Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

206 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Anschlag, Hessen, Karneval ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

25.02.2020 um 22:47
Zitat von emzemz schrieb:Noch immer ist nicht geklärt, ob es ein Anschlag war und vielleicht der erste einer geplanten Serie, oder nur ein betrunkener Einzeltäter.
Zitat von Pestilenz_61Pestilenz_61 schrieb:Wenn es nur ein betrunkener Einzeltäter gewesen wäre, hätte man wohl kaum alle Umzüge in Hessen abgesagt...das passt irgendwie nicht zusammen.
Dazu hieß es:
Alkoholisiert sei der 29-jährige Deutsche wohl nicht gewesen, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Ob der Fahrer andere Drogen genommen hatte, war aber noch nicht bekannt.
https://m.focus.de/regional/karneval/karneval-2020-volkmarsen-autofahrer-rast-in-festzug-sek-durchsucht-wohnung_id_11683755.html
Wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt nun mitteilte, war der 29-jährige Tatverdächtige, der mit einem silbernen Mercedes in einen Karnevalsumzug in Volkmarsen bei Kassel (Hessen) raste, nicht alkoholisiert. Ob er unter Drogeneinfluss gestanden habe, stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher am Dienstag.
https://www.hna.de/lokales/frankenberg/volkmarsen-kassel-hessen-karneval-taeter-rosenmontagszug-autofahrer-opfer-kind-news-zr-13557167.html


2x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

25.02.2020 um 23:28
Zitat von soomasooma schrieb:emz schrieb:
Noch immer ist nicht geklärt, ob es ein Anschlag war und vielleicht der erste einer geplanten Serie, oder nur ein betrunkener Einzeltäter.
Dir ist aber schon klar, dass du dich da auf etwas beziehst, was ich vor einem Tag einstellte und dass ich
bereits heute Mittag eine berichtigende, aktuelle Berichtigung einstellte.
Zitat von emzemz schrieb:Folgende aktuelle Information ist hier zu finden:

10.55 Uhr: Fahrer war nicht alkoholisiert

Langsam werden weitere Details über den 29-Jährigen bekannt. Der Mann war bei der Tat nicht alkoholisiert, teilte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft mit. Ob er unter Drogeneinfluss stand, ist noch nicht geklärt. Bislang sei der 29-Jährige noch nicht vernehmungsfähig.



melden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 07:10
Och, doppelt hält besser. Der Mann der gefimt hat, war wohl tatsächlich "nur" ein "Gaffer" - obwohl der Begriff für dieses Draufhalten mit der Kamera gar nicht mehr adäquat ist.
Nach der Auto-Attacke wurde auch ein zweiter Mann am Tatort festgenommen. Wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt uns auf Anfrage bestätigte, handelt es sich dabei um einen Gaffer, der Videoaufnahmen gemacht haben soll. Demnach handelt es sich bei dem Festgenommenen wohl nicht um einen Komplizen des Fahrers.
https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/nordhessen/toController/Topic/toAction/show/toId/231495/toTopic/auto-attacke-in-volkmarsen-fahrer-in-u-haft.html
Gegen den am Dienstagabend festgenommen Mann wird nun offenbar ermittelt. Wie der Spiegel berichtet, soll die Staatsanwaltschaft gegen den Mann wegen Verletzung des „höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen“ ermitteln. Bei dem Mann soll es sich demnach nicht um einen Mitwisser handeln, sondern um einen „Gaffer“. Demnach soll die Aufnahme, die durch den Festgenommenen angefertigt wurde, offenbar über ein „normales Zeugenvideo“ hinausgehen.
https://www.merkur.de/welt/volkmarsen-hessen-kassel-rosenmontagsumzug-mercedes-fahrer-verletzte-kinder-zeugen-zuschauermenge-zr-13557197.html

Es wird von den Behörden besonders auch nachdrücklich darum gebeten, keine angeblichen Täterfotos in den sozialen Netzwerken zu verbreiten, es hatte wohl schon ein angebliches die Runde gemacht:
"Teilen Sie keine Falschnachrichten!"

