Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

262 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Arbeit, Handy, Rumänien

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

21.03.2020 um 21:03
Tiho schrieb:OK dazu müsste das Handy gefunden worden sein oder das Handy des 'Gesprächspartners, d.h. Ehemann, ausgewertet worden sein.
Wer hat überhaupt welches Handy ausgewertet?
Ihr Handy fehlt laut Aktenzeichen XY. Also bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, dass das Handy ihres Mannes ausgewertet wurde.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

21.03.2020 um 21:04
Balumpa schrieb:Also bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, dass das Handy ihres Mannes ausgewertet wurde.
Trotzdem wurde in der Sendung gesagt das sie bis 19:30 telefoniert hat.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

21.03.2020 um 22:14
Mysteriöser Fall. Grundsätzlich: die Frau war sehr klein, 1,50 m ist die Größe eines Kindes mit ca. 12 Jahren, sie war also vermutlich leicht zu überwältigen. Ich denke, dass sie versucht hat, über den Haupteingang ins Haus zu gelangen, niemand aber das Klingeln und/oder Klopfen gehört hat, das ist mir auch schon öfters passiert, wenn eine Gruppe sich angeregt unterhält, kann es schon lauter werden und man kann einiges überhörten. Noch dazu waren die Mitbewohner auch erst neu eingezogen und noch nicht so auf das Klingel geräusch "trainiert". Dann ist leider die wahrscheinlichste Version, dass sie, klein, hilflos, weil der deutschen Sprache kaum mächtig und noch dazu an sich in psychisch labilem Zustand (Vater vor kurzem verstorben) leichtes Opfer wurde, vermutlich hat ihr jemand Hilfe angeboten und ihre Lage ausgenützt, wurde zudringlich, sie wehrte sich, die Situation eskalierte. Ganz unwahrscheinlich ist auch nicht ein Unfallgeschehen (beim Herumirren in ein Gewässer gestürzt o.Ä.), alle anderen Versionen schließe ich eigentlich aus.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

21.03.2020 um 22:19
Balumpa schrieb:Ihr Handy fehlt laut Aktenzeichen XY. Also bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, dass das Handy ihres Mannes ausgewertet wurde.
Von der rumänischen Polizei? oder wer soll es ausgewertet haben?


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

22.03.2020 um 00:29
Tiho schrieb:Von der rumänischen Polizei? oder wer soll es ausgewertet haben?
Es ist gut möglich bzw. sogar sehr wahrscheinlich, dass der Mann für eine Vernehmung/Zeugenaussage nach Deutschland gereist ist und das dann die deutsche Polizei ausgewertet hat. Immerhin war er die letzte Person, mit der sie Kontakt hatte und als Ehemann möchte man doch sicherlich auch vor Ort besprechen, was mit der eigenen Frau passiert sein könnte.

Im Beitrag von Aktenzeichen war zu sehen, dass Georgeta und ihr Mann ein Videotelefonat geführt haben. Am realistischten ist wohl, dass dafür WhatsApp benutzt wurde, da kostenlos und unkompliziert. Wenn das Videotelefonat über WhatsApp geführt wurde, dann sind Anrufzeit und -dauer dort gespeichert. Das wäre ja kein aufwändiger Akt, das nachzuprüfen.

Interessant wäre auch gewesen, ob ihr Handy nach dem Verschwinden noch einmal in einer Funkzelle eingeloggt war. Man weiß nur, dass gegen 21 Uhr, als die Kolleginnen das Verschwinden bemerkten und auf das Handy anriefen, niemand ans Telefon ging.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

22.03.2020 um 07:40
Mich würde interessieren:

Mit wessen Handy hat sie telefoniert ?
Wurde das Handy wieder aufgefunden ? - OK hab grad gelesen dass das Handy nicht wieder aufgetaucht ist...
Ergab eine etwaige Ortung irgendwelche Anhaltspunkte ?


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

22.03.2020 um 09:36
"si nici nu a mai putut fi contactata pe telefon, acesta fiind inchis."

Und sie konnte nicht mehr über das Telefon erreicht werden, da das Telefon ausgeschaltet war

.d.h. Handy ausgeschaltet.

