Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Vermisstenfall Petra Schetters

290 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Essen, Friedhof ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Vermisstenfall Petra Schetters

09.06.2021 um 23:59
Zitat von DasdeeeenizDasdeeeeniz schrieb:Im Osten der kath. Friedhof
Dieser war auf einer in az xy gezeigten Karte markiert @sooma (mediathek, ab 01:01:20)
Ebenfalls der Bereich am Kanal, an dem die Hunde ihre Spur verloren, und zwar nördlich ihrer Wohnadresse.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 01:18
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Ebenfalls der Bereich am Kanal, an dem die Hunde ihre Spur verloren, und zwar nördlich ihrer Wohnadresse.
Soll nicht despektierlich klingen, aber die Ergebnisse von Suchhundeinsätzen bei Vermisstenfällen - erst recht nach mehreren Tagen - kann man erfahrungsgemäß eher vernachlässigen. Meiner Meinung nach führen die oft mehr in die Irre (weil man sich auf die vermeintlichen "Ergebnisse" versteift), als dass sie die Suche voranbringen. Ich für meinen Teil gebe jedenfalls nichts auf die "Die-Spur- verliert-sich-am-Kanal-Theorie"...


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 01:21
@DieCaro
ja hast du recht zumal die Ermittlerin ja auch sagte , der Hund könnte einer alten Spur gefolgt sein.....


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 02:36
Die Ermittler werden ganz sicher Beweise haben, ob es diesen Urlaub gab oder nicht. Das bedeutet aber nicht, dass es ihn gab. Denn die Ermittlungen und der Film sind oft zwei vollkommen verschiedene Sachen. Es ist dann halt doch Fernsehen und vieles liegt in freier Gestaltung, eingebettet in eine Rahmengeschichte. Vielleicht wollte man damit auch was erreichen, vielleicht hat man sich gar nichts dabei gedacht. Man muss jedenfalls davon wegkommen, alles im Film für bare Münze zu nehmen. Vielleicht war es eine nette Begleitstory. Vielleicht wollte man den Eindruck der heilen Welt erwecken. Wenn man im Film einen Suizid erstmal ausschließt, erreicht man alle Leute, die eventuell Hinweise zu einem Verbrechen geben könnten. Zugleich spricht man aber auch Leute an, die sagen, hey, Moment mal, so heile war es doch gar nicht. Man hat so oder so sich dann keine Richtung verbaut. Würde man im Film zeigen, dass es ihr vielleicht nicht so gut ging, drängt man die Hinweisgeber schon in eine bestimmte Richtung.

Die Filme sind keine Rätsel für die Zuschauer, die es anhand des Filmes zu lösen gilt. Sie sollen Leute erreichen, die sich dann schon angesprochen fühlen, wenn sie wirklich was beitragen können. Sei es nun durch eine Beobachtung während einer im Film gezeigten Szene, oder aber vor allem durch die Fragen im Nachgespräch.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass viele Filme so aufgebaut sind, damit der Zuschauer eine gewisse Sympathie zum Opfer aufbaut und es vertraut vorkommt, wenn Alltagsszenen gezeigt werden. Davon erhofft man sich eine bessere Beteiligung von möglichen Hinweisgebern.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 02:56
Zitat von DieCaroDieCaro schrieb:Soll nicht despektierlich klingen, aber die Ergebnisse von Suchhundeinsätzen bei Vermisstenfällen - erst recht nach mehreren Tagen - kann man erfahrungsgemäß eher vernachlässigen. Meiner Meinung nach führen die oft mehr in die Irre (weil man sich auf die vermeintlichen "Ergebnisse" versteift), als dass sie die Suche voranbringen. Ich für meinen Teil gebe jedenfalls nichts auf die "Die-Spur- verliert-sich-am-Kanal-Theorie"...
Ich als- kritische -Hundeführerin- sehe in diesem Fall schon Ansätze.
Es gab keine Unstimmigkeiten u der Hund ist freudig bis Friedhof u zum Kanal .
Hat der fruedhofsbesuch eine suicidale Tendenz beflügelt ?
Oder ist sie einfach in den Kanal gefallen?
Als freundin eines Rettungstauchers kann ich nur berichten, dass es äußerst schwierig ist, jemanden unter diesen Umständen im Schlick und allein durch Tasten zu finden .
Sie kann noch dort im Kanal liegen .


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 03:59
Ich bin auch der Meinung, dass sie gestürzt ist infolge eines Schlaganfalls oder eines Herzinfarkts. Daraufhin ist sie meines Erachtens nach entweder daran gestorben oder ertrunken.

Der Leichenspürhund hat an der Stelle angeschlagen und eine menschliche Silhouette ist erkennbar. Vielleicht sollten sie doch nochmal dort suchen.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 09:20
Zitat von PrincessejPrincessej schrieb:Der Leichenspürhund hat an der Stelle angeschlagen und eine menschliche Silhouette ist erkennbar. Vielleicht sollten sie doch nochmal dort suchen.
Der Punkt mit dem vom Boot aus eingesetzten Leichenspürhund, der auch angeschlagen hat, ist mir in dem Filmbeitrag ebenfalls sehr aufgefallen.

Das ist zumindest ein Hinweis, dass zu diesem Zeitpunkt eine Leiche im Kanal war.

Da dieser Sachverhalt auch so geschildert wurde, geht man doch wohl sehr stark davon aus, dass die Vermisste erstens tot ist und zweitens im Kanal.

So hat die Schilderung bei xy auf mich gewirkt.

Desweiteren ist mir die Sache mit dem liegengelassenen Handy und dem Hinweis, dass Frau Schetters ihr Handy sonst IMMER dabei hatte.

Ein Grund für das Liegenlassen des Handys kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

Selbst wenn man, warum auch immer, seine Ruhe haben möchte, kann man es entweder ausschalten, oder den Flugmodus benutzen.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 10:09
Wie schon erwähnt, könnte es auch sein, dass der Spürhund eine alte Spur aufgenommen hat. Vielleicht war sie von Zeit zu Zeit nach dem Friedhofsbesuch nochmal dort spazieren. Worüber nichts gesagt wurde ist, ob es nach ihrem Verschwinden noch irgendwelche Kontobewegungen gab, oder?


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 10:42
Ich habe nochmal eine Verständnisfrage. Es wurde ja gesagt, dass der Leichenspürhund auf dem Boot angeschlagen hat und ein Sonar dann die Silhouette eines menschlichen Körpers gezeigt hat. Weiter wurde ja dann nicht darauf eingegangen, zumindest nicht, was dabei heraus gekommen ist.
So bestehen für mich folgende Möglichkeiten:
1. Man hat sich getäuscht und es war kein Mensch, den das Sonar gezeigt hat. Dann frage ich mich aber, warum man das so überhaupt erwähnt hat.

2. Dort war ein Mensch, den man geborgen hat, aber es war nicht Petra. Dann hat der Hund aber auch nicht wegen Petra angeschlagen, sondern wegen der anderen Person und auch dann frage ich mich, wieso das erwähnt wurde.

3. Man konnte die Person nicht finden bzw nicht bergen und sie liegt immer noch im Kanal. Aber das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Selbst, wenn dort Schlick etc ist, muss es ja irgendwie möglich sein einen Leichnam zu bergen, wenn man vor allem auch schon sehr sicher weiss, dass dort jemand liegt und man auch die Stelle relativ genau kennt.

Hab ich irgendwo einen Denkfehler?


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 10:44
Zitat von AZxyAZxy schrieb:Wie schon erwähnt, könnte es auch sein, dass der Spürhund eine alte Spur aufgenommen hat.
Wenn es eine alte Spur war, warum endete sie am Kanal? Eine alte Spur hätte dann doch von dort aus wieder Richtung Wohnhaus führen müssen. Deswegen schließe ich eine alte Spur aus.
In Verbindung mit der Witterungsaufnahme durch den Leichenspürhund gehe ich davon aus, dass P.Sch. tatsächlich am Tag ihres Verschwindens diesen Weg zum Kanal gegangen und dann im Kanal zu Tode gekommen ist. Für mich ist die Frage nur ob Suizid, Unfall oder Verbrechen.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 10:48
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:3. Man konnte die Person nicht finden bzw nicht bergen und sie liegt immer noch im Kanal. Aber das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Selbst, wenn dort Schlick etc ist, muss es ja irgendwie möglich sein einen Leichnam zu bergen, wenn man vor allem auch schon sehr sicher weiss, dass dort jemand liegt und man auch die Stelle relativ genau kennt.
Es wurde doch gesucht, aber nichts gefunden, haben sie bei AZ gesagt. Somit kommt wohl am ehesten Punkt 3 in Frage.

Mich hat das schon irritiert. Das klingt alles so logisch und einleuchtend mit den Hunden und dem Sonar, aber eine Leiche wird dann doch nicht gefunden.

Sehr seltsam alles. Alles zusammen genommen könnte ich mir jetzt auch einen Suizid vorstellen, obwohl das eigentlich immer eher die letzte Option ist, die ich in Betracht ziehe.

Oder eben auch ein Verbrechen, aber sie ist nicht im Kanal, sondern möglicherweise doch woanders abgelegt worden. Gibt es da in der Nähe Möglichkeiten?


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 11:21
Da ich nicht so firm bin, was Spürhunde betrifft, eine kurze Frage:

Sie war, was ich lesen konnte Raucherin. Kann es evtl sein, dass Zigarettenrauch den Hund von einer Spur abbringt?

Wenn man annimmt -> sie war Duschen -> geht auf den Friedhof -> geht zum Kanal und zündet sich eine Zigarette an, dann müsste ja der Rauch etwas an ihrem Geruch ändern.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 11:35
Wenn sie ertrunken wäre, wäre sie im Regelfall max eine Woche später beim nächsten Kraftwerk gefunden worden.
Manchmal bleiben Leichen auch irgendwo hängen, aber eher selten in einem Kanal. Aber dann wäre sie beim Absuchen gefunden worden.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 11:52
Ich würde das mit dem Handy nicht überbewerten. Ich bin eigentlich auch IMMER erreichbar und habe doch gerade erst vor ein paar Tagen meins vor dem Einkauf zu Hause vergessen. Was prompt blöd war, denn eigentlich wollte ich dann wegen eines nicht verfügbaren Artikels zu Hause anrufen und eine Alternative abstimmen.

Mir ist zum Glück nichts zugestoßen.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 11:59
@Papaya64
Mein Partner vergisst auch schon mal sein Handy zum Einkaufen, ich finde das auch nicht so ungewöhnlich..
----------------------------
Vllt. wurde sie doch Opfer eines Raubüberfalls, ihr Mann vermutet das auch. Die Handtasche von Michael Kors ist ja auch kein Discounter-Artikel.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 11:59
Zitat von Delphi10Delphi10 schrieb:Wenn sie ertrunken wäre, wäre sie im Regelfall max eine Woche später beim nächsten Kraftwerk gefunden worden.
Von welchem Kraftwerk sprichst Du und warum hätte man sie dort gefunden?


1x zitiertmelden