Die Polizei Nordhessen machte erneut darauf aufmerksam, dass Falschmeldungen zu dem Vorfall in Volkmarsen in den sozialen Netzwerken kursieren und rief dazu auf, keine ungesicherten Informationen zu teilen. Es kursiere ein Foto, das angeblich die Festnahme des Täters zeige. Dabei handle es sich jedoch nicht um den Täter, erklärte die Polizei auf Twitter.
https://www.merkur.de/welt/volkmarsen-hessen-kassel-rosenmontagsumzug-mercedes-fahrer-verletzte-kinder-zeugen-zuschauermenge-zr-13557197.html


melden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 09:50
Zitat von soomasooma schrieb:Ob der Fahrer andere Drogen genommen hatte, war aber noch nicht bekannt.
Diese Ausage wundert mich. Es gibt doch Drogenschnelltests, die innerhalb von wenigen Minuten Hinweise auf Drogenkonsum geben? Klar, dass ist nicht gerichtsverwertbar, dass ist nur eine Laboruntersuchung. Aber ein negativer Drogenschnelltest ist eine ziemlich sichere Sache!


1x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 09:55
Zitat von phil77phil77 schrieb:ist nicht gerichtsverwertbar,
versus
Zitat von phil77phil77 schrieb:eine ziemlich sichere Sache!
hm ...


1x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 09:59
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4530558
Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main 25.02.2020 Der Generalstaatsanwalt

- Pressesprecher -

OStA Ungefuk E-Mail: presse@gsta.justiz.hessen.de Zeil 42 60313 Frankfurt am Main Telefon 069 1367 - 2253 Telefax 069 1367 - 6997

Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und der hessischen Polizei gegen einen 29-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Mordes am 24.02.2020 in Volkmarsen

In dem Ermittlungsverfahren gegen einen 29-jährigen deutschen Staatsangehörigen aus Volkmarsen hat das Amtsgericht Kassel auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main die Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes, der gefährlichen Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angeordnet. Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, am 24.02.2020 gegen 14.45 Uhr auf dem Rosenmontagsumzug in Volkmarsen seinen PKW bewusst in Tötungsabsicht in eine größere Personengruppe gesteuert zu haben. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wurden durch diese Tat 61 Personen im Alter von 2 Jahren bis 85 Jahren, teils schwer verletzt. Unter den Opfern befinden sich 20 Kinder. Die Ermittlungen - insbesondere zu der Tatmotivation - dauern derzeit an, wobei weiterhin in alle Richtungen ermittelt wird.

Sachdienliche Hinweise sowie Foto- und Filmaufnahmen zu dem Vorfall werden weiterhin über www.polizei-hinweise.de/volkmarsen oder jede Polizeidienststelle entgegengenommen.

gez. Georg Ungefuk gez. Christian Hartwig
Oberstaatsanwalt Staatsanwalt
Ob der mutmaßliche Täter inzwischen vernommen werden konnte, ist bislang keiner Meldung zu entnehmen.


2x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 10:10
Zitat von KybelaKybela schrieb:phil77 schrieb:
ist nicht gerichtsverwertbar,

versus

phil77 schrieb:
eine ziemlich sichere Sache!

hm ...
Was "hm"? Ein Drogenschnelltest ist eine sehr sichere Sache, vor allem wenn er negativ ausfällt nahezu 100% zuverlässig!. Es geht mir hier um die auffallende Zurückhaltung von Informationen durch die Polizei/Staatsanwaltschaft. Außerdem hätte auch schon ein "richtiger" Labordrogentest vorliegen können!


3x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 10:12
Zitat von emzemz schrieb:Ob der mutmaßliche Täter inzwischen vernommen werden konnte, ist bislang keiner Meldung zu entnehmen.
Auch das wundert micht. Dem TV wurde gestern ein Haftbefehl eröffnet. In solchen Fällen fährt der Haftrichter ins Krankenhaus. Wie kann das gehen, wenn der TV nicht ansprechbar ist?


1x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 10:27
Zitat von phil77phil77 schrieb:Auch das wundert micht. Dem TV wurde gestern ein Haftbefehl eröffnet. In solchen Fällen fährt der Haftrichter ins Krankenhaus. Wie kann das gehen, wenn der TV nicht ansprechbar ist?
Ist der mutmaßliche Täter denn im Krankenhaus? Wie kommst du auf nicht ansprechbar?
Abgesehen davon, muss er vernehmungsfähig sein, damit man ihm den Haftbefehl übergeben kann?
Zitat von phil77phil77 schrieb:Es geht mir hier um die auffallende Zurückhaltung von Informationen durch die Polizei/Staatsanwaltschaft. Außerdem hätte auch schon ein "richtiger" Labordrogentest vorliegen können!
Die Polizei labert halt nicht gleich drauf los, wenn sie keine verwertbaren Fakten vorweisen kann. Ob ein Labortest hätte vorliegen können, ich kann den Arbeitsanfall in dem entsprechenden Labor nicht einschätzen und du, so vermute ich mal, auch nicht.


melden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 10:42
Gegen den Autofahrer, der beim Rosenmontagszug im nordhessischen Volkmarsen mehr als 60 Menschen verletzt haben soll, ist Untersuchungshaft angeordnet worden. Dem 29-jährigen Deutschen werden versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen, wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstagabend [25.02.2019] mitteilte. Doch die Beweggründe des Mannes, der am Montag mit seinem Auto im nordhessischen Volkmarsen in einen Karnevalsumzug fuhr, geben den Ermittlern weiter Rätsel auf. Die Ermittlungen zum Motiv dauerten an, hieß es weiter. Es werde "in alle Richtungen ermittelt". Zunächst war der Verdächtige nicht vernehmungsfähig.
https://m.focus.de/regional/karneval/karneval-2020-vor-seiner-amokfahrt-wartete-maurice-p-stundenlang-in-seinem-wagen_id_11683755.html

Daraus ließe sich ableiten, dass er zunächst nicht vernehmungsfähig war, inzwischen aber schon.

//Nachtrag: https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/nordhessen/toController/Topic/toAction/show/toId/231495/toTopic/auto-attacke-in-volkmarsen-fahrer-in-u-haft.html
Der 29-Jährige ist am Abend vom Krankenhaus in eine Justizvollzugsanstalt mit Krankenabteilung verlegt worden, sagt die Generalstaatsanwaltschaft im Gespräch mit HIT RADIO FFH. Ob er eine Aussage gemacht hat, konnte sie nicht sagen.



2x zitiert1x verlinktmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 11:07
Guten Morgen,

ich wohne 10 Kilometer von Volkmarsen entfernt. Es ist erdrückend, was dort passiert ist.
Mittlerweile gibt es Mutmaßungen, dass der mutmaßliche Täter ein Mitglied der "Drogenszene" ist...
Irgendwie passt das nicht so zusammen. Er hat seiner Nachbarin doch vor der Tat gesagt, er würde morgen in der Zeitung stehen... äußert man so was, wenn man unter Drogen steht?


2x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 11:13
Zitat von aria_hannaharia_hannah schrieb:Irgendwie passt das nicht so zusammen.
Ich verstehe grade nicht ganz, wieso dies nicht zusammen passen sollte.


melden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 11:21
Zitat von soomasooma schrieb:Daraus ließe sich ableiten, dass er zunächst nicht vernehmungsfähig war, inzwischen aber schon.
Aus einem Artikel vom Focus leite ich schon mal gar nichts ab.

Wir wissen nicht, warum er in die Krankenabteilung einer JVA verlegt wurde und wir wissen nicht, warum er nicht vernehmungsfähig ist. Ist es nur eine vorübergehende Situation oder ist es ein länger anhaltender Zustand.


2x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 11:24
Zitat von emzemz schrieb:Ob der mutmaßliche Täter inzwischen vernommen werden konnte, ist bislang keiner Meldung zu entnehmen.
Im Radio Bremen 4 Nachrichten um 10.00h hieß es, dass die erste Vernehmung heute Vormittag stattgefunden hat, die Polizei aber keine weiteren Angaben zu dieser gemacht hat. Berichtet wurde auch über die Vorführung vor dem Haftrichter und Anordnung der U- Haft. Wann genau dieses stattgefunden hat kann ich allerdings nicht sagen, der Sender hat gestört


melden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 11:59
Zitat von soomasooma schrieb:
Zitat von emzemz schrieb:Wir wissen nicht, warum er in die Krankenabteilung einer JVA verlegt wurde und wir wissen nicht, warum er nicht vernehmungsfähig ist. Ist es nur eine vorübergehende Situation oder ist es ein länger anhaltender Zustand.
Genau, und warum wissen wir das eigentlich nicht? Bei so einem Vorfall hat die Öffentlichkeit ein gesteigertes Interesse und diese Verschwiegenheit der Behörden ist ja geradezu der perfekte Nährboden für VTs usw.!


3x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 12:04
Zitat von phil77phil77 schrieb:Genau, und warum wissen wir das eigentlich nicht? Bei so einem Vorfall hat die Öffentlichkeit ein gesteigertes Interesse und diese Verschwiegenheit der Behörden ist ja geradezu der perfekte Nährboden für VTs usw.!
Was schrieb ich? ;) Und überhaupt... Wenn VTler da Nahrung finden, dann aber recht magere Kost, finde ich. Wo siehst Du denn außergewöhnliche Verschwiegenheit?


melden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 12:10
Zitat von phil77phil77 schrieb:geradezu der perfekte Nährboden für VTs usw.!
Würde mich auch interessieren, wo du da eine Verschwörung siehst. Ein Vollidiot ist in eine Menschenmenge gerast u. sein Ziel waren hauptsächlich Kinder.
Wo genau soll der
Zitat von phil77phil77 schrieb:Nährboden für VTs usw
denn sein?


1x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 12:19
Zitat von aria_hannaharia_hannah schrieb:Irgendwie passt das nicht so zusammen. Er hat seiner Nachbarin doch vor der Tat gesagt, er würde morgen in der Zeitung stehen... äußert man so was, wenn man unter Drogen steht?
Kommt auch darauf an, was und wieviel er konsumiert hat. Ist ähnlich wie mit Alkohol. Eine Flasche Bier oder zehn ist ein großer Unterschied. Davon ab erfordert das Wissen, dass man in der Zeitung stehen wird wenn man in eine Menschenmenge mit dem PKW rast, keinen super klaren Kopf. Soooo breit kann er auch nicht gewesen sein, er konnte immerhin mit dem Auto zum Tatort fahren, eine Absperrung umfahren, einer Verkehrsinsel ausweichen und gezielt in eine große Menschenmenge rasen. Laut Aussage des Polizisten, der auf der besagten Verkehrsinsel stand, wirkte es gezielt und nicht nach Unfall.
Zitat von emzemz schrieb:Wir wissen nicht, warum er in die Krankenabteilung einer JVA verlegt wurde und wir wissen nicht, warum er nicht vernehmungsfähig ist
In den Medien hießes, er wäre in Behandlung und nicht vernehmungsfähig, da er ebenfalls Verletzungen davon getragen hat.
Die Bild-Zeitung berichtet außerdem, dass der Mann derzeit mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus liegen soll und so lange nicht vernommen wird, bis sich sein Zustand verbessert hat...

...Der gesundheitliche Zustand des Tatverdächtigen soll sich verbessert haben.
Frankfurter Rundschau

Ich bin der Meinung, ich hatte ähnliches gelesen, wo es nicht lt. der Bild sondern lt. Aussage der Polizei war. Weiß es aber nicht mit Sicherheit.


melden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 12:27
Zitat von ElLoCo94ElLoCo94 schrieb:Würde mich auch interessieren, wo du da eine Verschwörung siehst. Ein Vollidiot ist in eine Menschenmenge gerast u. sein Ziel waren hauptsächlich Kinder.
Wo genau soll der
VT's werden bereits gebildet:
Beispielsweise in einem Video, das seit Montag bereits 50.000 mal abgerufen wurde, wird die Verschwörungstheorie aufgebaut, es habe sich in Hanau möglicherweise um eine Geheimdienstoperation gehandelt, um der AfD zu schaden.
Tagesschau


1x zitiertmelden

Auto rast in Karnevalsumzug - Volkmarsen (Hessen) 24.02.2020

26.02.2020 um 12:34
Zitat von grottenolmgrottenolm schrieb:VT's werden bereits gebildet:
Ja sicher, hab ich auch schon gelesen, jedoch Hanau betreffend.
Hier geht es jedoch um den Karnevalsumzug u. mir ist sehr schleierhaft, wie man dieses Ereignis zu einer Verschwörungstheorie ausschlachten kann...


melden