Denke auch dass sie und der Ehemann eine App wie Viber,Whatsapp oder ähnliche App benutzt haben.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

22.03.2020 um 11:05
maxxb74 schrieb:Mit wessen Handy hat sie telefoniert ?
Es war das Handy einer der Kolleginnen, aber es wurde nicht gesagt, welcher Kollegin es gehörte.
Ergab eine etwaige Ortung irgendwelche Anhaltspunkte?
Offenbar nicht, zumindest gab es im Beitrag keine Informationen dazu.

Da die Kolleginnen sie schon um 21 Uhr nicht mehr erreichen konnten, war das Handy zu dem Zeitpunkt wohl schon ausgeschaltet (oder vom Täter zerstört/weggeworfen).


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

22.03.2020 um 11:13
Balumpa schrieb:Es ist gut möglich bzw. sogar sehr wahrscheinlich, dass der Mann für eine Vernehmung/Zeugenaussage nach Deutschland gereist ist und das dann die deutsche Polizei ausgewertet hat.
Oder die rumänische Polizei hat ihn in Amtshilfe vernommen?


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

22.03.2020 um 12:58
Tom_Ripley schrieb:Balumpa schrieb:
Es ist gut möglich bzw. sogar sehr wahrscheinlich, dass der Mann für eine Vernehmung/Zeugenaussage nach Deutschland gereist ist und das dann die deutsche Polizei ausgewertet hat.

Oder die rumänische Polizei hat ihn in Amtshilfe vernommen?
nun der rumänische Online Artikel basiert auf dem Facebook Posting des Ehemanns. Der dort angegebene Link zu Facebook
führt zu einer nicht öffentlichen Gruppe von Rumänen in Deutschland.

Davon gibt es zig Gruppen und dort postet gefühlt jede Woche jmd. dass jmd aus der Verwandtschaft
der in DE arbeitet. Nicht erreicht wird, verschwunden ist oder entlassen wurde und jetzt an einem Busbahnhof ohne Geld steht und nicht weiter weiss.
Oder nach DE gereist ist, es mit dem versprochenen Job doch nicht geklappt ist und...d jetzt an einem Busbahnhof ohne Geld steht und nicht weiter weiss.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 09:40
Hallo,

ich war in der Ecke mal auf einer Fahrradtour unterwegs - da gibt es einen langen Spazierweg neben dem Werkkanal, deswegen kenne ich die Gegebenheiten ein wenig. Also in der Dämmerung in dem Kanal zu ertrinken ist an sich denkbar. An den Seiten befindet sich ein kleiner begrünter Wall, der Kanal ist vom Weg aus nicht gut einsehbar. Auch sind Kanäle meisst mit Betonplatten ausgekleidet, mit der Zeit legt sich da Schlick darauf und die Platten werden super rutschig. Mit falschem Schuhwerk und schlechter Sicht ist es schwierig da wieder herauszukommen. Allerdings gibt es ja einen Kanal immer um ihn technisch durch Kraftwerke usw zu nutzen. Ein Körper wäre wahrscheinlich nach einiger Zeit in einem der Wassergitter bei den Kraftwerken hängengeblieben... Vor allem nach einem ganzen Jahr.

Eher finde ich interessant, dass es auch durchaus möglich ist das Fr. Tapu wieder ins Gebäude gelangt ist aber von niemandem bemerkt wurde. Der Dame war kalt und sie war nicht in der Stimmung Zeit mit den Kollegen zu verbringen, so könnte sie sich eine zeitlang in einem anderen Raum des Gebäudes aufgehalten haben. Zwischen dem Zeitraum 19:30 Uhr (Zeuge sieht sie ums Eck gehen) und 21:00 Uhr (sie ist verschwunden), fehlt ja völlige Information. Auch kann man nicht davon ausgehen dass um Punkt 21:00 Uhr das ganze Gelände abgesucht war. Das heisst ein möglicher Täter hätte durchaus länger Zeit gehabt Spuren zu beseitigen. So wie ich es verstehe wurde Frau Tapu auch zunächst draussen gesucht?

Interessant finde ich in dem Zusammenhang die Party im Nachbargebäude. Waren da nur Gäste der Pension anwesend oder auch andere Personen? Konnte man überhaupt im Nachhinein alle Besucher der Party identifizieren und befragen? Frau Tapu war von ihrer Telefon-Örtlichkeit anscheinend ja sehr gut zu beobachten. Sie hat sich dort auch einen längeren Zeitraum aufgehalten. Wer ausser dem Zeugen hat die Dame noch beobachtet? Hat diese Beobachtung jemanden zu einer Aktion verleitet? Das Verschwinden des Handys und das anscheinend zeitnahe deaktivieren desselben klingt für mich eher nach einer planvollen Aktion.
Was mich auch verwundert ist das Fehlen von Spuren. Bei diesen auffälligen Ohrringen z.b. wäre die Wahrscheinlichkeit groß diese bei einem Kampfgeschehen oder einer Beseitigung zu verlieren. Es wurde aber nichts gefunden.

Was ich persönlich nicht so relevant finde ist die Sichtung des Zeugen in Zolling. Es ist überhaupt nicht gesichert dass es sich um Frau Tapu gehandelt hat. Die Sichtung war doch am 12. April 2019? Das war ein Freitag und gut möglich dass dort im Bürgerhaus eine Veranstaltung, ein (Vereins)treffen oder ein lockeres Treffen von Jugendlichen stattgefunden hat. (Sie hatte die Statur einer Jugendlichen.) Die Örtlichkeit wird für Veranstaltungen genutzt. Am Tag danach war z.B. eine Premiere eines Theaterstücks.
Das Fr. Tapu tagelang nicht gesichtet wird, dann in Zolling im Ortskern sitzt und danach wieder nicht mehr gesichtet wird, finde ich irgendwie persönlich unwahrscheinlich. Eine in Not geratenen Person würde meiner Meinung nach versuchen auf sich aufmerksam zu machen. Das Bürgerhaus liegt absolut im Ortskern von Zolling. Ist aber nur meiner Meinung. Für die Polizei ist die Spur wohl relevant.

Also Fragen über Fragen...


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 10:36
LisiBluemchen schrieb:Eine in Not geratenen Person würde meiner Meinung nach versuchen auf sich aufmerksam zu machen.
Außer sie stand unter Schock, wenn es wirklich die vermisste war die am 12.04 gesehen wurde wäre die Frage wo war sie und was hat sie erlebt.
Vielleicht wurde sie von ihrem Entführer festgehalten und konnte entkommen.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 11:19
Das ist natürlich alles möglich... Für mich ist es auch wahrscheinlich dass da eine zweite Person irgendwie involviert ist. Klar. Ich denke mir nur, was ist denn das wahrscheinlichere?

Einem Entführer zu entkommen bedeutet ja auch eine körperliche und geistige Anstrengung.
Das Opfer muss weglaufen, sich evtl. aus einem verschlossen Raum befreien, evtl. einen Täter "austricksen", evtl körperlich zur Wehr setzen. Wenn man diese körperlichen und geistigen Energien aufbringt, müsste man doch noch Energie haben sich danach zu einem Gebäude zu bewegen und zu klingeln, oder zu Rufen und zu Schreien. So stelle ich mir das halt vor. Da ist das Entkommen die viel aufwendigere Aktion...

Was ich mir gerade noch so denke ist, wie intensiv denn das Pensionsgebäude durchsucht wurde...?
Kann es möglich sein dort einen Leichnam so zu verstecken dass er nicht so einfach gefunden wird?
Ansonsten ist die Gegend natürlich auch ziemlich bewaldet... Die nächsten Wälder sind da nicht weit entfernt.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 11:24
Noch ein Nachtrag: Ich kann mich an den Fall erinnern an dem eine Studentin nach einer Studentenparty verschwunden ist und jahrelang vermisst wurde. Der Leichnam wurde nach vielen Jahren im gleichen Ort innerhalb eines stark bewachsenen Hangs gefunden, als die Bäume vom örtlichen Bauamt (?) geschnitten wurden. Die Leiche befand sich also jahrelang im Ort und wurde nur aufgrund der schwierigen Örtlichkeit nie gefunden... Oder der Fall Maria Baumer. Die Regensburgerin wurde nach Jahren in einem Waldstück relativ nahe bei Regensburg gefunden. Für mich hat sich da so der Eindruck ergeben dass verschwundene Menschen oft ganz in der Nähe aufgefunden werden...


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 14:04
LisiBluemchen schrieb:Eher finde ich interessant, dass es auch durchaus möglich ist das Fr. Tapu wieder ins Gebäude gelangt ist aber von niemandem bemerkt wurde. Der Dame war kalt und sie war nicht in der Stimmung Zeit mit den Kollegen zu verbringen, so könnte sie sich eine zeitlang in einem anderen Raum des Gebäudes aufgehalten haben. Zwischen dem Zeitraum 19:30 Uhr (Zeuge sieht sie ums Eck gehen) und 21:00 Uhr (sie ist verschwunden), fehlt ja völlige Information. Auch kann man nicht davon ausgehen dass um Punkt 21:00 Uhr das ganze Gelände abgesucht war. Das heisst ein möglicher Täter hätte durchaus länger Zeit gehabt Spuren zu beseitigen. So wie ich es verstehe wurde Frau Tapu auch zunächst draussen gesucht?
Nur wie wäre sie wieder ins Gebäude gelangt? Die Terrassentür war zu, also blieb nur die Haustür und dazu hätte sie einen Schlüssel benötigt. Es sei denn natürlich, irgendwo stand noch ein Fenster offen, durch welches sie hätte ins Haus klettern können.

Etwas seltsam finde ich da eher, dass zwischen 19:30 Uhr und 21 Uhr niemand ihrer Kolleginnen nach ihr geschaut hat, ob sie denn noch immer telefoniert oder ob sie sich nicht auch zu der geseliigen Runde im Wohnbereich setzen wollen würde.
LisiBluemchen schrieb:Interessant finde ich in dem Zusammenhang die Party im Nachbargebäude. Waren da nur Gäste der Pension anwesend oder auch andere Personen?
In meinen Augen ist es schwer vorstellbar, dass noch andere Personen anwesend waren. Wer aus dem Ort geht schon zu einer Feier in einer eher abgelegenen Pension, in der sich fast ausschließlich durchreisende Arbeiter und Servicekräfte ohne Bezug zum Ort und der Region aufhalten?
LisiBluemchen schrieb: Konnte man überhaupt im Nachhinein alle Besucher der Party identifizieren und befragen? Frau Tapu war von ihrer Telefon-Örtlichkeit anscheinend ja sehr gut zu beobachten. Sie hat sich dort auch einen längeren Zeitraum aufgehalten. Wer ausser dem Zeugen hat die Dame noch beobachtet? Hat diese Beobachtung jemanden zu einer Aktion verleitet? Das Verschwinden des Handys und das anscheinend zeitnahe deaktivieren desselben klingt für mich eher nach einer planvollen Aktion.
Leider gibt es dazu (vielleicht aus taktischen Gründen?) keine Informationen. Die örtliche Presse hat zu dem Fall offenbar kaum berichtet (also zumindest findet sich über Google wenig), da war der Beitrag bei Aktenzeichen mit klarem Abstand das Ausführlichste, aber auch da wurde nichts zu den Partygästen gesagt. Es scheint, als wäre der Mann, der rauchend auf dem Treppenabsatz stand, der einzige, der Georgeta noch lebend gesehen hat.

An eine planvolle Aktion mag ich nicht so recht glauben. Woher sollte derjenige wissen, dass sie ausgerechnet um diese Zeit telefonierend auf die Terrasse geht?


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 14:13
@Balumpa
Balumpa schrieb:Nur wie wäre sie wieder ins Gebäude gelangt? Die Terrassentür war zu, also blieb nur die Haustür und dazu hätte sie einen Schlüssel benötigt. Es sei denn natürlich, irgendwo stand noch ein Fenster offen, durch welches sie hätte ins Haus klettern können.
Frau Georgeta Tau könnte schlicht und einfach von jemanden ins Haus gelassen worden sein. Sie scheitert an der geschlossenen Terrassentür, geht ums Haus herum, zack - in dem Moment will jemand das Haus durch die Haustür verlassen und lässt Frau Tapu rein...

...der Rest bleibt jedermanns Fantasie überlassen...


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 14:52
kf1801 schrieb:Frau Georgeta Tau könnte schlicht und einfach von jemanden ins Haus gelassen worden sein. Sie scheitert an der geschlossenen Terrassentür, geht ums Haus herum, zack - in dem Moment will jemand das Haus durch die Haustür verlassen und lässt Frau Tapu rein...
Unmöglich ist das nicht.

Aber warum hat dieser Zeuge, der Georgeta um das Haus hat gehen sehen, denjenigen nicht ebenfalls gesehen? Warum hat die Polizei denjenigen nicht ermitteln können? Die werden doch sicher alle Leute in dem Haus befragt haben.

Möglicherweise kommt aber Leben in den Fall. Das hier steht auf der Seite von Aktenzeichen:
Kriminaloberkommissar Michael Flottmann bittet die XY-Zuschauer um Hinweise – und wird nicht enttäuscht. Bei einem Anruf handelt es sich um eine interessante Beobachtung eines Zeugen, zu der die Polizei aktuell aber aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen kann.
https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/aktenzeichen-xy-ungeloest-vom-18-maerz-2020-100.html


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 15:19
@Balumpa
Balumpa schrieb:Aber warum hat dieser Zeuge, der Georgeta um das Haus hat gehen sehen, denjenigen nicht ebenfalls gesehen? Warum hat die Polizei denjenigen nicht ermitteln können? Die werden doch sicher alle Leute in dem Haus befragt haben.
Dafür kann es mehrere Gründe geben. Einerseits könnte Frau Tapu sehr wohl ins Haus gelangt sein. Im Haus kam es dann zu einem Vorfall. Mit dem hatte aber der, der ihr die Haustür geöffnet hat, nichts zu tun. Der ist seiner Wege gegangen und hat von dem, was im Haus geschehen ist, überhaupt nichts mitbekommen.

Andererseits könnte natürlich der, mit dem sie an der Haustür zusammengetroffen ist, der sein, der ihr etwas angetan hat. Ich denke nicht, dass es aber sofort zu einer Eskalation der Geschehnisse gekommen ist, sondern zuvor noch eine Unterhaltung (in welcher Form auch immer) stattgefunden hat, die erst zu einer Eskalation der Geschehnisse geführt hat.

Ich denke nicht, dass dann der, der ursprünglich das Haus verlassen wollte, dieses gleich anschließend an das Ende der Eskalation verlassen hat. Der hatte bestimmt etwas anderes zu tun.

Und der Zeuge am Balkon am Haus gegenüber, hat wohl seine Zigarette bald abgeraucht und ist dann wieder in seine Unterkunft zurückgekehrt, ohne weiter auf seine Umgebung zu achten.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 18:00
kf1801 schrieb:Dafür kann es mehrere Gründe geben. Einerseits könnte Frau Tapu sehr wohl ins Haus gelangt sein. Im Haus kam es dann zu einem Vorfall. Mit dem hatte aber der, der ihr die Haustür geöffnet hat, nichts zu tun. Der ist seiner Wege gegangen und hat von dem, was im Haus geschehen ist, überhaupt nichts mitbekommen.
Wenn jemand ihr die Tür geöffnet haben und sofort danach selbst das Haus verlassen haben sollte, hätte der Zeuge mit der Zigarette denjenigen eigentlich sehen müssen, denn dazwischen wären ja nur wenige Sekunden vergangen. Dann würde sich auch die Frage stellen, wieso diese Person nicht ermittelt wurde.
kf1801 schrieb:Andererseits könnte natürlich der, mit dem sie an der Haustür zusammengetroffen ist, der sein, der ihr etwas angetan hat. Ich denke nicht, dass es aber sofort zu einer Eskalation der Geschehnisse gekommen ist, sondern zuvor noch eine Unterhaltung (in welcher Form auch immer) stattgefunden hat, die erst zu einer Eskalation der Geschehnisse geführt hat.
Das wäre eine Möglichkeit.

Wie auch immer man überlegt: Es hängt einiges an der Frage, ob die Polizei wirklich jeden überprüft hat, der zum Zeitpunkt des Verschwindens in der Unterkunft (inkl. Nachbarhaus) gewohnt hat.

Ich bin durchaus gespannt, ob sich dort noch eine Spur ergibt, wie bei Aktenzeichen in dem Hinweis angedeutet. Ich schaue Aktenzeichen ziemlich regelmäßig und das ist einer der seltsamsten Fälle, die ich je erlebt habe. Eine Frau, die am hellichten Tage plötzlich spurlos verschwindet.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

23.03.2020 um 19:18
MytenMetzger hat zu dem Fall ein Video gemacht:

Youtube: Ein deutscher Missing 411 Fall?

Anscheinend wurde er darauf hingewiesen, dass es sich hier um einen der Missing-411-Fälle handen könnte.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt