sie nicht nur Möbel auf Ratenzahlung bestellt und diese privat weiterverkauft haben, auch habe sie einen Raub bei der Opferschutz-Organisation Weißer Ring vorgegaukelt und daraufhin rund 250 Euro kassiert.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 13:41
Sie kann ja auf gut "deutsch" gesagt, machen was sie will. Aber das Kind mitnehmen und Suizid vortäuschen? Geht gaar nicht und lässt ja mehr als deutlich kriminellste Energien durchblicken...


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 13:43
Was soll man dazu sagen ,früher oder dpöte4 wird Sie gefunden und dann wird alles noch schlimmer werden wie wenn Sie einfach ins Gefängnis gegangen wäre..


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 13:47
Supernova__ schrieb:und dann wird alles noch schlimmer werden wie wenn Sie einfach ins Gefängnis gegangen wäre..
Was soll denn noch schlimmer werden, als es jetzt schon ist?

Im Moment kämpft sie. Ob sie Erfolg hat, wage ich allerdings zu bezweifeln.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 13:51
emz schrieb:Im Moment kämpft sie. Ob sie Erfolg hat, wage ich allerdings zu bezweifeln.
Für was kämpft sie??? Sorry... Ganz verzweifelte, unschuldige Mutter im Leben???


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:01
Speedy123 schrieb:Für was kämpft sie??? Sorry... Ganz verzweifelte, unschuldige Mutter im Leben???
Abgesehen davon, dass Satzzeichen keine Rudeltiere sind, habe ich das gesagt oder meinst du nur, meine Zeilen so interpretieren zu müssen?

Vielleicht sollten wir das mal ein bisschen trennen. Da gibt es eine Frau, die eine notorische Betrügerin zu sein scheint, wenn man ihre bisherigen Straftaten betrachtet. Sie ist aber auch Mutter und scheint nun alles daran zu setzen, nicht von ihrem Kind getrennt zu werden.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:04
emz schrieb:Was soll denn noch schlimmer werden, als es jetzt schon ist?
Zum Beispiel, dass ihr jegliches Sorgerecht entzogen wird. Was ich für nicht unwahrscheinlich halte.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:05
Na ja, ich habe da so meine Schwierigkeiten, das zu trennen...also alle Sozialarbeiter an den Start... 😀


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:11
emz schrieb:Sie ist aber auch Mutter und scheint nun alles daran zu setzen, nicht von ihrem Kind getrennt zu werden.
Das, was sie jetzt tut, wird aber dazu führen, dass sie von dem Kind dauerhaft getrennt wird. Nicht besonders helle, zumal sie die Gefängnisstrafe so oder so antreten wird.


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:17
Es gibt genügend Betrüger die noch in ihren Villen sitzen, Luxusautos fahren, weil sie ihr Geld ins Ausland geschafft haben oder das im großen Stil betrügerisch angehäufte Vermögen auf die Ehefrau übertragen haben etc....Namen möchte ich hier nicht nennen.
Und wegen einer Frau die mit ihrem Sohn geflüchtet ist, wird jetzt so ein Aufriss gemacht...
Es war natürlich nicht richtig was sie getan hat, aber man weiss auch nicht warum, eventuell ist sie krankhaft kaufsüchtig, soll es ja geben...
Wie verzweifelt muss man sein, dass man einen Selbstmord vortäuscht.
Mir tut sie nur leid und ganz so skrupellos scheint sie auch nicht zu sein, sonst hätte sie sich nicht bei ihrer Nichte gemeldet...


melden

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:20
MissWexford schrieb:Mir tut sie nur leid und ganz so skrupellos scheint sie auch nicht zu sein, sonst hätte sie sich nicht bei ihrer Nichte gemeldet...
Das hat sie nur um sich über den derzeitigen Stand der Ermittlungen zu erkundigen.


melden
Anzeige

Mutter aus Brunsbüttel mit achtjährigem Sohn auf der Flucht

07.11.2019 um 14:20
V8Turbo schrieb:Zum Beispiel, dass ihr jegliches Sorgerecht entzogen wird. Was ich für nicht unwahrscheinlich halte.
Ich aber schon. Kenne da beispielsweise einen auch hier im Forum diskutierten Fall, wo man Eltern, die mit dem Kind nach Polen geflüchtet waren, das zuvor aberkannte Sorgerecht sogar wieder zurückgegeben hat, nur damit sie wieder nach Deutschland zurückgekehren. Es geht ja nicht darum, die Eltern zu bestrafen, sondern die bestmögliche Lösung für das Kind zu finden.

Die Flucht ist nicht strafbar, also besteht von daher schon mal keine rechtliche Handhabe, ihr das Sorgerecht zu entziehen.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt