Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

281 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Arbeit, Handy, Rumänien

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 12:22
Sakura321 schrieb:. Wir standen am Eingang und haben eine geraucht, da kam ein Auto mit rumänischen kennzeichnen, auf unser Auto zu gerast, aber wirklich gerast- Ich bin eine ziemliche Niete im beschreiben - von der Hauptstraße über den Gehweg auf die Parkplätze. Kurz vor unserem Auto hat das Auto halt gemacht. Stand wenige Sekunden da, hat gewendet und ist davon gerast. Wir fanden die Situation so komisch, dass wir das Auto direkt auf den Hinterhof umgeparkt haben. Das Auto ist auch so zielsicher auf unser Auto zugefahren. Das war wirklich sehr seltsam. Es hat nichts mit dem Fall zu tun, aber als ich gesehen habe, dass der Kriminalbeamter aus Erdingen kommt, kam mir sofort dieses Erlebnis in den Sinn.
Bist du sicher dass das nichts mit diesem Fall zu tun hat?


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 12:23
Ich könnte mir vorstellen, dass sie bereits jemand beobachtet hat, als sie noch am Telefonieren war.
Dann gesehen, dass sie ums Haus geht, wo niemand direkt was sehen kann (?) und sie dann vor Ort gleich überwältigt hat
(evtl mit etwas auf den Kopf geschlagen, dass sie bewusstlos wurde?) und dann direkt ins Auto bugsiert und weg.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 13:02
Irgendwie kommt mir das alles komisch vor.

Wieso währe der Haupteingang eigentlich nicht an der Seite der Terrase? Das wäre ja halt der Innenhof, wo wie ich begreife auch alle Auto's usw,. geparkt wurden. Muss man da wirklich immer mit allen Einkäufen, Koffern, wie auch immer ums ganze Haus herum, um wieder rein zu kommen nur weil die Terrasentür zu ist?

Auch wenn ich mir die Lage auf dem Bild auf Seite 2 oder bei Google Maps anschaue, kann ich mir das nicht erklären. Es sieht so aus, als gäbe es da auch keine Parkgelegenheit, also hinterm Haus kann sie ja nicht in ein Auto geschubst worden sein. Man müsste dan einmal ums ganze Haus herum um wieder vorne aus zu kommen, aber da ist man ja wieder in Sicht des Partyhauses.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 14:40
Sakura321 schrieb:Also, der Sinn in so einem Forum ist für mich Theorien durchgehen, Argumente dafür und dagegen zu finden.
ja genau.
Sakura321 schrieb:Außerdem bin ich ein Menschen der die Meinung und Ideen, Theorien etc. von anderen Mitmenschen respektiert. So viel dazu.
ist das eine allgemeine anmerkung oder willst du mir damit sagen, dass ich deine meinung nicht respektiere?
Sakura321 schrieb:Das sind meine beiden Theorien.
Entführt vor der Tür
Oder zu Fuß verschwunden.
wie ich oben zugestimmt habe, geht es unter anderem darum theorien zu finden oder zu widerlegen.
deswegen frage nun bei dir nach wie du zu diesen gedanken kommst - weil sie sich teilweise widersprechen.
1) entführt vor der tür: dh die entführung war geplant und fußt nicht auf einem zufall auf (du findest es nicht für wahrscheinlich, dass jemand zufällig vorbeikommt und den umstand der versperrten terrassentür ausnützt).
2) zu fuß verschwinden: wie soll ich mir das vorstellen bzw was meinst du damit. du hast heute in der nacht nämlich ein freiwilliges verschwinden explizit ausgeschlossen.

wäre schön wenn man normal diskutieren kann ohne dass man sich gleich angegriffen fühlt ;)


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 15:06
Ein extrem komischer Fall.

Diese Unterkunft befindet sich in einer relativ abgelegenen Gegend, fast 500 Meter abseits der Hauptstraße, also im Prinzip nichts, wohin sich ein Ortsfremder/Durchreisender (LKW-Fahrer usw.) verirrt.

In der Nähe bzw. direkt auf Straße befinden sich noch ein Steuerbüro direkt nebenan, eine Maschinenbaufirma und ein Werkstoffhof. Um 19:30 Uhr dürfte aber weder bei Steuerbüro, noch bei der Firma und dem Wertstoffhof noch nennenswert etwas los gewesen sein. Außer für Bewohner der Unterkunft und vielleicht noch vereinzelt anwesende Angestellte der Firma bzw. des Werkstoffhofes dürfte es also kaum Anlass geben, diesen Teil der Straße "In der Stockwiese" um diese Zeit noch entlangzufahren. Ein Auto hätte deswegen dort eigentlich auffallen müssen.

Bei Google Maps lässt sich die Örtlichkeit gut von oben betrachten. Westlich und nördlich der Unterkunft befindet sich Feld bzw. Wiese und der einzige direkte Zugang zum Innenhof selbst ist diese Einfahrt zwischen den beiden Häusern. Laut Dämmerungsrechner auf timeanddate.de geht die Sonne in der Region an einem 09. April in etwa um 19:55 Uhr unter. Zum Zeitpunkt von Georgetas Verschwinden (19:30 Uhr) war es also noch fast taghell und die Dämmerung ein gutes Stück weit entfernt. Von daher halte ich es für nahezu ausgeschlossen, dass ein Fremder unbemerkt auf den Innenhof fahren, Georgeta niederschlagen/betäuben und in ein Auto zerren konnte. Wie hätte der auch wissen sollen, dass Georgeta genau zu diesem Zeitpunkt ihr Gespräch beendet und die paar Meter in Richtung Haustür läuft?

Wenn ein Fremder im Spiel war, dann mE nur in der Form, dass sie den Innenhof verlassen hat, zur Straße gegangen und dort irgendwo in ein Auto eingestiegen ist.

Ich vermute eher, irgendeiner der Bewohner der Unterkünfte hat Georgeta (aus welchem Grunde auch immer) überwältigt.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 15:14
@osttimor
Ich habe mich nicht angegriffen gefühlt. Ich würde nur auch gerne deine Theorie „hören“ :)
Mehr als spekulieren können wir ja leider auch nicht


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 15:20
@osttimor
Klar, es wäre ein Riesen Zufall, aber Zufälle sind auch möglich. Eigentlich schließe ich es nicht aus, aber es macht für mich auch keinen „Sinn“. Weil die Gegend so abgeschieden wirkt. Für mich würde es eher Sinn machen, dass sie doch leicht bekleidet noch spazieren gegangen ist.


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 15:21
@Sakura321

na dann passts ja :)

schwierig ist es in diesem fall halt, dass wir jetzt alle auf grundlage der aussage dieses nachbarn spekulieren.
wie sicher ist diese aussage? warum sollte man ihm nicht glauben bzw warum sollte er lügen? der einzige grund wäre, dass er irgendwie ins verschwinden involviert ist. dazu gibt es aus jetztiger sicht aber keinen grund.

ich halte ein freiwilliges verschwinden für am wahrscheinlichsten. wie bereits erwähnt gibt es immer wieder (blöde) zufälle, aber war die passgeschichte wirklich zufall?


melden

Georgeta Tapu, verschwunden im April 2019

19.03.2020 um 17:27
Der Ort ihres Verschwindens liegt abseits, aber es gibt dort ein reges Kommen und Gehen ausländischer Arbeitskräfte. Ich meine, deshalb fällt ein Auto eben gerade nicht auf.
Nachmittags vielleicht. Um 19:30 Uhr hingegen dürften die meisten, wenn nicht gar alle Arbeitskräfte wieder in der Unterkunft sein. Ansonsten hätte es da vermutlich keine Party gegeben.
Der rauchende Zeuge hatte Blick auf den Innenhof, aber nicht auf die beiden anderen Seiten des Hauses. Wenn ein Auto aus der anderen Richtung gekommen und auch wieder gefahren wäre, hätte er es nicht bemerken müssen.
Aus welcher anderen Richtung denn? Bei Google Maps ist das Grundstück recht gut erkennbar. Mit dem Auto kommt man einzig über die Einfahrt und den Innenhof in die Nähe von Georgetas Unterkunft. Zu Fuß mag das vielleicht anders aussehen, da könnte es ggfs. möglich sein, sich hinter dem Haus (also quasi an der Grenze zum Grundstück der Steuerberaterin) unbemerkt zur Eingangstür der Mädelsunterkunft zu schleichen.
Wenn der Hintergrund Richtung OK weist, könnte es sehr gut sein, dass aus dem anderen Haus sehr wohl etwas bemerkt wurde, aber dass von den Anwesenden aus Angst niemand was gesagt hat.
Gehörten die Leute, die in dem anderen Haus gefeiert haben, denn zu der Gruppe um Georgeta bzw. ihrer "Arbeitsvermittlung" oder hatten die mit Georgeta nichts am Hut? Das wurde im Filmbeitrag nicht so recht klar. Wenn es OK wäre, was ich nicht ausschließen will, dann müssten aber diese Leute und vor allem der Zeuge gewusst haben, dass Georgeta in OK verwickelt ist. Sonst hätten sie ja keine Angst haben müssen.
Was mich wirklich wundert: Es wurde in dem Beitrag kein Wort mehr über das Handy verloren. Wenn jemand verschwindet und vermutlich ein Handy dabei hat, versucht man das doch zu orten
Das wundert mich auch. Ich gehe aber schon davon aus, dass das Gerät versucht wurde, zu orten, nur eben erfolglos. Aber selbst wenn die Ortung nichts ergeben hätte, hätte man das im Beitrag so kommunizieren können.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Annette Peus58 Beiträge