Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

251 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wald, Vergewaltigung, Hessen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

18.03.2021 um 11:12
@Battisti
Ich wüsste nicht, wo ich persönlich jemanden kritisiert habe. XY als Quelle ist wichtig und zulässig, ich finde, im Beitrag waren alle wichtigen Informationen für die Öffentlichkeit drin.
Wenn Du weitere Infos aus anderen Quellen hast, immer her damit


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

18.03.2021 um 11:52
mich hat auch sehr geschockt, als der Staatsanwalt sagte, Gott sei Dank wurden hier nicht alle Details der Vergewaltigung / Tat gezeigt, da sie schwer zu ertragen wären.

Das klingt nach einer sehr brutalen Tat.

Das alles ist sehr außergewöhnlich, brutale Tat , dann lieb und nett zu der Frau, will mit ihr Essen gehen,

und so ein Typ soll vorher nie auffällig geworden sein ? ...hm....

und sie rief ja dann mit ihrem Handy ihren Mann an...also hat das der Täter auch nicht mitgenommen...

er war da sehr unvorsichtig oder skrupellos.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

18.03.2021 um 16:37
...was mir sofort aufgefallen ist, ist das Vorgehen des Täters beim Aufeinandertreffen mit dem Opfer.
Das Opfer sitzt auf einer Bank an einem wohl recht stark frequentierten Wanderweg.
Er zückt das Messer und leitet die Tat mit den Worten"möchtest Du sterben?" bzw. "komm mit" ein.
Ich finde das recht außergewöhnlich, es war wahrscheinlich der einzige Moment, in dem das Opfer
eine Chance auf Flucht gehabt hätte. Die Wahrscheinlichkeit, durch lautes Schreien und Wegrennen
der Situation zu entkommen, wäre durchaus nicht gering gewesen. Interessant finde ich diesbezüglich
aber nicht die Opfer- sondern die Täterperspektive.

Entweder er ist ein abgebrühter "Vollprofi" und es war nicht seine erste Tat oder er hat kein Gespür fürs Risiko.
Er hätte damit rechnen müssen, dass die Frau lauthals schreiend davon rennt oder dies in Todesangst zumindest versucht.
Auf eine gewisse Irrationalität deutet ja auch sein "Abgang" vom Tatort hin.
Er nähert sich mutmaßlich mehr oder minder auffällig dem Wanderweg mit der Kleidung des Opfers und ruft quer durch den Wald.
Das macht ein "gesunder" Täter nicht, würde ich jetzt eher mal unterstellen. Er agiert insgesamt recht unvorsichtig.
Einschränkend muss ich natürlich zugestehen, dass man bzgl. der Örtlichkeit nur das Filmsetting im Kopf hat.
Über Ortskenntnis verfüge ich nicht im Geringsten.

Die meisten Täter hätten doch auf eine günstigere Gelegenheit gewartet und einen Überraschungsangriff gestartet.
Das Opfer ohne direkte körperliche Gewalt mit vorgehaltenem Messer zum Tatort zu dirigieren, erscheint mir
angesichts der stark frequentierten Örtlichkeit irrational aus Tätersicht. So wie der Täter vorgeht, agiert man
doch nur, wenn man sich an einem sehr verlassenen Ort zu einer sehr verlassenen Uhrzeit befindet und so gut
wie ausschließen kann, dass man gestört wird.

So viel zum Thema "psychisch gestörter Täter" ja oder nein. Ich würde eher in Richtung "ja" tendieren, zumal
die Unterhaltung mit dem Opfer auch eher hierauf, als auf ein geniales Ablenkungsmanöver hindeutet.

Und noch was zum Thema "das Opfer hätte sich doch wehren können":
Eine durchschnittliche Frau wird einem durchschnittlichen Mann vielleicht kurzzeitig davonlaufen
können, sie wird ihn aber in den seltensten Fällen kampfunfähig machen. Nicht in einer solchen Situation,
in der der Täter zudem mit Gegenwehr rechnet.


2x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

18.03.2021 um 17:06
@APBT
richtig nicht mit so einem unberechenbaren Täter der zu allem fähig ist und einem Messer vor der Nase.
sie hat sehr gut gehandelt..ihn in Gespräche verwickelt usw. evtl. hat genau das ihr das Leben gerettet...


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

18.03.2021 um 18:06
Trotz aller Hinweise wird hier weiterhin die filmische Darstellung mit der Realität verwechselt und emotionale Schlüsse aus rein filmischen Details gezogen...


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

18.03.2021 um 19:45
Vielleicht ist der Mann vorher im Bereich "Liebesdienste" aufgefallen? Könnte ja sein, dass er schon mal bei Prostituierten gewesen ist, wenn er alleine lebt. Sein merkwürdiges Verhalten würde bei den Damen bestimmt im Gedächtnis bleiben. Vielleicht unmögliche, sexuelle Wünsche, Unsauberkeit und sein seltsamer Unterhaltungsdrang. Könnte ja sein, dass er dort eine Abfuhr erhalten hat und jetzt seine Wünsche über Vergewaltigungen einfordert.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

18.03.2021 um 22:05
Zitat von APBTAPBT schrieb:. "komm mit" ein.
Ich finde das recht außergewöhnlich, es war wahrscheinlich der einzige Moment, in dem das Opfer
eine Chance auf Flucht gehabt hätte
Das "komm mit" und gemeinsame Hinuntergehen in weniger einsehbare Bereiche kann man als Filmvariante sehen. Er hat sie einen Abhang hinuntergestoßen.
Quelle:
Presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4855842


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

18.03.2021 um 22:18
Bei dem Phantombild fallen mir zwei Dinge ins Auge. Dem Anschein nach hat er eine relativ modische Frisur. Zum anderen sind auf der Zeichnung sehr deutliche und auffällige Adern an den Armen herausgearbeitet. Somit wird das vom Opfer so angegeben worden sein. Das findet man relativ häufig bei körperlich schwer arbeitenden Menschen. Oder, was mir noch eingefallen ist. Leute, die eine Dialyse wegen Nierenerkrankung benötigen, haben ebenfalls so hervortretende Armvenen.


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 01:01
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4287505


Hier im übrigen noch die Originalmeldung vom Juni 2019. Viele Details stehen da jedoch nicht, und die Schwere des Verbrechens kommt dort auch nicht rüber
6. Sexueller Übergriff auf Fußgängerin - Kripo bittet um Hinweise - Bad Orb

(aa) Eine Fußgängerin wurde am Samstagnachmittag im Wald am Rande des Wanderweges 11 (auf dem verlängerten Schotterweg der Haberstalstraße) Opfer eines sexuellen Übergriffs. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei hielt sich der 40 bis 45 Jahre alte und etwa 1,75 Meter große Täter zwischen 15 und 18 Uhr in diesem Bereich auf. Wanderer und Ausflügler könnten den Unbekannten, der dunkelblonde kurze Haare und einen Dreitagebart hatte, gesehen haben. Der Täter trug ein khakifarbenes T-Shirt, eine grau/schwarze kurze Jogginghose und Turnschuhe. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.
Quelle:


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 07:47
Zitat von APBTAPBT schrieb:Das Opfer sitzt auf einer Bank an einem wohl recht stark frequentierten Wanderweg.
Er zückt das Messer und leitet die Tat mit den Worten"möchtest Du sterben?" bzw. "komm mit" ein.
das ist nicht ganz richtig. Er ist zuerst normal weitergegangen um wohl zu prüfen oder festzustellen ob "die Luft rein" ist und hat sich dann vielleicht spontan entschieden, diese Tat auszuführen. Spontan deswegen, weil er im Film als SEHR wankelmütig dargestellt wurde


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 08:42
Zitat von xoxalbxoxalb schrieb:Zum anderen sind auf der Zeichnung sehr deutliche und auffällige Adern an den Armen herausgearbeitet. Somit wird das vom Opfer so angegeben worden sein. Das findet man relativ häufig bei körperlich schwer arbeitenden Menschen. Oder, was mir noch eingefallen ist. Leute, die eine Dialyse wegen Nierenerkrankung benötigen, haben ebenfalls so hervortretende Armvenen.
Das hat nichts zu sagen. Mein Vater hat super Venen, mein Mann auch. Beide beruflich nicht schwer arbeitend oder nierenkrank. Bei manchen ist das einfach so und manche (wie ich) haben extrem schlechte.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 13:41
Ich denke man wird den Täter nicht auf grund äußerliche Merkmale ausfindig machen. Dafür sieht er viel zu normal aus. Keine Auffälligkeiten. In das Bild passt jeder zweite Mann in Deutschland.

Eher die psychische Komponente, die ist auffällig. Da muss der Ansatzpunkt sein. Da passt nicht mehr jeder rein. Das ist dann doch schon sehr differenzierter zu sehen....Jeder von uns kennt in seinem Bekanntenkreis ein Psycho. Und denke so eine wird es auch sein.

Ich frage mich, hätte sich die Frau gewährt hätte sie geschrien hätte sie um sich geschlagen, wäre der Täter von ihr abgewichen ? Ich weiß eine theoretische Frage die keine beantworten kann.

Ich kenne Frauen, die würden eher bereit sein zu kämpfen Dem Risiko dabei drauf zu gehen, anstatt sich dem Täter hinzugeben und zu überleben. Ist die bessere Variante ist, weiß ich nicht.


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 14:43
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Ich frage mich, hätte sich die Frau gewährt hätte sie geschrien hätte sie um sich geschlagen, wäre der Täter von ihr abgewichen ? Ich weiß eine theoretische Frage die keine beantworten kann.
Das frage ich mich bei solchen Fällen auch immer. Hier z.B. auf der Bank, als der Täte vor ihr steht und fragt "Willst Du sterben?" - hätte es was gebracht, laut loszuschreien und um Hilfe zu rufen? Oder am Handy, das sie in der Hand hatte, 110 zu wählen.

Ich schätze die Möglichkeit, dass der Täter dann von ihr abgelassen und geflüchtet wäre, als nicht gering ein. Im späteren Verlauf sähe ich dagegen sehr viel geringere Chancen, durch Schreien, Weglaufen etc. zu entkommen, da war sie ja durch den Täter viel isolierter und durch das Messer unter seiner Kontrolle.

Das soll auf keinen Fall Kritik am Verhalten des Opfers sein. Man kann nie sagen, wie man selber in so einer schrecklichen Situation reagieren würde. Und es ist für mich auch unzulässig, zu unterstellen, dass das Opfer die Tat durch sein Verhalten hätte verhindern können.


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 15:26
Zitat von SonnenenergieSonnenenergie schrieb:APBT schrieb:Das Opfer sitzt auf einer Bank an einem wohl recht stark frequentierten Wanderweg.Er zückt das Messer und leitet die Tat mit den Worten"möchtest Du sterben?" bzw. "komm mit" ein.das ist nicht ganz richtig. Er ist zuerst normal weitergegangen um wohl zu prüfen oder festzustellen ob "die Luft rein" ist und hat sich dann vielleicht spontan entschieden, diese Tat auszuführen. Spontan deswegen, weil er im Film als SEHR wankelmütig dargestellt wurde
Auf dieses Detail hatte ich verzichtet, weil es in meiner Wahrnehmung ein ganz normaler Vorgang war,
erst am Opfer vorbei zu laufen. Das hat für mich auch nichts mit Vorsicht zu tun.
Zu erwarten wäre für mich eher gewesen, dass er den Entschluss fasst, weiter läuft, eine geeignete Stelle sucht,
und dann aus dem Hinterhalt angreift.
Zitat von skullnerdskullnerd schrieb:APBT schrieb:. "komm mit" ein.Ich finde das recht außergewöhnlich, es war wahrscheinlich der einzige Moment, in dem das Opfereine Chance auf Flucht gehabt hätteDas "komm mit" und gemeinsame Hinuntergehen in weniger einsehbare Bereiche kann man als Filmvariante sehen. Er hat sie einen Abhang hinuntergestoßen.Quelle:Presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4855842
...okay, wichtiges Detail, das wusste ich nicht....


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 15:27
na ja..sie saß auf der Bank als der plötzlich vor ihr steht und schon das Messer zückt..
was wäre ihr geblieben ? sie hat damit rechnen müssen, dass er sofort zusticht...
Ihr Überlebenswillen war hier richtig, richtig gehandelt..

jetzt sollte man sich aber mehr auf den Täter konzentrieren..
wie kam der da hin ? ..
was hatte der dabei ?
ein Schlüsseletui, ein Messer..sonst nix.

also kein Wanderer (kein Rucksack) kein Wasser..kein Fernglas kein Fotoapparat....
kein Ausflügler (kein Fernglas, keine Wasserflasche nix, auch kein Fotoapparat)
ein Jogger ? ..Turnschuhe, kurze Hosen, T-shirt, Brille...Jogginghose mit Reisverschlußtaschen (damit man den Schlüssel nicht verliert).
Sonnenbrille. ..

und ? ...er hat das Opfer überleben lassen.
warum ?
hat er gedacht , die meldet das eh nicht ? ...
hat er gedacht, die finden keine Spuren von mir...bis dahin bin ich weg...

auf alle Fälle muss er ja das Gebiet gekannt haben, sich dort ausgekannt haben..und selbst wenn er vorher noch kurz darüber recherchiert hat.

wie kam er am Schnellesten vom Tatort weg ?
er wusste, sie wird sich beruhigen, sich anziehen...nach Hause laufen oder Hilfe holen....

war er sich so sicher, dass die POL nicht gleich eine große Fahndung laufen lässt ?

ich bin mir dennoch sehr sicher, dass sie ihn erwischen werden...


2x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 16:51
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Sonnenbrille. ..
Das hört sich mal gut an. Man sucht ja nach einem Täter mit Brille und eventuell ist er gar kein Brillenträger.
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:ich bin mir dennoch sehr sicher, dass sie ihn erwischen werden...
Da bin ich auch sicher. Mich wundert eh schon, dass diese Verhaltensweise noch nie irgendwo aufgefallen ist. Dazu die Info mit seinem Sohn und den schmutzigen Fingern.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 17:22
Zitat von cododerdrittecododerdritte schrieb:Das soll auf keinen Fall Kritik am Verhalten des Opfers sein. Man kann nie sagen, wie man selber in so einer schrecklichen Situation reagieren würde. Und es ist für mich auch unzulässig, zu unterstellen, dass das Opfer die Tat durch sein Verhalten hätte verhindern können.
Sicher ist es leicht von der Couch heraus zu reden und zu argumentieren. Letztendlich weiß man nicht wie man in so einer Situation reagiert.

Was ich zum Beispiel nicht gemacht hätte, mich mit dem Täter intensiv zu unterhalten oder gar aus zu fragen. Das wäre mir zu heikel bzw. Wann damit es dem Täter dass er zu viel gesagt hat über sich. Und dich deshalb nicht mehr gehen lässt. Aber, ich bin ein Mann, ich hab die leicht reden


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 17:34
Auf mich wirkt die Brille auf dem Phantombild wie eine kontrastverstärkende Outdoorbrille.
So als ob sie einen Verlauf in der Glastönung hätte.
Die Brille wird aber früher gar nicht erwähnt.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 18:11
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:auf alle Fälle muss er ja das Gebiet gekannt haben, sich dort ausgekannt haben..und selbst wenn er vorher noch kurz darüber recherchiert hat.
Das halte ich für den wichtigsten Punkt - wie Du selbst auch schreibst, war der Täter offenbar keiner, der sich nur zufällig (z. B. wegen einer Wanderung, Arbeit, Jogging....) dort aufgehalten hat und die Tat spontan beging.

Ich würde daher annehmen, dass er die Gegend als "Tatrevier" ausgesucht hatte und sich dort einigermaßen auskennt. Das muss natürlich nicht zwangsläufig bedeuten, dass er dort wohnt oder mal gewohnt hat, es ist ja ein relativ bekanntes Ausflugsgebiet und mit ein paar Besuchen kann man sich schon ein gutes Bild verschaffen, wo evtl. "etwas" möglich ist. Und vielleicht gibt es einem solchen Täter ja auch schon einen gewissen "Kick" wenn er dort herumläuft und sich vorstellt, wie er da und dort.....Nun ja.

Zu der Brille: Geht man davon aus, dass der Täter seine Tat vorher geplant hat, könnte die Brille ja auch dazu gedient haben, etwas zu verdecken. Vielleicht ein beschädigtes Auge? Oder sonst eine Auffälligkeit wie etwa zwei verschiedenfarbige Augen?


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

19.03.2021 um 19:09
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Das halte ich für den wichtigsten Punkt - wie Du selbst auch schreibst, war der Täter offenbar keiner, der sich nur zufällig (z. B. wegen einer Wanderung, Arbeit, Jogging....) dort aufgehalten hat und die Tat spontan beging.
Ich bin mir da nicht so sicher. Hier heißt es beispielsweise
Dort trifft sie auf eine kleine Wandergruppe und eine Familie, die sich ihr vorstellt: Leonardo aus Kroatien mit Frau Ute und dem etwa achtjährigen Sohn.
Quelle: https://www.e110.de/albtraum-wellness/ (Archiv-Version vom 15.03.2021)

Es könnte doch durchaus jemand aus dieser Wandergruppe ihr gefolgt sein und sie überfallen haben.


1x zitiertmelden